Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verfolgt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verfolgt

    Ich schicke mal gleich zur Aufklärung voraus:
    Ich habe kein Iphone und befinde mich in erheblichem Abstand zu den volksbeglückenden Diensten von Zuckerberg & Co.
    Und auch zumKiller traditionell orientierter Händler, Jeff Bezos, bin ich auf Distanz.
    Aber bei meiner Suche nach einem Sonnenschirm, 2x3 Meter, bot halt nur Amazon das geeignete Modell an und dann noch in der favorisierten Farbe Terracotta.
    Am Ort hier in Katalonien, Empuriabrava plus Umgebung, gibt es mehrere potente baumarktähnliche Geschäfte, dazu noch in unserem nun wirklich klitzkleinen Ort gleich vier riesige Asiashops. Das Geschäftsmodell dieser letztgenannten mäßig besuchten Läden muß mir mal erst ein Weiser erklären! Ich selbst als studierter Diplomkaufmann kann mir da absolut keinen Reim auf deren Profitidee machen, jedenfalls nicht unter steuer- und zollrechtlicher Sauberkeit.
    So habe ich denn, dem eigenen Schweinehund folgend, den Sonnenschirm beim Killer der ….. s.o. … bestellt. Der ist nun installiert und erfüllt den ihm zugedachten Zweck hervorragend.
    Aber nun folgt auch gleich der Fluch der bösen Tat. Obwohl der Schirm bereits gekauft und installiert ist, grinsten mich nun bei jedem Besuch im Internet Sonnenschirme in allen Farben und Dimensionen an und forderten mich zum sofortigen Kauf auf.
    Ich sag es gleich: Ich habe daraus nichts gelernt und bin in die gleiche Falle gleich wieder reingetappt.
    Nach all den wirklich bedrohlichen Nachrichten von der Wirtschafts- und Börsenfront habe ich nun erstmal etwas bescheiden haltbare Nahrungsmittel wie Reis, Nudeln und Kartoffeln gebunkert. Dann mir aber Gedanken gemacht, wie den Stromausfällen im Krisenstatus wegen all der dann zahlungsunfähigen Stromkunden zu begegnen wäre. Als Besitzer von einigen Gasflaschen, eigentlich zu Heizzwecken angeschafft, erschien mir da ein Gaskocher ziemlich ideal. Also, sorry, der Rundgang zu den örtlichen Händlern ergab mal wieder nicht das gewünschte Resultat. Aber, klar. Bei Amazon.es wurde ich fündig. Dreiflammig, Orbegozo FO 3500 3F sagte mir eigentlich wenig, aber ich hab es gekauft und mich gleich mehrfach gewundert.
    Der Gasherd bestand darauf, nur im Freien betrieben zu werden. Einen Boden nach unten hin hatte das Teil nicht, wohl aber so komische stahlgegossene Teile, die mit plastikummäntelten Drähten an allerlei Röhren festgezurrt waren. Gas – Hitze – Plastik: Da grummelte doch gleich was heftig in meinem oberen Denkgeschoß.
    Na ja, das krieg ich sicher schon irgendwie hin, aber wie blende ich nun all die Gaskocher samt Zubehör aus, die mich nun bei jedem Internetbesuch verfolgen?
    Als nächstes Zielobjekt meiner eigentlich mäßigen Kaufgier steht nun der Nachfolger meines Rasierers Braun, Modell 3, zur Debatte.
    Also, nur zur Standortbestimung: Amazon.es, Suche „Braun S 3“.
    Es geht los mit Modell 9 für 398,91 €.
    Eigentlich hatte ich ja auf Modell 3 bestanden und zudem bin ich ja kein männliches Model, dem dieses Teil Nr. 9 gut zu Kinn und Backen (den Oberen) stünde.
    Aber ziemlich tief, weiter unten, nach Präsentierungen weiterer Modelle 7 sowie 5, kam denn doch ein Modell 3 zumVorschein für 71,40 € mit 4 gelben Sternen begutachet.
    Na ja, beim örtlichen Händler habe ich ebendiesen Braun-Dreier für 76 € entdeckt und mit 10 % Nachlass dank meiner Senioren-Einkaufskarte bin ich jetzt ja wohl auf einem super Einkaufstrip! Und dieser Händler wird mich sicher nicht mehr bei zukünftigen Inet-Besuchen mit Rasierern aller Arten überfallen. Hoffe ich halt mal.
    Da hat mir aber nun meine Neugier mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hab nämlich in Amazons Angebotspalette noch weiter nach unten gescrollt. Kann ich denn nun wirklich dem nun noch entdeckten Angebot des Braun Series 3 310 S Wet & Dry Afeitadora electrica recargable mit dürftigen dreieinhalb gelben Sternen für schlappe 46,11 Euronen widerstehen?
    Jeff Bezos, schau mich an, ich kämpfe mit mir! Und DIR!
    Wenn du mir versprichst, für den laufenden Monat die von mir frequentierten Webseiten frei von Angeboten für Sonnenschirme, Gaskocher, Rasierapparate und ähnliches Zeugs zu halten, dann kauf ich bei DIR den Braun 3 310 S.
    Aber das hat ja noch Zeit, mein jetziger Braun Series 3 320 lechzt zwar regelmäßig nach zwei Bartattacken nach Aufladung, aber über das Ladekabel verbunden kämpft er immer noch unverdrossen gegen meine 78jährigen Stoppeln an. Dabei klappern allerdings die hin und her rasenden Gebissteile schon mächtig.
    Nun ist das aber nicht das Ende meiner Story.
    Ein Familienurlaub für die ganze Sippe im Herbst 2019 ist geplant. Wenn man 80 wird, sollte man doch mal wieder alle um sich versammeln, bevor der Sensenschwinger sein Werk verrichtet.
    Nach dem letzten gemeinsamen Trip in den Harz 2018 mit allen direkt Verbandelten habe ich mir nun die Mosel ausgedacht. Wir zwei Zahler der Zeche, meine Frau und ich, standen also erneut bei Google-Search hilfesuchend an, um eine Unterkunft für uns sowie sieben Upgrades und drei Nachzügler zu finden.
    Es ist kaum zu glauben, aber für mich bekennenden Weinapostel gab es eine Winzervilla genügenden Ausmaßes. Natürlich nicht direkt beim Vermieter, sondern bei Ferien-Vermietzentrale-Allezeit-XY&Co. Ich war voll happy, daß der etwas wählerische Vermieter, einige Auskunft von mir fordernd, dann von meiner Eloquenz bezirzt, zusagte.
    Aber es war mir schon klar, bei meiner nächsten bescheidenen Aktion im Internet wurde ich heftig von Hotels, Ferienwohnungen und Campingarealen an der Mosel umworben.
    Update 10.2018: Es geht wieder um einen Dreier! Diesmal BMW 3er Touring, Diesel (äh bäh! grrrh!) born 2008, still going forwärds. Aber nun geht mir die Diesel-Hetze allmählich gegen eigene andere Überzeugung doch an besagte Nieren. Meinige und die von meinem aus Zweithand erworbenen 3er. Ich hab die Dinger hinten, der hat die vorn. Alldieweil meine eine Schwester in Stuttgart wohnt und ich die mit meinem 3er wohl kaum noch ansteuern kann. Man denke sich nur, ich parke da bei ihr fahrverbotswidrig mit der grünen Bio-4-Vignette vor ihrer Haustür und die ganze Nachbarschaft läuft zusammen und beschimpft mein Schwesterlein, als ob ich ein Exhorbizzionyst, also Zipfözoaga sei. Also, das geht gar nicht! Und dann meldete auch meine schon lange Jahre überlastete Wirbelsäule Ansprüche an, daß doch allmählich ein Auto mit bequemeren Einstiegs- und Sitzeigenschaften fällig wäre. Auch wenn das Puppelle nun wesentlich mehr Gewicht hätte, mehr Windwiderstand, mehr Durst nach dem Zeug, weiß noch nicht , ob Benzin oder GPL, statt einer Achse, also zweirädrig, womit ich bisher sehr zufrieden war, nun vierrädrig mit Achsen zween den Asphalt erobern würde. Vierradantrieb! Super Technik in Wald und Forst. Nur da hab ich mein Auto eigentlich noch nie hinbewegt. Super Antrieb bei Eis und Schnee! Ich fahr die meisten Kilometers in Katalonien, also Nordostspanien!
    Egal, wie das mit Auto-Gewissen, Kreuz, Bequemlichkeit und Giftbilanz so weitergeht, erstmal muß ich schauen, was denn der 3er auf dem Markt so bringt.Und so denke ich, früher mit den Schwacke-Listen, das war halt knapp nach der Steinzeit. Aber heut geh ich mal frisch ins Wörldweid Internet und schau mal, was die für meinen relativ gut unfallverhindert 150.000 km Marathon-Plus-Läufer auf den Tisch des Herrn zu spenden bereit wären. Als Erstes wandte ich mich an die Firma, die da am Lautesten trommelte. wirkaufendeinauto.de
    Nee, das war nix, die wollten mich sofort einwickeln, mit Haut und Haaren einvernehmen, alle Daten aus mir heraussaugen (die bei der NSA ja doch schon längst notiert sind). Ohne völliges Ausziehen am Bildschirm war bei denen keine Schätzung für mei heilix Blechle zu kriegen.
    Dann halt der nächste Schätzmeister, der dann tatsächlich ohne Preisgabe von Wohnort, Familienpass, Trauschein, Alter, Geschlecht und Schufa-Einstufung 5.500 Euronen für meinen fahrbaren Untersatz ansetzte. Na ja, ich hab dann auch noch unter „Schwacke-Listen“ gegoogelt. Mannomann, die gibbet ja noch immer!!!
    Bei meinen nun folgenden Besuchen des wörldweid googleperformten, nicht zuckerbergisierten und auch nicht vertwitterten Internets grinst mich nun ständig ein 3er an. Völlig falsch als Limo präsentiert, nicht als Touring, aber mit der Aufforderung, das lästige Vehikel doch endlich für 5.500 Euro-Währungseinheiten abzugeben. Seufz, ich Trottel werd die Geister, die ich rief, wohl nie mehr los!

    Fazit 1: DIE wissen und verfolgen ALLES!
    Fazit 2: Wenn denn das Bargeld abgeschafft ist (oh Gott, wenn es dich wirklich gibt, lass das nicht zu!) und alles nur noch über gnädige Duldung und Aufsicht von Banken, Google und NSA geht, dann kannst du dich der neuen Inquisition mit Hexenjagd und Ketzerverbrennung nur ein wenig entziehen, wenn du dich in Areale zurückziehst, die dieser Neu-GottVater-AG egal sind, du dich mit Ziegenmilch, Beeren und Kräutern über die Runden bringst, auch wenn deine Sippe draufgeht oder, was wahrscheinlicher ist, indoktriniert wird.
    Fazit 3: WIR sind wohl noch eine einigermaßen glückliche Generation, also erstmal davongekommen?
    Bert Brecht: „An die Nachgeborenen“, das passende Gedicht zu obigem Thema!



  • #2
    Solange Du nicht in Deinen Google Accout oder Amazon Account eingeloggt bist, sollte es ausreichen, den Browserverlauf und -cache inkl. Cookies zu löschen.

    Z.B. beim Firefox ins Adressfeld
    Code:
    about:preferences#privacy
    eingeben und dort den ganzen gespeicherten Datenmüll löschen (Verlauf, Cache, Cookies).
    Dort noch die Einstellungen in der Art anpassen, dass beim Beenden immer gelöscht wird.
    Ich gebe nicht den Klick-Weg über die Menüs an, da ich hier einen englischsprachigen Firefox verwende.

    ! Durch das Löschen der Cookies musst Du Dich zukünftig jedoch auf Login-Seiten für jede Sitzung jeweils erneut anmelden !
    Ein enormer Vorteil ist jedoch, dass z.B. Nachrichten und grundsätzlich sämtliche Filter auf Basis Deines bisherigen Surf-Verhaltens nicht mehr wirken. So gerät man in keine sog. "Filterblase", in der einem immer nur derselbe Kram präsentiert wird.

    Bist Du dagegen z.B. bei Amazon mit Deinem Account eingeloggt, existiert deren intern gespeicherter Verlauf - Deine Einkäufe und Recherchen - natürlich weiterhin. Da helfen auch keine gelöschten Cookies, da der Verlauf mit dem Account verknüpft ist.

    Am Ende sind Cookies durch ihre einzigartige ID temporäre Accounts. Löscht man den Cookie, wird man nicht mehr mit dieser temp. ID identifiziert.

    Für die Internetsuche bietet sich weiterhin
    https://eu.startpage.com/
    an.
    Die nutzen im Hintergrund Google, also sind die Suchergebnisse weiterhin von dieser hervorragenden Qualität.
    Zuletzt geändert von Pleite; 26.10.2018, 17:11.

    Kommentar

    Lädt...
    X