Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    antwortet
    Noch so ein langjähriger Pflegefall, der nun dank COVID auf Steuerzahlers Kosten saniert werden soll:

    Der durch die Folgen der Corona-Pandemie gebeutelte Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) steht mit der Bundesregierung in Verhandlungen über mögliche Staatshilfen. Das erfuhr Business Insider aus Regierungskreisen. Zuerst hatte der „Spiegel“ berichtet.

    Konkret geht es um finanzielle Unterstützung in Höhe von mehreren Hundert Millionen Euro in Form eines nachrangigen Darlehens aus Mitteln des Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF). Der WSF ist ein rund 600 Milliarden schwerer staatliche Fonds, aus dem auch die Milliardenhilfen für Lufthansa und Tui stammen.
    https://www.businessinsider.de/polit...nendarlehen-d/

    In einem Brief, der dem Handelsblatt vorliegt, bezeichnet HDE-Präsident [Handelsverband Deutschland] Josef Sanktjohanser Galeria Karstadt Kaufhof als „wichtigster Anker und Besuchermagnet und systemrelevant für die Zukunft der deutschen Innenstädte“.
    https://www.msn.com/de-de/finanzen/t...nt/ar-BB1d8quE
    Zuletzt geändert von Pleite; Gestern, 13:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Dank COVID bietet sich nun die Gelegenheit, die Steuersklaven für Managementversagen und Größenwahn bluten zu lassen:

    Der angeschlagene Industriekonzern Thyssenkrupp sondiert Staatshilfen für sein notleidendes Stahlgeschäft, kann sich aber auch einen anderen Ausweg vorstellen. "Wir sind aktuell in Gesprächen mit der Bundesregierung und der Landesregierung. Aber wir haben bisher keine Hilfen aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds beantragt", sagte die Vorstandsvorsitzende Martina Merz der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
    https://www.finanznachrichten.de/nac...h-flow-015.htm

  • Pleite
    antwortet
    Läuft bei den Israelis ...
    bei uns das übliche Bild, wenn Merkel etwas zur Chefsache macht:

    cnZw4-impfungen-pro-100-einwohner.png

    vgl.
    Corona-Update 25.01.2020
    Angst machen mit Mutanten und politisch ausgewählte Virologen
    https://www.tichyseinblick.de/meinun...lte-virologen/
    Zuletzt geändert von Pleite; 26.01.2021, 18:52.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Die Merkel SED zementiert die Planwirtschaft:

    22.1.2021
    Zuvor hatte die Bundesregierung verkündet, dass überschuldete Unternehmen bis Ende April keine Insolvenz anmelden müssen, wenn sie noch auf beantragte Corona-Staatshilfen warten.
    https://www.boersennews.de/nachricht...skant/2777207/

    Am Ende wird auch dieses Merkel-Versagen vom Steuersklaven bezahlt werden müssen - wie die überhöhten Energiepreise für Merkels Energiewende, wie die Rechnung für Merkels Millionen Sofortrentner sowie die Rechnungen für Bankster, ClubMed und Transferunion.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Wählbare Sozialdemokraten gibt es noch ... aber nicht in Deutschland:

    Die dänische sozialdemokratische Regierungschefin Mette Frederiksen hat sich am Freitag im Folketing klar zur Asylpolitik der Regierung geäußert. Es solle keine Asylsuchenden in Dänemark geben, so Frederiksen, die Regierung könne aber nicht versprechen, dieses Ziel zu erreichen.
    [...]
    Im vergangenen Jahr wurden 1.547 Asylsuchende in Dänemark registriert.
    [...]
    2015 wurden in Dänemark 21.316 Asylsuchende registriert.
    [...]
    Mette Frederiksen sagte im Parlament, dänische Politiker hätten in der Vergangenheit grundsätzlich falsch gehandelt, indem sie Ausländern zu wenig abverlangt hätten. Etwa die Forderung sich selbst zu versorgen und die dänischen Werte anzunehmen.
    „Wir müssen darauf aufpassen, dass nicht zu viele in unser Land kommen, sonst löst sich unser gesellschaftlicher Zusammenhalt auf, der bereits jetzt unter Druck ist“, so Mette Frederiksen.
    In „Jyllands-Posten“ stellte Tesfaye unterdessen klar, die „Zweite Halbzeit“ in der Ausländerpolitik würde nun beginnen, da der Zustrom nun abgeebbt sei. Der Regierung nach verfolgen zu viele muslimische Einwanderer im Land antidemokratische Werte. Diese Strömungen will die Regierung bekämpfen.
    https://nordschleswiger.dk/de/daenem...rber-daenemark

    Weiterhin sprechen die Zahlen bzgl. der pseudo Solidarität in der EU Bände.

    DEXIT bitte zeitnah.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Dieser Vorgang belegt neben vielen anderen ganz eindeutig, dass dem Kampf gegen Rächtsextremismus die höchste Prioriät einzuräumen ist:

    Es gebe offenbar gerade bei der nachwachsenden Generation im Linksextremismus zumindest teilweise einen größeren Hang zur Radikalisierung, sagte Pistorius der „Braunschweiger Zeitung“
    [...]
    Pistorius äußerte sich mit Blick auf den mutmaßlich von Linksextremisten verübten Anschlag auf die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen vor zwei Wochen. Dabei waren rund ein Dutzend Fahrzeuge zerstört oder schwer beschädigt worden. In Leipzig, Berlin und Hamburg habe es ebenfalls mehrere Vorfälle gegeben, sagte Pistorius.
    https://www.welt.de/politik/deutschl...en-Gewalt.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Für 2020 hat Merkels SED 2.0 ihr Planziel erreicht:

    BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE
    Antrags-, Entscheidungs- und Bestandsstatistik
    Berichtszeitraum: 01.01.2020 - 31.12.2020

    ASYLANTRÄGE insgesamt: ... 122.170
    davon Erstanträge: ............... 102.581
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=7707#post7707

  • Pleite
    antwortet
    Herzlichen Glückwunsch!
    Auch wenn die Merkel-SPD-CDU-CSU-Regierung wie üblich wenig auf die Reihe bekommt, hat sie trotz der Corona-bedingten "Grenzschließungen" in 2020 wieder ihr Ziel erreicht und >100.000 Facharbeiter auf Kosten der Steuersklaven in die Sofortrente des deutschen Sozialversicherungssystems importiert:

    BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE
    Antrags-, Entscheidungs- und Bestandsstatistik
    Berichtszeitraum: 01.01.2020 - 31.12.2020

    ASYLANTRÄGE insgesamt: ... 122.170
    davon Erstanträge: ................. 102.581
    https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlag...ationFile&v=24
    Zuletzt geändert von Pleite; 20.01.2021, 12:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    image_194.jpg
    https://www.t-online.de/nachrichten/...-kniefall.html

    Das Bild beschreibt das vergangene Jahr doch ganz gut.
    Fehlen als Kontrast noch die Bilder, wie der ehemalige Freund und Helfer auf demonstrierende Steuersklaven eindrischt.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Pleite; 01.01.2021, 11:19.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Ich bin schon neugierig, was dem Kalbauterbach einfällt, wenn es demnächst wegen des Solarminimums global kälter wird! Aber da kriegen die vom IPPC und den Potsdämlichen auch noch eine panikerzeugende Beweisführungskette hin!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Die sozialistischen Ökodiktatoren fühlen sich sicher und daher lassen auch sie nun die Maske fallen:

    SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach
    [...]
    Eine Impfung gegen CO2 wird es allerdings niemals geben.
    Somit benötigen wir Maßnahmen zur Bewältigung des Klimawandels, die analog zu den Einschränkungen der persönlichen Freiheit in der Pandemie-Bekämpfung sind. Ob das erreichbar ist, wage ich zunehmend zu bezweifeln.
    https://www.welt.de/politik/deutschl...imistisch.html

    Kann mal jemand den Verfassungsschutz wecken oder ist der damit ausgelastet, kritischen Bürgern hinterherzuschnüffeln?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Endlich hat die Exekutive neben der allgemeinen Verkehrskontrolle / Blitzer ein weiteres Instrument an der Hand, um die Bürgen so richtig zu drangsalieren.
    Endlich kann sie ihren angestauten Frust ablassen.
    Endlich eine Klientel, wo sich kein Mob spontan solidarisiert:

    Diese Zigarettenschachtel könnte für ein Ehepaar aus Bayern die teuerste seines Lebens werden. Insgesamt 1000 Euro sollen beide zusammen zahlen
    [...]
    Im Freistaat gilt seit der vergangenen Woche eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr früh. Wer sich draußen bewegt, muss dafür einen triftigen Grund haben. Schnell mal der Nikotinsucht nachzugeben gehört nach Ansicht der örtlichen Behörden allerdings nicht dazu. Und so verhängten vorbeifahrende Polizisten kurzerhand ein Bußgeld gegen das Ehepaar.
    [...]
    Und selbst wenn der Familienbesuch gelaufen ist, drohen auf dem abendlichen Heimweg noch Ordnungsgelder – nämlich dort, wo nächtliche Ausgangssperren verhängt worden sind. Denn für die Fahrt im Auto gelten keine Ausnahmen, wie Polizisten in Bayern in einem Fall klarstellten.
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...en/ar-BB1cbPqd

    Von wegen "Freund und Helfer" - nun zeigen sie ihr wahres Gesicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Inzwischen wird "knallhart" durchgegriffen ...

    Am vergangenen Freitagnachmittag, 18. Dezember, sprach ein 17-jähriger Guineer am Hauptbahnhof Münster eine Streife der Bundespolizei an. Er gab zu verstehen, dass er einen Asylantrag stellen wolle. Dabei unterschritt er trotz mehrmaliger Aufforderung den Mindestabstand und behielt seine Hände in den Taschen.

    Zur Bearbeitung seines Ersuchens sollte er zur Wache gebracht werden, was ihm offenbar missfiel. Der junge Mann wurde lautstark aggressiv, baute sich drohend vor den Bundespolizisten auf und griff gezielt einen Beamten an. Der Angriff zum Kopf wurde abgewehrt, der Angreifer zu Boden gebracht und gefesselt. Um die Einsatzmaßnahme herum bildete sich eine etwa 25-köpfige Gruppe, die sich mit dem 17-Jährigen solidarisierte, die Bundespolizisten behinderte und beleidigte. Teilweise wurden Masken heruntergezogen und in Richtung der Bundespolizisten gehustet. Mit der Unterstützung weiterer Kräfte bekamen die Bundespolizisten die Lage in den Griff und den Guineer zur Wache. Dieser ist bereits unter 16 verschiedenen Identitäten in Deutschland bekannt und besitzt keinen Aufenthaltstitel. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen unerlaubten Aufenthalts und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er mit einer Meldeauflage für die zuständige Ausländerbehörde entlassen.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4796663

    Entlassen mit Meldeauflage ... lächerlich.
    Zuletzt geändert von Pleite; 23.12.2020, 05:45.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Es weihnachtet und die gesamte SED 2.0 Fraktion ist erneut so großzügig bei der Zweckentfremdung von Steuerzahlers Sozialabgaben:

    Die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke verteidigte das Regime auf Kuba und demonstrierte unter der Hisbollah-Fahne. Unions- und FDP-Abgeordnete haben nun mit ihr einen "Weihnachtsappell für eine humanitäre Aufnahme Geflüchteter von den griechischen Inseln" unterzeichnet.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-...appell-jelpke/

    Dürfte noch 3 Tage dauern, dann kommen auch die Kanaren auf die Agenda:
    https://www.zdf.de/nachrichten/polit...anten-100.html
    Zuletzt geändert von Pleite; 19.12.2020, 08:08.

  • Pleite
    antwortet
    Vergleichbar mit der Subprime-/Banken- und EURO-Krise verliert zumindest dieser Steuersklave langsam den Überblick über die hunderten Milliarden an Corona-Rettungsschulden, die er demnächst abzuarbeiten hat.

    Den Sozialisten fällt dazu nur ein, die Flutung des Sozialstaats mit internationalen Leistungsempfängern noch einmal zu beschleunigen:

    Subsidiär Schutzberechtigte dürfen nur begrenzt Familienmitglieder nach Deutschland holen. Migrationspolitiker der SPD-Bundestagsfraktion wollen die Deckelung nun mittelfristig aufheben.

    „Die gesetzliche Beschränkung auf 1.000 pro Monat wollen wir abschaffen“, heißt es in einem Positionspapier mit dem Titel „Gesamtkonzept Migration“, das die Arbeitsgruppe Migration und Integration erarbeitet hat und aus dem die „Welt (Mittwoch) zitiert.
    https://rp-online.de/politik/deutsch...n_aid-55229951
    Zuletzt geändert von Pleite; 18.12.2020, 11:03.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X