Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Schuldig, aber ohne Strafe" - Einen weiteren Banker lässt man davonkommen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Schuldig, aber ohne Strafe" - Einen weiteren Banker lässt man davonkommen

    Es gibt eine Erkenntnis, zu der wir immer wieder gelangen, wenn wir uns mit den Verbrechen großer Banken, den Zentralbanken und deren Günstlingen beschäftigen. Diese Schwerverbrecher werden immer wieder beim Begehen ernsthafter Delikte erwischt, bekommen jedoch entweder gar keine Strafen oder im schlimmsten Fall einen symbolischen Hieb auf die Finger.


    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    Flieder am 03.01.2017 um 15:05 Uhr
    Hallo, kaum ist 2017 da, werden wir kleine Wichteln schon wieder von einem Finanzskandal überrannt. Wer jetzt noch glaubt, dass es ein Gericht gibt, das für die "kleinen Wichteln" entscheidet, der ist so weit von der Wahrheit entfernt, wie Jupiter von der Sonne. Ich kann nur raten sich bei den nächsten Wahlen an all diese Geschichten zu erinnern und sein Kreuz vielleicht einmal an anderer Stelle auf der Wählerliste zu machen.
    mfg
    hs
    Cashsieger am 03.01.2017 um 15:21 Uhr
    Bin mal gespannt wie lange solche Berichte noch verbreitet werden können bevor sie, legitimiert von neuen Gesetzen, als Fake News unterdrückt werden.
    crashtester am 03.01.2017 um 16:38 Uhr
    Wer erwartet schon ernsthaft, daß eine politische Instanz (oder möchte bei dieser Gelegenheit jemand die Unabhängigkeit der Gerichte reklamieren?) eine Polit-Figur ernsthaft zur Verantwortung zieht? Das klappte schon nach Hitler nicht, und nach Honecker ebensowenig – von ein paar Pseudo-Entscheidungen abgesehen.

    Im Gegensatz zu den meisten Bürgern wird die Politik allerdings schlauer: Den ESM-Beamten wurde von Beginn an umfassende Immunität gewährt. Und niemand hatte etwas dagegen. Vermutlich war schon bei Errichtung des ESM abzusehen, daß man es in diesem Konstrukt mit den Gesetzen nicht soo eng sehen darf – andernfalls könnten die Beamten die ihnen zugedachten Aufgaben gar nicht erfüllen.

    PS: Was macht eigentlich Stefan Mappus? In einem gerechten Land würde er zusammen mit Lagarde im Akkord Kugelschreiber in Heimarbeit zusammenschrauben – um wenigstens einen Teil des jeweils verursachten Schadens abzuarbeiten.
    huehnerheino am 03.01.2017 um 21:19 Uhr
    Im grossem wie im kleinen, die Grossen läßt man laufen . Ein Justizskandal bei der Kieler Staatsanwaltschaft,der von allen schön unten gehalten wird! Eine Staatsanwältin ,Maya Schönf........,seit ca Zwei Jahren beurlaubt,hat reihenweise Rechtsbeugungen vollzogen: Tierbeschlagnahmungen,Hausdurchsuchungen,Festsetzu ngen von Menschen, meistens OHNE richterlichen Beschluß. Details führen hier zu weit!!Wir suchen einen freien Jornalisten,der "Eier" in der Hose hat und für mehr Öffentlichkeit sorgt. Der Kieler Landtag ist informiert und alle halten die Fresse. Ein Armutszeugniss!!

    Kommentar


    • ironalex
      ironalex kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hat Jesus sie nicht mit der Peitsche aus dem Tempel gejagt?

    • Gudiha
      Gudiha kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      @huenerheino: Hast du mal versucht, Krautreporter.de mit der Geschichtenzu zu kontaktieren?
Lädt...
X