Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Team Trumps Strategiepläne: Mehr als ein Mauerbau zu Mexiko...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • frifix
    kommentierte 's Antwort
    Bei allem, was wir an Trumps Tweets und Entscheidungen nicht so recht begreifen können oder wollen, ist der zentrale Fakt doch das, was W. Wimmer zu Recht vorbringt:
    Trump hat im Gegensatz zu Obama und den Strauchdieben zuvor noch keinen Krieg angezettelt, ja noch nicht einmal militärisch gezündelt. Der Angriff mit über 50 Raketen auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt war wohl nur symbolisch und mit Freund Putin abgesprochen.
    Und nun warte ich darauf, dass er endlich die Klimamafia angeht.
    Dann würde ich sagen: SUPER!

  • Pleite
    antwortet
    Die sichtbar ironisch gemeinte Formulierung (ca. 00:16:00), an der sich die Fake Media nun wieder hochziehen:

    Trump: 'I am the chosen one' to take on China
    Zuletzt geändert von Pleite; 24.08.2019, 10:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Diese Aktion der Trump'schen USA dürfte China in seiner Strategie, die Weltmeere mittels landgestützter Seidenstraße zu umgehen, bestärken:

    Es ist einer der sprichwörtlichen Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringen könnte: Wegen des Verdachts illegaler Öllieferungen für Syrien hat Großbritannien vor Gibraltar einen Supertanker mit Rohöl aus dem Iran gestoppt. Die Briten handelten im Auftrag der USA.
    [...]
    Teheran betont, das Schiff habe sich in internationalen Gewässern aufgehalten, daher habe Großbritannien "kein Recht, seine eigenen einseitigen Sanktionen oder diejenigen der Europäischen Union außerhalb des Territoriums gegen andere Länder zu verhängen".
    https://web.de/magazine/politik/usa-...%20Gibraltar.0

    Demnächst wird dann, soweit sie in Betrieb geht, die Nord Stream 2 Pipeline auf offener See zerlegt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Der POTUS handelt offensichtlich doch besonnener, als die Fake Media einem Glauben machen wollen:

    President Obama made a desperate and terrible deal with Iran - Gave them 150 Billion Dollars plus I.8 Billion Dollars in CASH! Iran was in big trouble and he bailed them out. Gave them a free path to Nuclear Weapons, and SOON. Instead of saying thank you, Iran yelled.....
    ....Death to America. I terminated deal, which was not even ratified by Congress, and imposed strong sanctions. They are a much weakened nation today than at the beginning of my Presidency, when they were causing major problems throughout the Middle East. Now they are Bust!....
    ....On Monday they shot down an unmanned drone flying in International Waters. We were cocked & loaded to retaliate last night on 3 different sights when I asked, how many will die. 150 people, sir, was the answer from a General. 10 minutes before the strike I stopped it, not....
    ....proportionate to shooting down an unmanned drone. I am in no hurry, our Military is rebuilt, new, and ready to go, by far the best in the world. Sanctions are biting & more added last night. Iran can NEVER have Nuclear Weapons, not against the USA, and not against the WORLD!
    https://mobile.twitter.com/potus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Good news:

    Trump holds 'MAGA' rally in Orlando to kick off 2020 campaign
    https://www.youtube.com/watch?v=3Qkl62CmVOY

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Sehr passend:
    https://sakurai-cartoons.de/cart_ord.php?gross=7737

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Auch interessant sind die Kommentare der Profis vor Ort:

    BORDER WALL: President Trump Tours New 30-Foot Tall Border Wall
    5.4.2019
    https://www.youtube.com/watch?v=oz-9UOpnkHk

    Keiner braucht die Fake Media.

  • Pleite
    antwortet
    Der Großmeister in Höchstform:

    FULL MAGA RALLY: President Trump in Grand Rapids, MI
    28.3.2019
    https://www.youtube.com/watch?v=c4Sxn63yACQ

    Insbes. bzgl. der Fake Media gibt es nichts hinzuzufügen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Endlich ist die Login-Störung behoben - vielen Dank an das CK Team!

    In der Zwischenzeit hat sich einiges getan:

    Sonderermittler Mueller entlastet Trump fast vollständig
    Es gebe keine Hinweise auf eine Zusammenarbeit der Trump-Kampagne mit Russland, sagt der Sonderermittler.
    https://bazonline.ch/ausland/amerika...story/28376372

    Mal schauen, welchen Popanz die Demokraten nun wieder aufbauen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    In der Dauerbeschallung mit Dreck aus den Fake News Media wird es Zeit, mal wieder den Chef persönlich sprechen zu lassen:

    11.2.2019
    FULL MAGA RALLY: President Donald Trump in El Paso, Texas (FNN)
    https://www.youtube.com/watch?v=jmSxi2adybQ

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Sehr gut:

    Die USA haben nach Angaben des Weißes Hauses mit dem Rückzug ihrer Soldaten aus Syrien angefangen. "Wir haben damit begonnen, US-Soldaten nach Hause zu holen, während wir in die nächste Phase dieses Einsatzes übergehen", heißt es in einer von der Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, verbreiteten Stellungnahme. Zuvor hatten US-Medien berichtet, dass US-Präsident Trump den Abzug beschlossen hatte.
    https://www.n-tv.de/politik/USA-begi...e20781184.html

    Bleibt noch abzuwarten, ob dies auch für die privaten Söldner & Co. gilt bzw. was die "nächste Phase dieses Einsatzes" ist.
    Zuletzt geändert von Pleite; 21.12.2018, 07:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Die Midterms 2018 sind gelaufen.
    Jetzt geht Trump einen großen offenen Punkt auf seiner Agenda an:
    drain the swamp
    Schritt 1:
    US-Präsident Donald Trump hat seinen Justizminister Jeff Sessions entlassen.
    https://www.welt.de/newsticker/news1...-Sessions.html

    So manchem dürften nun die Hosen flattern.
    Popcorn steht bereit

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Auch hier bezieht Trump Stellung:
    - legale, koordinierte Zuwanderung - OK
    - erzwungene Zuwanderung - nicht OK
    - keine Grenzen = kein Land

    Trump speaks at the Young Black Leadership Summit
    https://www.youtube.com/watch?v=R4yfueb2pTY

    Dass man diese Grundsätze überhaupt diskutieren muss...
    Zuletzt geändert von Pleite; 27.10.2018, 08:25.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Hast Recht, Pleite, die Bilder von hilflosen Frauen, Kinder mit Kulleraugen, möglichst nackicht, deuten auf die Demokraten hin. Aber ich meine, die Leute, auf die Trampel zielt, haben da ein hartes Herz. Und die ethnisch Nahverwandten zu den Honduras-Leuten werden in den US-Wählerlisten gnadenlos ausgedünnt.
    Immer wieder lesen: Bert Brecht, "An die Nachgeborenen". Ich habe schon 1971 einen meiner Söhne Bertold genannt und ärgere mich heute noch, dass da ganz hinten kein "t" steht.
    Im Gegensatz zu Frau Dr. Merkel stehe ich aber zu den von mir gemachten Fehlern! Eisern!
    Hähä, meine sind ja nun auch nicht gerade staatsruinierend!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Auch eine Option, in der Tat.

    Ich jedoch würde die Verursacher bei Crooked Hillary & Co. vermuten, die eine Kampagne 'pro Migration' nach der anderen fahren:
    rührende Bilder von hilfslosen Frauen und Kindern mit riesigen großen Kulleraugen, die in der Wüste vor der US/Mex. Grenze versauern, weil der böse Trump die Grenze geschlossen hat.
    Wer kann da nicht für den Tag der offenen Tür sein?!
    Also bei den Midterms Wählerstimmen für die Demokraten, von denen die 'offene Gesellschaft' propagiert wird.

    Kennt man ja von der Propaganda aus Deutschland des Jahres 2015 ff.
    Von Frauen und Kindern wurde berichtet - gekommen sind 1,5 Mio. Krieger ... äh Facharbeiter.

    Oder auch die Gesetzeslage in den USA bzgl. der Trennung von Migrantenfamilien: Trump hat dieses Gesetz nicht geschaffen, sondern vom Friedensnobelpreisträger Obama übernommen.

    Oder bzgl. Trumps Reisebeschränkungen für die Terrorstaaten: nach >1 Jahr Palaver hat der Supreme Court die präsidialen Verfügungen bestätigt.
    Zuletzt geändert von Pleite; 23.10.2018, 17:42.
Lädt...
X