Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Corona-Shutdown - großer Irrtum und eine bewusst eingeleitete Wirtschaftskrise?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Spahn sagt: Würde ein Impfstoff an Millionen getestet und dann etwas schief gehen, so würde der Akzeptanz des Impfens „der Tod“ angetan. Das Problem hat er jedoch auch bei einem Curevac-, AstraZeneca- oder Sanofi/GSK-Präparat. In der Tat ist nämlich fraglich, wieso ausgerechnet die drei bis maximal vier Monate längere Entwicklungszeit, welche die (auf lukrative Patente fixierten) EU-Partnerkonzerne bis zu dem von ihnen genannten Release-Datum beanspruchen, zu einem unbedenklichen Impfstoff führen sollte: Die übliche Entwicklungs- und Zulassungsdauer liegt bei 10 Jahren, da ist so oder so mit Abstrichen bei der Sicherheit zu rechnen.
    Bitte, Leute, überlegt mal: WEM wird, wenn es schief geht, der Tod (oder Ähnliches, Minderes, Unbedeutendes) angetan???

    Kommentar


    • Pleite
      Pleite kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da wichtige und unverzichtbare Funktionsträger zuerst geimpft werden: vorwärts Merkel, Steinmeier, Schäuble, Spahn, Altmaier & Co.

  • #32
    Die Pandemie dient als Freibrief für einen gigantischen Feldversuch:

    Der RNA-Impfstoff gilt von den genbasierten Verfahren als der heißeste Anwärter, und das, obwohl dieser in der Vergangenheit noch nie zugelassen wurde. Was die Risiken bei dieser Impfstofftechnologie sind, erklärt der Grazer Biowissenschaftler Clemens Arvay im Gespräch mit Jasmin Kosubek.
    Artikel: https://deutsch.rt.com/programme/der...t-rna-impfung/
    Video: https://youtu.be/KvcNfKFhdAc

    Leider die letzte Ausgabe

    Kommentar


    • #33
      Die Zahl der impfkritischen bis völlig ablehnenden Wissenschaftler ist enorm. Aber was zählt das in einer von Medien beeinflussten Welt, in der Impfmogule die Finanzen verteilen?

      Kommentar


      • #34
        Keine Ahnung, warum überhaupt noch jemand mit Gesundheit und Verstand über die Möglichkeit einer Impfung nachdenkt? Leute, wir haben alle ein funktionierendes Immunsystem! Und das braucht keine Nachhilfe für einen 08/15 Virus, wie es ihn schon seit Jahrtausenden gibt. Ein paar Ängstliche, Labile oder Kranke können sich ja selbst entscheiden.
        Was wir aber brauchen ist ein Impfstoff gegen Verdummung, aber bitte flächendeckend!

        Kommentar


        • #35
          Ich glaube meine Gedanken passen zu dem oben genannten Thema HIER gut rein....:

          Persönlich sehe ich die Corona Einschränkungen eher kritisch.
          Allerdings wenn ich mir die Verlautbarungen von Schiffmann, Wodarg & Co anhöre, bekomme ich auch starke Zweifel
          ob das so Alles sein kann, was die so raushauen....
          Ein Beispiel:
          So behaupten Dr. Schiffmann und Prof. Bhakdi, Covid 19 sei seit mindestens 10 Wochen in Deutschland nicht mehr existend.
          Begründet wird das damit, dass in den "Sentinal Arztpraxen" die dem Robert Koch Institut stichprobenartige statistische Daten
          liefern, keine Covid 19 Fälle mehr nachgewiesen wurden.
          Aber wenn in diesen paar wenigen, "Sentinal Praxen" keine Fälle mehr nachgewiesen wurden, so heißt das doch nicht, dass in
          den Abertausenden "Nicht-Sentinalpraxen" keine Fälle mehr vorhanden sind!
          Wie ist bitte zu erklären, dass auch jetzt immer noch über 200 Leute wegen Covid 19 auf der Intensivstation liegen!
          Das ist nicht viel-aber vorhanden!
          Mir ist klar, dass eine Überlastung des Gesundheitswesens zu keinem Zeitpunkt in Deutschland vorhanden war.
          Allein aus diesem Grund schon lehne ich die allermeisten Beschränkungen ab, weil völlig sinnentleert.
          Trotzdem halte ich mich aber an die Einschränkungen im öffentlichen Leben, weil ich einfach keinen Bock auf Streß habe.
          Aber manche Verlautbarungen dieser genannten Personen sind genauso sinnentleert.....wie viele der Maßnahmen die noch
          immer gelten!


          Kommentar


          • amsa65
            amsa65 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich denke, Sie sehen das richtig. Da wir aber immer nur bruchstückhafte Infos bekommen, ist es nicht leicht einen Überblick über den Covid-Wahnsinn zu sammeln. Man muss einfach nur seinen Verstand wieder einschalten. Ich für meinen Teil halte mich derzeit fern von den Propaganda-Nachrichten des Mainstreams. Denn je öfter man diese Verzerrungen der Realität hört und sieht, umso schwieriger ist es sich ein eigenes neutrales Urteil zu bilden! Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit Propaganda und der Psychologie der Manipulation. Und es ist einmalig in der Weltgeschichte was hier abläuft!

            Zu Covid:
            In unabhängigen Medien wurde schon öfter geschrieben, dass ein wesentlich höherer Teil der Bevölkerung schon längst infiziert und wieder gesesen war. Wenn man die normalen Verbreitungsraten eines Virus im Kopf hat und dessen Geschwindigkeit, kam der Lockdown bereits viel zu spät. Die Weltinfizierung war da bereits viel zu weit fortgeschritten. In alten Infos heißt es, dass ein Grippevirus innerhalb von 48h um die Welt geht!!! Der Lockdown war bereits nicht mehr in der Lage das aufzuhalten.
            Auch ein Verstecken vor dem Virus war nutzlos, da man irgendwann sowieso wieder ans Tageslicht muss. Es ist definitiv nicht möglich, so einen Virus aus der Welt zu schaffen. Und erwischt es einen heute nicht, dann eben nächste Woche oder nächstes Jahr!
            Der einzige Sinn ist es, als man schon von der sogenennten Herdenimmunität sprach, den Virus einfach durch die Bevölkerung durchlaufen zu lassen und nur Gefährdete zu schützen. Denn selbst ein Impfstoff würde nur einen begrentzen Schutz liefern.

            Die Frage wäre, wie lange sollten denn alle Menschen unter dem Lockdown warten? Ein Jahr? Fünf Jahre? Sobald sie wieder alle aus ihren Löcher kommen, wartet sowieso der Virus. Also diese Methode funktioniert nicht!

            Was aber funktioniert, ist die Angst der Menschen! Mit der ist jede Manipulation möglich! Man muss nur wissen, wie man die Menschen in die gewünschte Richtung drückt. Oder anders gesagt, sie machen es alle freiwillig. Herr Prof. Rainer Mausfeld bezeichnete diesen Vorgang als Softpower. Und das funktioniert hervorragend.

            1. Regel: dem Menschen Angst einjagen
            2. Regel: den Menschen ihre gedankliche Selbstständigleit zu nehmen
            3. Regel: den Menschen nur noch einen begrenzten Raum zum Nachdenken zu lassen
            4. Regel: ihm im Glauben zu lassen, seine eigene Gedanken kämen von ihm selbst

            Nun ist der Weg frei um diese Menschen fernzulenken!
            Willkommen im Land von Covid, Klimawandel und co.

          • frifix
            frifix kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das Sentinel-Programm umfasst ca. 1 % der Ärzteschaft. Da handelt es sich wohl um ca. 800.000 betreute Patienten.
            Und wer bürgt dafür, dass die 230 Covid19-Patienten tatsächlich "solche" sind?

        • #36
          Meine persönliche Corona-Analyse 27.8.2020

          Die Massenmedien versetzen uns täglich in Angst und Schrecken. Ständig steigende Fallzahlen, Nachlässigkeit der Bevölkerung bei AHA, zweite Welle, halb Europa im Coronawürgegriff usw.



          Die Partitur der Tagesnachrichten besteht aus drei Komponenten:

          1. Die Zahl der Infizierten.
          2. Die Zahl der Corona-Toten.
          3. Die Zahl der Genesenen.


          Schon die erste Information ist in mehrerlei Hinsicht falsch. Die so gezeigten Zahlen stellen nämlich keineswegs Infizierte dar, sondern per PCR-Test positiv Getestete. Und die so positiv Getesteten müssen weder infiziert noch gar krank sein. Dass die Steigerung der Positivtestungen aber fast alleine durch ständige Ausweitung der Tests zustandekommt, erfährt man nur ganz selten, z.B. wenn sich Herr Spahn mal verplappert hat. Oder man etwas tiefer in das Zahlenwerk des RKI einsteigt.

          Die Zahl der Corona-Toten wird bei uns ganz listig definiert als "in Verbindung mit Corona verstorben". Eine nähere Spezifizierung etwa durch Obduktionen wird peinlichst vermieden, ist zu Beginn der Seuche sogar vom RKI untersagt worden. Also wird jeder, der z.B. bei einem Verkehrsunfall stirbt, aber schon einmal positiv getestet worden ist, als Corona-Toter registriert.

          Die Zahl den Genesenen wird, vom RKI zugegeben, geschätzt.
          Wieviele optionale Virenbefallene also unter uns weilen, muss man selbst ermitteln. Dies geht aber ganz einfach:
          Positive Getestete minus Tote minus Genesene. Das ergibt dann in Prozent der Gesamtbevölkerung von etwa 82 Mio unter 0,02 % Virenschleuderer.
          Geben wir also mal ca. 5.000 Menschen die Hand und seien wir dabei vorsichtig: Einer von den 5.000 ist sicher positiv getestet worden! Vielleicht zählt er sogar zu der winzigen Minderheit von ebendiesen Positiven, der tatsächlich auch noch Krankheitskeime mit sich rumschleppt.
          Abgewandelt von Shakespeare: Viel Lärm um ziemlich wenig!

          Wer sich etwas genauer informieren will und zwar an "offizieller" Stelle, muss genauer in die Veröffentlichungen des RKI einsteigen.
          Schon die Graphiken betr. Entwicklung der "Fallzahlen" deuten auf ein Ende der Infektionswelle hin.
          Dann findet man im RKI-Bericht vom 6.8.2020 - weit hinten im "Kleingedruckten" Seite 10:
          In der virologischen Surveillance der AGI wurden in der 31. KW 2020 in 13 von 24 eingesandten Proben (54%) Rhinoviren nachgewiesen. Aufgrund der geringen Zahl eingesandter Proben ist keine robuste Einschätzung zu den derzeit eventuell noch zirkulierenden Viren möglich. Seit der 16. KW 2020 gab es in den Sentinelproben keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr.

          Bitte den letzten Satz mehrfach lesen!


          AGI = Arbeitsgemeinschaft Influenza ist das dem RKI angegliederte Erhebungssystem für Atemwegserkrankungen. Die AGI wurde genau zu dem Zweck gegründet, aus Meldungen von ca. 1 Prozent aller Ärzte ein System zur Früherkennung und Überwachung von Atemwegserkrankungen zu installieren. Das ist gelungen und anerkannt. 1 % aller Ärzte bringen schliesslich in Deutschland so Pi mal Daumen ca. 800.000 Patienten auf die Waage.
          Wie lange das RKI diese die Politik völlig entlarvende Seite noch so offen läßt, weiss ich nun nicht.
          Für mich als Medizinlaien war die absolute Todeszahl im Jahresvergleich von Beginn an das Maß aller Dinge. Diese Zahlen kamen spät und natürlich NIE von den o.g. Panikmachern. Weltweit ist im Vergleich zu den letzten fünf Jahren im ersten Halbjahr 2020 hier und da eine geringe Übersterblichkeit festgestellt worden, hier und da, so etwa für die BRD, eine geringe Untersterblichkeit. Was für eine Pandäääämie!
          Es ist für mich klar, dass alle Personen, welche vorher positiv getestet worden waren und dann verstarben, als Covid19-Tote registriert worden sind. So wird immer noch verfahren und dies ist in Österreich sogar amtlich so vorgeschrieben. Aus einem Todessturz vom Hochhaus wird so ganz offiziell ein Covid19-Todesfall.
          Bei der Analyse der Todesfälle ist festzustellen, dass es diese Winter- Frühjahrssaison kaum Grippetote gab. Wo sind die geblieben? Hat der Coronavirus die Grippeviren verschluckt?
          Und wo bleiben nun die Erkrankten. Die Zahl der Covid19-Patienten in Krankenhäusern bundesweit liegt in Juli/August 2020 etwa bei 230 bis 250 Personen mit abnehmender Tendenz, ca. 135 Personen auf Intensivstationen.


          Als Hauptargument für die Gefährlichkeit von Covid19 wird uns ständig die große Ansteckungsgefahr vor Augen geführt.
          Dieses Argument zieht nicht mehr, seitdem Zehtausende bundesweit für BLM ohne Masken dicht gedrängt demonstriert hatten und am 1.8. in Berlin Hunderttausende abenfalls ohne Masken oft dicht aneinander protestiert hatten und danach sich keinerlei Erhöhung der Infektionen ergab.
          Ähnliches gilt für die Situation in Schweden, Belarus und Thailand.
          Zu der 14-tägigen Zwangsquarantäne auf der Diamond Princess gibt es eine Fülle von medizinischen Ansichten und Analysen. Einig sind sich die Mediziner da nicht. Aber klar ist, dass es Pärchen gab, festgehalten in ihrer Zweierkabine, mit unterschiedlichen Testergebnissen. Warum hat da in 14 Tagen der eine den anderen nicht angesteckt?
          Die Lösung dieses Rätsels könnte die sog. Exosomen-Theorie sein. Exosomen sind Abbauprodukte der Körperzellen, die billionenfach täglich im Menschen abgespalten und entsorgt werden und von den PCR-Tests in Teilen nicht von Corona-Viren unterschieden werden können. Was natürlich die Wahrhaftigkeit von PCR-Tests generell ad absurdum führt.
          Dieser Test spürt ja in Wirklichkeit keinen Virus auf, sondern versucht Nucleinsäureelementen auf die Spur zu kommen. Von 10 angeblich/vielleicht vorhandenen Bausteinen des Virus konzentriert sich der Test auf zwei Stränge, die in Testwiederholungen auf positiv oder negativ erkannt werden können. Je mehr Wiederholungen, umso eher wird auf positiv erkannt.
          Es gibt eine ganze Reihe von Wissenschaftlern, die eine Kreuzimmunität für die ausbleibenden Krankheitsverläufe trotz Positivtest verantwortlich machen. Vereinfacht ausgedrückt besagt dies, eine Immunität gegen diverse andere Coronaviren schreckt auch die Sarscov2-Viren ab.
          Warum nun bombardieren uns Politik und Massenmedien täglich mit neu Infizierten, die ja eigentlich nur positiv Getestete sind und warum verschweigen sie, dass der Anstieg der Fallzahlen nur durch massive Erhöhung der Tests zustandekommt? Und warum kommen Wissenschaftler, welche Drosten und Wieler kritisieren, in den öffentlich-rechtlichen Medien und den Zeitungen nicht zu Wort? Zu nennen wären da die Profs/Drs. Bhakdi, Püschel, Wodarg, Lanka, Schiffmann, Marianowicz, Hockertz sowie Haditsch und Efler aus Österreich. Daneben gibt es noch Gemeinschaften wie "Ärzte für Aufklärung", "Rechtsanwälte für Aufklärung" sowie einen "Corona Untersuchungsausschuss", letzterer "ausserparlamentarisch", weil sich im Parlament kaum jemand für die verschwiegenen Tatsachen der Polit-Pandemie interessiert.
          Mit dieser Zusammenstellung erhebe ich keinen Anspruch auf wissenschaftliche Erkenntnisse. Diese können in meinen Quellenangaben geprüft werden. Es sind nur all meine Bedenken, die in ihrer Summe mir klar sagen: Hier wird eine sehr differenziert zu betrachtende Materie von der Politik und den Medien zwecks Angsterzeugung auf einen winzigen Ausschnitt reduziert, der als alleinige Wahrheit durchgesetzt wird.
          Ergebnis dessen sind unwiederbringliche gewaltige Schäden für uns alle.


          Sentinetel-Proben – Entwicklung
          https://multipolar-magazin.de/artike...igen-der-viren

          Dr. Schiffmann : Ende der Pandemie
          https://www.youtube.com/watch?v=GyoihKKmjlk

          Schaubild Sentinentel-Proben RKI https://www.extremnews.com/images/ma...ad31d3bca4.jpg



          Prof. Bhakdi bei Eingeschenkt.tv
          https://www.youtube.com/watch?v=ch-4...ature=youtu.be

          Dr. Stefan Lanka zu Drosten:
          https://www.youtube.com/watch?v=FrHnGBS8Eq4

          Jahresvergleich der Sterbezahlen Europa
          https://www.destatis.de/DE/Themen/Qu...rbefaelle.html

          Der verheimlichte "Runde Tisch" mit MP Kretschmar / Sachsen

          https://www.youtube.com/watch?v=Rx-ec3nUcrc









          Kommentar


          • #37
            @frifix

            Wie gesagt,
            1. allein die Ablenkung der Menschen durch die Diskussion um Corona reicht schon, die Masse in eine völlig falsche Richtung denken zu lassen.
            2. Statistiken sollte man sich immer genau ansehen. Was gern gemacht wird ist, sich eine völlig andere Interpretation zurecht zu legen. Allein das verfälscht schon alles, während man sich alibimäßig offiziell auf diese Statistik beruft. Aber Ihre vom Statistischem Bundesamt gezeigte Grafik spricht Bände:
            https://www.destatis.de/DE/Themen/Qu...rbefaelle.html
            Praktisch keine Veränderung mit oder ohne Corona.

            Fazit: Ein Pandemie-Schwindel !

            Kommentar


            • #38
              Pandemie Schwindel? Nach der alten Definition der WHO auf alle Fälle!
              Epedemie würde es zielführender beschreiben.
              Alles in allem ( bisher ) in etwa vergleichbar mit einer schweren Grippewelle.
              Nichts desto trotz haben wir es auch in Deutschland mit einem Problem zu tun.
              Das Verbot von Großverantstaltungen, das Tragen von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln würde ich als
              akzeptabel bezeichnen.
              Warum ich das sage?
              Weil ich denke, dass WIR als Gesellschaft auch eine Verantwortung gegenüber den Schwächeren haben, für die das
              Virus sehr wohl lebensbedrohlich werden kann. ( nicht muss! )
              Wobei die Masken allenfalls vor einer Tröpfeninfektion schützen, nicht aber vor einer Ansteckung durch Aerosole.
              Den gesamten Lockdown, das Tragen von Masken bei Kindern war und ist nie zielführend gewesen.
              Ich bin für mich der Meinung, man sollte sich vielmehr an den Schweden orientieren....
              Die haben vieles richtig gemacht.
              Wobei man dem Umstand Rechnung tragen sollte, dass Schweden ( längst ) nicht die Bevölkerungsdichte hat
              wie Deutschland.
              Von daher sehe ich auch bei uns, gerade in den Metropolen bezüglich der öffentlichen Verkehrsmittel ein
              Risiko.
              Wenn ich das durch das Tragen einer Maske auch nur ein wenig minimieren kann, dann geht das in Ordnung!

              Was ich für absolut unerträglich halte, sind allerdings die Einschränkungen unserer demokratischen Rechte.
              Sofern wir überhaupt noch eine Demokratie haben.....

              Was ich nur in Teilen verstehe, warum nach wie vor in den USA jeden Tag über 1000 Menschen mit/an Covid 19
              sterben?
              Menschen dunkler Hautfarbe sollen davon im Besonderen betroffen zu sein.
              Einerseits haben sicherlich viele dieser Menschen keinen Zugang zum Gesundheitswesen ( bzw. zu spät ).
              Andererseits sehe ich Hier auch einen Zusammenhang zum Vitamin D Spiegel dieser Leute.
              Denn man weiss, dass dunkelhäutige Menschen sich mehr in der Sonne aufhalten müssen, um einen ensprechend für das Immunsystem
              ausreichenden Wert zu haben. Bei der westlichen Lebensweise ohne Sublementierung nur schwer zu erreichen.

              Das dürfte aber nur in Teilen eine Erklärung sein.
              Andere Faktoren spielen mit Sicherheit auch noch eine Rolle.........

              Zuletzt geändert von Wind.in.seinem.haar; 28.08.2020, 10:31.

              Kommentar


              • amsa65
                amsa65 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Also ich würde covid-19 definitiv als eine normale jährliche Grippewelle einstufen. Mehr nicht. Das war schon im Februar abzusehen, als die ersten Zahlen aus China kamen und Herr Baudzus schon einen Weltuntergang und eine Verschwörung sehen wollte. Herr Müller tat sein übriges dazu.

                Wobei die schwere Grippewelle (Influenza) um 2018 einen vierfach höheren Wert an Influenza gestorbenen Menschen hatte. Siehe hellgraue Kurve von der oben verlinkten Grafik vom Statistischen Bundesamt. Wen hat es zu dieser Zeit gejuckt, Maßnahmen dagegen einzuleiten? Niemanden. Alles lief völlig normal weiter. Wir müssen alle mit Viren leben, ob wir wollen oder nicht. Aber was zur Zeit mit der Weltbevölkerung angestellt wird, ist eine völlige Entmündung. Das hat mit Gesundheitsschutz nichts mehr zu tun!

                Wir dürfen nicht übersehen, dass wir weltweit immer noch isoliert sind. Was kaum jemand bemerkt ist, dass Fernreisen ausserhalb Europas so gut wie nicht genhmigt werden. Weder in den Zielländern noch bei uns. Das bedeutet, wir werden alle voneinander isoliert. Und das obwohl der Virus bereits die ganze Welt erreicht hat. Das heißt, der Virus ist überall der gleiche. Eine Isolierung ist sinnlos.

                Die USA ist auch ein Spezialfall. Als führende Militärmacht stecken sie Milliarden in die Rüstung und Weltbeherrschung. Aber die eigene Bevölkerung, bzw. die arme, hat kaum Zugang zu Gesundheitseinrichtungen. Für die meisten ist es zu teuer. Man konnte schon in Italien erkennen was es bedeutet, wenn an einem Gesundheitssystem gespart wird. Genauso verhält es sich, wenn sich arme Menschen Gesundheit nicht leisten können, siehe USA.

                Zur Zeit haben wir eine völlig abgebbte Welle bei Covid. Was wird aber von der Politik getan? Man versucht schon medial eine zweite Welle einzuleiten um die Bevölkerung weiter in Angst und Schrecken zu versetzen. Ziel ist es, dass die Bevölkerung weitere Einschränkungen toleriert. Klappt ja auch, solange sich dei meisten davon benebeln lassen. Ich kann jedem nur raten, sich selbst die Zahlen anzusehen, damit man diesem Schwindel nicht selbst erliegt. Aber die meisten sind ja viel zu bequem dazu. Sie lassen sich lieber von ARD, ZDF und der restlichen Mainstream-Medien-Landschaft Horrorgeschichten erzählen und glauben auch noch, dass da etwas dran ist, weil man es ja überall sieht und liest. Und schon sind die Gedanken manipuliert worden.
                Zuletzt geändert von amsa65; 28.08.2020, 12:17.

            • #39
              Hier kommt eine ganz neue Qualität der Regierungsmeinung und deren Durchsetzung in der Corona-Zeit:

              Corona-Leugnung in Griechenland strafbar
              https://www.heise.de/tp/features/Cor...r-4881977.html


              Wenn Staatspropaganda nicht mehr ausreicht:

              Die Leugnung der Pandemie, die Verbreitung diesbezüglicher Verschwörungstheorien und der Aufruf zum Brechen der Pandemieregeln sind in Griechenland strafbar.

              Auf Anordnung von Bürgerschutzminister Michalis Chrysochoidis verfolgt die Staatsanwaltschaft seit Anfang August die Verbreitung von Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit der Pandemie besonders intensiv. Blogs, Internetmagazine und soziale Netzwerke werden von der Cyber Crime Einheit der griechischen Polizei überwacht.
              Die Frage ist nur, wann kommt das auch bei uns?

              Die folgende Info ist schon fast zum Alltag geworden:

              In Regionen, die amtlich als Risikoregion ausgewiesen werden, sind selbst private Partys verboten. Versammlungen von mehr als neun Personen in der Öffentlichkeit oder im Privaten führen zu einem Bußgeld von 150 Euro pro Person. Bei mehr als vier nicht miteinander verwandten Personen an einem Tisch in einem Restaurant sind ebenfalls pro Person 150 Euro fällig. Bei einem Verwandtschaftsverhältnis ersten Grades dürfen in einer Risikoregion bis zu sechs Personen an einem Tisch sitzen.

              Verstöße gegen auch formlos ausgesprochene Verpflichtungen zur Selbstisolierung kosten 5000 Euro. Dies musste am Wochenende auch ein 49-jähriger Rechtsanwalt aus Athen erfahren. Er hatte Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person. Da er seiner Ansicht nach keinen formgerechten Bescheid über die Verpflichtung zur Selbstisolierung erhielt, machte er sich per Schiff auf zu seinem Ferienhaus auf der Insel Mykonos. Dort empfing ihn die Polizei, nahm ihn kurzzeitig fest und verpasste ihm den formgerechten Bescheid über 5000 Euro Strafe. Der Gesundheitsdienst EODY hatte den Mann im zentralen Register eingetragen. Bei Schiffspassagen werden die Passagierdaten erfasst und offenbar an Polizei und Gesundheitsbehörde übermittelt. Diese Vermutung lässt sich über zahlreiche ähnliche Fälle der letzten Tage belegen. Der Rechtsanwalt muss nun in einem Quarantänehotel auf der Ferieninsel verweilen. Sein Ferienhaus ist für ihn, obwohl kein CoVid-19 Test angeordnet wurde, unerreichbar.
              Steuerhinterziehung ist jedenfalls viel billiger und weniger strafbar.


              Mediale Gleichschaltung ist nichts neues, siehe auch Griechenland:

              In der griechischen Presse gibt es kaum Kritik an "zu strengen Maßnahmen". Vielmehr kritisiert auch die regierungsfreundliche Presse, wie das Portal in.gr, die Regierung für zu lasche oder widersprüchliche Maßnahmen.
              Zuletzt geändert von amsa65; 31.08.2020, 13:44.

              Kommentar


              • #40
                Um noch einmal die Argumente der Coronamaßnahmen- Befürworter zu untergraben, habe ich die Seite von Wahrheiten.org verlinkt:
                https://www.wahrheiten.org/blog/corona-luege/

                Die gesamte Argumentationskette klingt logisch und nachvollziehbar. Hier ein Zitat:


                Pandemie-Maßnahmen zerstören unser Land


                Erschreckend teilnahms- und kritiklos verhalten sich die gut 80 Millionen Bürger im Land. Selbiges gilt für die Opposition, denn auch von der AfD ist fast nichts zu hören – allerhöchstens die Forderung nach noch härteren Maßnahmen gegen die eigene Bevölkerung. Dabei liest sich die Liste der aktuellen Zerstörungen bereits jetzt wie ein echtes Demokratievernichtungs-Horrordrehbuch im Kampf gegen
                • unsere Wirtschaft (Zwangsschließung)
                • unser Geldsystem (Gelddrucken)
                • unseren Wohlstand (Massenarbeitslosigkeit)
                • unsere Ersparnisse (Inflation)
                • unseren Zusammenhalt (Denunziation)
                • unsere Familien (Isolation)
                • unsere Freiheit (Ausgangssperre)
                • unsere Würde (Schutzmaskenpflicht)
                • unsere Gesundheit (Zwangsimpfung)
                • unsere Freizügigkeit (Reiseverbot)
                • unser Vereinsleben (Ausübungsverbot)
                • unseren Glauben (Religionsausübungsverbot)
                • unser Bildungssystem (Schulschließung)
                • unser Versammlungsrecht (Demoverbot)
                • unsere Privatsphäre (Wohnungszwangsöffnung)
                • unseren Rechtsstaat (Ermächtigungsgesetz)
                • unsere Meinungsfreiheit (Zensur)

                Ein Ende dieses klar totalitären Irrsinns scheint nicht in Sicht. Mit jedem neuen Tag, den diese rein mediale „Pandemie“ aufrechterhalten bleibt, wird nicht nur die Panikpropaganda auf immer absurdere Spitzen getrieben, sondern auch die Bestrafungsdrohungen gegenüber einer zunehmend ungeduldigen, unbeugsamen Bevölkerung steigern sich, um das faschistische Staatskonstrukt vor dem Unmut der Massen zu bewahren.

                Kommentar


                • #41
                  Ja da muss ich nochmal nachgraben, wie das von meinen Söhnen (jetzt um die 50) heiss geliebte Musikidol hiess. Udo Lindenberg!
                  Und seine Band, war das damals nicht so eine Art von "Panicorchester"?
                  Heute sind meine Söhne (leider) brav, gucken zwar nicht ARD+ZDF, finden aber rundum alles ziemlich o.k. Und der Udo auch, provokativ mit Maske!
                  Früher hatte ich mal die Hoffnung, dass es sowas wie einen vorprogrammierten Generationensprung gibt.
                  Nach meiner Frau und mir als Nichtraucher, qualmten die Herren Söhne um die Wette und koksten auch mal.
                  Enkel, jetzt 26, raucht nicht, kokst nicht, trinkt Tee. Also Bestätigung meiner These. Weitere Enkelinnen, 4 plus 7 alt, mal sehen!
                  Aber FfF und Co., die haben andere (gesponserte) Interessen, als sich mit oben von amsa65 aufgeführten Belanglosigkeiten zu beschäftigen.
                  CO2 reicht denen für ihr Weltbild. Wenn die Wirtschaft abkackt, scheissegal!
                  Aber was poste ich hier, in ca. 10 Jahren ist die Welt eh kaputt! Sagen die!
                  Vielleicht schaffen Soros, Gates, Rockedingsbumms & Co. das ja noch schneller!

                  Kommentar


                  • amsa65
                    amsa65 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    «Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf».
                    Johann Wolfgang von Goethe

                • #42
                  Lamgsam geht sogar manchen Mainstream-Medien ein Licht auf, dass Corona nur eine große Medienshow ist. Besonders jetzt, wo die Politik eine zweite Welle krampfhaft herbeireden will, aber außer dem Versuch von statistischen Tricks nichts dahinter steckt.

                  https://www.nzz.ch/meinung/kollabier...ben-ld.1574096

                  Auch mit Statistiken lässt sich trefflich lügen. Es ist unredlich, aus der Zunahme der Neuinfektionen eine derart grosse Gesundheitsgefahr abzuleiten, wie das derzeit vonseiten der Politik und der Medien geschieht.

                  Es gibt derzeit keine zweite Welle. Nicht ein Mehr an Sterbefällen, nicht ein Mehr an Hospitalisationen, nicht ein Mehr an schweren Verläufen. Doch das sind die relevanten Zahlen, wenn man die Gefährlichkeit einer Epidemie ehrlich bewerten und staatliche Zwangsmassnahmen darauf stützen will. Die Zahl, die jedoch als Schreckgespenst herumgereicht wird, ist die Zahl der Neuinfektionen, also der registrierten Fälle, mögen diese auch völlig glimpflich verlaufen. Damit wird das Virus mathematisch präsenter und gefährlicher gemacht, als es ist. Mit einer abstrakten Gefahrenprognose, die sich auf einen grossen Konjunktiv stützt, darf man jedoch keine Freiheitsrechte beschneiden. Sonst müsste man den Strassenverkehr, fettreiche Ernährung und das Leben selbst verbieten.
                  Kaum Tote


                  Die Statistik gibt gerade den «Covidioten» recht: Sowohl die Zahl der Hospitalisationen als auch jene der Todesfälle geht in allen europäischen Ländern seit Wochen zurück. Gegenüber den Peaks im April haben sich seit Juli die Covid-Todesfälle in den meisten europäischen Ländern auf sehr niedrigem Niveau stabilisiert. Seit Mitte Juni ist in der Schweiz die Zahl der Todesfälle höchstens einstellig, an den meisten Tagen starb seither niemand mehr an (bzw. mit) Covid. Das Lockdown-abtrünnige Schweden hatte am 15. April einen Peak von 115 Corona-Toten zu vermelden. Diese Zahl ist seit dem 20. Juli einstellig, seit dem 23. August bei null. Wer aufbauend auf diesen Zahlen jetzt eine Impfpflicht oder mögliche weitere Lockdowns diskutiert, ist, pardon, selbst nicht ganz bei Trost.

                  Kommentar


                  • #43
                    Ha, der böse Russe sät wieder Zweifel:

                    Täglich gehen beunruhigende Nachrichten über angebliche Neuinfektionen mit dem Coronavirus ins Land, die die anhaltende Gefahr und die Angemessenheit der getroffenen Maßnahmen belegen sollen. Dabei wurde das Virus in Sentinelproben des RKI seit Monaten nicht gefunden.
                    https://deutsch.rt.com/inland/106478...e-mehr-im-rki/

                    Kommentar


                    • amsa65
                      amsa65 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Bin mal gespannt wie lange man dieses Lügenkonstrukt für die Bevölkerung noch aufrecht erhalten kann. Ist wahrscheinlich nur eine Frage des weiteren Propagandadrucks der Medien.
                      Auch Herr Müller und Herr Baudzus sind ganz kleinlaut geworden. Am Anfang noch eine große Seuchenankündigung berieben und jetzt kein Wort mehr davon. Da sieht man mal wie gut Propaganda funktioniert, dass selbst Leute mit eigentlich klarem Verstand verwirrt werden können.

                  • #44
                    Wieder eine typische Propaganda-Nachricht aus dem Netz zu Corona, die vor Verzerrung und Manipulation nur so strotzt:
                    Gefunden auf der Seite von GMX/1:1. Auffällig dabei ist, hier sind Leser-Kommentare nicht zugelassen worden. Das heißt mit anderen Worten, bei staatlich gewünschter Propaganda, sind Kommentare nicht erwünscht.

                    Laut einer Umfrage steht die überwiegende Mehrheit der deutschen Bevölkerung hinter den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen. 69 Prozent der Befragten halten das Vorgehen für richtig, wie aus dem aktuellen ZDF-Politbarometer von Donnerstag hervorgeht.

                    Fast jeder Fünfte wünsche sich demnach sogar noch weitergehende Maßnahmen. Lediglich elf Prozent hielten die Schutzbestimmungen für übertrieben.

                    Entsprechend schlecht fiel die Beurteilung der in jüngerer Zeit verstärkt auftretenden Proteste gegen die Corona-Maßnahmen aus. Nur 14 Prozent finden die Proteste "gut", 83 Prozent hingegen "nicht gut".
                    Wer findet die vielen Fehler? Kleiner Tipp, hinter mindestens jedem zweiten Wort steckt Propaganda in vollendeter Form!

                    Hier die Auflösung. Ich habe jedes verdächtige Wort farblich markiert, wobei die fett markierten Worte von der Nachrichtenagentur so gewählt worden sind!

                    Laut einer Umfrage steht die überwiegende Mehrheit der deutschen Bevölkerung hinter den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen. 69 Prozent der Befragten halten das Vorgehen für richtig, wie aus dem aktuellen ZDF-Politbarometer von Donnerstag hervorgeht.

                    Fast jeder Fünfte wünsche sich demnach sogar noch weitergehende Maßnahmen. Lediglich elf Prozent hielten die Schutzbestimmungen für übertrieben.

                    Entsprechend schlecht fiel die Beurteilung der in jüngerer Zeit verstärkt auftretenden Proteste gegen die Corona-Maßnahmen aus. Nur 14 Prozent finden die Proteste "gut", 83 Prozent hingegen "nicht gut".
                    Noch mehr Propaganda geht wirklich nicht mehr. Hier könnte man eine wissenschaftliche Untersuchung zu Propaganda allein zu diesem Artikel einsetzen, mit der man ein ganzes Buch mit Analysen füllen könnte.

                    Zu untersuchende Beispiele sind die einzelnen Worte nur allein aus dem ersten Absatz. Außerdem die Zusammensetzung und die genaue Abfolge.

                    - einer
                    - Umfrage
                    - steht
                    - überwiegende
                    - Mehrheit
                    - hinter
                    - Schutzmaßnahmen
                    - 69 Prozent
                    - Befragten
                    - halten
                    - das Vorgehen
                    - für richtig
                    - aktuellen
                    - ZDF-Politbarometer
                    - hervorgeht
                    Zuletzt geändert von amsa65; 22.09.2020, 13:09.

                    Kommentar


                    • Pleite
                      Pleite kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Es handelt sich um Vorlagen zur Verkündigung der Regierungslinie durch den Staatsfunk.
                      Anderes Thema, selbes Template:

                      Eine große Mehrheit der Deutschen spricht sich grundsätzlich dafür aus, Menschen aus dem abgebrannten griechischen Flüchtlingslager Moria aufzunehmen. Zu diesem Ergebnis kommt der DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin. Demnach sind vier von zehn Wahlberechtigten (43 Prozent) der Ansicht, dass Deutschland auf jeden Fall Flüchtlinge aus Moria aufnehmen sollte. 44 Prozent finden, Flüchtlinge aus dem zerstörten Lager sollten nur unter der Bedingung aufgenommen werden, dass sich die EU-Staaten auf eine europaweite Verteilung der Hilfssuchenden
                      einigen.
                      https://www.tagesschau.de/inland/deu...rend-2331.html

                      Somit wissen die Bürgenden, wo die Kritisierenden einzuordnen sind, nämlich bei den
                      - Leugnenden
                      - Rechten*Innen
                      - Nazis_In
                      - Verschwörungstheorierenden (m/w/x)

                    • amsa65
                      amsa65 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Genau!
                      Diese Nachrichten sind so formuliert, dass die Antwort und die Verhaltensweisen bereits mitgeliefert werden. Und genau das ist allerfeinste Propaganda!
                      Problematisch ist nur, wer einmal so bearbeitet wurde, ist nur schwer von dieser Meinung wieder abzubringen. Somit wird Staatsmeinung zur persönlichen in die Köpfe der unkritischen Menschen eingebaut.

                      Solche Propaganda hat zur Folge, dass es manchen Menschen noch nicht ausreicht, was der Staat an Maßnahmen zur Freiheitsberaubung alles aufgesetzt hat. Sie wollen noch mehr und es noch strenger durchgesetzt haben. So einen Menschen noch aufzuklären ist fast unmöglich. Sie tummeln sich übrigens zu tausenden in Foren herum und schützen damit noch das kranke System.
                      Zuletzt geändert von amsa65; 22.09.2020, 13:21.

                  • #45
                    Zur Zeit läuft wieder Hinz und Kunz mit Schnupfen und sonstigen Erkältungskrankheiten herum. Was sagt uns das? Sämtliche Maßnahmen gegen Corona sind nur ein Witz, wenn es Erkältungsviren durch Masken schaffen und trotz Desinfektionswahn und Isolation trotzdem viele damit herum laufen. Daran erkennt man, wie wir alle weltweit herein gelegt werden! Denn wenn die Maßnahmen gegen Corona etwas bringen würden, hätte auch niemand eine Erkältung bekommen dürfen!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X