Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    antwortet
    Erkenntnisreich:

    28.9.2018
    Damit die Integration noch gelingen kann, müsse vor allem Schluss sein mit gut gemeinten Denkverboten
    [...]
    Die Tatsache, dass unter den Flüchtlingsströmen auch viele Radikale waren, die im Krieg mitgewirkt und die Chance zur Flucht ergriffen haben, als sie sahen, dass der Kampf gegen die syrische Regierung erfolglos war, ist nicht mehr zu vertuschen. Wir dürfen dies nicht unter den Teppich kehren, denn diese Menschen bedrohen nicht nur den Frieden des Landes, sondern erschweren ganz konkret auch den Aufenthalt derer, die sich gut integrieren wollen.

    Außerdem wirkt die Ignoranz provozierend und unverständlich auf viele Deutsche und rechtfertigt die Ängste vieler Landsleute. Die deutsche Regierung hat viel zu lang nicht nur die Augen davor verschlossen und so getan, als ob schon alles in Ordnung sei. Sie hat darüber hinaus diejenigen, die darauf hingewiesen haben, als ausländerfeindlich oder intolerant dargestellt.
    [...]
    Sie wissen außerdem, dass es in Deutschland eine Regierung gibt, die sich unter dem Deckmantel der Toleranz für Ausländer mehr einsetzt als für die eigenen Leute. Folglich steigen die Ansprüche und damit auch die Undankbarkeit immer weiter.
    https://www.cicero.de/innenpolitik/a...-terror-syrien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Die nächste Methode:

    Im Rahmen des „Resettlement“-Programms hat Deutschland der EU-Kommission für die Jahre 2018 und 2019 die Aufnahme von insgesamt 10.200 Menschen zugesagt. Neben Frankreich stellt Deutschland das größte Kontingent. 500 davon werden Teil des „NesT“-Programms. Die Geflüchteten müssen dafür keinen Asylantrag stellen, sondern werden vom UN-Flüchtlingshilfswerk als besonders schutzbedürftig eingestuft.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6318#post6318

  • Pleite
    antwortet
    Auf der Überholspur ins deutsche Sozialsystem, organisiert von UN Bürokraten - die nächste Variante:

    Im Rahmen des „Resettlement“-Programms hat Deutschland der EU-Kommission für die Jahre 2018 und 2019 die Aufnahme von insgesamt 10.200 Menschen zugesagt. Neben Frankreich stellt Deutschland das größte Kontingent. 500 davon werden Teil des „NesT“-Programms. Die Geflüchteten müssen dafür keinen Asylantrag stellen, sondern werden vom UN-Flüchtlingshilfswerk als besonders schutzbedürftig eingestuft.
    https://www.focus.de/politik/sicherh..._10676431.html

    Hier 10.000, da 50.000, dann noch dort 100.000 - die Flutung geht weiter, während den Dummwählern das Gegenteil vorgegaukelt wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Mit besten Grüßen von der SPD Spitzenkandidatin für die und vor der EU Wahl:

    Die Bundesregierung hat ein geplantes Einbürgerungsverbot für Ausländer, die in Mehrehe leben, aus einem aktuellen Gesetzentwurf gestrichen. Das bestätigten Innen- und Justizministerium WELT AM SONNTAG. Im ursprünglichen Entwurf des Bundesinnenministeriums war eine entsprechende Regelung noch vorgesehen. Sie fehlt aber im Anfang April vom Kabinett beschlossenen Entwurf zum „Dritten Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes“, der nun in die parlamentarische Beratung gehen soll.
    [...]
    Im aktuellen Gesetzentwurf taucht auch nicht mehr die Klarstellung auf, wonach eine geklärte Identität Voraussetzung für eine Einbürgerung sein soll.
    https://www.welt.de/politik/article1...-moeglich.html
    Zuletzt geändert von Pleite; 06.05.2019, 17:13.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Die Gegengesellschaften haben sich in Deutschland, insbesondere in NRW fest etabliert. Ihnen ist mit der Polizei und Gerichten kaum bis nicht mehr beizukommen. Sie haben es sogar geschafft, dass sie offizielle Ansprechpartner der Kommunalverwaltung sind. Und natürlich halten sie zusammen, wie der Fall Niklas in Bonn zeigt. Die Staat hat abgedankt. Er ist machtlos, die Täter und ihre Hintermänner feixen.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-...ren-die-clans/

    Es ist alles gesagt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Solche Pannen sind Paradebeispiele für die Unfähigkeit dieser Exekutive und diese Unfähigkeit kostet Leben :

    Am Montag offenbarte die Polizei nun eine Panne bei den Ermittlungen. Demnach wurden bei der vorläufigen Festnahme des Angeklagten S. dessen blutverschmierte Hände weder fotografiert noch später im Sachstandsbericht erwähnt. Das sagten zwei Beamte als Zeugen aus. Zur Begründung hieß es, man habe es nicht wichtig gefunden, das zu dokumentieren - es sei wohl vergessen worden.
    https://www.spiegel.de/panorama/just...a-1265045.html

    Man fragt sich ernsthaft, wie und über welche Quote solche Leute im Polizeidienst gelandet sind.
    Zuletzt geändert von Pleite; 01.05.2019, 04:52.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Und nun also das Verfahren mit besten Grüßen von der Kuscheljustiz.

    Im Prozess um die Prügelattacken von vier jungen Asylbewerbern auf Passanten im bayerischen Amberg haben die Angeklagten umfassende Geständnisse abgelegt und sich für ihre Taten entschuldigt. Als wesentlichen Auslöser der wahllosen Attacken gaben die aus Afghanistan und Iran stammenden Heranwachsenden vor dem Amtsgericht Amberg den Konsum von Alkohol und Betäubungsmitteln an. Drei der vier Angeklagten werden nach einer Verständigung mit Bewährungsstrafen davonkommen.

    Der Fall sorgte um den Jahreswechsel bundesweit für Aufsehen und löste eine politische Debatte um leichtere Abschiebungen straffälliger Asylbewerber aus. Die Beschuldigten zogen laut der Anklage am 29. Dezember 2018 prügelnd und pöbelnd durch Amberg. Insgesamt 21 Menschen waren von den körperlichen Attacken und Beleidigungen betroffen, 15 von ihnen erlitten Verletzungen, die in den meisten Fällen aber nur geringfügig waren.
    https://www.t-online.de/nachrichten/...r-gericht.html

    Das wird in deren 'Community' ein starkes Zeichen setzen, welch hohen Wert in unserem Staate die Unversehrtheit der Mitbürger_Innen hat.
    Und von der angebrachten Abschiebung ist kein Wort zu lesen.

    Dieser Staat mit seiner Justiz taugt nichts - zumindest für das unbescholtene gesetzestreue Steuervieh.
    Zuletzt geändert von Pleite; 26.04.2019, 10:42.

  • Pleite
    antwortet
    Unfassbar: die millionenfache ungebremste und wahllose Einwanderung der letzten Jahre ins deutsche Sozialsystem reicht den vereinigten Sozialstaatsvernichtern noch nicht:

    Etwas mehr als 200 Bundestagsabgeordnete (vornehmlich Grüne, Linke und Sozialdemokraten nebst ein paar versprengten Abgeordneten der CDU und der FDP [u.a. "Mr. Rechtsstaat" Kubicki] ) unterzeichneten wenige Tage vor Ostern einen „Osterappell“, federführend initiiert von Luise Amtsberg, Abgeordnete der Grünen.

    Die zentrale Forderung richtet sich an die Bundesregierung, diese möge sich dafür einsetzen, dass nach Ausfall der Operation Sophia (European Union Naval Force – Mediterranean) die Schiffe der Nichtregierungsorganisationen vor der nordafrikanischen Küste legitimiert und von der EU organisiert und finanziert werden, zum Zwecke der Aufnahme von Menschen aus Schlauchbooten und deren Verbringung nach Europa, um ihnen dort die Möglichkeit zu verschaffen, einen Asylantrag zu stellen.

    Weiter wird gefordert, alle sich in Libyen aufhaltenden oder internierten Personen, die nach Europa wollen, unverzüglich nach Niger zu transportieren, um sie von dort aus über das Resettlementprogramm der Vereinten Nationen nach Europa auszufliegen.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumn...or-nordafrika/
    Zuletzt geändert von Pleite; 24.04.2019, 18:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Alternativ kann sich der geneigte Leser hier

    2.4.2019
    Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2018
    https://www.bka.de/DE/AktuelleInform...2018_node.html

    einen eigenen Eindruck verschaffen.

  • Pleite
    antwortet
    Na das ist ja mal eine Nachricht:

    Deutsche Politik sorgt sich um Sicherheit von Christen weltweit
    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../24246840.html

    Für mich als Steuerzahler und Souverän wäre es wünschenswert, wenn sich diese "Deutsche Politik" mal um die Sicherheit der Christen in Deutschland sorgen würde.
    Vgl. dazu
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6234#post6234

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Es ist unerträglich, dass die in Bund und Ländern verantwortlichen Politiker von CxU, SPD, FDP, Grüne und Linke dieser lange bekannten Masche
    (vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5778#post5778)
    keinen Riegel vorschieben und untätig zuschauen, wie das deutsche Sozialsystem von dieser Klientel und den Organisatoren geplündert wird.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Ob auch hier das SPD Aussenministerium aktiv an der Rückführung dieser Leistungsträgerin und friedlichen Missionarin beteiligt war?

    Vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5804#post5804

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Würde mich nicht wundern, wenn das SPD Aussenministerium auch hier seine Finger im Spiel hatte:

    Denis Cuspert – als ehemaliger Gangsta-Rapper auch bekannt als „Deso Dogg“ – war wohl der bekannteste deutsche IS-Terrorist. Er starb 2018 in Syrien. Jetzt kommt raus: Seine Witwe Omaima A. lebt als IS-Rückkehrerin in Neugraben-Fischbek, bisher ziemlich unbehelligt.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6288#post6288

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Hier

    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5755#post5755

    ist zu erkennen, dass von den aktuell verantwortlichen Politikern von CxU/SPD/FDP/Grüne/Linke keine Verbesserung auf der gesetzgebenden Seite zu erwarten ist und sie weiterhin das Prinzip 'Aussitzen' verfolgen - bis es zu spät ist.
    Da müssen offensichtlich andere ran.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Es wird immer schlimmer und die gesetzgebenden Politiker produzieren lediglich dümmliche Phrasen, statt wirksame Gesetze:

    Innenminister Reul warnt : Kriegserfahrene Männer gründen neue kriminelle Clans in NRW
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6271#post6271
Lädt...
X