Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Klimawandel - Wahrheit oder Fake?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Es ist Corona-Winter auf der Nordhalbkugel und man fragt sich, was ist eigentlich mit der Erderwärmung los?

    Die Antwort: Es gibt keine! Leider auch alles Lügen!


    Wie lautet die derzeitige Nachrichtenlage ... seriöser Medien?

    https://deutsche-wirtschafts-nachric...=rec-newsboxes

    Ungewöhnlich kalter Winter treibt Preise für Kohle, Erdgas und Öl
    Der Winter auf der Nordhalbkugel ist dieses Jahr überdurchschnittlich streng. In Sibirien wurden mehrere Temperaturrekorde geknackt. In Spanien herrscht Schneechaos.
    Bei massiven Schneefällen in Japan sind mehrere Menschen ums Leben gekommen.
    Minusrekorde in Sibirien
    Kalt, kälter, am kältesten: Im Süden und Westen Sibiriens haben Meteorologen neue Kälterekorde gemessen. Im Dorf Teguldet nahe der Großstadt Tomsk sei das Thermometer Ende Dezember auf minus 49 Grad gesunken, sagte ein Wetterexperte der russischen Staatsagentur Tass. „Westsibirien hat die Meteorologen tief beeindruckt.“ In Nowosibirsk wurden demnach zwischen minus 37 und minus 41 Grad gemessen. Frühere Rekorde in Sibiriens größter Stadt seien um 5 Grad getoppt worden. In anderen Regionen sei es so kalt gewesen wie in den vergangenen 50 bis 100 Jahren nicht mehr, sagte der Sprecher. Nach Angaben der Behörden mussten viele Menschen mit Erfrierungen behandelt werden. Außerdem habe es zahlreiche Verkehrsunfälle und Flugausfälle gegeben.
    Schneechaos in Spanien
    Spanien hat das schlimmste Winterchaos seit 50 Jahren erlebt.
    „Der Jahrhundertschnee legt Madrid lahm“, titelte die Zeitung «ABC».
    Jetzt müssten die Mainstream-Medien eigentlich schreiben: Die Erde kühlt sich drastisch ab! Wir müssen etwas dagegen tun.

    Und tatsächlich kühlt sich die Erde ab, auch wenn die Lügenmedien mit Rückendeckung der unseriösen Klimaforscher etwas anderes behaupten!

    Warum?
    Das zeige ich im nächsten Posting.

    Kommentar


    • #47
      Entgegen der falschen Behauptung: "der Mensch könne das Klima beeinflussen" sollte man auf den Hauptverursacher vom Klimawandel auf der Erde seinen Blick richten: Die Sonne!

      „Global Cooling“: Steht die Welt am Beginn einer neuen Kaltzeit?
      https://deutsche-wirtschafts-nachric...neuen-Kaltzeit

      Ich hätte auch seriöse wissenschaftliche Berichte verlinken können, aber ich belasse es erst einmal bei diesem leicht verständlichen und seriösen Artikel.

      Die Aktivität der Sonne schwächt sich seit 2019 stark ab. Wissenschaftler halten es inzwischen für möglich, dass die Welt in eine neue, jahrzehntelange Kaltphase eintreten wird – mit schwerwiegenden Konsequenzen.
      Wissenschaftlern zufolge könnte unser Planet am Beginn einer neuen jahrzehntelangen Kaltzeit stehen. Grund dafür ist, dass die Aktivität der Sonne seit vergangenem Jahr deutlich nachgelassen hat – was sich insbesondere durch das besonders häufige Fehlen von Sonnenflecken bemerkbar macht.

      Sonnenflecken sind verglichen mit den sie umgebenden unteren Schicht der Sonnenatmosphäre um einige hundert Grad kühlere Gebiete, die als dunkle Flecken in Erscheinung treten. Sie werden durch Magnetfelder verursacht und gelten als Indikatoren für die Strahlungsintensität der Sonne – je weniger Flecken, desto weniger energetische Strahlung des Zentralsterns erreicht die Erde. Die Anzahl auftretender Flecken schwankt mit einer Periode von 11 Jahren.

      Wie das Portal Spaceweather.com berichtet, hat es im laufenden Jahr bereits 100 Tage gegeben, an denen kein Sonnenfleck an der Sonne beobachtet werden konnte. Die Schwächephase scheint demnach im vergangenen Jahr begonnen zu haben: 2019 wurden an 77 Prozent aller Tage des Jahres keine Sonnenflecken gesehen. Für das laufende Jahr liegt der Wert bei 76 Prozent – beides sind im historischen Vergleich sehr hohe Extremwerte.
      Die New York Post berichtet: „NASA-Wissenschaftler fürchten, dass es eine Wiederholung des sogenannten Dalton-Miniums geben könnte, das zwischen 1790 und 1830 auftrat und zu Perioden brutaler Kälte, Ernteausfällen, Hungersnöten und Vulkanausbrüchen führte. Die weltweiten Durchschnittstemperaturen sackten damals innerhalb von 20 Jahren um 2 Grad ab und verwüsteten dadurch die Nahrungsmittelproduktion des Planeten. (…) Es führte auch zum sogenannten ‚Jahr ohne Sommer‘ 1816, (…) als es im Juli schneite.“

      Im Laufe der Geschichte des Planeten traten mehrere dieser Kaltzeiten auf. Am bekanntesten und schwerwiegendsten dürfte das sogenannte Maunder-Minium am Ende des 17. Jahrhunderts gewesen sein, welches als Teil der sogenannten „Kleinen Eiszeit“ zu extrem kalten Wintern und schweren Ernteausfälle in Europa und anderswo geführt hatte.

      Das letzte solare Minimum durchlief die Sonne in den Jahren 2013 und 2014 – es wird von der Wissenschaft allerdings als vergleichsweise schwaches Minimum klassifiziert.
      Die Aktivität der Sonne gilt unter Wissenschaftlern als entscheidend für die Erwärmung der Atmosphäre der Erde, wird aber von den Verfechtern der Theorie der (menschengemachten) Klimaerwärmung oft nicht berücksichtigt.

      Ich sage sogar, dass die gesamte CO2-Klimaerwärmungs-Lüge in sich zusammen brechen wird, wenn die pseudowissenschaftlichen Ergüsse unseriöser Klimaforscher nur die Sonnenaktivität mit einfliessen lassen würden!

      Warum will aber z. B. die EU, dass bis zum Jahr 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden? Weil man mit einer Ökodiktatur Geld scheffeln kann und mit den Maßnahmen die Freiheiten der Bürger eingeschränkt werden können! Dazu musste aber vorher die Bevölkerung mit Lügen in Angst und Schrecken versetzt werden, um eine solche Ökodiktatur durchsetzen zu können! Dazu werden heute Schulkinder zu Massendemonstrationen aufgehetzt, um angeblich die Erde zu retten. Dazu bringen die Lehrer den Schulkindern auch noch völlig falsche Tatsachen bei, die sie ihr Leben lang nicht mehr vergessen werden. So funktioniert staatliche Propaganda und Meinungsmache schon im Kindesalter.

      Es werden bewusst verwirrte und verängstigte systemkonforme Bürger heran gezogen, die außer Staats-Propaganda nichts gelernt haben! Sie werden als Klimaretter-Demonstranten oder Greta-Dublikate von den Medien gefeiert und von der Politik als lenkbare systemkonforme Bürger missbraucht. Keiner von denen hat auch nur den blassesten Schimmer wer oder was das Klima wirklich beeinflusst!
      Zuletzt geändert von amsa65; 12.01.2021, 16:13.

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        sollte man auf den Hauptverursacher vom Klimawandel auf der Erde seinen Blick richten: Die Sonne!
        Die Sollbruchstelle in der Pseudowissenschaft liegt lange offen ...
        https://forum.cashkurs.com/forum/wel...=5148#post5148

        ..., aber die ziehen das durch.
        Erinnert an das Märchen vom "Peak oil".

        Weiterhin Zertifikate etc. - so werden Märkte aus dem Nichts geschaffen (vgl. Enron, https://forum.cashkurs.com/forum/for...=2539#post2539).
        Zuletzt geändert von Pleite; 26.01.2021, 20:29.

      • amsa65
        amsa65 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Die Eliten stellten fest, dass die von "Menschen gemachte Erderwärmung" nicht mehr richtig Angst und Schrecken verursacht hat. Corona kann das viel besser! Deswegen kräht kein Hahn mehr nach der Erderwährmung, bis auf den Staat, der damit weiterhin Steuern scheffelt. Aber mit dem Schrecken Corona lassen sich nun Massen ihrer Freiheit berauben und leider gibt es wieder genügend Menschen, die mal wieder leichtgläubig der Panik von Politik und gleichgeschalteten Medien folgen. Und wieder denkt kaum jemand nach, dass nach der Klimalüge nun die Corona-Lüge folgt. Kaum ein Bürger hinterfragt die falschen medizinischen Angaben sowie zuvor die wissenschaftlichen Lügen. Die meisten Menschen sind einfach soooo dooof!!!

    • #48
      Was auch immer der Klimawandel sein mag - ein Vorwand zum weiteren Abkassieren des Pöbels ist er allemal:

      Die EU-Kommission plant eine EU-weite Mindeststeuer für alle fossilen Luftfahrtbetriebsstoffe – im Kampf gegen den Klimawandel natürlich. Über die Inhalte des nun zusammengestellten Entwurfs wurde nun berichtet, darunter sind auch einige pikante Details: Die Kerosinsteuer soll nämlich nicht für reine Frachtflüge gelten, genauso wenig für die private Nutzung eines Flugzeugs für „Vergnügungsflüge“ und „Geschäftsluftfahrt“, wenn es grundsätzlich nicht vermietet wird. Das bedeutet konkret: Die Steuer trifft vor allem Passagierflüge, während Privatjets von der Verteuerung ausgenommen werden.
      [...]
      Die geplante Steuer ist Teil des sogenannten „European Green Deal“,
      https://www.tichyseinblick.de/daili-...er-privatjets/

      Ist aber auch nachvollziehbar, denn in den Privatjets jettet die steuervermeidende Elite bekanntlich mit dem Auftrag der Rettung der Menschheit um die Welt, also für den guten Zweck, während Pöbel und Gesocks lediglich ihre primitive Vergnügungslust per Pauschalreise befriedigen.

      Kommentar


      • #49
        Pleite

        Wie auch immer, es geht immer um Geld, Macht und Einfluss. Nach Corona wird natürlich wieder der Klimawandel verstärt angegangen, weil er ja schließlich medial mehrere Jahrzehnte mit Propaganda versorgt wurde und Geld gekostet hat. Und wir wissen ja inzwischen, dass man ja bald auch Klima-Lockdowns einsetzen möchte. Das wiederum funktioniert natürlich nur, wenn man das Geschwätz um den "menschengemachten" Klimawandel aufrecht erhält. Interessant ist, dass ich noch nie eine physikalische Abhandlung zu dieser Behauptungt gesehen habe. Somit bleibe ich dabei, der Klimawandel so wie wir ihn erleben, ist zu 99% von der Sonnenaktivität beeinflusst und nicht von dem Quatsch mit dem CO2 welchhes dem Menschen angehängt wird. Die Sonne hat immer das Klima auf der Erde verändert. Das ist ein völlig natürlicher Vorgang zu allen Zeiten der Erdgeschichte. Durch Rodung großer wichtiger Waldflächen ist das Klima tatsächlich vom Menschen beeinflussbar. Sollen die Schreihälse der Klimaretter doch bitte dort anfangen!

        Jeder der auch nur anzsatzweise seriös recherchiert wird auf die Info stoßen, dass erdgeschichtlich der Anstieg des CO2-Gehalts der Atmosphäre immer einer Erderwärmung folgt und nicht umgekehrt! Das wiederum befeuert das Pflanzenwachstum, womit wieder CO2 verstärkt abgebaut wird.
        Zuletzt geändert von amsa65; 14.07.2021, 12:42.

        Kommentar


        • #50
          Die Hochwasserkatastrophe im Westen wird nun von den Fake Media zum Anlass genommen, aus allen Rohren zu feuern, um den stockenden Grünen Wahlkampf zu reanimieren. Dabei dürfte diese Aussage wenig Beachtung finden:

          DWD-Experte: „Ein solches regionales Unwetter ist ein Einzel-Ereignis, das ist Wetter. Die Behauptung, der Klimawandel ist schuld, ist so nicht haltbar.“
          [...]
          Alle vier Politiker liegen damit auf der Linie der öffentlich-rechtlichen Sender, die bereits in den Hauptnachrichten am Mittwochabend die Klima-Spur präsentierten.
          https://www.bild.de/politik/inland/p...0568.bild.html

          Besonders absurd wird es, wenn die sich über steigende Fallzahlen beklagende Versicherungswirtschaft als Zeuge aufgerufen wird. Auf die Idee, dass man weniger Bauland in Flutgebieten ausweisen sollte, kommt wohl niemand. Warte auf den Rettungsfonds für die armen Versicherungen, in deren Geschäftsmodell Auszahlungen nicht eingeplant sind
          Zuletzt geändert von Pleite; 18.07.2021, 05:31.

          Kommentar

          Lädt...
          X