Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Panorama": Warum die Türkei einen russischen Jet abschoss

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Panorama": Warum die Türkei einen russischen Jet abschoss

    Am 24. November 2015 wird im türkisch-syrischen Grenzgebiet ein russisches Kampfflugzeug abgeschossen. Ein überaus gefährlicher Zwischenfall zwischen großen Akteuren, die stark in diesem schon lange anhaltenden Konflikt in und um Syrien involviert sind. War dieser Abschuss durch die Türkei eine spontane Landesverteidigung? Oder hatten vielmehr die Türken den Abschuss geplant?

    Den vollständigen Beitrag finden sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    noob-trader am 21.12.2015 um 15:21 Uhr
    Dieser Schritt ging in die richtige Richtung, mehr nicht. Die entscheidende Frage: In wieweit waren die USA involviert, wurde (wieder mal) nicht gestellt.

    Lawrow erklärte, der Vorfall wirke stark „wie eine im Voraus geplante Provokation“ und machte indirekt auf die Verantwortung der USA aufmerksam. Er wies darauf hin, dass Washingtons Verbündete in Syrien Militärflugzeuge aus amerikanischer Produktion einsetzen und angewiesen werden, ihr Vorgehen mit US-Truppen zu koordinieren. Er erklärte: „Ich frage mich, ob diese Forderung der Amerikaner auch die Türkei betrifft. Wenn dem so ist, frage ich mich, ob die Türkei die USA um Erlaubnis gebeten hat, mit amerikanischen Flugzeugen ein, sagen wir mal 'unidentifiziertes' Flugzeug über syrischem Staatsgebiet abzuschießen.“

    Quelle aus:
    https://www.wsws.org/de/articles/201.../turk-n27.html
    marel am 21.12.2015 um 16:07 Uhr
    naa, guten morgen. das hat doch schon hr. calli geschrieben.
    auf dem strategischen schachbrett werden positionen geschoben. von obama war es nicht klug -verständlich aber nicht klug- syrien den russen zu überlassen. es wird sehr schwer sein den wannabe-rambo putin da raus zu bekommen...
    der schachzug der türken war bestimmt mit den usa abgesprochen. aber der scheint aus der heutigen sicht nicht klug gewesen zu sein... mal schauen wie die positionen weiter bewegt werden... könnte ein krieg die antwort auf die Deflation sein? die lage scheint ernst zu sein.
    77tonino77 am 21.12.2015 um 16:27 Uhr
    Danke für den tollen Beitrag.
    Mr. EK am 21.12.2015 um 17:07 Uhr
    Wie hätte wohl Russland reagiert, wenn türkische kampfjets bombardierend in der Ukraine zum wiederholten Male russischen Lauftraining und Souveränität verletzt hätten?!

    Kommentar


    • #3
      ARD und Syrien Recherche? Das ist doch wohl ein Spass! Die zwei Staatssender auf unsere Kosten sind doch unfähig saubere Reherchen die nicht VS abgesegnete sind zu senden.
      Wer den Beitrag toll findet kennt offensichtlich nur die Lügenmedien ARD/ZDF......weiter so...

      Kommentar


      • #4
        Mittlerweile blickt doch keiner mehr durch...Der Nahe Osten brennt lichterloh, jeder macht was er will. Terretoriale Unversehrtheit, UNO etc. sind nur noch Makulatur und wenn das so weitergeht, feiern wir auch in Europa Weihnachten 2015 zum letzten mal ...in "Frieden".

        Kommentar

        Lädt...
        X