Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Angst vor Putins Russland

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Bleibt abzuwarten, mit welchen Frechheiten die unfähigen europäischen Politiker nun darauf wieder reagieren werden:

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Befüllung europäischer Gasspeicher angeordnet. Voraussetzung sei, dass zunächst Russlands eigene Speicher aufgefüllt würden, sagte Putin dem Chef des staatlichen Gaskonzerns Gazprom, Alexej Miller. Danach sollten die Level in den Gasspeichern in Österreich und Deutschland erhöht werden. Putin erklärte, dies dürfte die Lage auf den europäischen Energiemärkten entspannen.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Putin...e22892146.html

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Vgl.

    Teurer Heizen leichtgemacht
    https://www.cashkurs.com/kolumne/bei...-leichtgemacht

  • Pleite
    antwortet
    Wie komfortabel für die unfähige Politikerschaft, wenn man für die Folgen der eigenen schlechten Agenda und Entscheidungen immer den bösen Russen verantwortlich machen kann:

    Erdgas wird immer teurer - und das schon lange.
    [...]
    Polen hat Russlands Regierung nun vorgeworfen, Gaslieferungen derzeit künstlich zu verknappen, um damit Druck zu machen für eine schnellere Inbetriebnahme der mittlerweile ja fertig gestellten Gasleitung. Denn noch fehlt die Genehmigung dafür. Auch im EU-Parlament gibt es einige Abgeordnete, die ein solches Vorgehen Russlands nicht ausschließen wollen. Handfeste Belege sucht man allerdings vergeblich, Russland weist die Vorwürfe mit Nachdruck von sich. Und auch bei der EU-Kommission heißt es, davon habe man keine Kenntnis.
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...reise-101.html
    Zuletzt geändert von Pleite; 23.09.2021, 19:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    NATO-Manöver vor Russlands Haustür
    Georgische und amerikanische Truppen bei einer Luftlandeübung auf dem Militärstützpunkt Vaziani in der Nähe von Tiflis. Sie ist Teil des "Agile Spirit"-Manövers der NATO.
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...ür/ar-AAMPS7u

    Wenn jedoch russische Truppen auf russischem Gebiet üben, handelt es sich ganz klar um eine Bedrohung und Provokation.
    Höhere Logik eben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Finde den Fehler:

    27.06.2021
    Erst vor wenigen Tagen lieferte sich das britische Verteidigungsministerium eine diplomatische Auseinandersetzung mit Russland wegen eines Kriegsschiffs im Schwarzen Meer. Eine peinliche Panne zeigt jetzt: London hatte von Anfang an mit dem Zwischenfall gerechnet.
    https://www.focus.de/politik/ausland..._13440306.html

    25.06.2021
    Die EU-Staaten wollen künftig deutlich härter auf böswillige Handlungen Russlands reagieren.
    https://www.n-tv.de/politik/EU-versc...e22642893.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Zitat von amsa65, Datum beachten:
    "16.05.2018 Und weiter geht es mit Truppentransporten zum angeblich bösen Feind."
    In der Ukraine wächst die Bereitschaft, den Donbas zurückzuerobern. Also wenn ich als Putin sowas höre und der ist ja nicht gerade taub, was tu ich dann?
    Richtig: Panzer + Leute an die Front!
    Nur das ist natürlich gaaanz böse und entspricht nicht den Vorstellungen der Transatlantischen Wertegemeinschaft!
    Leute, Aluhut kaufen und ab in den Luftschutzkeller!
    Röper berichtet da auf seine Art: https://www.anti-spiegel.ru/?doing_w...32653808593750








    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Hier die Antwort Putins auf Alzheimer Joes Frechheit aus den USA:

    Putin reagiert: Biden glaubt, er sei ein Mörder
    https://www.youtube.com/watch?v=uu8lY-CDl1A

    Den US-Weltenausbeutern ist dieses selbstbewusste Russland schlicht ein Dorn im Auge.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Der folgende Zufallsfund erscheint in den heutigen Zeiten der ungeschminkten NATO Aggressionspolitik unendlich weit weg:

    „Preußens Gloria auf dem Roten Platz in Moskau
    https://www.youtube.com/watch?v=etj9CpsxuoM

    Noch zwei Schritte rückwärts und schon findet man sich dank Merkel & Co. vor 80 Jahren wieder.
    Davor bewahrt uns zum Glück dieser Schrotthaufen von Bundeswehr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Wissenswert:

    Nachdem so viel über russische Beeinflussungskampagnen geschrieben wurden und man den von Russland angeblich geführten Informationskrieg oder die hybride Kriegsführung anprangerte, sind die nun geleakten Dokumente der britischen Integrity Initiative ein gefundenes Fressen für die russischen Staatsmedien.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6166#post6166

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Die Ukraine wird uns wohl auch im nächsten Jahr wieder beschäftigen:

    Die "Volksrepubliken" und der ukrainische Militärgeheimdienst warnen im Stil des syrischen Narrativs vor False-flag-Angriffen
    https://www.heise.de/tp/features/Ukr...f-4260147.html

    Fehlen nur noch die Helden mit den weissen Helmen, deren Kumpels vom IS bereits vor Ort sind:

    Times: Tschetschenische Verbündete der ukrainischen Armee geben offen Verbindungen zum IS
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6132#post6132

    Der von Faschisten gestützte Oligarchen Präsident Poroschenko versucht weiterhin mit allen Mitteln, einen Krieg NATO vs. Russland zu provozieren, u.a. um seine bisher wenig aussichtsreiche Wiederwahl zu ermöglichen und uns Ursula kann sich in "Barbarossa 2.0" versuchen:

    31.12.2018
    Schutz der Nato-Ostflanke
    Deutschland übernimmt Führung der Nato-Speerspitze
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-15966740.html

    Die Berliner Politiker sind schon ganz geil - man ist wieder wer:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bürger auf eine wachsende internationale Verantwortung Deutschlands und einen weiteren Strukturwandel der Wirtschaft eingestimmt.
    [...]
    "Deutschland wird ab morgen für zwei Jahre Mitglied im UN-Sicherheitsrat sein und sich dort für globale Lösungen einsetzen", sagte Merkel.
    https://www.t-online.de/nachrichten/...ernehmen-.html

    Den eigenen Staat und die eigene Bevölkerung nicht vor den marodierenden Horden der Siedler schützen können (wollen), aber die Welt retten.
    Zuletzt geändert von Pleite; 31.12.2018, 13:07.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    So leicht durchschaubar, worum es bei den erneuten Provokationen auf der Krim - neben Wahlkampfhilfe für Poroschenko und Ablenkung von der inneren Misere der Ukraine - wirklich geht:

    Die USA haben ihre europäischen Verbündeten nach der Eskalation im Ukraine-Konflikt aufgerufen, neue Sanktionen gegen Russland zu prüfen. Zudem müssten die bestehenden Strafmaßnahmen konsequenter angewandt werden, fordert der US-Sondergesandte für den Ukraine-Konflikt, Kurt Volker. Deutschland solle überlegen, das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 zu stoppen. Es sei für Russland ein politisches Projekt, mit dem die Ukraine sowie die Baltischen Staaten bei Energielieferungen umgangen würden.
    https://www.n-tv.de/politik/EU-soll-...e20745079.html

    Für Gas-Milliarden-Absatzmärkte werden bekanntlich ganze Länder in Schutt und Asche gelegt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Gabriele Krone-Schmalz - sehr wohltuend bei dem ganzen Dreck, den man heutzutage lesen muss:

    Warum wir Frieden und Freundschaft mit Russland brauchen
    [...]
    Die Weltwirtschaftsordnung verdient die Bezeichnung "Ordnung" nicht mehr. Zockerei und eine Mischung aus Perversion und Zynismus heben alles aus den Angeln. Börsen, die wie Kartenhäuser sind, und beim leichtesten Windzug zusammenstürzen, haben reale Wertschöpfung und Fakten abgelöst. Psychologie, zweifelhafte Rankings und Stimmungsmache entscheiden über die Existenz oder den Bankrott von Menschen, Firmen und zuweilen sogar von Staaten.

    Wäre es nicht intelligent, ein Land wie Russland mit seinen Erfahrungen und seiner Geschichte an den Überlegungen zu beteiligen, wie man diesen Fehlentwicklungen begegnen kann? Was wäre denn, wenn man gemeinsam nach Antworten auf Fragen suchen würde, die Deutsche, Russen und viele andere gleichermaßen beschäftigen?
    https://www.heise.de/tp/features/War...n-4179222.html
    Zuletzt geändert von Pleite; 04.10.2018, 23:12.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Das ist erfreulich, dass die Russen den Deutschen die Ausfälle ihrer Dackel-Politiker nicht anlasten:

    13.9.2018
    Der russische Außenminister Sergej Lawrow sieht trotz Meinungsverschiedenheiten Chancen für eine Verständigung mit Deutschland. "Ich würde die Beziehungen zwischen unseren Ländern nicht gespannt nennen", sagte er vor einem Besuch in Berlin. "Ja, es gibt unterschiedliche Positionen, und sie machen einiges in unserem bilateralen Verhältnis komplizierter." Die Verflechtung in Wirtschaft, Kultur und Geschichte lege aber nahe, gemeinsam auf eine "gute und vorhersagbare Zukunft" zu setzen, sagte Lawrow.
    [...]
    "Die russische Diplomatie sieht bilaterale Beziehungen nicht unter dem Gesichtspunkt: Freund oder Feind?", sagte Lawrow. "Für uns ist die EU kein Gegner, sondern ein wichtiger Nachbar und Partner." Die gemeinsame Infrastruktur bei Energie und Verkehr machten Russland und die EU "im positiven Sinne voneinander abhängig".
    https://www.n-tv.de/politik/Lawrow-s...e20621347.html

    Gerade am heutigen Tag der deutschen Einheit muss man sich bei den Russen bedanken und für die Frechheiten der heutigen deutschen Politikergeneration entschuldigen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 03.10.2018, 23:48.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Trotzdem legen die USA nach:

    9.8.2018
    Wegen des Giftanschlags auf Ex-Doppelagent Skripal und dessen Tochter verhängen die USA neue Sanktionen gegen Russland.
    https://www.tagesschau.de/ausland/sk...n-usa-101.html

  • Pleite
    antwortet
    Während die völlig zerstrittene EU noch immer keinen Plan für den Umgang mit der Masseneinwanderung entwickelt hat, sind es die Russen, die konstruktive Lösungen anbahnen:

    30. Juli 2018
    Syriengespräche in Sotschi begannen mit bilateralen Runden
    Vertreter der syrischen Regierung und Opposition haben am Montag Gespräche mit den sogenannten Garantiemächten Russland, Türkei und Iran aufgenommen.
    [...]
    Russland will dem Thema Rückkehr von Flüchtlingen Priorität einräumen.
    [...]
    De Mistura geht es demnach vor allem darum, den vereinbarten Verfassungsausschuss bis September in Gang zu bekommen.
    https://www.sn.at/politik/weltpoliti...unden-37111192

    Es wird endlich Zeit für eine umfassende Kooperation und Beendigung der Konfrontation mit Russland.
    Es wird endlich Zeit für eine Befriedung des nahen Ostens.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X