Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alles rund um die Waffenindustrie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • amsa65
    hat ein Thema erstellt Alles rund um die Waffenindustrie

    Alles rund um die Waffenindustrie

    Wie gut, dass Deutschland mit zu den führenden Exportnationen bei Waffenexporten gehört. Und weil Krieg so rentabel ist, gibt es natürlich auch entsprechende Messen. Wie z. B. Zur Zeit auf der Militärmesse Itec in Stuttgart. Hier arbeiten Video-Spielehersteller und Rüstungsfirmen immer mehr Hand in Hand und hier das makabere Ergebnis:

    https://www.kontextwochenzeitung.de/...esse-5103.html

    Nehmen Sie Platz im virtuellen Panzer. Und eliminieren Sie per Sturmgewehr digitale Terroristen. Alles machbar auf der Militärmesse Itec, wo sich Rüstungsindustrie und Videospielhersteller vernetzen. Auch die Nato ist mit einem Stand dabei.
    Man kann es auch so zusammenfassen: der Videospieler von heute, ist der ideale Soldat von morgen ... bis eines Tages der Mensch endgültig durch einen Roboter abgelöst wird.
    Zuletzt geändert von amsa65; 21.06.2018, 17:38.

  • amsa65
    antwortet
    Endlich wieder ein schöner Auftrag für die arme gebeutelte Waffenindustie: Der europäische Kampfjet!

    Eine Lizenz zum Gelddrucken für die Waffenindustrie! Auch von der Leyen ist begeistert. Der Steuerzahler wird sich bedanken, gerade in Zeiten beginnender Wirtschaftsflauten! Nunja, zumindest kann jetzt die Waffenindustrie lächeln. Der Bürger draf über lächerliche Zeitumstellungssysteme abstimmen. Die wirklich wichtigen und teuren Dinge werden über seinen Kopf hinweg entschieden.

    https://deutsche-wirtschafts-nachric...h-und-spanien/
    Zuletzt geändert von amsa65; 18.06.2019, 11:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    War mir bewußt, dass Sie technisch meinten. Technischer Fortschritt lässt meist den moralischen hinter sich.

  • frifix
    antwortet
    @amsa65: Sorry, ich hatte wohl vergessen, vor das Wort "Fortschritte" das Adverb "technische" zu setzen! Im Übrigen bin ich gleicher Meinung!

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Ich sehe in dem ganzen Kriegsgerät keinen Fortschritt. Solche Waffensysteme sind ein Rückschritt im Bereich Ehtik, Moral und Anstand und lassen sich durch nichts begründen außer durch Gier, Größenwahn und Schlechtigkeit!

  • frifix
    antwortet
    Ich gehe davon aus, daß die meisten Fortschritte der Menschheit aus der Entwicklung von Kriegsgeräten aller Art kommen.Das lohnt immer, seit der Steinzeit!
    Bitte jetzt aber nicht anfangen, den Begriff "Fortschritt" zu vermenscheln!

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Unglaublich, was die Waffenindustrie so alles erfunden hat:

    Uranmunition!


    https://www.heise.de/tp/features/Mas...html?seite=all

    Urangeschosse sind hochgiftig und radioaktiv strahlend - und werden bei Kriegszügen der NATO mit unabsehbaren Folgen für Mensch und Umwelt als Standardwaffen verwendet.
    Kinder waren an Leukämie erkrankt und gestorben
    30.000 Soldaten an Leukämie, aggressivem Krebs- und Herzerkrankungen gestorben
    Die Bundeswehr setzt Wolframgeschosse ein. Diese Munition ist zwar auch hoch giftig, aber nicht radioaktiv.
    Zuletzt geändert von amsa65; 11.04.2019, 12:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Den neuerlichen Aufschwung der Aufrüstungswelle beflügelt jetzt auch Volkswagen:

    VW macht künftig auch mit Panzern Geschäfte
    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ter.shared.web

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Jahrelang war der Trend, dass US-Streitkräfte aus Deutschland abziehen. Jetzt ist eine Trendwende eingeleitet, sie kommen wieder zurück! Vermutlich erst die Spitze des Eisbergs.

    US-Armee in Europa holt dauerhaft 1.500 zusätzliche Soldaten nach Deutschland
    https://augengeradeaus.net/2018/09/u...h-deutschland/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Folgender Beitrag passt auch hier hervorragend:

    Die Ergebnisse von Korruption, Drehtüreffekt und vollkommener Inkompetenz werden im "5. Bericht des Bundesministeriums der Verteidigung zu Rüstungsangelegenheiten" von 4/2017 dokumentiert.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=4862#post4862

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Merkel steht weiter voll hinter der NATO! Ihre aktuelle Propaganda-Rede zeigt es deutlich:

    Vor dem NATO-Gipfel: Weiter Debatte um die zwei Prozent
    https://augengeradeaus.net/2018/07/v...-zwei-prozent/

    Zitat Merkel:

    Warum brauchen wir die NATO eigentlich noch?
    Wir brauchen die NATO auch im 21. Jahrhundert, weil sie Garant für unsere Sicherheit ist und zwar als transatlantisches Bündnis.
    Vor wem müssen wir den Angst haben Frau Merkel?

    Zitat Merkel:

    Für uns alle war ein einschneidendes Ereignis die Annexion der Krim und die militärischen Aktivitäten in der Ostukraine. Daraufhin hat das Bündnis tiefgreifende Veränderungen und Beschlüsse gefasst, insbesondere beim NATO-Gipfel in Wales.
    Wer ist mit uns gemeint? Sie meinen wohl sich selbst und ihre NATO-Freunde.

    Zitat Merkel:

    Natürlich wollen wir gleichermaßen ein vernünftiges Verhältnis zu Russland haben.
    Sie meinen also Aufrüstung und Friedensgespräche ergänzen sich? Ja, sehr logisch! Das ist typisches NATO-Geschwätz!

    Zitat Merkel:

    Wir haben in Wales den Beschluss gefasst, dass wir uns bis 2024 schrittweise dem Zwei-Prozent-Ziel annähern, das heißt, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigungsausgaben aufwenden.
    Wer ist wir Frau Merkel? Die deutsche Bevölkerung steht nicht hinter dieser Entscheidung! Das sind Forderungen aus Kreisen des Atlantic Councils, amerikanischen Denkfabriken und Wünschen diverser Eliten wie z. B. den Rothschilds!

    Zitat Merkel:

    Deutschland hatte zu Zeiten des Kalten Krieges schon einmal Ausgaben, die höher waren.
    Haben Sie daraus nichts gelernt? Anscheinend nicht!

    Zitat Merkel:

    Danach haben wir sehr stark auch bei der Bundeswehr eingespart. Und insofern geht es jetzt um Ausrüstung und nicht etwa um Aufrüstung, denn wir müssen uns auf diese neuen Herausforderungen wirklich vorbereiten.
    Jetzt wird ein neues Propaganda-Wort eingesetzt, um Aufrüstung schön zu reden und es der Bevölkerung als harmlos zu verkaufen. Es heißt Ausrüstung! Brav abgelesen von Ihrem Propaganda-Ghostwriter!

    Zitat Merkel:

    Und wie überall gibt es natürlich einen sehr starken technologischen Wandel.
    Noch so ein schönes Wort aus dem Fundus der Propaganda-Wortkiste, um Aufrüstung zu begründen!

    Zitat Merkel:

    Gleichzeitig erhöhen wir aber auch die Ausgaben für Entwicklungshilfe. Das heißt, wir haben ein Gesamtkonzept, aber wir müssen eben auch unsere Bundeswehr gut ausrüsten. Das sind wir auch den vielen Soldatinnen und Soldaten schuldig, die sich für unsere Sicherheit einsetzen.
    Das ist allerfeinste Propaganda! Entwicklungshilfe wird mit Aufrüstung begründet ... ach was sag' ich, Ausrüstung heißt es ja jetzt!
    Wir sind den Soldaten gar nichts schuldig! Sie wollten sagen, wir sind es den Rüstungsfabrikanten schuldig!

    Und das zeigt uns mal wieder, wie die Politik ständig Propaganda einsetzt, um der Bevölkerung jeden Unsinn schmackhaft zu machen.
    Zuletzt geändert von amsa65; 08.07.2018, 12:03.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Rheinmatall ist mal wieder aktiv in Sachen halblegale Waffengeschäfte. Nachdem sie erst Ende letzten Jahres eine Panzerfrabrik in der Türkei planten, steht jetzt auch noch das Land Aserbaidschan im Fokus. Entsprechende Verträge mit der Regierung laufen bereits. Problematisch ist, beide Regionen sind nicht für Frieden und Stabilität bekannt.

    Deal in der Türkei:
    https://www.stern.de/politik/deutsch...--7965532.html

    Deal mit Aserbaidschan:
    https://www.stern.de/politik/deutsch...n-8142486.html

    Zumindest wird das auch in Zukunft für weitere Flüchtlingsströme aus diesen Regionen sorgen! Hatte die Regierung Merkel nicht versprochen, Fluchtursachen zu bekämpfen? Hier wäre schon einmal ein Anfang! Aber ich denke, die Lobbyisten von Rheinmetall werden ganze Arbeit leisten.
    Zuletzt geändert von amsa65; 08.07.2018, 11:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Das Thema Kampfdrohnen bleibt der Schrecken der Steuerzahler! Der Euro Hawk steht vor dem aus und die GroKo, allen voran v. d. Leyen, planen schon wieder das nächste Drohnenprojekt, wie in Beitrag #2 beschrieben.

    Steuergelder verbrannt: „Euro Hawk“ vor der Verschrottung
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...gfaehig/?ls=fp

    Für die Entwicklung und Beschaffung des mittlerweile gestoppten Drohnenprojekts „Euro Hawk“ einschließlich des von Airbus Defence and Space gefertigten Spionagesystems ISIS habe die Bundesregierung seit 2007 mehr als 700 Millionen Euro ausgegeben (Bundestagsdrucksache 18/12279), so die Fraktion die Linke.
    „Die Riesendrohne ‚ Euro Hawk‘ soll in Einzelteilen verkauft werden, wenn das nicht klappt wird sie verschrottet. Besonders ärgerlich ist dies für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler: Ich gehe davon aus, dass auf der Resterampe Verluste in dreistelliger Millionenhöhe entstehen“, so der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko angesichts einer Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Silberhorn.
    Damit sei Hunko zufolge die Geschichte aber längst nicht zu Ende. Man müsse sich jetzt gegen das nächste Drohnenprojekt aufstellen: „Für zwei Milliarden will die Bundesregierung vier Riesendrohnen ‚Pegasus‘ beschaffen. Bei dem Spionagesystem ISIS, das mitfliegen soll, droht eine weitere Kostenexplosion.“

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Interessant auch der Kreislauf von Waffen und Flüchtlingen ... Ursache und Wirkung:

    http://www.voltairenet.org/article201591.html

    Der Kreislauf des Todes im Großen Mittelmeer
    Sehr eigenartiger Verkehr überquert das Mittelmeer – in die eine Richtung, Waffen nach Afrika und in den Nahen Osten – in die andere, Flüchtlinge, die Opfer dieser Waffen sind. Wie nicht anders zu erwarten, geben die führenden europäischen Politiker vor, die Hauptursache für diese Migrationen nicht zu kennen.
    Unglaublich, unsere Politiker (besonders Merkel) wollen die Fluchtursachen bekämpfen. Stattdessen werden die Ursachen täglich verschärft!

    Aber so kennen wir die Politik:
    dumm stellen, dumm sein und den Wähler auch noch für dumm verkaufen
    Zuletzt geändert von amsa65; 12.04.2019, 18:11.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Ronald Reagan hatte schon früher Träume, den Weltraum aufzurüsten. Scheinbar möchte man im Pentagon wieder zurück zu dieser Idee:

    Das Pentagon wird eine Weltraumarmee schaffen
    http://www.voltairenet.org/article201590.html

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X