Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Corona-Shutdown - großer Irrtum und eine bewusst eingeleitete Wirtschaftskrise?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Es ist eine merkwürdege Welt geworden, seitdem ein harmloser Virus medial um die Welt geht. Die Regierungen sind scheinbar besorgt um die Gesundheit der Bürger ... aber nur scheinbar! Hier nur drei Beispiele von Doppelmoral:


    Italien:
    Joggen verboten aber Rauchen erlaubt. Hunde dürfen nach draußen, aber Kinder nicht:
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...-Land-ruiniert

    Deutschland:
    Niemand durfte die Grenzen verlassen oder einreisen, aber Spargelstecher wurden zu tausenden eingeflogen:
    https://aktuelle-sozialpolitik.de/20...chen-spargels/

    Tiefkühlpizzas verkaufen sich wie blöd, aber Fitnessstudios müssen geschlossen sein:
    https://www.mmnews.de/aktuelle-press...rise-gestiegen
    Zuletzt geändert von amsa65; 02.05.2020, 13:31.

    Kommentar


    • #17
      Selbst US-Geheimdienste sagen, dass der Virus nicht künstlich hergestellt wurde. Damit hätten sich wohl die Verschwörungstheorien von Roman Bauzus hier auf Cashkurs endgültig in Luft aufgelöst!

      https://express.deutsche-wirtschafts...39b6abdcfa2548

      Es ist höchst wahrscheinlich, dass es auf natürliche Weise aufgetreten und die Infektionen von Menschen durch natürliche Interaktion zwischen Mensch und Tier erfolgt ist», zitierte der Sender einen Diplomaten.
      Der prominente US-Regierungsberater und Immunologe Anthony Fauci glaubt auch nicht, dass das Virus künstlich erzeugt wurde. «Viele sehr qualifizierte Biologen haben gesagt, dass alles über die schrittweise Evolution mit der Zeit stark darauf hindeutet, dass es in der Natur entstanden ist und die Artengrenze überwunden hat», sagte Fauci dem Magazin «National Geographic». Er hält auch nicht viel von der Theorie, dass das Virus aus dem Labor entwichen sein und auf diese Weise seinen Weg zum Menschen gefunden haben könnte.

      Kommentar


      • #18
        Corona, WHO - und immer wieder fällt im Zusammenhang der Name Bill Gates:

        Wenn Bill Gates ruft, machen Staaten sofort Milliarden locker - aber das Geld verschwindet in dunklen Kanälen
        https://deutsche-wirtschafts-nachric...nklen-Kanaelen


        Nur wenige Tage nach einem Spendenaufruf der Bill- und Melinda-Gates-Stiftung machen 40 Länder rund 8 Milliarden Dollar an Steuergeldern locker. Wo und wie das Geld der Bürger investiert wird, wird nicht kommuniziert. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen macht derweil klar, dass in den kommenden Monaten noch viel mehr Geld gebraucht werde.
        Mit einem Beitrag von einer Milliarde Euro trägt die EU-Kommission einen großen Anteil dazu bei. Weitere Großspenden kommen aus Deutschland (525 Millionen Euro), Frankreich (500 Millionen Euro), Großbritannien (umgerechnet 442 Millionen Euro) und Kanada (umgerechnet 780 Millionen Euro). Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung selbst sagte 115 Millionen Euro zu, Italien 140 Millionen Euro. Nebenbei sei angemerkt: Auch bei der von der EU-Kommission versprochenen 1 Milliarde Euro handelt es sich um Steuergelder aller EU-Staaten, die nach Brüssel übermittelt wurden.
        Bill Gates und seine Frau Melinda sind in Form ihrer Stiftung seit Jahren der wichtigste Sponsor der Weltgesundheitsorganisation. Beobachtern wie der Wochenzeitung Zeit zufolge wäre die WHO seit Jahren gar nicht mehr handlungsfähig ohne Gates und dessen Kapital. Nachdem US-Präsident Donald Trump die Beiträge der USA für die Organisation vor einigen Tagen eingestellt hatte, kontrolliert Gates die Agenda der WHO nun vollständig, nachdem er die künftig fehlenden US-Beiträge durch zwei weitere Spenden in dreistelliger Millionenhöhe ausgeglichen hatte, berichtet der Spiegel.

        Kommentar


        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Gates hat sich ein SPIEGEL Spezial-Abo gegönnt:

          Offenlegung: Die Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) unterstützt das SPIEGEL-Projekt Globale Gesellschaft über drei Jahre mit einer Gesamtsumme von rund 2,3 Mio. Euro. Unter dem Titel Globale Gesellschaft berichten Reporterinnen und Reporter aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Europa, die Beiträge erscheinen im Auslandsressort des SPIEGEL.
          https://www.spiegel.de/wirtschaft/co...2-3e608acacb14

          Damit dürfte sichergestellt sein, dass der Lame Stream nicht mehr über die Schäden berichtet, die seine "Impfkampagnen" genannten Menschenversuche anrichten:

          Indian government investigations charged that Gates-funded researchers committed pervasive ethical violations: pressuring vulnerable village girls into the trial, bullying parents, forging consent forms, and refusing medical care to the injured girls. The case is now in the country’s Supreme Court.
          https://www.zerohedge.com/health/rob...cathing-report

          Wenn man den Artikel liest, stehen einem die Haare zu Berge.
          Zuletzt geändert von Pleite; 06.05.2020, 20:47.

      • #19
        Wie sich der Neoliberalismus die Corona-Krise zunutze gemacht hat:

        Damit jeder einmal darüber nachdenkt, warum es einen weltweiten Corona-Shutdown gegeben hat, muss man sich einmal vor Augen führen, dass wir uns in der Zeit des Neoliberalismus befinden! Es ist genau dieser Neoliberalismus, der unsere Freiheitsrechte und demokratische Strukturen abschaffen und beschneiden will! Die Corona-Krise kam dieser Strömung wie gerufen. Um das zu verstehen, empfehle ich den relativ aktuellen 45 minütigen Vortrag von Prof. Rainer Mausfeld zu sehen. Da dieser Vortrag wahrscheinlich gerade vor der Corona-Krise aufgezeichnet wurde, kommt hier dementsprechend noch kein Hinweis dazu. Allerdings dürfte jedem halbwegs gebildeten Menschen ein Licht aufgehen. Speziell geht er auf den Neoliberalismus ab ca. Minute 28 ein.

        "Wie Techniken der Angsterzeugung als Machtinstrument missbraucht werden"

        https://www.youtube.com/watch?v=7LdLaszpO2A

        Kommentar


        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Es regt sich Widerstand gegen die elitäre Machtergreifung:

          In Rom wurde ein Aufruf für die Kirche und für die Welt an Katholiken und Menschen guten Willens veröffentlicht.
          [...]
          Es sind Tatsachen, dass unter dem Vorwand der Covid-19-Epidemie in vielen Fällen unveräußerliche Rechte der Bürger verletzt und ihre Grundfreiheiten unverhältnismäßig und ungerechtfertigt eingeschränkt wurden, einschließlich des Rechts auf Religionsfreiheit, freie Meinungsäußerung und Freizügigkeit. Die öffentliche Gesundheit darf und kann kein Alibi werden, um die Rechte von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu verletzen,
          geschweige denn, um die Zivilbehörden von ihrer Pflicht zu befreien, klug für das Gemeinwohl zu handeln.
          [...]
          Wir haben Grund zu der Annahme - und das auf Grundlage offizieller Daten der Epidemie in Bezug auf die Anzahl der Todesfälle - dass es Kräfte gibt, die daran interessiert sind, in der Bevölkerung Panik zu erzeugen. Auf diese Weise wollen sie dauerhaft Formen inakzeptabler Freiheitsbegrenzung und der damit verbundenen Kontrolle über Personen und der Verfolgung all ihrer Bewegungen durchsetzen. Diese illiberalen Steuerungsversuche sind der beunruhigender Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung, die sich jeder Kontrolle entzieht.
          [...]
          Der Kampf gegen Covid-19, so ernst er auch sein mag, darf nicht als Vorwand zur Unterstützung unklarer Absichten supranationaler
          Einheiten dienen, die sehr starke politische und wirtschaftliche Interessen verfolgen.
          [...]
          Wir wenden uns eindringlich an die Medien, auf dass sie sich sich aktiv um eine korrekte
          Informationsweitergabe bemühen, in der Dissens möglich ist und nicht, wie mittlerweile in den sozialen Medien, in der Presse und und Im Fernsehen weit verbreitet, mit einer Art von Zensur bestraft wird.
          [...]
          Wir kämpfen gegen einen unsichtbaren Feind, der die Bürger untereinander, die Kinder von ihren Eltern, Enkelkinder von Großeltern, Gläubige von ihren Seelsorgern, Schüler von Lehrern und Kunden von Verkäufern trennt. Wir lassen nicht zu, dass Jahrhunderte christlicher Zivilisation unter dem Vorwand eines Virus ausgelöscht werden, um eine hasserfüllte technokratische Tyrannei zu begründen, in der Menschen, deren Namen und Gesichter man nicht kennt, über das Schicksal der Welt entscheiden können, um uns in einer nur virtuellen Wirklichkeit einzuschließen. Wenn dies der Plan ist, mit Hilfe dessen uns die Mächtigen der Erde beugen
          wollen, dann mögen sie wissen, dass Jesus Christus, König und Herr der Geschichte, versprochen hat, dass „die Tore der Unterwelt nicht siegen werden“ (Mt 16,18).
          http://www.kath.net/news/71579
          bzw.
          https://veritasliberabitvos.info/aufruf/

          Mal abwarten, ob Bill Gates Lame Stream und Staatsfunk überhaupt darüber berichten und ob die Verfasser nun ebenfalls als "rächts" diffarmiert werden, um sich nicht mit den Inhalten auseinandersetzen zu müssen.
          Zuletzt geändert von Pleite; 10.05.2020, 08:29. Grund: Zweiten Link ergänzt

        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Voila, die Konditionierung bewirkt die eingeübten Reflexe:

          Bischöfe verbreiten Verschwörungstheorien
          Mehrere katholische Bischöfe kritisieren die Corona-Maßnahmen und greifen dabei auf weitverbreitete Verschwörungstheorien zurück. Sie sehen den "Auftakt einer Weltregierung". Die Deutsche Bischofskonferenz übt scharfe Kritik.
          [...]
          Jeder, der diesen Aufruf unterzeichnet habe, entblöße sich selbst, schrieb der Generalvikar des Bistums Essen, Klaus Pfeffer, auf Facebook. Er sei "einfach nur fassungslos, was da im Namen von Kirche und Christentum verbreitet wird: Krude Verschwörungstheorien ohne Fakten und Belege, verbunden mit einer rechtspopulistischen Kampfrhetorik, die beängstigend klingt".
          [...]
          Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Thüringens Innenminister Georg Maier, sagte dem "Spiegel": "Die Vorstellung, dass die Pandemie bewusst herbeigeführt wurde, um das Volk zu kontrollieren, und dahinter Bill Gates oder andere vermeintlich finstere Mächte stecken, reicht bis weit in die Mitte der Gesellschaft". Dieser Protest drohe "ins Antisemitische" zu kippen.
          https://www.tagesschau.de/inland/ver...orona-101.html

          Oha, Kritik eindeutig unerwünscht. Also mal schnell die Antisemitismuskeule aus dem Schrank geholt.
          Zuletzt geändert von Pleite; 10.05.2020, 08:34.

      • #20
        Zu den hunderten Milliarden, die von der Merkel Regierung für den Lockdown verpulvert werden, gesellen sich angesichts solcher interner Beurteilungen demnächst dann noch zig Milliarden an Schadensersatzforderungen, die natürlich ebenfalls beim Steuermichel auf den Deckel angeschrieben werden:

        Angesichts des sachlichen Befunds der vorliegenden Analyse und der dazu im Kontrast stehenden Entscheidungen der Politik, kann bei geschädigten Außenstehenden möglicherweise die Befürchtung aufkommen, dass das bestimmende Schutzziel des nationalen Krisenmanagements nicht mehr die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung ist, sondern die Glaubwürdigkeit und Akzeptanz von Regierungsparteien und Regierungsmitgliedern.
        [...]
        Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt.
        [...]
        Die Defizite und Fehlleistungen im Krisenmanagement haben in der Konsequenz zu einer Vermittlung von nicht stichhaltigen Informationen geführt und damit eine Desinformation der Bevölkerung ausgelöst. (Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.)
        https://www.tichyseinblick.de/daili-...nten-erwiesen/

        Wir erinnern uns an 2015, als primär aus Angst vor unfreundlichen Bildern und schlechtem Image von den Politikern die Flutung des Landes mit Millionen Sozialhilfeempfängern begonnen wurde.
        Haben wir nun den finanziellen und wirtschaftlichen Todesstoß lediglich für das Image dieser Politikdarsteller erlebt?
        Zuletzt geändert von Pleite; 09.05.2020, 19:19.

        Kommentar


      • #21
        Nun hat ein Beamter im Innenministerium, speziell betraut mit Risikoabwägungen, seinen Bericht zur coronären Lage in der BRD fertig. Will diesen seinem Vorgesetzten präsentieren (so habe ich das zumindest bei Tichys Einblick verstanden) und der Cheffe sagt: "Nö!" Dann hat er es eine Stufe höher probiert, da wurde er dann gleich seines Postens enthoben. Und da es nicht mehr völlig unter den Teppich zu kehren war, gab es ein (hihihi!) Schuldeingeständnis der Art, dass der Mann für diese Stellungnahme nie befugt war, nie in irgendwelchen dafür zuständigen Gremien tätig war und es also eine rein private Äußerung sei, die keineswegs vom Innenmysterium stamme. Leute, lest euch die 3 Kapitel dazu bei Tichy durch, dann seid auch ihr nächsten Samstag auf dem Rosa-Luxemburg-Platz oder ähnlichem Ort in anderen Städten. Ich sitze ja in Katalonien fest, sonst wär ich schon längst dabei!

        Nächstes Thema: nachdem findige Leute in dem völlig verklausulierten Quatsch an neuen Gesetzesvorlagen herausgefunden haben, dass über die Hintertür eines Impfpasses eine Impfpflicht am 14.5. in der Berliner Würstchenbude verabschiedet werden sollte, ist Herr Spahn (der Verantwortliche für die Spahndemie) zurückgerudert und hat wohl erstmal den kriminellen Passus aus der Gesetzesvorlage entfernt. Kein Problem für ihn, seine liebe Kollegein U. v.d.L. nimmt sich nun der Sache an und regelt das dann für ganz Europa!
        Die hat auch schon spitz gekriegt, dass irgendein Gerücht in Deutschland, glaube in Karlsruhe beheimatet, der ehemals kriminellen Madame Lagarde das Gelddrucken verleiden wollte.
        Geht garnicht sowas, die Uschi will dafür die BRD verklagen! Wen denn nun, die BRD? Das Gericht? Besser wäre es die Lagarde plus den vorherigen Gelddruckexperten!

        Kommentar


        • #22
          Referent im Innenministerium behauptet: Das Corona-Virus ist ein globaler Fehlalarm

          https://deutsche-wirtschafts-nachric...260de1b7b146d3

          Der Referent behauptet: “Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt. Durch den neuen Virus bestand vermutlich zu keinem Zeitpunkt eine über das Normalmaß hinausgehende Gefahr für die Bevölkerung (Vergleichsgröße ist das übliche Sterbegeschehen in DEU). Es sterben an Corona im Wesentlichen die Menschen, die statistisch dieses Jahr sterben, weil sie am Ende ihres Lebens angekommen sind und ihr geschwächter Körper sich beliebiger zufälliger Alltagsbelastungen nicht mehr erwehren kann (darunter der etwa 150 derzeit im Umlauf befindlichen Viren).
          Die Gefährlichkeit von Covid-19 wurde überschätzt (innerhalb eines Vierteljahres weltweit nicht mehr als 250.000 Todesfälle mit Covid-19, gegenüber 1,5 Mio. Toten während der Influenzawelle 2017/18). Die Gefahr ist offenkundig nicht größer als die vieler anderer Viren. Wir haben es aller Voraussicht nach mit einem über längere Zeit unerkannt gebliebenen globalen Fehlalarm zu tun – dieses Analyseergebnis ist von KM 4 auf wissenschaftliche Plausibilität überprüft worden und widerspricht im Wesentlichen nicht den vom RKI vorgelegten Daten und Risikobewertungen.
          Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen
          Die ergriffenen Schutzmaßnahmen hätten zu Kollateralschäden geführt: “Eine zentrale Erkenntnis aus allen bisherigen Studien, Übungen und Risikoanalysen ist, dass bei der Bekämpfung einer Pandemie stets Kollateralschäden entstehen (als Auswirkungen von ergriffenen Schutzmaßnahmen), und dass diese Kollateralschäden einer Pandemie bedeutend größer sein können, als der durch den Krankheitserreger erreichbare Schaden.

          Kommentar


          • #23
            Oliver Janich postet schon mal einen vielversprechenden Ausblick auf die (vllt. kommenden) neuen Regeln im internationalen Flugverkehr:
            „In letzter Minute am Flughafen ankommen und zum Gate hetzen. Shopping im Duty-Free-Shop. Leckere Menüs auf Porzellan serviert auf der Langstrecke. 1000 Filme zur Auswahl im bordeigenen Unterhaltungssystem. Gedränge beim Ein- und Aussteigen.

            All das wird es für Monate, wenn nicht sogar für Jahre, nicht mehr geben.

            Eine der führenden Airline-Consulting-Firmen, Simpliflying aus Singapur, hat 70 Punkte definiert, wie sich Flugreisen durch Corona verändern könnten. Noch ist es nur eine Prognose, aber auf vieles werden Reisende sich einstellen müssen, solange es keinen Impfstoff gibt.(...)

            ? Schon beim Online-Check-in muss neben dem Reisepass auch ein Immunitätsausweis gegen das Corona-Virus hochgeladen werden, ähnlich wie der Gelbfieberausweis, der in vielen tropischen Ländern für die Einreise vorgeschrieben ist.

            Passagiere müssen mindestens vier Stunden vor Abflug am Flughafen sein.

            ? Bevor Passagiere das Gebäude betreten dürfen, müssen sie ihren Immunitätsausweis vorzeigen, durch einen Desinfektionstunnel laufen und einen Temperaturcheck machen lassen.(...)

            ? Einzelne Airlines werden zusätzliche Tests verlangen. So sind Bluttests heute schon bei Emirates Standard.

            ? Essen und Trinken gibt es nur noch aus dem Automaten, bezahlt wird ausschließlich kontaktlos.

            ? Es gibt keine Warteschlangen mehr, da jeder Fluggast einzeln über eine Nachricht auf seinem Smartphone zum Einsteigen aufgefordert wird.



            ? Wer einen positiven Bluttest (beim Check-in durchgeführt) hat, darf nicht einsteigen.

            ? Im Finger zum Flugzeug gibt es kein Gedränge mehr, sondern es wird das Social Distancing eingehalten. Gegebenenfalls gibt es noch eine weitere Desinfektionsschleuse.(...)“

            Nach der Landung(...)? Bei den Passagieren wird die Temperatur gemessen, um mögliche Erkrankte identifizieren und in Quarantäne stecken zu können.(...)“
            Zuletzt geändert von frifix; 13.05.2020, 09:44.

            Kommentar


            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich warte schon auf das China-Modell: wer genügend Sozialpunkte sammelt, darf Reisen unternehmen. Wer sich nicht Zwangsimpfen lässt, muss zuhause bleiben. Irgend etwas kommt da noch auf uns zu.

          • #24
            Zitat von Amsa65 vom 28.4.2020: "Sämtliche Kosten der Fehlpolitik der Regierung werden zu 100% auf den Bürger abgewälzt!"
            Ist doch sonnenklar, nur um das Wie und Wielange und Wann rangeln die noch.
            Hauptträger der kommenden Abgaben, Zwangshypotheken, Lastenausgleiche werden die ca. 18 Mio "Schrauber" sein, die den Karren am Laufen halten.
            Ich hoffe, die greifen dann mal zu Mistgabeln und Ähnlichem!

            Kommentar


            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Die Regierung fängt gerade erst an die Liste an Abgaben und Steuern zu entwerfen. Immer wieder wird etwas über die Medien ausgeplaudert um zu sehen, wie die Bevölkerung darauf reagiert. Auf jeden Fall wird für jeden etwas dabei sein, soviel ist sicher! Der Traum, dass die Abgabenlast eines Tages einmal sinken könnte, dürfte für viele noch zum Albtraum werden! Erst hieß es, der Soli von Anfang der 90er würde eines Tages wegfallen, nun plant man schon einen zweiten Soli, den für Corona. Der dürfte übrigens in der Summe höher ausfallen!
              Da auch noch erheblich Steuereinnahmen durch den Shutdown wegfallen, muss der Fehlbetrag ebenfalls noch mit in das Kostenpaket aufgenommen werden. Das dürfte der teuerste Spaß der Nachkriegszeit werden!
              Zuletzt geändert von amsa65; 15.05.2020, 02:52.

          • #25
            Der Referent im BMI ist SPD-Mitglied Stefan Kohn im Rang eines Oberregierungsrats, hat sich sogar mal um den SPD-Vorsitz beworben.
            Im Zuge seiner Kaltstellung wurde ihm auch sein Laptop entzogen. Da er sich angesichts der Brisanz seiner Analyse ständig Notizen über seine Kommunikation mit Vorgesetzten und Mitarbeitern gemacht hat, denke ich, er war so vorsichtig und hat noch anderweitig abgespeichert. Denn es kommt ja wohl ein Disziplinarverfahren auf ihn zu, das er vor Gericht abwehren muss.
            Her Seehofer hat unmissverständlich darauf hingewiesen, dass die Analyse des Herrn Kohn eine reine Privataktion war und das Papier gegenstandslos und von den Epfängern zu vernichten sei!
            Das Ding vernichten, jetzt, nachdem es überall per PDF heruntergeladen werden kann!
            Aber kein Sterbenswörtchen zum Inhalt des Papiers!

            Kommentar


            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Da hat mal einer geplaudert. Das wird ihm noch die politische Karriere kosten.

            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Jetzt ist es passiert, es hat ihm die Karriere gekostet.

          • #26
            Bitte, liebe Cashkurser, seid vorsichtig im Umgang mit dem Grundgesetz. Da müssen irgendwie von rechten Trollen Verschwörungstheorien hineingeschrieben worden sein:

            https://unser-mitteleuropa.com/unfas...hme-angedroht/

            https://unser-mitteleuropa.com/unfas...beschlagnahme/


            Kommentar


            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich denke mal, bei einigen liegen derzeit die Nerven blank.

            • Pleite
              Pleite kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Bin mal gespannt, wann bei mir die sozialistische Meinungspolizei anklopft aufgrund der politischen Meinungsäusserungen hier.
              Ich zitiere zwar bewusst zu 99% Lame Stream und offizielle Quellen, aber wenn selbst das Grundgesetz nicht mehr genehmigt ist, gilt nichts mehr.

              Aber genau so passt das ins Bild - gegenüber friedlichen Bürgern fühlt sich die Polizei stark und mächtig, bei renitenten Facharbeitern ist sie nur eine Witzfigur.

              „Polizei vs Ausländer“ Alles außer Kontrolle in Berlin Neukölln
              https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5834#post5834

              Plauen: Flüchtlinge attackieren Polizisten
              https://forum.cashkurs.com/forum/for...=7066#post7066

              Ist halt auch eine Frage, welche Macht über einen man denen überhaupt noch einräumt.

              Die Frau hätte sich mal einkassieren lassen sollen und dann wäre es interessant geworden, ob die Meinungspolizei aus richterlicher Sicht korrekt gehandelt hat.

              Aber was will man machen?
              Die größte Sorge der Deutschen ist, wann sie sich wieder im Biergarten besaufen und in den Sommerurlaub fahren können.
              Zuletzt geändert von Pleite; 17.05.2020, 07:26.

            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              @Pleite
              Stimmt, mein Sommerurlaub hat sich auch in Viren aufgelöst.

          • #27
            "Ärzte für Aufklärung" stufen die Panikmache um Corona als Betrug ein

            Hier die Kurzversion der Pressekonferenz:
            https://www.youtube.com/watch?v=zNIoYGiCooA

            Und hier deren Website mit der Langversion:
            https://www.ärzte-für-aufklärung.de/



            Das Bundesinnenministerium schreibt im internen Papier KM 4 – 51000/29#2, Stand: 7. Mai 2020; Zitat:
            :
            "Im März und April wurden 90% aller notwendiger OPs verschoben bzw. nicht durchgeführt. Das heißt 2,5 Mio Menschen wurden in Folge der Regierungsmaßnahmen nicht versorgt. Also 2,5 Mio Patienten wurden in März und April 2020 nicht operiert, obwohl dies nötig gewesen wäre. Die voraussichtliche Sterberate lässt sich nicht seriös einzuschätzen; Vermutungen von Experten gehen von Zahlen zwischen unter 5.000 und bis zu 125.000 Patienten aus, die aufgrund der verschobenen OPs versterben werden/schon verstarben."


            Kommentar


            • #28
              Autor und Bloginhaber Freeman von "Alles Schall und Rauch" bringt es mal wieder auf den Punkt ... der Spekulanten:

              http://alles-schallundrauch.blogspot...gt-grosse.html

              Am vergangene Montag hat die amerikanische Biotech-Firma "Moderna" eine Pressemitteilung über ihre erste klinische Studie betreffend einen Impfstoff gegen Covid-19 herausgegeben. Darin werden "positive" Resultate in der "Phase 1" der Tests mit 15 freiwilligen menschlichen "Meerschweinchen" gemeldet, die Antikörper entwickelt haben sollen.
              Die US-Medien waren sofort voll mit Lob und der Aktienwert stieg auf 29 Milliarden Dollar. Erstaunlich, denn wie kann diese Firma so einen hohen Papierwert haben, obwohl sie KEIN EINZIGES Produkte verkauft und KEINEN Umsatz macht? Wieder so eine gigantische spekulative Luftnummer die nur aus "Hoffnung" besteht.

              Ist doch eine tolle Geschäftsidee: Man macht eine Briefkastenfirma auf und behauptet, man arbeite erfolgreich an einem Impfstoff gegen Covid-1984. Baut eine glänzende Webseite mit viel medizinischen Kauderwelsch und verspricht alles. Die ganzen geldgeilen Deppen reissen einem die Aktien der Firma aus der Hand und wenn man Hunderte Millionen oder Milliarden eingenommen hat macht man den Laden zu. Der selbe Betrug lief 2000 mit der Internet Dot-Com-Blase.
              Zuletzt geändert von amsa65; 23.05.2020, 19:30.

              Kommentar

              Lädt...
              X