Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Und das Abschieben klappt auch nicht so wie gedacht:

    Jeder zweite Migrant taucht unter
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...t-unter/?ls=ap

    Jeder zweite Abzuschiebende wird einem Bericht zufolge am Rückführungstermin nicht an seinem Meldeort angetroffen. Bis Ende Mai wurden von rund 23.900 angekündigten Rückführungen nur rund 11.100 vollzogen, wie die Welt am Sonntag unter Berufung auf eine interne Auswertung der Bundespolizei berichtete. Rund 12.8https://www.aerztezeitung.de/panorama/article/898791/hochstapler-werk-falsche-aerzte-echten-kitteln.html?sh=3621&h=1268407537gen scheiterten somit. Davon wurden etwa 11.500 Betroffene zum Rückführungstermin „nicht angetroffen“ oder waren dauerhaft untergetaucht.
    Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst Walter, sagte der Welt am Sonntag: „Es verursacht der Bundespolizei einen enormen Aufwand, dass jeder zweite angekündigte Abzuschiebende von den zuständigen Landes- und Kommunalbehörden ihr letztlich nicht zugeführt wird.“ Das Abtauchen lasse sich nur durch eine „viel stärkere Nutzung der Abschiebungshaft“ verhindern.
    Und auf der anderen Seite kostet es den Steuerzahler enorm viel! Die Abschiebungen hätte man sich sparen können, wenn die Asylsuchenden gleich im ersten europäischen Land ihrer Ankunft regestriert worden wären, anstatt sie direkt nach Deutschland durchzuschleusen. Dort wäre auch die Rückreise nicht so teuer gewesen.

    Aber Frau Merkel, wo sind denn jetzt die ganzen Ingenieure und Ärzte die sie nach Deutschland holen wollten? Stattdessen kommen Analphabeten, Unausgebildete, Wirtschsaftsflüchtlinge Terroristen und z. B. falsche Mediziner aus Pakistan, die gefakte Doktor-Titel im medizinischen Bereich haben und unerkannt an deutschen Krankenhäusern arbeiten und dort herum pfuschen!

    https://www.aerztezeitung.de/panoram...1&h=1268407537

    Das ist übrigens kein Einzelfall! Meine Hausärztin warnt schon ihre Patienten, dass auch an dem Krankenhaus in unserer Stadt bereits falsche Ärzte aus Pakistan arbeiten, da das Krankenhaus einen Ärztenotstand hat. Operationspfusch hat es bereits gegeben, aber das wird unter den Teppich gekehrt!
    Zuletzt geändert von amsa65; 21.07.2018, 19:35.

    Kommentar


    • So toll funktioniert der Schutz der EU Außengrenzen:

      Der neueste Ansturm gehört nicht nur zu den größten der vergangenen Jahre. Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur Europa Press außerdem, dass die Migranten so "brutal wie noch nie zuvor" vorgegangen seien. Berichte zufolge schnitten sie mit Bolzenschneidern die Grenzzäune auf, die Beamten sollen zudem erstmals bei solch einer Erstürmung des Zaunes mit selbstgebauten "Flammenwerfern" und Branntkalk angegriffen worden sein. Branntkalk führt beim Kontakt mit der Haut zu Verätzungen.
      https://www.tagesschau.de/ausland/ceuta-139.html

      Mit roher Gewalt verschaffen die sich Zutritt zur EU und werden dafür auch noch belohnt, indem sie sich hier breit machen zu dürfen, anstatt nach ihrer normalerweise für diese Aktion fälligen Haftstrafe postwendend abgeschoben zu werden. Am Ende landen die ohnehin alle beim deutschen Amt und halten die Hand auf.
      Welche Schlüsse werden diese Facharbeiter wohl aus diesem ersten Kapitel ziehen?
      Die gleichen, wie ihre Millionen Vorgänger: Europa toleriert bei Invasoren das Gesetz des Dschungels.

      Folgende Schlüsse ziehen jedenfalls die spanischen Sozen Traumtänzer daraus:

      Die spanische Regierung halte daran fest, die umstrittenen messerscharfen Klingen an den Grenzzäunen der Afrika-Exklaven Ceuta und Melilla zu entfernen, sagte Innenminister Fernando Grande-Marlaska am Donnerstagabend in einem Radiointerview.
      [...]
      Das Vorhaben, die Klingen an den Zäunen zu entfernen, hatte die neue sozialistische Regierung Mitte Juni nur eine Woche nach der Amtsübernahme von Ministerpräsident Pedro Sánchez bekanntgegeben.
      https://rp-online.de/politik/eu/ceut...n_aid-24099835

      Wird Zeit, das Schengen Abkommen zu kündigen.
      Zuletzt geändert von Pleite; 27.07.2018, 13:54.

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Dieses Muster ist hinlänglich vom Open-Border-Spektrum bekannt:
        die eigene Agenda rücksichtslos und ohne Realitätsbezug vorantreiben, um anschließend moralisierend die Solidarität derer einzufordern, die den Spuk auszubaden haben:

        Spanien ist das neue Italien. Fast täglich kommen hier nun Hunderte Asylsuchende aus Afrika an. Dass es sich dabei mehrheitlich um Migranten und nicht Flüchtlinge handelt, bestreiten mittlerweile nicht einmal mehr Hilfsorganisationen.
        [...]
        Dass die Toproute nach Europa neu von Marokko aus über die Meerenge von Gibraltar nach Spanien führt, ist kein Zufall, sondern eine direkte Antwort auf die Kehrtwende in der spanischen Asylpolitik. Vollzogen hat diese der neue sozialdemokratische Premier Pedro Sánchez.
        [...]
        Und wie einst Italien, Griechenland und Deutschland fordert nun auch Spanien immer lauter eine europäische Lösung.
        https://bazonline.ch/ausland/europa/...story/19908671

      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Theoretisch ein Fortschritt:

        Die Bundesregierung hat das angekündigte Abkommen zur Rückführung von Flüchtlingen nach Spanien geschlossen. Somit könnten bereits in Spanien registrierte Flüchtlinge binnen einer Frist von 48 Stunden in das Land zurückgeschickt werden, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums in Berlin. Die Vereinbarung tritt demnach am Samstag in Kraft. Gegenleistungen aus Deutschland habe es nicht gegeben.
        https://www.n-tv.de/politik/Regierun...e20563428.html

        Praktisch darf man skeptisch sein, ob die Spanier in ihrer unermesslichen Herzensgüte die illegalen Siedler überhaupt registrieren.
        Das Rote Kreuz jedenfalls agiert als Schlepper im spanisch-staatlichen Auftrag:

        Spanien hat Italien als wichtigstes Zielland der Flüchtlinge auf der Mittelmeerroute abgelöst.
        [...]
        In einem Land, in dem es vom Staat wenig soziale Leistungen für die Migranten gebe. „Die wollen alle nach Frankreich. Und nach Deutschland.“ Vor allem Alemania habe eine große Anziehungskraft.

        Warum? „Die gucken in ihren Heimatländern auch Fernsehen“, sagt Rot-Kreuz-Mitarbeiter Alcausa. „Sie glauben, dass es ihnen in Deutschland oder Frankreich besser geht, als in Spanien.“ Spaniens Rotes Kreuz, das im staatlichen Auftrag handelt, hilft den Migranten, die Reise fortzusetzen
        https://www.tagesspiegel.de/politik/.../22856254.html
        Zuletzt geändert von Pleite; 08.08.2018, 14:37.

      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Das gefeierte Abkommen mit Spanien ist ein großer Witz und Volksverarsche:
        Heißluftminister Seehofers Deal betrifft lediglich die, die an der Grenze zu Österreich aufgegriffen werden.
        Warum nicht gleich Dänemark?

        Spanien hat sich bereit erklärt, Deutschland ab diesem Samstag Migranten binnen 48 Stunden wieder abzunehmen, die schon in Spanien Asyl beantragt haben und an der Grenze zu Österreich angetroffen wurden.
        http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1222641.html

        Von keiner Unionspartei ist eine Abkehr von der massenhaften Flutung Deutschlands und des deutschen Sozialsystems mit arbeits- und integrationsunwilligen Migranten mit absolutem Anspruchsdenken zu erwarten.

    • Ein Paradebeispiel dafür, wie die Politiker einen Dreck auf das geben, was die, die hier schon länger leben und mit steigender Wahrscheinlichkeit abgestochen werden, umtreibt:

      Das Boot ist voll? Das sehen die Städte Köln, Düsseldorf und Bonn ganz anders. In einem emotionalen offenen Brief haben die drei NRW-Großstädte Bundeskanzlerin Angela Merkel angeboten, mehr Flüchtlinge aufzunehmen.
      https://www.derwesten.de/region/flue...214945961.html

      Folgenden Sachverhalt aus ihrem Verantwortungsbereich scheint Frau "eine Armlänge" derweil nicht realisiert zu haben oder schlichtweg zu ignorieren:

      Verbot von Hieb- und Stichwaffen: Starker Anstieg von Gewalttaten am Kölner Hauptbahnhof – jetzt soll Waffenverbot helfen
      https://www.focus.de/politik/deutsch...d_9320181.html

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Die verantwortlichen Oberbürgermeister gehören übrigens zu folgenden Parteien:
        - Düsseldorf (Thomas Geisel, SPD)
        - Bonn (Ashok Sridharan, CDU)
        - Köln (Henriette Reker, parteilos)

        Insbes. Bonn braucht unbedingt noch mehr Facharbeiter:

        Unter anderem im Ruhrgebiet, in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Offenbach, der Region um Bonn-Bad Godesberg gebe es islamistische 'Hotspots', sagt Maaßen.
        https://www.domradio.de/themen/inter...g-aendert-sich

        und https://forum.cashkurs.com/forum/for...=4663#post4663

        Zu Köln muss man seit Silvester 2015/2016 nichts mehr sagen.

        Düsseldorf ist ebenfalls nicht bekannt für seine Integrationserfolge:

        Düsseldorf und Duisburg sind Hochburgen von Islamisten
        https://rp-online.de/nrw/panorama/du...n_aid-17913049

        Wie verblendet sind diese Politiker?
        Zuletzt geändert von Pleite; 29.07.2018, 06:27. Grund: Weiteren Link hinzugefügt

    • Über den Zustand dieses sog. Rechtsstaats legt folgender bereits 1 Jahr alter Zufallsfund Zeugnis ab:

      120 Jahre - für diese Dauer hat das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) von Hessen einen internen Bericht gesperrt, in dem es auch um den NSU-Mord von Kassel und die mögliche Verwicklung seines Mitarbeiters Andreas Temme gehen dürfte.
      [...]
      Was genau in dem Dossier steht, wissen bisher nur seine Urheber. Die Unterlagen können die Mitglieder des hessischen NSU-Untersuchungsausschusses (UA) zwar im Geheimschutzraum unter Aufsicht und ohne Schreibzeug einsehen, sie seien aber zu über der Hälfte geschwärzt, erfährt man. Was geschwärzt wurde, dürfen wiederum ausschließlich die Abgeordneten des UA, nicht aber deren Mitarbeiter, lesen.
      https://www.heise.de/tp/features/Ver...html?seite=all

      Warum nicht gleich für 500 Jahre sperren?

      Kommentar


      • Wieder eine Zahl, die den desolaten Zustand des sog. Rechtsstaats belegt:

        Die Polizei in Bund und Ländern fahndet nach fast 300.000 flüchtigen Personen mit dem Ziel der Festnahme. Insgesamt waren zum aktuellsten Stand 31. Dezember 2017 im polizeilichen Informationssystem INPOL-Zentral 297.820 Fahndungsausschreibungen zur Festnahme erfasst, teilte das Bundeskriminalamt WELT AM SONNTAG mit. Darunter waren alleine 126.327 Fahndungsausschreibungen zur Festnahme eines Ausländers mit dem Ziel der Abschiebung, Ausweisung oder Zurückschiebung.
        https://www.welt.de/politik/deutschl...slaendern.html

        Mich würde folgendes interessieren:
        wird im Falle der Ausreisepflicht die Zahlung sämtlicher Geldleistungen automatisch eingestellt?
        Weiterhin stellt sich mir die Frage, warum nicht sämtliche 353.000 Ausreisepflichtigen [Quelle: Ausländerzentralregister (AZR)] zur Fahndung ausgeschrieben werden.
        Zuletzt geändert von Pleite; 29.07.2018, 04:48.

        Kommentar


        • amsa65
          amsa65 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Mich würde mal interessieren, was diese Massenfahndung den Steuerzahler kostet? Es ist schwer an aussagekräftige Zahlen zu kommen. Die Kosten einer einzelenen Fahndung werden im Netz zwischen 15.000 bis 50.000 Euro beziffert. Bestimmt gibt es bei 300.000 Gesuchten einen Mengenrabatt. ;-) Aber der Betrag einer Fahndung dieser Größenordnung dürfte enorm hoch sein. Ob wir das Frau Merkel von ihren monatlichen Bezügen abziehen sollten?

      • Auch die nächste Phase des Siedlungsprogramms dürfte ein voller Erfolg werden:

        Mehr als 31.000 Terminanfragen: Andrang beim Familiennachzug ist groß

        In deutschen Konsulaten in Nachbarstaaten Syriens stapeln sich die Anfragen zum Familiennachzug: Wie das Auswärtige Amt bestätigt haben soll, wollen dort Zehntausende Angehörige in Deutschland lebender Flüchtlinge Visa beantragen.
        https://www.n-tv.de/politik/Andrang-...e20550827.html

        Kommentar


        • Ohne Worte:

          Dank der guten Konjunktur mit Rekordbeschäftigung und steigenden Löhnen sammeln sich in den Sozialkassen immer größere Überschüsse an. Nach Berechnungen des CDU-Wirtschaftsrats betragen die Finanzreserven mittlerweile 90 Milliarden Euro – und damit weit mehr, als der Gesetzgeber zur Abfederung von unterjährigen Ausgabenschwankungen vorschreibt.
          [...]
          Zum anderen ist das Horten der Geldmittel in der öffentlichen Hand unwirtschaftlich. Denn die Sozialkassen müssen die Finanzreserven besonders sicher und kurzfristig anlegen. Sie leiden deshalb unter Negativzinsen. Das Vermögen der Beitragszahler verliert somit schleichend an Wert.
          https://www.welt.de/print/welt_kompa...rden-Euro.html

          Kommentar


          • Die nächste Generation puren Schwachsinns:

            Die Jugendorganisation der Grünen fordert ein Recht auf Asyl für Menschen, die wegen der Folgen des Klimawandels ihre Heimat verlassen mussten.

            Die Vorsitzende der Grünen Jugend, Lang, sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, die EU sollte den Bewohnern von gefährdeten Inselstaaten die Europäische Staatsbürgerschaft anbieten.
            https://www.deutschlandfunk.de/gruen...news_id=910206

            Kommentar


            • Deutschland A.D. 2018:

              Kontraste vom 02.08.2018
              Kriminelle Clans aus arabischen Großfamilien beschäftigen mehr denn je Polizei, Politik und Presse. Spektakuläre Coups wie der Diebstahl der Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum oder der KaDeWe-Raub verschaffen den Tätern Legendenstatus. Ehrenmorde und Gruppengewalt stiften sozialen Unfrieden und schüren Angst. Oft genügt es, wenn die Clans mit ihren Namen drohen. Wer sind diese Familien? Wie genau sieht ihre abgeschottete Parallelwelt aus? Wo kommen sie her? Was denken die Clanmitglieder über den deutschen Rechtsstaat? Antworten geben sie selbst in dieser exklusiven Reportage aus der Welt der Clans.
              https://www.rbb-online.de/kontraste/...2-08-2018.html

              Oder a.D. ?

              MP4: https://rbbmediapmdp-a.akamaihd.net/...94c0_1800k.mp4

              Kommentar


              • Pleite
                Pleite kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Und schließlich:

                Berlin und die Parallelgesellschaft: Arabische Clans in der Hauptstadt - Spiegel TV
                https://forum.cashkurs.com/forum/for...=3719#post3719

                Alles also längst bekannt.
                Warum die Politiker ihre schützende Hand über diese Organisationen halten, kann sich jeder selbst überlegen.

              • Pleite
                Pleite kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Käufer sind potenziell erpressbar:

                1.11.2000
                Drogen im Parlament?: Kokainspuren beschäftigen Bundestag
                https://www.tagesspiegel.de/politik/...ag/175514.html

                2.3.2016
                Volker Beck ist kein Einzelfall
                Diese Politiker wurden mit Drogen erwischt
                https://www.bild.de/politik/inland/d...5056.bild.html

                Eine Überarbeitung des BtMG ist überfällig.

                Selbst in den USA setzt im Angesicht der die (weiße) Mittelschicht überrollenden Drogenlawine ein Umdenken ein:

                Stichworte:
                - Legalisierung 'weicher' Drogen
                - Sucht als Krankheit behandeln
                - Entkriminalisierung der Kosumenten
                - Bündelung der Kräfte zur Bekämpfung der Drogenproduktion und -logistik

                Die Holzhammer Methoden, die in den USA seit den 1970ern eingesetzt wurden, haben zum heutigen Zustand geführt.
                Fraglich bleibt, ob die Geheimdienste und die Justizvollzugsindustrie dieses Geschäftsmodell aufgeben wollen.
                Zuletzt geändert von Pleite; 04.08.2018, 11:44.

              • Pleite
                Pleite kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Auch an der laufenden Siedlungskampage verdienen die Clans gut und in den Heimen können sie noch vor den deutschen Unternehmen die Talente aus der Schar der Fachkräfte rekrutieren.
                Noch bevor der erste Sozialarbeiter beim motivierten Einwanderer vorstellig werden kann, tut sich der Weg in die Parallelgesellschaft auf.

                25.05.2016
                Christenhass in Asylheimen – und das Wachpersonal sieht weg
                Das Heim sei unter der Kontrolle arabischer Sicherheitsdienste. Muslimische Flüchtlinge seien fein raus und bekämen von den Sicherheitsleuten, die meist Großfamilien angehörten, Wohnungen vermittelt. Alle anderen, besonders Christen, hätten die 'Arschkarte gezogen' – so erzählt ein Deutschlehrer von seinen Erfahrungen in zwei Berliner Flüchtlingsheimen.
                https://forum.cashkurs.com/forum/for...=2113#post2113

                Es gibt viel zu holen:

                30.5.2018
                Für die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen hat der Bund 2017 einen Milliardenbetrag ausgegeben. Der vom Kabinett verabschiedete Jahresbericht verzeichnet Ausgaben von 20,8 Mrd. Euro.
                [...]
                2016 waren laut dem Bericht 20,3 Milliarden Euro aufgewendet worden.
                https://faktenfinder.tagesschau.de/i...linge-101.html
                Zuletzt geändert von Pleite; 04.08.2018, 12:23.

            • Lehrbuchmäßige positive Diskriminierung:

              4.8.2018
              Die Zahl der Sozialwohnungen für Menschen mit geringem Einkommen ist im vergangenen Jahr weiter gesunken. 2017 gab es nur noch 1,223 Millionen Wohnungen mit Mietpreisbindung und damit rund 46.000 weniger als im Vorjahr. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor.
              https://www.welt.de/wirtschaft/artic...r-zurueck.html

              Dagegen werden für die Siedler und Retter der Rente neue Häuser gebaut - weniger würde die Ehre und Menschwürde antasten:

              8.3.2018
              In Bielefeld ziehen die ersten Flüchtlinge in neue Häuser
              [...]
              Die Stadt schafft Wohnungen: Über ihre Tochter Solion werden an vier Standorten in Bielefeld Häuser für Flüchtlinge gebaut, in Jöllenbeck sind jetzt die ersten Flüchtlinge eingezogen, genauso Im Siekerfelde.
              [...]
              Die Wohnungen sind für Menschen gedacht, die im Asylverfahren sind. Diskussionen, warum die Stadt Wohnungen nur für Geflüchtete baut, kennt Nürnberger [Sozialdezernent, SPD]. "Da gibt es ganz klar eine Neid-Debatte", sagt er. Aber: "Jede gebaute Wohnung entlastet zurzeit den Wohnungsmarkt", sagt er.
              https://www.nw.de/lokal/bielefeld/jo...e-Haeuser.html

              So einfach ist das:
              Kritik kann nur in charakterlicher Schwäche des Kritikers begründet sein.

              Und die SPD wundert sich über ihre schlechten Umfrageergebnisse (Infratest, 2.8.2018: 18%).
              Zuletzt geändert von Pleite; 04.08.2018, 12:32. Grund: Verlinkung

              Kommentar


            • Es soll niemand behaupten, die Politker hätten sich ihren Sommerurlaub nicht redlich verdient.
              Die großen Fragen von nationaler Bedeutung und Wichtigkeit wurden sogar in der Sondierungsphase nach der Bundestagswahl 2017 und nach dem Start der dritten großen Merkel Koalition des Grauens im März 2018 unverzüglich geregelt.

              Hier die Chronologie:

              12.12.2017
              Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD und FDP haben einen gemeinsamen Antrag zur Erhöhung der Bezüge der Bundestagsabgeordneten eingebracht.
              https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5214#post5214

              6.6.2018
              Union und SPD wollen die staatlichen Zuschüsse für Parteien um 25 Millionen Euro anheben.

              Parteien könnten künftig höhere staatliche Zuschüsse erhalten: Union und SPD wollen mit einem Gesetzentwurf die absolute Obergrenze der staatlichen Teilfinanzierung auf 190 Millionen Euro anheben.
              https://www.tagesschau.de/inland/par...erung-101.html

              20.7.2018
              115 statt 88 Millionen Euro: Die Bundestagsfraktionen bekommen 2018 gut 30 Prozent mehr Geld als noch ein Jahr zuvor.
              https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5700#post5700

              Derart finanziell abgesichert lässt es sich gut urlauben.

              Wie war das noch?

              Der Staat als Beute: Die politische Klasse täuscht die Wähler
              13. Mai 2008
              [...]
              Beim Wahlrecht, bei der Parteienfinanzierung und der Versorgung von Politikern ist die politische Klasse sich meist schnell einig und gestaltet sie in ihrem Sinne.
              https://www.svz.de/nachrichten/ueber...id4514351.html
              Zuletzt geändert von Pleite; 04.08.2018, 10:27.

              Kommentar


              • Schon wieder einer neue Idee, wie man noch mehr Siedler nach Deutschland verfrachtet:

                Der Erzbischof von Hamburg, Stefan Heße, will einen humanitären Korridor nach Deutschland etablieren. „Wir haben große Herausforderungen auf der Bundesebene“, sagt er aber. Das CSU-geführte Bundesinnenministerium sei zurückhaltend, weil es befürchte, einen Paradigmenwechsel in der Flüchtlingspolitik zu eröffnen, so der Erzbischof zur ARD. Er versuche daher, auf Länderebene etwas zu erreichen.
                https://www.focus.de/politik/deutsch...d_9347741.html Seit wann ist die Kirche für Migrationsentscheidungen zuständig? Gerade die sollten ihren Einfluss vor Ort geltend machen und vor Ort für Verbesserung sorgen.
                Wann reicht es?

                *) vgl.

                Aktuelle Zahlen zu Asyl (06/2018)

                Entwicklung der jährlichen Asylantragszahlen

                Asylanträge insgesamt

                2013 127.023
                2014 202.834
                2015 476.649
                2016 745.545
                2017 222.683
                Jan-Jun 2018 93.316
                https://www.bamf.de/DE/Infothek/Stat...asyl-node.html
                Zuletzt geändert von Pleite; 04.08.2018, 20:36.

                Kommentar


                • Pleite
                  Pleite kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Die Zuwanderung bleibt ungebremst:

                  Asylgeschäftsstatistik (07/2018)
                  Asylanträge insgesamt 15.199
                  https://www.bamf.de/DE/Infothek/Stat...stik-node.html

                • Pleite
                  Pleite kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Was innerhalb der EU unter dem Radar geschehen ist:

                  Zuwanderung aus der Südost-EU von 2010 bis 6/2017

                  Freizügigkeitsmonitoring: Bericht für das erste Halbjahr 2017
                  Wanderungssaldo
                  Bulgarien, Rumänien, Ungarn: 866.372
                  Die 866.372 entsprechen 43,5% des Gesamtsaldo von 1.990.836 'Unionsbürger gesamt (inkl. Kroatien)'.
                  https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5795#post5795

                • Pleite
                  Pleite kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Zur Ergänzung des Lagebildes:

                  Deutscher Bundestag 19. Wahlperiode
                  Drucksache 19/3629
                  31.07.2018

                  Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Leif-Erik Holm und der Fraktion der AfD
                  – Drucksache 19/3115 –
                  Zurückweisungen an der deutschen Grenze

                  9. Wie viele Personen, deren Asylantrag in Deutschland rechtskräftig abgelehnt wurde, halten sich nach Kenntnis der Bundesregierung derzeit in Deutschland auf (bitte Stichtag angeben und nach Nationalität aufschlüsseln)?

                  Ausweislich des AZR hielten sich zum Stichtag 30. Juni 2018 insgesamt 689.970 Personen in Deutschland auf, deren Asylantrag rechts- oder bestandskräftig abgelehnt wurde, ohne dass dies direkte Rückschlüsse auf den aktuellen Aufenthaltsstatus zulässt.
                  https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/036/1903629.pdf

              • Unsere EU "Partner" schädigen Deutschland ebenfalls nach Kräften:

                Zuwanderung von einem Brennpunkt in den nächsten: Duisburg und die Einwanderer
                Spiegel TV, 28.7.2018
                https://www.youtube.com/watch?v=o0Fs4Fq5eAI

                Im Beitrag geht es um das größte Roma-Ghetto in Bulgarien, das Prinzip ist jedoch spätestens seit der Einführung der Arbeitnehmerfreizügigkeit für die südosteurop. EU Staaten bekannt:
                • Bulgarien kassiert Milliarden EU Subventionen
                • deren Roma Minderheit lassen sie in Ghettos ohne Wasser, Strom, Bildung etc. verrotten, um sie auf diesem Weg zur Auswanderung zu bewegen
                • ganzer Stadtteil kassiert Kindergeld aus Deutschland
                • ganzer Stadtteil wandert in das deutsche Sozialsystem ein
                • in Deutschland gehen sie Schwarzarbeit nach, somit keine Steuern, keine Sozialabgaben, Schädigung des Arbeitsmarktes
                • schließlich wird der Rest der Sippe noch nach Deutschland nachgeholt
                • 40% der Bulgaren in Duisburg kassieren Sozialhilfe
                • in Deutschland bilden sie erneut Ghettos und leben wieder im Dreck
                • mit der Aussicht auf lebenslange Vollversorgung (Geld, Wohnraum, Gesundheitsversorgung) werden diese Facharbeiter Deutschland nie wieder verlassen

                Die Diskussion u.a. über diese offenkundigen Missstände wird seit Jahren unterdrückt, wie es auch jetzt wieder geschieht:

                Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sorgt sich angesichts der zunehmenden Diskriminierung von Menschen mit ausländischen Wurzeln. "Deutschland hat ein Rassismus-Problem, das lässt sich nicht leugnen", sagte er dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag": Das wachsende Misstrauen und die Ablehnung von Menschen mit Migrationshintergrund bedrücke ihn sehr. "Die deutsche Mehrheitsgesellschaft darf unser Rassismus-Problem nicht länger ignorieren oder verharmlosen", forderte Weil.
                https://www.finanznachrichten.de/nac...roblem-007.htm

                Freuen wir uns also auf Albanien & Co. in der EU.

                Die Hoffnung der Duisburgerin (00:20:05) auf Seehofer wird am Unwillen der CDU und SPD scheitern.
                Zuletzt geändert von Pleite; 06.08.2018, 15:57.

                Kommentar


                • Pleite
                  Pleite kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Die heutigen Zustände im Ruhrgebiet sind das Erbe der SPD:

                  Müllberge und Schrottimmobilien: Duisburg-Marxloh versinkt im Chaos
                  Spiegel TV, 20.8.2016
                  https://www.youtube.com/watch?v=uC6qAnt506w

                  Ein Quartiersplatz soll die Probleme lösen.
                  Wie wäre es mit einer Polizeiwache?!
                  Warum haben die Protagonisten der Willkommenskultur dieser Entwicklung tatenlos zugesehen?
                  Fehlten die Milliarden Steuergeld als Anreiz?
                  Zuletzt geändert von Pleite; 06.08.2018, 16:41.

                • Pleite
                  Pleite kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Wie die Vandalen:

                  Kein schöner Wohnen: Schrottimmobilien in Duisburg
                  Spiegel TV, 5.11.2016
                  https://www.youtube.com/watch?v=C0HXHcxnvak
                  Zuletzt geändert von Pleite; 06.08.2018, 16:59.

                • Pleite
                  Pleite kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Alles ganz anders:

                  9.8.2018
                  Der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, hat die Äußerungen des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link (SPD) über vermeintlichen Missbrauch der Sozialsysteme scharf kritisiert.
                  https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5795#post5795

              • Was Frau Merkel und ihre CxU-SPD-Grüne-Linke Fraktion uns ins Land holen:

                Im Schutze der unkontrollierten Massenmigration konnten sich neben islamischen Gotteskriegern auch kriminelle Kartelle in Europa festsetzen.
                https://bazonline.ch/ausland/europa/...story/15199232

                - - - - - - - - - -

                Den geballten Schwachsinn, den uns unsere Politiker mit ihren Täterschutz-Gesetzen einbrocken, kann niemand erfinden und es ist einfach nur noch unerträglich, wer hier auf Steuerzahlerkosten ausgehalten wird:

                Verurteilte Piraten bekommen Sozialhilfe in Deutschland

                Sie kaperten ein deutsches Schiff und leben jetzt vom Sozialstaat in Hamburg
                [...]
                Inzwischen sind alle Verurteilten wieder frei und fünf von ihnen leben in der Hafenstadt Hamburg. Sie beziehen Sozialhilfe und schicken ihre Kinder in die Kindertagesstätte. Die Piraten bekommen Deutschkurse, die vom Staat bezahlt werden.

                Die fünf Somalier, die in Deutschland blieben, stellten Asylanträge. Diese wurden abgelehnt. Aber abgeschoben wurden die Männer auch nicht. Sie erhielten eine Duldung. Laut WamS erhält einer der Männer fast 1000 Euro pro Monat vom Staat – 350 für die Wohnung, 416 werden bar ausbezahlt, dazu kommt noch die Krankenversicherung.
                http://www.oe24.at/welt/Verurteilte-...land/343842377

                Staatsversagen in Reinform in der Verantwortung des grandiosen Herrn Scholz, HH-OB a.D., der inzwischen als Finanzminister sein Unwesen treibt.
                Zuletzt geändert von Pleite; 07.08.2018, 19:35.

                Kommentar


                • Dieser Staat gibt den Samariter und zig Milliarden für die Alimentation der (Parallel-)Welt im In- und Ausland aus.
                  Gegenüber denen, die schon länger hier leben und den Zauber bezahlen müssen, schlüpft er in die Rolle des Raubritters:

                  8.8.2018
                  Mehr als die Hälfte der Städte und Gemeinden in Deutschland hat in den vergangenen Jahren die Steuern erhöht. Das geht aus einer aktuellen Analyse des Beratungsunternehmens Ernst & Young (EY) hervor. Demnach haben 53 Prozent aller Kommunen seit 2012 mindestens einmal die Gewerbesteuer für Unternehmen angehoben. 60 Prozent schraubten seither die Grundsteuer B für bebaute und bebaubare Grundstücke nach oben. Gesenkt wurden die Steuern in dem Zeitraum so gut wie nirgends.
                  https://www.welt.de/politik/deutschl...n-Steuern.html

                  Siehe 1)
                  Bund, Länder und Kommunen werden im laufenden [2017] Jahr 734,2 Milliarden Euro an Steuern einnehmen.
                  https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5116#post5116

                  Siehe 2)
                  Zwei Studien sorgen für Wirbel in Deutschland. So stellen eine OECD-Untersuchung und ein Gutachten des Wirtschaftsforschungsinstituts RWI unisono fest, dass die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland überdurchschnittlich hoch ist.
                  https://forum.cashkurs.com/forum/for...=4519#post4519

                  Siehe 3)
                  Dank der guten Konjunktur mit Rekordbeschäftigung und steigenden Löhnen sammeln sich in den Sozialkassen immer größere Überschüsse an.
                  https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5750#post5750
                  Zuletzt geändert von Pleite; 09.08.2018, 15:03.

                  Kommentar


                  • Pleite
                    Pleite kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Hier einer der Gründe, warum für die, die schon länger hier gut und gerne leben, keine Beitragssenkungen möglich sind:

                    9.8.2018
                    Der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, hat die Äußerungen des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link (SPD) über vermeintlichen Missbrauch der Sozialsysteme scharf kritisiert.
                    [...]
                    'Im Juni 2018 wurde für 268.336 Kinder, die außerhalb von Deutschland in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum leben, Kindergeld gezahlt', sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa.
                    [...]
                    Link hatte anschließend vor einer gezielten Migration in das Sozialsystem gewarnt.
                    [...]
                    Derzeit lebten rund 19.000 Menschen aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg, sagte der Duisburger OB. Im Jahr 2012 waren es laut Link noch 6000 gewesen.
                    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1222392.html

                    Das ist beim Kindergeld ein Zuwachs von 24,5% in 6 Monaten auf Basis der Zahl, welche die Bundesregierung in 3/2018 der AfD für 12/2017 offiziell genannt hat.

                    21.3.2018
                    Kleine Anfrage der AfD
                    [...]
                    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im Jahr 2017 rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten im Ausland gezahlt.
                    [...]
                    Im Dezember 2017 waren es bereits 215.499 Kinder.
                    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../21096074.html
                    und
                    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5394#post5394
                    .
                    Die Zuwanderung aus der Südost-EU von 2010 bis 6/2017 in Zahlen:
                    .
                    21.12.2017
                    Freizügigkeitsmonitoring: Bericht für das erste Halbjahr 2017

                    Der Wanderungssaldo gibt die Nettozuwanderung an und berechnet sich aus der Differenz von Zuzügen und Fortzügen.

                    Tabelle 3: Wanderungssaldo von Unionsbürgern (in Personen) nach Staatsangehörigkeit seit 2010
                    Jahr................ Bulgarien...Rumänien...Ungarn
                    2010................13.188.......21.289........8.1 15
                    2011................20.611........37.014.......17. 935
                    2012................25.439........50.186.......28. 132
                    2013................25.776........58.800.......27. 645
                    2014................38.674........93.077.......24. 384
                    2015................45.410........101.596.....24.8 46
                    2016................34.754........83.527.......16. 906
                    1. HJ 2017.......15.267........47.067.......6.734
                    Summe............219.119......492.556.....154.697
                    Summe gesamt..866.372
                    https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlag...ublicationFile

                    Die 866.372 entsprechen 43,5% des Gesamtsaldo von 1.990.836 'Unionsbürger gesamt (inkl. Kroatien)'.
                    Zuletzt geändert von Pleite; 09.08.2018, 16:58.

                  • Pleite
                    Pleite kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Man trifft auf alte Bekannte:

                    3.2.2005
                    Jahrzehnt für die Integration der Roma

                    Acht Staaten Ost- und Mitteleuropas haben in Sofia die gesellschaftliche Eingliederung der Roma in den nächsten zehn Jahren vereinbart. Ziel ist die Schaffung besserer Lebensbedingungen für die diskriminierte Minderheit.
                    [...]
                    Die 'Dekade der Roma-Integration' die zu Beginn der Konferenz in Sofia am Mittwoch verkündet wurde, geht auf eine Initiative der Open-Society-Stiftung des US-Milliardärs George Soros sowie der Weltbank zurück.
                    https://www.dw.com/de/jahrzehnt-f%C3...roma/a-1477069

                    Nach Ablauf dieser Dekade sind sie mangels Erfolgen in den ursprünglichen Heimatländern offensichtlich zu Plan B übergegangen:
                    gesellschaftliche Eingliederung, jedoch in Deutschland.
                Lädt...
                X