Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gastbeitrag Global Research: RAND Corporation entwirft Szenarien f. Krieg USA - China

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gastbeitrag Global Research: RAND Corporation entwirft Szenarien f. Krieg USA - China

    Eine neue Studie der RAND Corporation mit dem Titel Krieg gegen China: Das Undenkbare denken entspricht nur einem der jüngsten aus dem Bereich der Think Tanks entstammenden Strategiepapiere, die sich dem Thema eines potenziellen Kriegsausbruchs zwischen den USA und China widmen. Die Studie – durch die US-Armee in Auftrag gegeben – entspricht einem weiteren Beweis dafür, dass sich ein Krieg gegen China in den höheren Rängen des amerikanischen Militär- und Geheimdienstapparates in Planung und Vorbereitung befindet.


    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:

    Steve Breuer am 08.08.2016 um 14:40 Uhr
    Die RAND Corporation spielte schon zu Zeiten des Vietnam Krieges ein führende Rolle. Zu sehen in der Doku: Die Wahrheit über den Vietnamkrieg Daniel Ellsberg und die Pentagon Papiere

    https://www.youtube.com/watch?v=Jc1hVMIzHlk

    bei min 8:56

    Wer's noch nicht kennt, sollte sich das anschauen.
    kuhbandner am 08.08.2016 um 14:46 Uhr
    Man muss sich doch die Frage stellen, aus welch krankem Hirn eine solche Kriegssimulation entspringt. Sind das Leute die keine Familie oder Freunde haben oder ihnen diese Leute einfach nur S******egal sind? Wohl noch die die Nähe zu seinen Liebsten oder einem unschuldigen Baby gefühlt?

    Diese Kriegstreiber haben wohl noch immer nicht verstanden das wir Menschen von innen alle gleich sind und zwar seit Geburt an.

    Aber abgesehen von den humanitären Aspekten sind diese oben beschriebenen 3 Annahmen wohl fernab jeglicher Realität.

    Keine Verbündeten und das in Zeiten der NATO gegen SCO/CSTO.

    Berschränkung der Region Asien/Pazifik zur Zeiten der NATO Osterweiterung und darüber hinaus in Richtung Naher/Mittlerer Osten

    Kein Einsatz von Nuklearwaffen. Stimmt Hiroschima und Nagasaki waren ja auch nur eine Fata Morgana.

    Abgesehen davon dass Russland und China in den letzten zehn Jahren ihre Aufrüstung effizienter und zielgerichteter entwickelt haben, wohingegen die USA vor allem von der inflationierung der Rüstung lebt.

    Man kann letzten endes aber nur hoffen, dass es sich um eine Simulation handelt und sich genüng Menschen davon überzeugen lassen das ein militärischer Konflikt niemals die Antwort sein kann. In Anbetracht der von statten gehender Flurbereinigung und Gleichschaltung der westlichen Industrienationen bezweifle ich dies jedoch leider sehr.......

    [/QUOTE]
    Palais am 08.08.2016 um 17:00 Uhr
    So etwas kommt dabei raus, wenn Irrsinnige vom Wahnsinn befallen sind !

    Macht, Gier und grenzenlose Dummheit waren schon immer eine gefährliche Mischung !
    orolle am 08.08.2016 um 17:09 Uhr
    Die Pentagon-Antwort auf die Militärübung der Chinesen (mit den Russen) im Süd-Chinesischem Meer. Noch mehr Säbelrasseln...

    Der zentrale Punkt der Studie ist das ein Krieg ziemlich sinnlos ist, wegen den Annahmen. Es ist klar das ein Krieg mit China Russland mit hineinziehen wird und es danach sehr schnell Nuklear zur Sache geht.

    Für mich ließt sich das wie aus dem Drehbuch der britischen Bündnispolitik, Fraktionen im Süd-Chinesischem Meer gegeneinander auszuspielen. Es geht darum durch Misstrauen Wettrüsten in Süd-Ost Asien (und Europa) auszulösen, das dadurch ökonomische Ressourcen aus der Wirtschaft ins unproduktive Militär umleitet.

    Damit stünden die USA, von 2 Ozeanen von Eurasien getrennt und leicht zu verteiligen, nach einiger Zeit militärischem Wettrüsten der anderen Staaten, witschaftlich realtiv besser da. Dann würde die Zeit wieder für sie spielen. Das funktioniert allerdings nur wenn es zwischen den Staaten tatsächtlich zur Blockbildung kommt.

    Kommentar

    Lädt...
    X