Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Klimawandel - Wahrheit oder Fake?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Interessantes Input:

    CK*TV: Die Antworten von Prof. Sinn auf Ihre Fragen – Teil 2
    https://www.cashkurs.com/cashkurs-tv...fragen-teil-2/

    ab 00:56

    Kommentar


    • #17
      Gehört eher in diese Sektion, daher Verlegung aus dem "Lügenpresse" Thread:

      Eine treffliche Einordnung des Klimaschutz-Hypes der Fake Media:

      Die „Fridays for Future“-Aktivisten agieren geschickt und nicht ohne Erfolg. Aber sie sind keine Widerstandskämpfer, sondern Hätschelkinder eines Teils der politischen und medialen Eliten. Wer ihren „Protest de luxe“ mit dem Widerstand gegen das SED-Regime oder die Rassentrennung gleichsetzt, verhöhnt die wahren Bürgerrechtler.
      https://www.focus.de/politik/deutsch..._10593476.html

      Billige und durchschaubare Wahlkampfhilfe für die Sozialisten im Grünen Tarnanzug.
      Die nunmehr ein 3/4 Jahr andauernde hemmungslose Dauerbeschallung und Hofierung der Grünen insbes. im GEZ Staatsfunk zeigt leider Wirkung bei den leicht manipulierbaren Wählenden_Innen:
      Grüne 17 bis 20% lt. https://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm !

      Stellt sich noch die Frage, ob den Schulschwänzern ihr Anliegen auch in den Schulferien wichtig ist ...

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ebenfalls verlegt:

        Ich bin entsetzt:
        Greta wurde heute nicht vom Papst zu Lebzeiten heilig gesprochen
        https://www.welt.de/icon/mode/articl...vom-Papst.html

        Und der Klima-Papst muss sofort die Verwendung von Kerzen verbieten (Feinstaub, CO2). Solar-LED Funzeln sollten ausreichen. Senkt übrigens auch das Brandrisiko in Kathedralen und so

    • #18
      Na das sind doch mal interessante Neuigkeiten:

      Denn die Idee zu den weltweiten Schülerstreiks mit Klimaaktionen war aufgekommen beim Global Youth Summit 2015. Organisiert war diese Veranstaltung von der Plant-for-the-Planet Foundation. Auf deren Internetseite zum Projekt „climate strike“ heißt es zur Entstehungsgeschichte: „Nach ein paar Treffen wurde klar, dass ein weltweiter Schulstreik einen bahnbrechenden Eindruck hinterlassen wird, wenn wir Tausende – oder sogar Millionen – in ein kräftiges globales Netzwerk bringen.“

      Mit der Aktion Fridays for future scheint dieses Ziel erreicht. Und damit zurück zu den Schülern von Fridays for future. Sie meinen, unabhängig und nicht an eine Organisation gebunden zu sein. Doch Fridays for future ist an die Plant-for-the-Planet Foundation angebunden, einer Stiftung des Club of Rome-Vizepräsidenten, die das Projekt „Klimastreiks von Schülern“ seit längerem vorantreibt und erstmals bereits zum 30.11.2015 zu einem Klimastreik aufgerufen hatte. In dieser Stiftung wird entschieden, was mit dem Spenden an Fridays for future geschieht, ihr gehört das Spendenkonto von Fridays for future.
      https://www.tichyseinblick.de/meinun...hoert-anderen/

      Diese ganzen Oligarchen mit ihren NGOs sind eine Bedrohung für die westlichen Demokratien.

      Kommentar

      Lädt...
      X