Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Team Trumps Strategiepläne: Mehr als ein Mauerbau zu Mexiko...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Bei den Democrats braucht es nicht viel Phantasie oder gar Verschwörungstheorien. Spätestens seitdem sie entgegen ihren eigenen Vorwahlergebnissen 2016 Clinton statt Sanders ins Rennen geschickt haben, ist es offensichtlich, dass diese Partei die Demokratie lediglich noch im Namen pflegt.

  • frifix
    antwortet
    Ein gewisser Herr Danisch hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der bevorstehenden US-Präsi-Wahl neben den klaren Duellanten Biden : Trump (alphabetische Folge) durchaus noch beachtliche Nebeneffekte geben könnte! Schaut euch mal seine Verschwörungstheoreme an! Seine Gedankenausflüge haben allerdings den Haken, dass auf der Seite der Demokraten da reichlich Pulver auf der Lunte gelagert zu sein scheint, auf republikanischer Seite aber kein Plan B existiert, falls dem dortigen Dominator irgendwie etwas zustossen sollte! Also sollten wir für letzteren beten!
    https://www.danisch.de/blog/2020/07/...iden-manoever/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Hatte ich gar nicht mitbekommen:

    28.05.2020
    US-Präsident Donald Trump hat ein Dekret unterzeichnet, mit dem der Schutz sozialer Medien wie Twitter und Facebook vor Strafverfolgung beendet werden soll.
    [...]
    Sollte das Dekret umgesetzt werden, wären Klagen gegen die sozialen Medien wegen der auf ihnen veröffentlichten Inhalte möglich.Trump begründete seinen Schritt am Donnerstag mit dem Vorwurf, die Plattformen seien nicht länger neutral, sondern betrieben "politischen Aktivismus". Es gehe darum "die Meinungsfreiheit gegen eine der schlimmsten Gefahren zu verteidigen".
    https://www.tagesschau.de/ausland/tr...itter-151.html

    Recht so, denn alle möglichen Schweinereien und Grausamkeiten bleiben auf den Plattformen unangetastet, aber bei ihnen nicht genehmen politischen Positionen sind sie dann plötzlich doch dazu in der Lage, die Inhalte zu kontrollieren?!

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    aber als Cashkurser unter Überwindung der Bezahlschranke
    Jetzt sehe ich mich genötigt, aus der Netiquette des Forums zu zitieren

    Bitte verzichten Sie auf Beleidigungen...
    Ich habe das FireFox Add-On "NoScript" aktiviert, daher scheint deren Bezahlschranke nicht zu greifen.
    Es reicht schon, dass die mein Geld über die Propagandaförderung der Regierung sowie die sog. "Rechercheverbünde" kassieren:
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6816#post6816

    Das Add-On kannst Du wie folgt installieren (Beispiel Menüführung in engl. Sprache):
    Firefox starten
    -> falls keine Menüleiste sichtbar ist, die Taste "F10" betätigen
    -> in Menüleiste "Tools" klicken
    -> "Add-ons"
    -> Unterrubrik "Extensions" selektieren
    -> im Suchfeld "Find more add-ons" den Suchbegriff "NoScript" eingeben
    -> "NoScript Security Suite" auswählen und installieren.

    Damit kann man bequem aktive Inhalte nach Bedarf permanent oder temporär an-/abschalten.
    Man wundert sich immer wieder, welche Inhalte ohne Blocker geladen werden, die für die Anzeige der tatsächlichen Inhalte gar nicht benötigt werden.
    Zuletzt geändert von Pleite; 27.06.2020, 05:25.

  • frifix
    antwortet
    Also unseren lieben Pleite als Spiegel-Leser erleben zu müssen, hat mich tief getroffen. Getarnt als Undercover-Agent wäre ja o.k., aber als Cashkurser unter Überwindung der Bezahlschranke, das hätte ich nun nicht gedacht. Aber gleich zum Thema: Das Gewünschte ist bei Mr. President schon längst in Arbeit. Und die Wiederwahl wird angesichts des mit Demenzspuren versehenen Widerparts und der zum geplanten Zeitpunkt nur noch zu öffnenden Pandora-Box "Ukraine" nur dann noch zu stoppen sein, wenn vorher der von vielen Analysten vorhergesagte Crash eintritt. Dann werden die Karten neu gemischt. Soros fängt dann mit 'nem Flush an, Gates hat dann bestimmt ein Full House, Bezos wohl 3 oder 4 Asse, mal sehen, was Trump dann auslegt! Ich tippe drauf, der schaut sich sein Blatt gar nicht an, der zieht gleich den 45er Colt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Es wird Zeit, dass der gewählte Präsident diesem sich selbst zum Zensor aufschwingenden Konzern das Kartellamt etc. vorbeischickt:

    Twitter hat erneut einen Tweet von US-Präsident Donald Trump mit einem Warnhinweis versehen. Trump hatte am Dienstag Demonstranten in Washington gedroht, dass sie mit "massiver Gewalt" rechnen müssten, sollten sie versuchen, eine "autonome Zone" zu errichten. "Solange ich Ihr Präsident bin, wird es in Washington, D.C., niemals eine 'autonome Zone' geben", schrieb Trump.
    https://www.spiegel.de/netzwelt/netz...0-92fba02ea114
    Zuletzt geändert von Pleite; 25.06.2020, 17:36.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Endlich geht es weiter:

    20.06.2020
    Trump holds MAGA rally in Tulsa, OK

    https://www.youtube.com/watch?v=E_wKLOq-30M

    Natürlich hacken die Fake News nun auf Trump herum, weil er die Veranstaltung in COVID Zeiten abhält.
    Seltsam, dass dies bei den zahlreichen "friedlichen Demos" der politischen Linken nicht kritisiert wird - die Progressiven sind befallen von Antifa-2020 und somit immun gegen SARS-CoV-2.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Die Wandlung eines Cashkurs-Bloggers: Erst gesichtslos, wie ich, dann den Revolver im Anschlag und nun der Elefant der Republikaner. Ich bereite mich schon mal bei Pleite auf den Geier vor!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Nach dem jahrelangen Trump Bashing und der Farce um die angebliche Russen-Connection ist es in den Fake News erstaunlich ruhig um diese Meldung:

    New FBI document confirms the Trump campaign was investigated without justification
    [...]
    The prosecutor, U.S. Attorney John Durham, will rightly point out that the document that spawned three years of political misery fails to articulate a single justifiable reason for starting the “Crossfire Hurricane” investigation.
    [...]
    First, the document is oddly constructed. In a normal, legitimate FBI Electronic Communication, or EC, there would be a “To” and a “From” line. The Crossfire Hurricane EC has only a “From” line; it is from a part of the FBI’s Counterintelligence Division whose contact is listed as Peter Strzok. The EC was drafted also by Peter Strzok. And, finally, it was approved by Peter Strzok. Essentially, it is a document created by Peter Strzok, approved by Peter Strzok, and sent from Peter Strzok to Peter Strzok.
    https://thehill.com/opinion/white-ho...igated-without

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Auch wenn seine Motivation vor der Wahl eigennützig ist, wird es dringed Zeit, dass der Selbstermächtigung der Social Media Giganten als selbsternannte ideologisch verblendete Hüter der Wahrheit Einhalt geboten wird:

    US-Präsident Donald Trump wirft Online-Netzwerken wie Twitter Zensur vor und unterzeichnete eine Verfügung gegen den rechtlichen Schutz sozialer Netzwerke.
    [...]
    Bei der Unterzeichnung der Verfügung kritisierte er, der Faktencheck sei "unangemessen" und "politischer Aktivismus" von Twitter.
    https://web.de/magazine/politik/trum...edien-34743974

    "Politischer Aktivismus" trifft den Nagel auf den Kopf.
    Ähnliches - jedoch mit Zwergen, dennoch nicht ungefährlich - erleben wir hier mit diesen pseudo Faktencheckern, die als Maßstab ihre Ideologie ansetzen und diese als Wahrheit im Diskurs ohne Möglichkeit zur Gegenargumentation durchzusetzen versuchen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 29.05.2020, 04:46.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Welche Vollpfosten im demokratischen Lager haben denn den senilen und dazu noch äußerst korruptionsverdächtigen Biden nach vorne geschubbst? Das klingt mir nach Titanic! Her mit dem Eisberg, der wird doch wohl noch rechtzeitig angeschwommen kommen.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Schon witzig, wie Biden regelmäßig auf die Minen tritt, die von der bevormundenden politischen Linken flächendeckend ausgelegt wurden, um sich inhaltlichen politischen Diskussion nicht stellen zu müssen:

    Charlagne Tha God ließ jedoch nicht locker und lud Biden zu einem persönlichen Interview in sein Studio in New York ein. Schließlich sei es bis zur Wahl im November noch eine Weile hin. „Wir haben noch mehr Fragen.“ Darauf antwortete Biden: „Ich sage Ihnen was: Wenn Sie ein Problem damit haben, sich klar zu werden, ob Sie für mich oder für Trump sind, dann sind Sie nicht schwarz.“
    https://taz.de/Schwarze-Waehlerinnen...-USA/!5687603/

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Und ich ich denke, dass sich auch diese Wasserträger (Linken, Demokraten usw.) über fast alle Parteien hinweg zum Neoliberalismus offen oder auch verdeckt bekennen und damit den Eliten helfen, ihre Vormachtstellung weiter auszubauen.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Mit "Demokraten" meinte ich die "Democratic Party" in den USA.
    Also die ehemals gemäßigte politische Linke, die sich vergleichbar zur SPD unter der Flagge der Solidarität zunächst dem Neoliberalismus zu- und von ihren Stammwählern abgewendet hat:
    bei uns Schröder/Fischer-Ära, Agenda 2010, Zerstörung der Rentenversicherung, Privatisierung des Gesundheitswesens, sog. "Freihandel".
    Nur hat die ehemalige Zielgruppe 20 Jahre gebraucht, um das zu kapieren.

    Und inzwischen hat diese gemäßigte westliche gesättigte dekadente Linke weltweit einen weiteren Schwenk vollzogen zum Verfechter der unbegrenzten Armutszuwanderung aus dem globalen Süden (open border), Gender-Bullshit und Minderheitenbevorzugung (affirmative action).
    Mal abwarten, wie viele Dekaden die verbliebenen Stammwähler - echte Facharbeiter, i.d.R. inzwischen "alt" und "weiss"; nicht z.B. bei uns diese pseudo Facharbeiter aus dem Orient, die sich im Sozialsystem einnisten - nun benötigen, um zu kapieren, dass sie inzwischen sogar zum Feindbild avanciert sind.

    • affirmative action, vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...=3602#post3602
    • Einwanderung ins Sozialsystem, vgl.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5980#post5980
    und
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6742#post6742
    Zuletzt geändert von Pleite; 09.05.2020, 09:24.

  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Das sind weder Linke noch Demokraten. Die Einordnung dieser Gruppe sollte in das neoliberale Lager erfolgen. Mit anderen Worten, die gehören zu dem, was man heute unter Neoliberalismus versteht. Die haben sich über jegliche politische Lager längst hinweg gesetzt und zu einer neuen, sehr gefährlicheren Gruppierung zusammen gefunden, die systematisch sämtliche Freiheitsrechte und demokratische Strukturen beschneiden und abschaffen will!
Lädt...
X