Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

„Nationaler Erfolg?“ oder Fiasko – Griechenlands neuer Schuldenschnitt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • „Nationaler Erfolg?“ oder Fiasko – Griechenlands neuer Schuldenschnitt

    Bei dem Treffen der Eurogruppe vom 5. Dezember kam es nach Ansicht der griechischen Regierung zu einem Erfolgserlebnis. So zumindest lautet die offizielle Darstellung. Presseverlautbarungen der Regierung sprechen von einem „Nationalen Erfolg“. Im gleichen Atemzug betont die Regierung, dass sie weiterhin gegen „unlogische Forderungen und gegen Eingriffe in das Arbeitsrecht“ eintreten würde.


    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    ironalex am 07.12.2016 um 11:38 Uhr
    Sisyphos lässt grüßen ;—)
    crashtester am 07.12.2016 um 13:18 Uhr
    Da verstehe einer die Griechen...

    Anstelle Griechenlands würde ich auf möglichst langlaufende Darlehen pochen, die mit Negativzinsen belegt sind - und dann einfach nur abwarten.

    Zu irgendetwas MUSS doch die "schöne neue EU-Welt" nützlich sein, nicht wahr?
    Reiha am 07.12.2016 um 17:11 Uhr
    Die Griechen sollten doch einfach aus der EU austreten. Die Forderungen an die Griechen sind ohnehin weg und man würde Ihnen nachher ohnehin helfen.
    Aber anscheinend ist es noch immer besser in der EU zubleiben, zumindest will
    dies die USA. (Siehe Abschiedsbesuch von Präsident Obama in Griechenland und Deutschland).

    szpaul am 07.12.2016 um 14:52 Uhr
    Alles Mist und Murks! Griechenland und andere werden ausgesaugt. Wem hilft es: Schäuble. Ich schäme mich ein Deutscher zu sein. Der Euro ist die falsche Währung für die vielen unterschiedlichen Länder. Ein ECU muss wieder her!
    szpaul

    Kommentar

    Lädt...
    X