Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was wir uns mit Kenntnis der Geheimdienste einhandeln, ist im ersten Schritt die Unterwanderung und schließlich die Eroberung Europas mit dem Ziel der Errichtung eines Kalifats:

    Katar: Millionen für Europas Islam
    https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/...1DAN2zzqLq.mp4

    Kommentar


    • Pleite
      Pleite kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die ignoranten Politiker wollen diesen Verfassungsfeinden nur zu gerne auf den Leim gehen:

      Mitten in Köln steht laut Verfassungsschutz die Zentrale der deutschen Muslimbrüder – einer weltweiten islamistischen Organisation, die auch in Deutschland einen Gottesstaat errichten will. Organisiert sind sie hierzulande in der Deutschen Muslimischen Gemeinschaft (DMG). Die DMG wiederum ist Mitglied im Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD), einem der vier islamischen Dachverbände. Der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek ist medial sehr präsent und wird von den Spitzen der deutschen Politik gern zu offiziellen Anlässen gebeten. In Bundesländern wie NRW darf der ZMD auch islamischen Religionsunterricht mitgestalten und Foren für die Vertretung der Muslime mitbesetzen.
      [...]
      Und NRW-Verfassungsschutzchef Burkhard Freier bekräftigt gegenüberWELT, die DMG sei „eine der wichtigsten und einflussreichsten Mitgliedsorganisationen des Zentralrats“. Sie versuche „alle Verbände, in denen sie mitwirkt, zu nutzen, um ihre islamistischen Ziele durchzusetzen“. Zudem gehören zum ZMD weitere heikle Mitglieder: der Verein ATIB, laut Verfassungsschutz vom türkischen Nationalismus geprägt, und das vom Verfassungsschutz beobachtete Islamische Zentrum in Hamburg, das als Dependance des iranischen Mullah-Regimes gilt, das sich zur Auslöschung Israels bekennt.
      Im aktuellen Jahresbericht beschreibt der NRW-Verfassungsschutz auch die Strategie der Muslimbruderschaft (MB). Sie versuchten die Mehrheitsgesellschaft „im Sinne ihrer islamistischen Agenda zu transformieren“ und täuschten dabei ihre Gesprächspartner.
      https://www.welt.de/regionales/nrw/a...onalisten.html

      Das Mittel der Täuschung ist weit verbreitet - weitere Beispiele muss man nicht lange suchen, wie z.B.
      - https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6542#post6542
      - https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5189#post5189

  • Früh übt sich - wieder einmal etwas aus der Abteilung Gruppenkulturbereicherung:

    Die Düsseldorfer Polizei hat vier Teenager festgenommen, die eine 51-Jährige vergewaltigt, verletzt und ausgeraubt haben sollen. Die Tatverdächtigen, darunter ein 14-jähriges Mädchen, befinden sich laut Polizei in Untersuchungshaft.
    [...]
    Dort habe das Mädchen die drei anderen Jugendlichen begrüßt. Zwei der Jungs sind 15, ein Verdächtiger ist 17 Jahre alt.
    [...]
    Dass eine 14-Jährige verhaftet werde, sei ungewöhnlich, wie der Polizeisprecher sagte. Bei ihr sah das Gericht offenbar Fluchtgefahr: Sie habe - wie die anderen drei Verdächtigen - keine deutsche Staatsangehörigkeit.
    https://www.spiegel.de/panorama/just...a-1288850.html

    Und dafür, dass noch möglichst viele Bürgerinnen "#metoo" sagen können, sorgt die Regierung von Alimente-Land:

    Das Land Berlin gründet mit Blick auf den wachsenden Bedarf an Fachkräften aus dem Ausland ein Landesamt für Einwanderung.
    Das beschloss das Abgeordnetenhaus am Donnerstag. Das neue Amt soll als „Willkommensbehörde“ die bisherige Ausländerbehörde ersetzen und bei der Steuerung von Zuwanderung und Integration helfen.
    https://www.focus.de/regional/berlin..._11187191.html

    Kommentar


    • Mal wieder so ein Spitzenurteil:

      Nach der gerichtlich angeordneten Rückholung eines nach Griechenland abgewiesenen Flüchtlings nach Deutschland hat die Hilfsorganisation Pro Asyl die hiesigen Behörden kritisiert.
      [...]
      Die Bundespolizei München hatte den Afghanen Ende Mai in einem Zug an der Grenze zwischen Bayern und Österreich aufgegriffen und einen Tag später nach Griechenland gebracht - auf Grundlage einer Vereinbarung mit dem Staat, weil er dort schon Asyl beantragt hatte. Das Münchner Verwaltungsgericht ordnete am 8. August per Eilbeschluss an, den Mann „umgehend“ nach Deutschland zurückzubringen, weil ihm die Abschiebung drohe.
      https://www.focus.de/regional/muench..._11187746.html

      Also hat ab jetzt jeder über 10 sichere Staaten gereiste Pseudoflüchtling, der von anderen EU Staaten abgeschoben werden soll, einen zweiten Versuch in Deutschland.
      Und da man hier ohnehin niemanden los wird, der einmal die Grenze illegal überschritten hat und so gut wie niemand abgeschoben wird, muss Steuer-Michel nun ranklotzen, weil demnächst weitere Millionen Leistungsunwillige mit hohen Ansprüchen sowie ausgeprägten Nehmerqualitäten im Sozialsystem auf Lebenszeit auszuhalten sein werden.

      Stellt sich die Frage, was hier noch geschehen muss, bis diese fehlerhaften Gesetze von den nutzlosen Politikern geändert werden.
      Zuletzt geändert von Pleite; 27.09.2019, 06:03.

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Was es nicht alles gibt:

        Das Berliner Landgericht hatte übelste Beschimpfungen gegen Renate Künast als hinnehmbar gewertet. Kanzlei stellt Strafanzeige.
        [...]
        „Das Urteil hat uns geradezu empört, weil der Verdacht nahe liegt, dass sich die Richter aufgrund ihrer politischen Überzeugungen zu einem schlicht unvertretbaren Urteil entschieden haben“, sagte die Anwältin.
        https://www.morgenpost.de/berlin/art...r-Richter.html

        Den Eindruck macht ebenso die Richterschaft, die das Asylrecht aushebelt, indem sie jedem illegalen Grenzgänger die Pforte öffnet.
        Hätte Anwalt werden sollen, dann würde es jeden Tag Strafanzeigen hageln...

    • Eine treffende Zusammenfassung und vom Wahlverhalten auffallend abweichende Studienergebnisse:

      29.8.2019
      Das neueste Machwerk aus dem Hause Bertelsmann heißt im Untertitel: „Deutschland nach der „Fluchtkrise“. Nennt man so die großteils illegale Massenzuwanderung Hunderttausender inklusive der Kapitulation der deutschen Sicherheitsarchitektur nach 2015?
      [...]
      „Viele Menschen verbinden mit Zuwanderung vor allem Negatives. Eine Mehrheit (63 Prozent) findet, dass zu viele Migranten die deutschen Wertvorstellungen nicht übernehmen. Und etwa ebenso viele (64 Prozent) befürchten als Folge von Zuwanderung Probleme an den Schulen und Wohnungsnot in Ballungsräumen (60 Prozent). 69 Prozent befürchten Konflikte zwischen Einwanderern und Einheimischen.“
      https://www.tichyseinblick.de/kolumn...-an-deutschen/

      Stelle ich diesem Studienergebnis die Wahlergebnisse gegenüber, kommen mir Zweifel, ob bei den Wahlen tatsächlich alles mit rechten Dingen zugeht, oder ob nicht doch verblendete Meinungsdiktatoren korrigierend Hand anlegen.
      In diesem Schatten eines Rechtsstaats halte ich inzwischen alles für möglich.
      Zuletzt geändert von Pleite; 27.09.2019, 16:51.

      Kommentar


      • Abzockende Berufspolitiker*, die noch nie in der freien Wirstschaft tätig waren und noch nie einer anständigen Arbeit nachgegangen sind, die Pensionen und Diäten in unanständiger Höhe inkl. Automatismus zur Erhöhung abkassieren, wollen den Rentnern die wohlverdiente Erhöhung vorenthalten, während sie die Taugenichtse der Welt in unser Sozialsystem importieren:

        Das Bundesarbeitsministerium [SPD] plant nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstag) eine Neuregelung der Rentenberechnung. Damit sollen zu starke Schwankungen bei den Rentensteigerungen in den kommenden beiden Jahren verhindert werden, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf einen entsprechenden Regierungsvermerk. Ein Sprecher des Ministeriums bestätigte am Samstag, dass Änderungen geplant seien.
        https://www.focus.de/finanzen/alters..._11192871.html

        Und solche Raubritter faseln andernorts von "Respekt-Rente".
        In den Jahren der Nullrunden und Minierhöhungen - u.a. unter Schröders Rot/Grün und nach Lehman Brothers - war weit und breit nichts zu sehen von solchen "Änderungen".
        Genau aufgrund dieser Willkür, weil das Rentensystem den klebrigen Fingern der Berufsabzocker ausgeliefert ist, gehört es abgeschafft. Jeder könnte auf eigene Faust allemal mehr rausholen, als diese regelmäßig geplünderte und für politischen Opportunismus sowie Klientel- und Minderheitenbefriedung zweckentfremdete Sozialbeitragsschatztruhe.

        Morgen ab in die Kirche und dafür beten, dass die Wähler- sowie insbes. die Rentnerschaft es endlich kapiert und die asoziale SPD möglichst bald in die APO verbannt.
        Für die viel beschworene Krankenschwester hat die SPD offensichlich nichts mehr übrig, sobald diese verrentet ist.
        Nicht mehr zu ertragen sind diese Banditen.
        Zuletzt geändert von Pleite; 29.09.2019, 02:47.

        Kommentar


        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          *Lebenslauf Hubertus Heil:
          Geboren am 3. November 1972 in Hildesheim; evangelisch-lutherisch; verheiratet; zwei Kinder.

          Abitur am Gymnasium am Silberkamp Peine, Zivildienst beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Peine, Studium der Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Potsdam und der Fernuniversität Hagen.

          Mitarbeiter im Landtag Brandenburg, 1998 Mitarbeiter einer Bundestagsabgeordneten.

          Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, Mitglied VfB Peine, TSV Bildung.

          1988 Eintritt in die SPD, 2001 bis 2007 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Peine und von 2001 bis 2007 des SPD-Bezirks Braunschweig, 2005 bis 2009 und Juni bis Dezember 2017 Generalsekretär der SPD Deutschlands.

          Mitglied des Bundestages seit 1998; November 2009 bis Mai 2017 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für die Bereiche Wirtschaft und Energie, Bildung und Forschung und Tourismus, seit Dezember 2009 Vorsitzender des SPD-Bezirks Braunschweig, seit Dezember 2011 Mitglied des SPD-Parteivorstandes; seit März 2018 Bundesminister für Arbeit und Soziales.
          https://www.bundestag.de/abgeordnete...ubertus-520210

          Per Gesetz sollte solchen Gestalten die Ausübung eines politischen Amtes verboten sein.
          Die einzige wertschöpfende Tätigkeit war die im Zivildienst.

      • Da kommt jemand in dieses Land und sucht Schutz ...

        Tatsache ist, dass dieser Flüchtling seit März in einer Unterkunft im Ortsteil Fischeln auffällig ist. „Durch aggressives Verhalten“, wie es im Amtsdeutsch in der Ratsvorlage heißt. Damit der Mann durch sein Verhalten nicht andere Menschen gefährdet, hat die Stadt einen Wachdienst beauftragt: rund um die Uhr, jeweils zwei Personen. Das kostet 1400 Euro am Tag, macht im Monat 42.000 Euro für die Stadtkasse. Und weil eben dieser Betrag die „Erheblichkeitsgrenze“ überschritten hat, musste der Rat um Zustimmung gefragt werden. Inzwischen sind Kosten auf 270.000 Euro aufgelaufen.
        https://www.nrz.de/region/niederrhei...227260635.html

        Irrsinn!

        Gegenvorschlag: Abschiebehaft.

        Kommentar


        • Kulturbereicherung in Zahlen:

          Kriminalität im Kontext von Zuwanderung
          Das Bundeslagebild und die regelmäßig veröffentlichten Kernaussagen zur Kriminalität im Kontext von Zuwanderung enthalten Informationen über die Auswirkungen des Zustroms von Flüchtlingen und Asylbegehrenden auf die Kriminalitätslage in Deutschland.
          https://www.bka.de/DE/AktuelleInform...rung_node.html

          Kriminalität im Kontext von Zuwanderung
          Kernaussagen
          Betrachtungszeitraum: 01.01.–31.03.2019

          Im ersten Quartal 2019 wurden insgesamt 61.895 Fälle [Polizeilich erfasste Vorgänge] im Zusammenhang mit versuchten und vollendeten Straftaten registriert, bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger erfasst wurde (1. Quartal 2018: 66.158 Fälle).
          https://www.bka.de/SharedDocs/Downlo...artal2019.html
          Zuletzt geändert von Pleite; 04.10.2019, 01:22.

          Kommentar


          • Pleite
            Pleite kommentierte
            Kommentar bearbeiten

          • Pleite
            Pleite kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Während der Seenothofer eine neue Welle Sozialleistungsempfänger auf Lebenszeit nach Dummland einschifft, sind die unfähigen Behörden noch mit der Bewältigung der letzten Flut überfordert:

            16.9.2019
            Dr. August Hanning, the former director of Germany’s foreign intelligence service, said Sunday in the United Kingdom that Chancellor Angela Merkel endangered the security situation in the federal republic with her decision to allow unfettered immigration.
            [...]
            He said during his short visit to Britain that “We have criminals, terrorist suspects and people who use multiple identities. Those who carried to the Berlin attacks used 12 different identities, adding that “While things are tighter today, we still have 300,000 people in Germany whose identities we cannot be sure of. That’s a massive security risk.
            https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6554#post6554

        • Die Verbohrtheit der ideologisch verblendeten und dogmatisch ignoranten Die Linke kann einem angesichts des Grünen Höhenflugs und somit einer Option auf Grün-Rot-Rot im Bund nur den Angstschweiß auf die Stirn treiben:

          Schon der Begriff der Clankriminalität sei „irreführend und diskriminierend“, sagt Ulla Jelpke, Bundestagsabgeordnete der Linken und Sprecherin für innenpolitische Themen. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Linkspartei Berlin-Neuköln und dem Verein „Muslime aller Herkünfte deutsche Identität“ (Mahdi) im Gemeinschaftshaus Refugio kritisierten die Veranstalter die Berliner Polizei scharf, wie die „Welt“ berichtete.
          [...]
          „Wir sollten über deutsche Familienclans sprechen. Warum wird organisierte Kriminalität der Reichen und Kapitalisten nicht angeklagt“, schlug Jelpke dem applaudierenden Publikum vor. Sie forderte ein Ende der „Dreckskampagne“ gegen Menschen mit muslimischer oder arabischer Herkunft.
          https://www.focus.de/politik/deutsch..._11203025.html

          Die seit Dekaden und viel zu lange nicht erfolgte Strafverfolgung krimineller Ausländerclans ist Linker Logik folgend mit Diskriminierung gleichzusetzen.
          Das Ergebnis linken Protektionismus für organisierte Kriminalität aus unreflektiertem Minderheitenschutz und missbrauchter Toleranz kann man insbes. im RRG regierten Berlin sowie im lange RG regierten NRW bestaunen.
          Bremen als zukünftiges RRG Opfer dürfte bald folgen.
          Es ist pervers und absurd, dass Die Linke im Kanon mit solchen PR Vereinen der OK das Klagelied der Diskriminierung anstimmt.
          Es schließt sich der Kreis und es wächst zusammen, was zusammen gehört: die Erben der SED und von Honeckers Verbrecherstaat machen sich gemein mit den organisierten Verbrechern.
          Unwählbar.
          Zuletzt geändert von Pleite; 04.10.2019, 09:39.

          Kommentar


          • Pleite
            Pleite kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Wieder so eine die organisierte Kriminalität diskriminierende Nachricht:

            Kurdisch-libanesische Clans versuchen zunehmend, Ausländerämter, Zulassungsstellen oder Jobcenter zu unterwandern. Dies berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ und zitiert aus einem Interview mit Oliver Huth, nordrhein-westfälischer Vizechef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), für die Montagsausgabe der Zeitung.
            Organisierte Kriminalität übe zunehmend Einflussnahme auf die öffentliche Verwaltung aus. Entweder flössen Schmiergelder, oder es erfolgten andere Vergünstigungen, sagte Huth. Das gelte für Clans, aber auch für die Mafia.
            https://www.welt.de/politik/deutschl...utschland.html

            Das wird dann hoffentlich auch statistisch korrekt in der amtlichen BIP Berechnung des OK Paradieses BRD berücksichtigt,
            vgl. https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...ktur-1.1921011
            Zuletzt geändert von Pleite; 07.10.2019, 12:43.

        • Aufgrund des hier hinreichend dokumentierten, von der politischen Einheitsfront in Bundestag und -rat politisch gezielt herbeigeführten und getragenen Dauerzustands der massenhaften unkontrollierten illegalen Einwanderung lebenslanger Leistungsempfänger aus aller Herr*Innen Länder ins deutsche Sozialsystem, bin ich als Steuerzahlende/r*In unsicher, wie ich das zu verstehen habe:

          6.10.2019
          Seehofer warnt vor "noch größerer Flüchtlingswelle" als 2015
          https://www.t-online.de/nachrichten/...-als-2015.html

          a) als Aufforderung, die Koffer zu packen, weil das Parteienkartell dem ohnehin nichts entgegensetzen wird oder
          b) als Aufforderung, in die Hände zu spucken, noch mehr zu arbeiten und kurz vor Rentenantritt erschöpft zu sterben, um die erarbeiteten Rentenansprüche der heutigen und dann schon länger hier lebenden Neubürgerschaft angedeihen zu lassen?
          Zuletzt geändert von Pleite; 07.10.2019, 12:53. Grund: Verlinkungen

          Kommentar


          • Pleite
            Pleite kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Mit einer sich am Horizont abzeichnenden CDU/CSU/Grüne Koalition ist Seenothofers Aussage keine Warnung, sondern ein Versprechen, denn die Grünen nutzen das Thema Umweltschutz und insbes. den Klimahype bekanntlich als Deckmantel und Verhikel zur Umsetzung ihrer kommunistischen Agenda:

            44. Ordentliche Bundesdelegiertenkonferenz
            15. - 17. November 2019, Bielefeld
            WKF-07
            Handeln – und zwar jetzt! Maßnahmen für ein klimaneutrales Land
            Gremium: Bundesvorstand, BAG Bildung, BAG Energie, BAG Landwirtschaft, BAG Mobilitätund Verkehr, BAG Planen Bauen Wohnen, BAG Tierschutz, BAG Wirtschaft undFinanzen, BAG Wissenschaft, Hochschule, Technologiepolitik
            Beschlussdatum:03.10.2019
            Tagesordnungspunkt: WKF Wirtschaft, Klima, Finanzen
            [...]
            Für das Jahr 2050 werden 100 bis 150 Millionen Menschen auf der Flucht prognostiziert – allein aufgrund der Klimakrise, wenn sie ungebremst fortschreitet. Wir müssen unsere humanitäre Hilfe massiv erhöhen, uns auf Katastrophen bedingt durch die Klimakrise einrichten und uns intensiver mit dem Recht auf Klimaflucht auseinandersetzen.
            https://cms.gruene.de/uploads/docume...rales_Land.pdf
            Zeilen 1225 ff. / S.29
            Zuletzt geändert von Pleite; 07.10.2019, 13:12.

        • Mit Millionen EURO Steuergeldern finanziert der Staat die "Flüchtlingsräte", die u.a. bei der Verhinderung der ohnehin seltenen Abschiebeversuche eine Rolle spielen:

          Deutscher Bundestag
          Drucksache 19/13432
          19. Wahlperiode
          23.09.2019

          Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Tobias Matthias Peterka, Jens Maier,Thomas Seitz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion AfD
          – Drucksache 19/13010 –

          Finanzierung von Flüchtlingsräten
          https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/134/1913432.pdf
          Zuletzt geändert von Pleite; 09.10.2019, 16:44.

          Kommentar


          • Undenkbar in Deutschland:

            9.10.2019
            Italien: M5S setzt sich mit Parlamentsverkleinerung durch
            [...]
            Konkret führt das Gesetz dazu, dass künftig statt 640 nur mehr 400 Abgeordnete in der Camera dei Deputati alimentiert werden. Im Senat sitzen dann statt 315 nur mehr 200 Senatoren.
            https://www.heise.de/tp/features/Ita...h-4550231.html

            Wir dagegen werden wohl noch mehr Selbstversorger alimentieren dürfen:

            10.10.2018
            Bundestag könnte bei Neuwahlen auf fast 900 Abgeordnete explodieren
            https://www.heise.de/tp/features/Bun...n-4186147.html
            Zuletzt geändert von Pleite; 09.10.2019, 19:17.

            Kommentar


            • Absurd ist folgende Kampagne, wenn man die hier reichlich dokumentierte grassierende Willkür bedenkt:

              Wir sind Rechtsstaat
              https://www.wir-sind-rechtsstaat.de/

              Dank der Achse stößt man auf diese (weitere) Steuergeldverschwenderkampagne:

              Die Regierung klärt das Volk auf
              [...]
              Warum also klärt die Regierung das Volk über „die Vorteile und Errungenschaften des Rechtsstaats“ auf?

              Weil sie anfängt, dem Volk zu misstrauen. Das Volk, laut Heinrich Heine „der große Lümmel“, verliert allmählich das Vertrauen in die Regierung. Es glaubt nicht mehr alles, was die Regierung sagt. Dass die Zuwanderung ein Gewinn und die Energiewende ein Segen ist. Deswegen muss das Volk erzogen werden. Damit es keine Fehler macht und womöglich die Falschen wählt. Das wäre nicht gut, vor allem für die Regierung.
              https://www.achgut.com/artikel/die_r...t_das_volk_auf

              Hier der 348.605-fache Beweis für den nicht existenten Rechtsstaat:

              Ausländische Bevölkerung
              [...]
              ohne Aufenthaltstitel, Duldung oder Gestattung 348.605
              Quelle: Ausländerzentralregister (AZR)
              Stand 15. April 2019
              https://www.destatis.de/DE/Themen/Ge...herstatus.html
              Zuletzt geändert von Pleite; 09.10.2019, 22:31.

              Kommentar


              • Wunderbare Toleranz:

                Düsseldorf löst Einsatztruppe Drogenfahndung auf: Dealer übernehmen die Straße
                [...]
                Armin Laschet hat übrigens mehrfach betont, dass die deutschen Außengrenzen von NRW offen blieben für Migranten.
                [...]
                Für die Anwohner des Drogenviertels kommt es noch dicker: „Polizei Düsseldorf streicht den Drogen-Einsatztrupp“, meldete RP-Online.
                https://www.tichyseinblick.de/kolumn...n-die-strasse/

                Währenddessen gibt CDU Innenminister Reul den harten Sheriff, indem er Hundertschaften medienwirksam unversteuerten Pfeifentabak konfiszieren lässt.
                Na, fällt was auf?
                Genau: illegaler Tabak = entgangene Steuereinnahmen.
                Der Raubritterstaat handelt nur dort, wo er noch mehr Geld raffen kann.
                Das Wohl der Bürgen/r*Innen ist den regierenden gierigen Politikern_Innen vollkommen gleichgültig.
                Zuletzt geändert von Pleite; 12.10.2019, 16:50.

                Kommentar


                • Immer nur mehr 'Flüchtlinge', mehr 'Schutzsuchende', mehr 'Zuwanderung', mehr 'Asyl', mehr dies, mehr das, mehr jenes.
                  Tausend Namen und Scheinbegründungen für immer dasselbe:
                  mehr unqualifizierte dauerhafte Masseneinwanderung in das deutsche Sozialsystem.

                  Parteien: Koalitionsrunde beschließt Aufnahmeprogramme für Flüchtlinge
                  Die Innenpolitik galt als ein Stolperstein für die Koalitionsverhandlungen von SPD,CDU und Grünen in Brandenburg. Doch bei den Verhandlungen einigten sich die Vertreter von Rot-Schwarz-Grün überraschend schnell.
                  Die künftige rot-schwarz-grüne Koalition will in Brandenburg künftig mehrere hundert Flüchtlinge aus humanitären Notlagen aufnehmen.
                  [...]
                  In diesem Jahr hat in Brandenburg bereits die Aufnahme von mehr als 70 bedrohten und traumatisierten Jesidinnen aus dem Irak begonnen.
                  https://www.focus.de/regional/potsda..._11230500.html

                  Selbst nie wertschöpfend arbeitend und fürstlich selbstversorgt, fällt es der Politik leicht, dem deutschen Steuerzahler immer mehr lebenslange Leistungsempfänger aufzubürden.
                  Und niemand in den regierenden Parteien zieht es ernsthaft in Erwägung, auch nur ansatzweise die Legionen an Sofortrentnern zu reduzieren sowie die Anreize und den Rechtsanspruch durch gesetzliche Änderungen tatsächlich abzustellen.
                  Zuletzt geändert von Pleite; 12.10.2019, 20:20.

                  Kommentar


                  • Von wegen, Deutschland ist eine wehrhafte Demokratie - das sieht eher nach der linken Meinungsdiktatur aus:

                    Mehrere Studien ausgewertet: Angst vor Tabus: Viele Deutsche trauen sich nicht, ihre Meinung zu sagen.
                    [...]
                    Besonders das Thema Flüchtlinge sehen 71 Prozent der Bevölkerung als heikel an, gefolgt von den Themen
                    Muslime/Islam (66 Prozent)
                    Juden (63 Prozent)
                    Hitler, Drittes Reich (58 Prozent)
                    Rechtsextremismus (49 Prozent)
                    AfD (48 Prozent)
                    Homosexuelle (47 Prozent)
                    Vaterlandsliebe, Patriotismus (41 Prozent)

                    In geringerem Maße stimmten die Befragten auch zu, dass man sich bei folgenden Themen „leicht den Mund verbrennen kann, wenn man darüber spricht“:
                    drittes Geschlecht (37 Prozent)
                    Behinderte (24 Prozent)
                    Kindererziehung (23 Prozent)
                    Arbeitslose (16 Prozent)
                    Gleichberechtigung der Frauen (15 Prozent)
                    Klimaschutz (14 Prozent)
                    https://www.focus.de/wissen/mensch/a..._11245769.html

                    Absurd, dass diese Mehrheit sich erstens den Mund von den linken Ideologen und Fake Media verbieten lässt und zweitens diese Diktatoren auch noch wählt.
                    Selbst in der Abgeschiedenheit der Wahlkabine sind sie noch brave Untertanen - oder es wird bei den Auszählungen betrogen.
                    Zuletzt geändert von Pleite; 17.10.2019, 18:49.

                    Kommentar

                  Lädt...
                  X