Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Foxconn substituiert 60.000 Mitarbeiter in Produktion durch Roboter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Foxconn substituiert 60.000 Mitarbeiter in Produktion durch Roboter

    Dass im Produktions- und Dienstleistungswesen durch einen verstärkten Einsatz von Robotern sowie einer sich intensivierenden Automatisierung in der Arbeitswelt kein Stein mehr auf dem anderen bleiben würde, hatten wir Ihnen in einer ganzen Reihe von Berichten in der Vergangenheit bereits näher gebracht.

    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    Palais am 31.05.2016 um 17:59 Uhr

    Alle Schüler mit Real- und Hauptschulabschluss und ein großer Teil der Abiturienten schauen einer wahrhaft rosigen Zukunft entgegen.
    Deswegen ist es ja auch so wichtig, immer mehr ungelernte Arbeitskräfte aus allen Teilen der Welt wegen des demographischen Faktors nach Deutschland zu holen.

    Und nach Feierabend geht der Amazon-Roboter auf ne Pizza zu Pizza-Hut.
    Pepper bestellt bei Amazon den neusten Blockbuster und macht sich einen gemütlichen Fernsehabend im Kreis der Roboterfamilie.

    Dann haben wir das Paradies auf Erden.
    FILLITRADE am 31.05.2016 um 17:25 Uhr
    Verwunderlich ist aber, dass die auf Robotik umgestellte Produktion eines taiwanesischen Herstellers, der vorrangig für einen US-amerikanischen Kunden produziert, dennoch in China angesiedelt bleibt...

    Steuerliche Gründe werden ab zukünftiger Einführung der FATCA-Abkommen nicht mehr herhalten können...

    Lichtgestalt85 am 31.05.2016 um 20:39 Uhr
    Wer hat die Roboter hergestellt?
    Tante Ho am 01.06.2016 um 01:10 Uhr
    Adidas holt nun auch ein wenig Produktion zurück. Schuhe werden in D nun ohne Menschen produziert.
    Inwieweit das Heer mangelhaft ausgebildeter eingeladener Gäste in den Kontext Vollautomatik und Industrie 4.0 passt, erschließt sich mir nicht.

    Kommentar


    • #3
      Trotzdem wird in der Schweiz das Grundeinkommen abgelehnt werden.
      Zuviele Leute schlafen noch und sie ignorieren die Realität und Zukunft.

      Kommentar

      Lädt...
      X