Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • War doch klar, dass bereits in Woche 1 die Zombies zum Steuertrog wanken, um ihr bereits vor der Seuche untotes Leben nun auf Kosten der Steuerzahler zu verlängern und den Weg ins Grab zu vergolden:

    Vapiano zahlungsunfähig - Aktie halbiert sich
    [...]
    Schon lange bevor ein Virus namens Sars-CoV-2 das öffentliche Leben zum Erliegen brachte, sah es für Vapiano alles andere als rosig aus: Die Restaurantkette musste herbe Verluste ausweisen, auch eine abgespeckte Menükarte oder neue Bestellterminals brachten nicht die erhoffte Wende.
    [...]
    In normalen Zeiten müsste das börsennotierte Unternehmen nun innerhalb von drei Wochen formal Insolvenz anmelden. In der Corona-Realität hofft Vapiano hingegen darauf, noch den Kopf aus der Schlinge ziehen zu können. Bereits Anfang der Wochen kündigten das Kölner Unternehmen an, Hilfe vom Staat beantragen zu wollen.

    Weniger Tage später heißt es: Man werde Anträge auf Hilfsprogramme verschiedener Regierungen in Europa stellen. "Seit heute ist klar, dass Vapiano ohne sofortige staatliche Unterstützung nicht überlebensfähig sein wird und Insolvenz anmelden muss, was den Verlust von 10 000 Arbeitsplätzen weltweit zur Folge hätte", sagte Vapiano-Chefin Vanessa Hall am Freitag.
    [..]
    In den ersten drei Quartalen 2019 wies die bundesweit einzige börsennotierte Restaurantkette bereits einen Verlust von 46,1 Millionen Euro aus und damit deutlich mehr als ein Jahr zuvor (minus 29,4 Millionen Euro).
    https://www.finanzen.net/nachricht/a...t-sich-8651990

    Ekelhaft.
    Statt Steuersenkungen darf sich der malochende Blöd-Michel auf Steuererhöhungen - wie wäre es mit einem "temporären" COVID-Soli, sagen wir für 30 Jahre - einstellen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 21.03.2020, 05:28.

    Kommentar


    • Pleite
      Pleite kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Kriminellen der Welt stürzen sich bereits auf die fette Beute:

      Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Zahlung der Corona-Soforthilfe für Soloselbstständige und Kleinstbetriebe vorerst gestoppt. Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium teilte am Donnerstag mit, es sei bereits am Dienstag nach Hinweisen auf Fakewebseiten Strafanzeige wegen Betrugs erstattet worden. In Abstimmung mit dem Landeskriminalamt (LKA) sei am Mittwochabend der Stopp verfügt worden.
      https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6963#post6963

    • Pleite
      Pleite kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Vgl.

      In der Corona-Krise zeigen Großkonzerne ihre wahre Gesinnung: H&M, Deichmann, Galeria Karstadt Kaufhof und Puma wollen die Mieten für ihre Filialen aussetzen.
      https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6935#post6935

  • Das sieht natürlich für meinen Sohn Nr. 4 etwas anders aus. Wenn seine Kapitaldecke infolge der amtlich verordneten Schliessung seines vegetarischen Restaurants aufgebraucht ist, wird er sich schon bei mir melden!

    Kommentar


    • Das Totalversagen der Merkel Regierung in Sachen COVID19 aufgrund viel zu langer Verharmlosung und Untätigkeit - z.B. keine Absage von Karneval - soll nun durch aktionistische Gesetzesänderungen kompensiert werden:

      Um in der Corona-Krise schneller und schärfer reagieren zu können, ändert die Bundesregierung das Infektionsschutzgesetz. Die FAZ schreibt, der Bund wolle künftig mehr Eingriffsmöglichkeiten im ganzen Land, während die Bundesländer zum Teil entmachtet werden. Das gehe aus einem Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Änderung des Gesetzes hervor.
      Künftig könnte die Bundesregierung demnach zum Beispiel grenzüberschreitende Personentransporte untersagen, per Handyortung die Kontaktpersonen von Infizierten suchen, die Versorgung mit Arzneien und Schutzausrüstung zentral steuern und medizinisches Personal zwangsrekrutieren.
      https://www.wallstreet-online.de/nac...ise-entmachten

      Bei der Auswertung der Bewegungsdaten werden die Erben der STASI ganz feucht.
      Ist die Grundgesetzänderung vom Tisch?

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Jens-„Wir sind gut vorbereitet“-Spahn war zu keiner Zeit auch nur halbwegs gut vorbereitet. Schutzmaterial-Hersteller beklagen das völlige Desinteresse seines Ministeriums an der Organisation von Nachschub bis in den März hinein.
        Überhaupt zeigt sich das politische Personal überfordert oder unterqualifiziert. Wirtschaftsminister Altmaier versprach mit seinem ehrlichsten Gesichtsausdruck „Kein einziger Arbeitsplatz geht wegen Corona verloren“ – und er ist damit entweder dumm oder er hält uns für dumm. Heiko ist weitestgehend abgetaucht, Horst hält nur den Migrantenzuzug in Gang, und Scheuer die Flughäfen für Flüge aus Risikogebieten offen.
        https://www.tichyseinblick.de/kolumn...zum-einrahmen/

      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Deutschland als Land der Denker war einmal - Einreisen aus Hochrisikogebieten, Corona-Partys ...
        https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6891#post6891

        ... und Krawall im Flüchtlingslager:
        https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6893#post6893

        Garniert mit der Sanierung maroder Unternehmen auf Steuerzahlerkosten:
        https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6899#post6899
        Zuletzt geändert von Pleite; 22.03.2020, 09:36.

      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Folgende Absurditäten vervollständigen das Bild der Inkonpetenz:

        Deutschland hat mit @giz_gmbh Schutzkleidung und Infomaterial zur Verfügung gestellt
        und

        Das Auswärtige Amt hat CORRECTIV bestätigt, dass Deutschland zweimal Hilfsmaterialien nach China geliefert hat
        https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6955#post6955
        Zuletzt geändert von Pleite; 10.04.2020, 10:47.

    • Es ist eine Frechheit, wie die NGO Weltenretter Situationen im Sinne ihrer Agenda ausschlachten.
      Der Massenimport per Schiff reicht diesen radikalen Schleppern nicht mehr, jetzt wollen sie die Sofortrentner per Flugzeug importieren.
      Natürlich auch jetzt nur "Kinder", analog zu den Millionen "Kindern" seit 2015.

      Seit Tagen bemüht sich die in Dresden gegründete Hilfsorganisation Mission Lifeline darum, die Genehmigung für einen Evakuierungsflug von der griechischen Insel Lesbos zu bekommen.
      [...]
      Mission Lifeline hat 55.000 Euro für das Chartern eines Flugzeugs gesammelt. Bis zu 100 Flüchtlinge könnten auf diesem Weg nach Deutschland gebracht werden, gedacht ist vor allem an unbegleitete Kinder und Jugendliche. Axel Steier, Sprecher von Mission Lifeline, sagte am Samstag dem Tagesspiegel: „Wir verstehen, dass die Situation im Moment alles andere als einfach ist. Genau deshalb bieten wir auch unsere Hilfe an.“

      Von der Abholung in Griechenland durch seine Organisation bis hin zur Unterbringung und Betreuung in Deutschland gebe es feste Zusagen von renommierten Institutionen - etwa von der Diakonie Sachsen, der Stadtmission Berlin oder dem Kinderschutzbund Dresden. Sie hätten fest zugesagt, dass sie Kapazitäten für Geflüchtete aus dem Elendslager hätten – trotz Corona, sagte Steier. „Von den Ankündigungen der Politik ändert sich in den Lagern überhaupt nichts“, erklärt der Flüchtlingshelfer.
      https://www.tagesspiegel.de/politik/.../25668494.html

      Mit ihren lächerlichen 55.000 EUR mögen die zwar den Import finanzieren, aber was ist mit den weiteren Millionen?
      Natürlich trägt die gigantischen Kosten von am Ende >100.000 EUR p.a. und pro Person in diesem Fall nicht der Steuerzahler, sondern ganz bestimmt der Kinderschutzbund & Co..
      Und natürlich wird das nicht wie bei den Privatbürgschaften laufen, die am Ende ebenfalls beim Steuerzahler abgeladen wurden.
      Auf Kosten anderer lässt es sich leicht als Samariter profilieren.
      Zuletzt geändert von Pleite; 22.03.2020, 06:28.

      Kommentar


      • Wahrscheinlich fahren ab jetzt die großen Anwaltkanzleien Nachtschichten, um schleunigst Abzockermodelle zur Plünderung der nun angekündigten Hilfsmittel zu entwickeln:

        Dazu beschloss die Regierung für dieses Jahr einen Nachtragshaushalt in Höhe von rund 156 Milliarden Euro.
        [...]
        Geplant sei, dass Selbstständige und kleine Unternehmen direkte Zuschüsse erhalten, "damit niemandem die Puste ausgeht", so Scholz. Das werde den Bund wahrscheinlich bis zu 50 Milliarden Euro kosten. Wirtschaftsminister Peter Altmaier erläuterte, bei Firmen mit bis zu fünf Beschäftigten seien zunächst Einmalzahlungen von 9000 Euro vorgesehen. Diese sollten drei Monate abdecken. Für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten werden 15.000 Euro für drei Monate ausbezahlt. Das Geld solle zum Beispiel laufende Verpflichtungen aus Miet- und Pachtverträgen abdecken, sagte der CDU-Politiker.
        https://www.tagesschau.de/inland/cor...paket-101.html

        Kommentar


        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          In diesen Zeiten erkennt man ganz deutlich, was von diesem ganzen CSR (corporate social responsibility) Bullshit zu halten ist:

          Der Sportartikelhersteller Adidas zahlt nach harscher öffentlicher Kritik nun doch seine Mieten und entschuldigt sich für sein Vorpreschen.
          [...]
          Adidas hatte im Zuge der Corona-Krise angekündigt, die Miete für die geschlossenen Läden in Europa ab April zu stunden.
          https://www.welt.de/wirtschaft/artic...uer-April.html

          Und z.B.

          In der Corona-Krise zeigen Großkonzerne ihre wahre Gesinnung: H&M, Deichmann, Galeria Karstadt Kaufhof und Puma wollen die Mieten für ihre Filialen aussetzen.
          https://www.dw.com/de/kommentar-miet...ise/a-52983657

          CSR ist nichts weiter als ABM für Bullshit-Jobber und Verbraucherverarsche.
          Das gilt analog auch für das Green-washing.

          Verbraucher müssen endlich lokal einkaufen, lokal handeln, lokal ihren Bankgeschäften nachgehen. Anders wird das nichts.

        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Staatshilfe für die steuervermeidende Lufthansa, vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...=7067#post7067

        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Voila:

          Die Lufthansa muss in der Corona-Krise vom deutschen Staat gerettet werden. Mit Steuergeldern, die sie mithilfe von mehr als 90 Tochtergesellschaften lieber in Ländern wie Malta zahlt. Denn dort profitieren ausländische Unternehmen vom effektiv niedrigsten Steuersatz der EU.
          https://forum.cashkurs.com/forum/for...=7257#post7257

      • Ich bin meinen besten liberalen Überzeugungen heute untreu geworden. Hatte ich bisher meinem Sohn mit seinem nun geschlossenen Restaurant nicht nur Rat gegeben, sondern auch väterliche Penunzen ins Feuer geworfen, so habe ich ihm heute nun Folgendes verkündet:
        C&A sowie Adidas haben unsere kommunistischen Weltretter in Anspruch genommen und verkündet:
        A) sie würden ab sofort keine Mieten mehr zahlen
        B) sie würden bereits gezahlte Mieten teilweise (gut, teilweise, das ist sehr, sehr gnädig) zurückfordern
        C) sie würden das zukünftige Mietniveau nicht weiter tragen wollen (Archibald Douglas: ich hab es getragen......)
        Und so empfehle ich meinem Sohn, nicht länger irgendwelche Bedenken betr. Kündigung zu bedenken, sondern Schluss mit den Zahlungen an den Miethai!
        Der Sohnemann ist allerdings sehr optimistisch. Er plant, ziemlich gut sogar, den Lieferservice. Die dafür notwendigen Schatullen, Becher, Gefässe hat er wohl. Und weil der Mexikaner, nicht weit weg, nun weg ist, bietet er vegetarische Gerichte auf Mex-Basis an. Ich wünsche ihm viel Glück.

        Kommentar


        • Bevölkerungsschutz ist offensichtlich nachrangig:

          Die Stadt Bad Salzuflen wehrt sich am Freitag (27.03.2020) dagegen, dass das Land NRW eine Kurklinik in der Stadt beschlagnahmen will. In dem ehemaligen "Sophienheim" sollen geflüchtete Menschen mit Vorerkrankungen untergebracht werden.
          [...]
          Eine dauerhafte Unterbringung sei aber rechtswidrig, betont die Stadt, die auch die vorübergehende Nutzung ablehnt.
          [...]
          Auch will Bad Salzuflen das Heim als mögliches Überlaufkrankenhaus in der Corona-Krise freihalten.
          https://www1.wdr.de/nachrichten/west...uflen-100.html
          Zuletzt geändert von Pleite; 28.03.2020, 16:51.

          Kommentar


          • Mal ein Update aus der Sektion Kulturbereicherung:

            Unter Ausschluss der Öffentlichkeit räumte der Totprügler vom Wittenberger Arsenal-Platz ein: „Ich war wütend, deshalb ich zugeschlagen.“ Dafür wurde Sabri H. am Donnerstag zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.
            [...]
            das Urteil gegen den jungen Syrer
            [...]
            Nach eigenen Angaben will der Angeklagte zur Tatzeit erst 17 Jahre alt gewesen sein.
            [...]
            „Er hat meinen Sohn getötet, zugegeben, dass er aus Wut handelte, aber dafür hat er nicht einen einzigen Tag in Haft gesessen. Er hat im Gerichtssaal mehrfach gelacht. Er lebt sein Leben weiter, als wäre nichts geschehen.“
            https://www.bild.de/regional/sachsen...3246.bild.html

            Kommentar


            • Ich bin verwirrt ob der folgenden Meldung:

              Um auch in der Corona-Krise handeln zu können, wird der Bundestag künftig schon beschlussfähig sein, wenn lediglich mehr als ein Viertel der Abgeordneten anwesend ist. Das hat das Parlament mit nur drei Enthaltungen aus den Reihen der AfD-Fraktion beschlossen.
              Bislang lag die Grenze für die Beschlussfähigkeit bei mehr als der Hälfte der Abgeordneten (355). Künftig sind nur noch 178 Parlamentarier erforderlich. Die Regelung ist bis zum 30. September dieses Jahres befristet.
              https://www.zdf.de/nachrichten/polit...gkeit-100.html

              Frau Roth benötigt dafür kein Gesetz, sondern ermächtigt sich bekanntlich selbst.

              Wenigstens schrauben die (noch) nicht am GG herum.

              Kommentar


              • Der wirtschaftliche Shutdown - der beste Weg in einen failed state

                Momentan läuft es für die CDU hervorragend, dank Corona kann sich die "Wirtschaft-Vernichtungspartei" unter der Sozialistin Merkel wieder aus dem Umfragetief hervormogeln. Ganze 10% ist sie seit den niedrigen Umfragetiefs wieder empor gekrochen.Die CDU lag neulich noch bei 26%, inwzischen wieder bei bis zu 36%.
                http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

                Wie funktioniert das? Natürlich mit reichlich Staatspropaganda besonders in den Kanälen des Staatsfunks von ARD und ZDF. Da wird während der Corona-Krise Propaganda betrieben wie nie zuvor! Aber das ist ein anderes Thema.

                Fakt ist und das ist der eigentliche Skandal, dass man wegen eines Grippevirus die ganze Wirtschaft lahmlegt und damit extreme Bomben legt! Das alles in einem extrem fragilen Weltwirtschaftssystem, welches auf einer riesiegen Schuldenblase hockt, die nur auf solche Ereignisse wie soetwas wartet um zu platzen!

                Momentan gibt es kaum Wirtschaftsartikel über die immensen Folgen dieses Shutdowns. Kein Wunder, das dürfte das heißeste Eisen für Journalisten sein, welches in den letzten Jahrzehnten aufgekommen ist. Und damit nicht genug. Nein, unsere Regierung wird noch bis zum 20.April so weiter fahren. Das ist am Ende ein weiterer Sargnagel zum failed state! Und ich denke der größte, den die Regierung sich seit ihrer Amtszeit erlaubt hat!
                Zumindest hier ein Artikel vom Ludig von Mises Institut vom 18.03.2020.
                https://www.misesde.org/2020/03/ohne...-knechtschaft/
                Und hier bei Infosperber:

                https://www.infosperber.ch/Artikel/W...s-zu-begreifen


                Aber wie ober im Wahlumfrage-Link zu sehen, dafür wird die Regierung auch noch von der dummen Bevölkerung mit einem Stimmenzuwachs belohnt! Auch wenn man die Wirtschaft in den Abgrund führt, die Arbeitslosenzahl drastisch erhöht, eine riesige Firmenpleitewelle erzeugt, den Ausnahmezustand erhebt, die Bürgerrechte beschneidet und die Bundeswehr im eigenen Land einsetzen möchte. Aber wir sind ja weltweit in bester Gesellschaft.

                Manchmal frage ich mich wer blöder ist? Die Regierung oder die Bürger, die denen ihre Stimme geben!
                Und das alles für einen normalen Grippevirus: siehe hier mit aufklärenden Worten von Prof. Dr. Stefan Hockertz (Immunologe und Toxikologe): https://www.youtube.com/watch?v=7wfb-B0BWmo
                Zuletzt geändert von amsa65; 29.03.2020, 21:37.

                Kommentar


                • Die Open-Border Fraktion trommelt weiter und weiter für mehr Armutsimporte ins Sozialsystem:

                  Mit vier Empfehlungen für die Asyl- und Migrationspolitik wendet sich der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Migration (SVR) an die europäischen Institutionen und die Bundesregierung.
                  [...]
                  Die für dieses Jahr geplante große Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems soll erstens weiterhin irreguläre Einreisen von Schutzsuchenden ermöglichen.
                  [...]
                  Zweitens solle sie eine solidarische Verteilung auf die Mitgliedstaaten enthalten.
                  [...]
                  Drittens fordern die Migrationsforscher, „reguläre Zuwanderungswege“ auszubauen; hierfür sollen das Umsiedlungsprogramm der Vereinten Nationen vorangebracht und mehr Möglichkeiten für Arbeitsmigration geschaffen werden.
                  [...]
                  Die vierte zentrale Forderung der Migrationsforscher: Die von Griechenland geschlossene Landgrenze zur Türkei solle bald wieder für Asylsuchende geöffnet werden.
                  [...]
                  Der Sachverständigenrat betreibt mit seinem Forschungsbereich Politikberatung zu Migration und Integration. Er wird von der Volkswagen-, Mercator-, Bertelsmann-, Bosch- sowie weiteren großen Stiftungen finanziert.
                  https://www.welt.de/politik/deutschl...msiedlung.html

                  Milliardenkonzerne, die sich bei der Bewältigung der illegalen Masseneinwanderung aus der Verantwortung gestohlen haben, sie jedoch lautstark gefeiert hatten und regelmäßig Steuerzahlungen mit allen Mitteln vermeiden, fördern politisch die Intensivierung der Armutszuwanderung:

                  26.6.2019
                  Die wertvollsten deutschen Unternehmen kommen bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt nur langsam voran. In den Top-30-Konzernen des Deutschen Aktienindex (Dax) arbeiten derzeit mindestens 4.326 Flüchtlinge, 530 weitere machen eine Ausbildung oder ein Praktikum. Das ergab eine Umfrage von Business Insider.
                  [...]
                  Von zehn Unternehmen erhielt Business Insider auf mehrfache Anfragen keine Rückmeldung, darunter die Deutsche Börse, Deutsche Telekom, Fresenius, Fresenius Medical Care, Heidelberg Cement, Merck, Munich RE, Siemens, Volkswagen und Wirecard.
                  https://www.businessinsider.de/wirts...tlinge-2019-6/

                  Kommentar


                  • Für eine Erkenntnis, die in Asien bereits im Januar gewachsen war, benötigen die deutschen Super-Experten dann noch ein weiteres Quartal Reifezeit:

                    Topmeldung (15.23 Uhr): Das Robert Koch-Institut hat seine Einschätzung hinsichtlich des Tragen eines Mundschutzes geändert. Inzwischen vertreten die Experten die Einschätzung, dass auch Menschen ohne Symptome vorsorglich einen Mundschutz tragen sollten, um so das Risiko einer Übertragung zu verringern. Zuvor hatten die Experten nur Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen das Tragen eines Mundschutzes empfohlen.

                    Auf der Seite des RKI heißt es dazu: "Manche Infizierte erkranken gar nicht (asymptomatische Infektion), könnten den Erreger aber trotzdem ausscheiden. In diesen Fällen könnte das vorsorgliche Tragen von Behelfsmasken dazu beitragen, das Übertragungsrisiko zu vermindern. Deshalb könnte das Tragen von Behelfsmasken durch Personen, die öffentliche Räume betreten, in denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, z.B. ÖPNV, Lebensmittelgeschäften oder auch ggf. am Arbeitsplatz, dazu beitragen, die Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 einzudämmen."
                    https://www.focus.de/gesundheit/news..._11576018.html

                    Das bewegt sich auf den Niveau der Flüchtlingskrise: hätte niemand ahnen können, dass doch nicht 2 Mio. Raketentechniker einwandern.
                    FAIL - FAIL - FAIL!
                    Zuletzt geändert von Pleite; 10.04.2020, 10:45.

                    Kommentar


                    • Pleite
                      Pleite kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Da Heiko Maas die Schutzausrüstung in der Welt verteilt, können sich wenigstens dort die Menschen auf Basis dieser neuen Erkenntnis schützen. Freuen wir uns für sie und bedanken uns beim deutschen Aussenminister.

                      Deutschland hat mit @giz_gmbh Schutzkleidung und Infomaterial zur Verfügung gestellt
                      Deutschland zweimal Hilfsmaterialien nach China geliefert hat
                      https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6955#post6955

                  • Ein interessanter Bericht bei EIKE zu (wenig) Wirksamkeit von Lockdown und (viel) Wirksamkeit von Gesichtsmasken:
                    https://www.eike-klima-energie.eu/20...downs-wirksam/

                    Kommentar


                    • amsa65
                      amsa65 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Bin auch der Meinung, der Lockdown ist völliger Quatsch, aber ein sehr sehr teurer!
                      Hätten die Medien nicht diesen Corona-Virus so gehyped, hätte keiner von uns festgestellt, dass es überhaupt einen solchen Virus gibt. Das Leben wäre normal weiter gegangen, wie jedes Jahr mit einer Influenza, die fast nie medial begleitet wird. Vor allem, was die Angaben der Toten angeht, da die meisten NICHT auf das Konto von Covid19 zurück gehen! Mal sehen, ob wir jetzt bei jeder Influenza und bei weiteren Corona-Mutationen jetzt regelmäßig einen weltweiten Lockdown mitmachen. Wenn ja, gibt die Politik zu, dass sie all die Jahre zuvor Menschenleben riskiert hat, wenn nein, sagt das, dass sie einen großen Fehler mit diesem Lockdown gemacht haben.

                      Nur ein Lockdown-Beispiel USA:

                      Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA
                      • 6,65 Millionen (Vorwoche 3,28 Mio.) 14. KW 2020
                      Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA
                      • 3,03 Millionen (Vorwoche 1,78 Mio.) 14. KW 2020

                      Erschreckend, alles nur wegen eines Standardvirus!
                      Zuletzt geändert von amsa65; 03.04.2020, 09:49.

                  • Wenn diese Leute lediglich sich selbst schaden würden, wäre das eine Sache.
                    In Pandemiezeiten ist dieses Verhalten schlicht nicht akzeptabel:

                    Berlin
                    Vor einer Moschee in Neukölln kam es am Freitag zu einem Polizeieinsatz, weil sich rund 300 Menschen nicht an die bestehende Kontaktverbotsverordnungen gehalten habe. Dem Imam, dem Ordnungsamt und den Polizisten sei es nur zum Teil gelungen, die Menschen dazu zu bewegen, den vorgeschriebenen Abstand zu halten, teilten die Einsatzkräfte mit.
                    https://www.berliner-zeitung.de/mens...erbot-li.80504
                    Zuletzt geändert von Pleite; 05.04.2020, 09:15.

                    Kommentar


                    • Nach knapp 3 Wochen Seuchenalarm kommen schon wieder die Raubritter aus ihren Löchern gekrochen und wollen prompt bei den Stützen der Gesellschaft noch mehr abkassieren, obwohl diese bereits schamlos in unanständiger Höhe ausgepresst werden:

                      156 Milliarden Euro - so viel neue Schulden plant allein der Bund in diesem Jahr aufzunehmen. Doch das ist nur der Anfang. Auf bis zu 1,8 Billionen Euro summiert sich das staatliche Hilfspaket, das die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abfedern soll.
                      [...]
                      Doch wer bezahlt am Ende wie viel dafür? Wie kann diese enorme Last gerecht verteilt werden?
                      [...]
                      Auch DIW-Ökonom Bach hält es für geboten, die oberen Schichten stärker zu beteiligen: "Am sinnvollsten wäre ein ausgewogener Mix aus Vermögens- und Einkommensbelastung."
                      Konkret schlägt Bach zwei Instrumente vor:
                      - eine einmalige Vermögensabgabe mit hohen Freibeträgen und Vergünstigungen für Betriebsvermögen sowie
                      -einen Corona-Soli bei der Einkommensteuer für die Besser- und Hochverdiener.
                      Der Corona-Soli würde dabei im Prinzip so aussehen wie der jetzige Solidaritätszuschlag, der ab 2021 nur noch von den oberen zehn Prozent der Einkommenspyramide zu entrichten ist und etwas mehr als neun Milliarden Euro im Jahr einbringen wird. Ausschließlich diese Gruppe würde zusätzlich zum bestehenden Soli noch einen etwas höheren Corona-Soli von 7,5 Prozent Aufschlag auf die Einkommensteuer zahlen, was rund 12,5 Milliarden Euro Mehreinnahmen brächte.
                      https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...0-6d6937f39de4

                      Gegenvorschlag: wie wäre es, mal an der Ausgabenseite Kürzungen vorzunehmen, z.B.
                      - Steuerverschwendung und -betrug verhindern
                      - die Steuergeldplünderungen durch Parteien und Politiker unterbinden
                      - die gegenwärtige Plünderung des deutschen Sozialsystems durch Sofortrentner und die ganze Welt unterbinden
                      - die illegale Masseneinwanderung unterbinden
                      - die 348 605 "ohne Aufenthaltstitel, Duldung oder Gestattung" unverzüglich abschieben
                      Zuletzt geändert von Pleite; 05.04.2020, 19:19.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X