Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US-Studentenkreditverschuldung steigt auf neues Rekordhoch – wie lange geht das gut?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • US-Studentenkreditverschuldung steigt auf neues Rekordhoch – wie lange geht das gut?

    Die Federal Reserve of New York publizierte zum Ende der letzten Woche noch einen neuen Datensatz, der es in sich hatte. Auf turm- und rekordhohe $1,31 Billionen sind die insgesamt ausstehenden Studentenkredite im vergangenen Jahr geklettert. Dies entspricht gleichzeitig auch dem 18. Jahr in Folge, in dem die Studentenkredite in den USA angestiegen sind.


    Den volständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    ironalex am 20.02.2017 um 17:51 Uhr
    „Klotz am Bein von jungen Menschen“.

    Nur wer Schulden hat ist leicht zu manipulieren und wenn nichts mehr geht: Ab zur ARMY!
    kaito am 20.02.2017 um 19:54 Uhr
    Danke für das Update.
    Ich bin ja der Meinung, das das Wohl und Wehe der Regierung Trump, letztlich der ganzen USA in den nächsten Jahren von den "Entscheidungen" der Federal Reserve abhängen wird.
    Begeht sie weder die Fehler der Vergangenheit?
    Was passiert eigentlich wenn das passiert was zuletzt durchsickerte? Wenn die FED nicht nur die Zinsen anhebt sondern auch ihre Bilanzsumme verringert, also Assets zu verkaufen?
    Auch seit dem Ende von QE3 hat die FED ja dennoch weiter monatlich Anleihen gekauft, nämlich in dem Umfang wie alte Anleihen ausgelaufen sind wurden neue gekauft.
    Die FED war in den letzten Jahren der größte Käufer von US-Anleihen, ist heute sogar der größte Gläubiger vor Japan und China.

    Gleichzeitig ist China in den letzten paar Jahren vom großen Käufer zum Verkäufer von US-Anleihen mutiert, der Petrodollar bekommt erste und weitere Risse - ebenfalls ein beständiger Garant für Nachfrage nach US-Anleihen.

    Ich frage mich wer in Zukunft die evtl. Anleihenverkäufe durch die US-Notenbank absorbieren soll?
    mtan am 21.02.2017 um 10:07 Uhr
    "Auf turm- und rekordhohe $1,31 Billionen sind die insgesamt ausstehenden Studentenkredite im vergangenen Jahr geklettert."
    Sind das jetzt wirklich deutsche Billionen oder amerikanische, sprich Milliarden?
    Das wäre mehr als die halbe deutsche Staatsverschuldung.
    cashkurs am 21.02.2017 um 10:13 Uhr
    @ mtan

    Es sind in der Tat deutsche Billionen (engl. "trillion"):

    http://www.zerohedge.com/news/2017-0...ew-record-high

    Kommentar

    Lädt...
    X