Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

unter falschem Namen - Sammlung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unter falschem Namen - Sammlung

    Wenn man sich mit heiklen Themen oder einfach der Geschichte befasst, bemerkt man, dass die Akteure sich nicht selten umbenennen.

    ​Die Schläfrigen sollen ja keine Zusammenhänge erkennen...

    ​Deshalb möchte ich hier eine Sammlung beginnen.


    Josip Stalin (Bolshevik) - Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili (Georgien)
    ​Leon Trotzki (Marxist) - Lew Dawidowitsch Bronstein (Ukraine)
    Lenin (Bolshevik) - Wladimir Iljitsch Uljanow​ (Russland)
    Karl Radek (1905 Revolutionär, danach im Westen) - Karol Sobelsohn (Ukraine)

    ​Garry Kasparow (West-Agent) - Garik Weinstein (Aserbaidschan)

    ​Rosa Luxemburg - Rozalia Luksenburg ​(Polen)

    ​Angela Merkel - Angela Dorothea Kazmierczak (Vater Polen)
    ​Helmuth Kohl - Henoch Kohn

    Benjamin Netanjahu - Benjamin Mileikowski (Polen)
    ​Schimon Peres - Szymon Perski (Polen)
    Ariel Scharon - Ariel Scheinermann ​(Eltern aus Weissrussland)

    ​Sidney Reilly (Britischer Geheimagent, Vorlage für James Bond) - Salomon (Shlomo) Rosenblum (Ukraine)
    Alexander Parvus (West-Agent, Revolutionär) - Israil Lasarewitsch Helphand (Weissrussland)

    George Soros - György Schwartz​ (Ungarn)
    ​Victoria Nuland (US-Aussenministerium) - Victoria Nudelman (Bessarabien/Moldawien)

  • #2
    Ui Ui Ui, kannte ich viele auch noch nicht. Mir fällt nur einer ein:

    Willy Brandt - Herbert Frahm, soll wohl bereits während WK2 im norwegischen Exil Kontakte zum CIA-Vorläufer OSS gepflegt haben

    Kommentar


    • #3
      Carlos Slim (mexikanischer Unternehmer der Telekommunikation) - Carlos Salim Haddad (Libanon)
      Zuletzt geändert von lmft33; 08.12.2016, 10:35.

      Kommentar


      • #4
        Gene Simmons - Chaim Witz (in Haifa geboren Eltern aber aus Ungarn, nach Immigration in die VSA Eugene Klein genannt)
        ​Paul Stanley - Bert Eisen (Bandkollege von Witz bei Kiss, Papas Familie aus Polen, Mutter aus Deutschland)
        ​und noch einer aus der Band:
        Eric Singer - Eric Mensinger (Deutschland)

        ​Es ist übrigen auch interessant mal die assozierten Musiklabels durchzugehen.
        ​Geffen - David Geffen (Eltern haben sich in Palästina kennengerlernt und sind dann in die VSA immigriert)
        ​Asylum Records auch von Geffen, Elektra.
        ​Dann geht die Reise weiter zu Viacom, Interscope, Warner etc. von wem kommt denn das alles? Bronfman, Holzman

        ​Wenn man schon bei Musik ist, schaut mal nach was sich aus Laurel Canyon so alles entwickelt hat.

        Kommentar


        • #5
          Auch wenn der letzte Beitrag schon länger zurück liegt, möchte ich die Anspielung auf Laurel Canyon nochmal aufgreifen, da ich erst jetzt von den Hintergründen erfahren habe und dieses Thema mit Sicherheit auch für andere Cashkurs-Leser interessant ist. Man findet selbst nach dem langjährigen Konsum alternativer Medien immer noch ein unberührtes Stückchen Tapete an der Wand, hinter welches es zu schauen gilt.

          Für das Portal Nuoviso gibt Frank Engelmayr einen Einblick in die Ursprünge der Hippie-Bewegung der 60er-Jahre und die merkwürdigen Beziehungen von deren bekannten Vertretern zum militärisch-industriellen-geheimdienstlichen Komplex der USA. Dabei bezieht er sich auf die Arbeit von David McGowan zu dem Buch "weird scenes inside the canyon". Wem diese Zusammenhänge noch nicht bekannt sind, kann ich die ca. 90-minütige Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte nur empfehlen.

          https://www.youtube.com/watch?v=liFOz4SGWt8

          Kommentar


          • lmft33
            lmft33 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            In einem ähnlichen Kontext ist auch die Entstehung des Instituts für Sozialforschung der Uni Frankfurt, kurz Frankfurter Schule, zu betrachten. Noch vor WW2 suchten die marxisitischen Ideologen nach einem neuen Träger für Ihre Inhalte, nachdem der Arbeiterklasse die weltweite Revolution nicht gelang und fanden diesen in der Kultur selbst.

            DIe folgende synchronisierte amerikanische Kurzdoku gibt darüber einen interessanten Einblick und liefert damit gleichzeitig einen Erklärungsansatz für das süße rote Gift, was heute an den sogenannten Bildungseinrichtungen und in den Medien verspritzt wird sowie für die Zustände der westlichen Gesellschaften mit der Verneinung der nationalen, religiösen und sogar geschlechtlichen Identitäten und Vergötterung von allem Fremden.

            https://www.youtube.com/watch?v=9VLDq1Zwkto
        Lädt...
        X