Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amerikas bezahlte Söldnertruppen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amerikas bezahlte Söldnertruppen

    Ein scheinbar wenig bekanntes Thema sind die Söldnertruppen der USA, die sowohl von der Regierung, als auch von den US-Geheimdiensten beauftragt werden. Dabei handelt es sich um eine Truppenstärke von ca. 30.000 Mann, die überall da Unruhe stiften, Kriege anzetteln oder Regierungen stürzen, die für die USA von geostrategischer Bedeutung sind. Dazu möchte ich auf einen Link verweisen, der das ganze Außmaß dieser verdeckten Kriegsoperationen aufzeigt, wie auch die Verwicklung und Kumpanei von Staat und Privatfirmen. Das Außmaß ist mehr als erschreckend und zeigt, dass die USA jegliches Maß verloren haben und sie inzwischen der größte Schurkenstaat der Welt sind!


    Die Neuen Händler des Todes

    Wie Söldnerfirmen die Demokratie unterwandern
    von Jeremy Kuzmarov 08/04/2017

    http://justicenow.de/die-neuen-haendler-des-todes/

  • #2
    Die These
    Das Außmaß ist mehr als erschreckend und zeigt, dass die USA jegliches Maß verloren haben und sie inzwischen der größte Schurkenstaat der Welt sind!
    möchte ich untermauern mit folgender Meldung:

    USA gestattete IS-Kämpfern Flucht aus Rakka

    Ein Geheimabkommen hat offenbar mit Wissen der Vereinigten Staaten mehreren hundert Kämpfern des „Islamischen Staates“ (IS) die Flucht aus der nordsyrischen Stadt Rakka ermöglicht. Unter den Dschihadisten, denen das Verlassen ihrer damaligen Hochburg erlaubt wurde, gehörten nach einem Bericht der britischen BBC einige ranghohe IS-Vertreter sowie Extremisten aus europäischen Ländern, die jetzt in ihre Heimat zurückkehren könnten.

    Das Bekanntwerden des Geheimdeals erschüttert die US-Strategie gegen die Terrormiliz und lässt in der Türkei das Misstrauen gegen die Amerikaner und die syrischen Kurden weiter wachsen. Premier Binali Yildirim sprach von einer „Schande“ und warnte, der Abzug der Kämpfer lasse neue IS-Anschläge in der Türkei und im Westen wahrscheinlicher werden. In dem Bericht der BBC war von einem „schmutzigen Geheimnis“ der Schlacht um Rakka die Rede.
    [...]
    Insgesamt konnten sich so rund 250 IS-Kämpfer sowie etwa 3500 ihrer Familienangehörigen in Sicherheit bringen. Der Bus-Konvoi war laut BBC acht Kilometer lang. Entgegen der ursprünglichen Absprache seien so viele ausländische IS-Mitglieder und Waffen aus der Stadt gebracht worden, dass bei einem Bus wegen Überladung die Achsen brachen.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/s.../20580154.html

    Freuen wir uns nun also auf die Ankunft dieser echten Facharbeiter.

    Kommentar


    • amsa65
      amsa65 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Übeltäter sind für mich nicht die --echten Facharbeiter-- bzw. Familiennachzügler, sondern diejenigen, die diese Menschen erst zu uns getrieben haben, weil sie ständig und überall in der Welt Unruheherde abseits der Öffentlichkeit schaffen! Das schafft nicht nur Leid und Völkerwanderungen, sondern kommt letztendlich immer als Bumerang auf uns zurück ... in Form von extremen Kosten und Terror! Und das schafft bei uns wieder in der Folge einen Polizeistaat aus Bespitzelung, Abhören und eingeschränkter Meinungsfreiheit für uns alle. Der Kausalzusammenhang aus all' diesen Faktoren wird natürlich in den Mainstream-Medien nicht offen gelegt. Die Bürger könnten ja nachdenklich werden, in was für einer Welt sie leben.
      Zuletzt geändert von amsa65; 15.11.2017, 10:03.

    • Pleite
      Pleite kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Also wenn die kampferprobten Halsabschneider keine Facharbeiter sind, wer dann?
      Wie man hört sind die in Sachen Organisation auch nicht schlecht unterwegs gewesen, immerhin haben die beim IS ein richtiges Staatswesen aufgebaut (Verwaltung, Geld, Steuern, Überwachung, Gesinnungswächtertum, Blockwartmentalität).

      Vielleicht können die unseren Beamten noch etwas beibringen, z.B. wie man den Otto-Normal-Arsch noch mehr gängelt und drangsaliert
      Zuletzt geändert von Pleite; 15.11.2017, 18:23.

    • amsa65
      amsa65 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Der einzig wirkliche Unterschied ist, dass der Beamte für sein Drangsalieren noch mit einer fetten Rente belohnt wird. ;-) Allerdings, unseren Anteil der 50.000 Dschihadisten in Europa müssen wir ja auch alle mit durchfüttern.

  • #3
    Zurück zum Thema Söldner und zur Frage, wer diesen Job macht:

    Der neue Job des Kindersoldaten

    Sie waren Kindersoldaten in Uganda und in Sierra Leone, und weil es in ihren Ländern keine Arbeit gibt, lassen sie sich nun wieder anheuern, als Soldaten, als Wachpersonal und als Servicekräfte – für einen Hungerlohn. Bockarie Marrah ist einer von ihnen. Er wurde von den Rebellen des Bürgerkriegs in Sierra Leone gekidnappt, seine Eltern vor seinen Augen abgeschlachtet; da hatte er noch Glück, andere Kinder wurden gezwungen, ihre Eltern selbst zu töten. Nach dem Bürgerkrieg wurde er in ein Camp gebracht. Mit internationalem Geld wurden Programme entwickelt, die helfen sollten, ihre Erlebnisse zu verkraften, nicht mehr zu töten, wieder Gefühle zu haben. Und jetzt? Kommen die Rekruten von privaten Unternehmen und bieten ihnen Jobs. „An dem Tag, an dem ich in Camp Lion eine Waffe in die Hand nahm, um mich auf einen neuen Krieg vorzubereiten, kam die Erinnerung hoch und ich begann zu weinen“, erzählt er. Eines der größten privaten Sicherheitsunternehmen befindet sich in Großbritannien: Aegis. Es wirbt Söldner für nationale Armeen überall in der Welt an. Der Psychologe Michael Wessels, der jahrelang Kindersoldaten behandelt hat, sagt heute: „Ich habe mein Leben damit zugebracht, an der Rehabilitation und Reintegration junger Menschen zu arbeiten. Wir rühmen uns, ein moralisches Volk zu sein, stets bemüht, das Richtige zu tun, während wir ehemalige Kindersoldaten ausbeuten. Nichts könnte für diese jungen Menschen schlimmer sein. Und nichts könnte schlechter für die Sicherheit sein.“ Denn wo werden diese Menschen als Nächstes kämpfen? Für wen und gegen wen?
    https://www.arte.tv/de/videos/058874...indersoldaten/

    Download:
    https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/..._oWaztUtmM.mp4

    Kommentar


    • amsa65
      amsa65 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Krieg ist immer ein schmutziges Geschäft, leider auch ein sehr lohnendes!. Wohl kaum ein Land in dieser Welt, welches sich nicht daran beteiligt. Trotzdem bleiben die USA immer die Nr. 1, wenn wir die größten, schmutzigsten und geldgeilsten Länder krönen wollen.

      Vermutlich haben auch die oben beschriebenen Söldnertruppen Osama Bin Laden für die USA erfolgreich gejagt. Auch so ein dunkles Kapitel, mit welcher Dreistigkeit die USA den Vollstrecker dieser Welt für sich in Anspruch nehmen! Und das an jedem x-beliebigen Ort dieser Erde. Sie setzten sich über die Souveränität jedes Lands dieser Erde einfach hinweg. Denn Pakistan haben sie vorher nicht gefragt. Und das war noch der bekannteste Fall. Im Prinzip laufen jeden Tag solche Manöver und niemand bekommt es mit. Unsere klatschenden Gutmenschen an den Bahnhöfen ahnen nicht einmal, was wirklich in dieser Welt abgeht.
Lädt...
X