Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Russland: Schwerer BIP-Einbruch in 2015 - Notenbank vor Interventionen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • rolf900
    antwortet
    Schwerer Einbruch?? Es sollte ja eigentlich noch höher aus fallen....Es gibt ein Sprichwort im russischen.....In Russland ist es nie so wie es aussieht.....diese Zahlenspiele zeigen immer nur Ausschnitte....von einer schweren Rezession wird schon seit Beginn Dr Sanktionen gelaBert....der russische Staat ist und bleibt gesund....die Bevölkerung kann damit umgehen......die Russen warten nicht auf die Aufhebung der Sanktionen......wenn es keine Sanktionen gegeben hätte, hätte man sie erfinden müssen....sie erreichen bei den Russen genau das Gegenteil....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cashkurs-Team
    antwortet
    ringo240 am 27.01.2016 um 16:55 Uhr
    ist denn "Russisches Reich" ein rasistischer Ausdruck. Aber aber, sehr geehrter Herr Baudzus, wie können Sie nur ?! ;-)

    Ich finde Ihre Ausarbeitungen einfach toll, auch wenn ich wünsche, dass endlich
    der große Knall kommt, die Systeme auf "Werkseinstellung" zurückgeführt werden und die Welt anschließend endlich in Frieden leben kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cashkurs-Team
    antwortet
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    BerJoe am 27.01.2016 um 13:01 Uhr
    Sehr geehrte Verfasser,

    vielen Dank für die sachliche Darstellung der Situation in Russland. Dennoch bitte ich Sie im Weiteren auf Formulierungen wie "Reich Putins" o. Ä. in Bezug auf andere Länger zu vermeiden. Solche Formeln wiedersprechen der erwarteten Sachlichkeit, für die hier gezahl wird.

    Beste Grüße
    Leonid Muliar
    Cashsieger am 27.01.2016 um 13:17 Uhr
    Was bedeutet denn ein sinkender Ölpreis in Wirklichkeit? Er bedeutet, dass die Subventionierung von Halunken, die auf einem Stück Land mit Öl oder Gas sitzen und den Rest der Welt für sich arbeiten lassen, zurückgefahren wird. Was soll daran so schlimm sein? Lasst die zivilisierte Welt endlich Windkrafträder bauen, den Strom in Metangas umwandeln (dabei wird ganz nebenbei das CO2 Problem der Erderwärmung und des EA189 von VW gelöst, sofern endlich mehr Autos für Gasbetrieb umgerüstet werden) und dieses Metangas im europäischen Gasnetz speichern. Mit diesem Vorgehen wird der ganzen Welt ein Hauptgrund für diese elenden Kriege um Gas und Öl genommen. Warum schreibt das eigentlich niemand?
    littleboy am 27.01.2016 um 14:04 Uhr
    Bitte die allwissende, sture Frau Merkel fragen, warum sie die Wirtschaftssanktionen im Interesse der USA gegen Russland unterstützt. Sie sollte lieber mit Russland eine vernünftige Wirtschafts- u. Friedenspolitik betreiben. Bitte diese Frau zwangspensionieren samt dem roten Gabriel u. anderen schlechten Politik Darstellern.
    BerJoe am 27.01.2016 um 15:33 Uhr
    @Cashsieger:
    Ich sehe Sie schon sagen: diese Halunken die im sonnigen Süden wohnen, die Solarenergie ungerecht schöpfen und den Rest der Welt für sie arbeiten lassen ... ^^

    Nicht, dass Öl und Gas nur Energierelevant sind, sondern auch eine gigantische Kunststoffindustrie und Chemieindurstie davon abhängt, ohne der keine Windkraftwerke, Medizintechnik etc.

    Daraus resultiert die Antwort auf Ihre letzte Frage: Weil diese Träume sehr, sehr, sehr weit von der Realität entfernt sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Russland: Schwerer BIP-Einbruch in 2015 - Notenbank vor Interventionen?

    Russland befindet sich – ähnlich wie Brasilien – in einer schweren Rezession. Die Umstände sind im Fall beider Länder andere, doch dies ändert nichts an der Tatsache, dass der heftige Rutsch der Preise an den Rohstoffmärkten beiden BRICS-Ländern das Leben äußerst schwer macht. Wer die gemeldeten Zahlen des russischen Statistikinstituts zur BIP-Entwicklung im Gesamtjahr 2015 ein wenig tiefer analysiert, wird zu dem Schluss kommen, dass sich die ökonomische Situation im Reiche Putins auch im laufenden Jahr nicht verbessern dürfte. Eher ist mit dem Gegenteil zu rechnen.

    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.
Lädt...
X