Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    antwortet
    Mal abgesehen davon, dass ohnehin niemand dieses Land verlassen muss (vgl. AZR unten), nachdem das Bundesgebiet der bedingungslosen 360° Sofortrente betreten wurde, wird dieser durch staatliches Totalversagen herbeigeführte Zustand nun aufgrund entsprechender Jahresfristen verewigt - Stichwort Niederlassungserlaubnis:

    (1) Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel.
    https://www.gesetze-im-internet.de/a..._2004/__9.html

    Von welchen Zahlen man hier auszugehen hat:

    Aktuelle Zahlen zu Asyl (09/2019) vom 07.10.2019
    Entscheidungen und Entscheidungsquoten seit 2010 in Jahreszeiträumen
    [...]
    ENTSCHEIDUNGEN über Asylanträge
    SACHENTSCHEIDUNGEN
    Jahr;davon Rechtsstellung als Flüchtling;davon Gewährung von subsidiärem Schutz
    2014;33.310;5.174
    2015;137.136;1.707
    2016;256.136;153.700
    2017;123.909;98.074
    2018;41.368;25.055
    2019 Jan.-Sep.;35.102;15.191
    Quelle: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlag...mber-2019.html

    Denn ...

    Der subsidiäre Schutz greift ein, wenn weder der Flüchtlingsschutz noch die Asylberechtigung gewährt werden können und im Herkunftsland ernsthafter Schaden droht.
    [...]
    Rechtliche Grundlagen und Folgen

    - Aufenthaltserlaubnis für ein Jahr
    - bei Verlängerung: jeweils zwei weitere Jahre
    - Niederlassungserlaubnis nach fünf Jahren (die Asylverfahrensdauer wird eingerechnet) möglich, wenn weitere Voraussetzungen, wie etwa die Sicherung des Lebensunterhalts sowie ausreichende Deutschkenntnisse, erfüllt sind.
    - unbeschränkter Arbeitsmarktzugang - Erwerbstätigkeit gestattet
    - kein Anspruch auf privilegierten Familiennachzug

    Link §4 Abs. 1 AsylG
    https://www.bamf.de/DE/Fluechtlingss...hutz-node.html

    Der Flüchtlingsschutz ist umfangreicher als die Asylberechtigung und greift auch bei der Verfolgung durch nichtstaatliche Akteure ein.
    [...]
    Rechtliche Grundlagen und Folgen

    - Aufenthaltserlaubnis für drei Jahre
    - Eine Niederlassungserlaubnis kann bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen nach fünf Jahren erteilt werden, wobei sich dieser Zeitraum auf drei Jahre verkürzt, wenn die deutsche Sprache beherrscht wird (Niveau C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) und der Lebensunterhalt weit überwiegend gesichert ist.
    - unbeschränkter Arbeitsmarktzugang - Erwerbstätigkeit gestattet
    - Anspruch auf privilegierten Familiennachzug

    Link § 3 Abs. 1 AsylG
    Link § 25 Abs. 1 bis 3 AufenthG
    Link § 26 AufenthG
    https://www.bamf.de/DE/Fluechtlingss...hutz-node.html

    Es wird also bald zu einer massiven Umbuchung im AZR und zu einer massiven Abbuchung beim sozialversicherungspflichtig beschäftigten Pöbel kommen.

    Ausländische Bevölkerung nach aufenthaltsrechtlichem Status am 31.12.2018
    Aufenthaltsrechtlicher Status Anzahl
    • Ausländische Bevölkerung insgesamt 10 915 455
      • kein Aufenthaltstitel erforderlich
        • mit Freizügigkeit nach EU-Recht 4 897 485
        • von Erfordernis auf einen Aufenthaltstitel befreit, heimatlose Ausländer 9 105
    • Aufenthaltstitel erforderlich
      • mit Aufenthaltstitel 4 921 700
        • zeitlich unbefristet 2 491 805
        • zeitlich befristet 2 429 895
          • davon
          • zum Zweck der Ausbildung 220 185
          • zum Zweck der Erwerbstätigkeit 220 405
          • völkerrechtliche, humanitäre, politische Gründe 1 052 480
          • familiäre Gründe 800 515
          • besondere Aufenthaltsrechte 136 310
        • Antrag auf Aufenthaltstitel gestellt 260 795
        • ohne Aufenthaltstitel 826 375
          • davon
          • mit Duldung 180 675
          • mit Aufenthaltsgestattung 297 095
          • ohne Aufenthaltstitel, Duldung oder Gestattung 348 605
    Quelle: Ausländerzentralregister (AZR)
    Stand 15. April 2019
    Quelle: https://www.destatis.de/DE/Themen/Ge...herstatus.html

    Die weiteren Anwartschaften aus allen möglichen inzwischen geschaffenen Zugangskanälen sind hier zu finden.
    Zuletzt geändert von Pleite; 20.10.2019, 09:13.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Ein wenn auch schwacher Trost ist, dass Somalier mit einer SGB2/ELB Quote von 46,1%/39,5% im Gegensatz z.B. zu Syrern 78,2%/74,3% arbeitswilliger erscheinen.
    Vgl. https://statistik.arbeitsagentur.de/...beitsmarkt.pdf

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Der Expressimport nimmt Fahrt auf:

    Posted: 10/18/2019
    Addis Ababa – The International Organization for Migration (IOM) in Ethiopia organized on Tuesday its first international charter flight carrying 154 Somali refugees to be resettled in Germany.
    [...]
    An additional 220 refugees will depart for Germany on a second IOM-chartered flight in mid-November.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6610#post6610

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Posted: 10/18/2019
    Addis Ababa – The International Organization for Migration (IOM) in Ethiopia organized on Tuesday its first international charter flight carrying 154 Somali refugees to be resettled in Germany.
    [...]
    An additional 220 refugees will depart for Germany on a second IOM-chartered flight in mid-November.
    https://ethiopia.iom.int/first-iom-i...-homes-germany
    Zuletzt geändert von Pleite; 18.10.2019, 21:06.

  • Pleite
    antwortet
    Still und heimlich nimmt im Namen des UN Pakts für Migration (oder des UN Pakts für Flüchtlinge) der Direktimport von Sofortrentnern aus aller Welt ins deutsche Sozialsystem Fahrt auf:

    Migranten per Charterflug nach Deutschland – Video
    154 Migranten sind in dieser Woche mit einem Charterflug von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba ins hessische Kassel gebracht worden. Dies teilte die internationale Organisation für Migration (IOM) Äthiopien mit.
    Der Organisation zufolge hat ein solcher Flug erstmals im Rahmen des Resettlement-Programms stattgefunden. Ein zweiter Charterflug mit 220 Einwanderern sei für mitte November geplant.
    https://www.unsertirol24.com/2019/10...schland-video/

    Auffallend ist das laute Schweigen der Open Border Fake Media.
    In den News Aggregatoren findet man nichts dazu.
    Zuletzt geändert von Pleite; 19.10.2019, 05:18. Grund: Verlinkung UN Pakte

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Deutschland, Beuteland - und die meisten Fake Media decken diese Plünderung:

    Verdacht: Pfarrer als Chef einer Schleuserbande
    Ein Deutsch-Ghanaer ist in Hamburg verhaftet worden. Er fungierte als „Kirchenoberhaupt“ ("Bild“) und wird beschuldigt, Afrikaner nach Deutschland geschleust zu haben. Im Hintergrund stehen international operierende Schleuser-Clans.
    [...]
    Die „Bild-Zeitung“ (Schlagzeile: „O Gott, Herr Pfarrer“) berichtet in ihrer regionalen Hamburg-Ausgabe – im Vergleich zu den andren norddeutschen Medien – am klarsten über den Skandal in der Hamburger Christen-Gemeinde. Sie nennt Ross und Reiter: Der Schleuser-Chef ist demnach ein 43-jähriger schwarzafrikanischer „Gottesdiener“. Der Verdächtige Richard O.W. solle seine Tätigkeit „als Pfarrer ausgenutzt haben, um Ausländer illegal nach Deutschland zu schleusen“ („Bild“).
    [...]
    Zur Zahl der über die Kirche allein nach Hamburg geschleusten „Schutzsuchenden“ erfährt der Bürger kaum etwas. Es muss sich freilich um nicht wenige „Zugewanderte“ handeln. Denn nicht von ungefähr wird ein Einsatz mit etwa 100 Beamten der Bundespolizeí angeordnet – verstärkt durch Einsatzzüge der Bundes-Bereitschaftspolizei aus Ratzeburg (Schleswig-Holstein) und Polizisten der Hansestadt Hamburg.
    [...]
    Dass diese angeblichen „Flüchtlinge“ nun de facto unbegrenzt durch den hiesigen Staat (also die ehrlichen Steuerzahler, die täglich einer geregelten Arbeit nachgehen) versorgt werden – auch dazu ist nirgendwo eine Zeile zu lesen.
    Ausweisungen haben die illegal Zugewanderten – selbst wenn sie schwer kriminell geworden sind – in aller Regel nicht zu befürchten.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-...chleuserbande/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Von wegen, Deutschland ist eine wehrhafte Demokratie - das sieht eher nach der linken Meinungsdiktatur aus:

    Mehrere Studien ausgewertet: Angst vor Tabus: Viele Deutsche trauen sich nicht, ihre Meinung zu sagen.
    [...]
    Besonders das Thema Flüchtlinge sehen 71 Prozent der Bevölkerung als heikel an, gefolgt von den Themen
    Muslime/Islam (66 Prozent)
    Juden (63 Prozent)
    Hitler, Drittes Reich (58 Prozent)
    Rechtsextremismus (49 Prozent)
    AfD (48 Prozent)
    Homosexuelle (47 Prozent)
    Vaterlandsliebe, Patriotismus (41 Prozent)

    In geringerem Maße stimmten die Befragten auch zu, dass man sich bei folgenden Themen „leicht den Mund verbrennen kann, wenn man darüber spricht“:
    drittes Geschlecht (37 Prozent)
    Behinderte (24 Prozent)
    Kindererziehung (23 Prozent)
    Arbeitslose (16 Prozent)
    Gleichberechtigung der Frauen (15 Prozent)
    Klimaschutz (14 Prozent)
    https://www.focus.de/wissen/mensch/a..._11245769.html

    Absurd, dass diese Mehrheit sich erstens den Mund von den linken Ideologen und Fake Media verbieten lässt und zweitens diese Diktatoren auch noch wählt.
    Selbst in der Abgeschiedenheit der Wahlkabine sind sie noch brave Untertanen - oder es wird bei den Auszählungen betrogen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 17.10.2019, 17:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Dennoch unerträglich für alle Berufstätigen in diesem Land:

    Zahlreiche teure Schmuckstücke, Luxus-Handtaschen und ein Oberklasse-Coupé mit Sonderlackierung haben Polizisten einer Frau in Essen entzogen, die jahrelang unrechtmäßig Sozialleistungen kassiert haben soll.
    [...]
    "Die Clans sehen den deutschen Staat als Beutegesellschaft", sagte er jüngst in einem Interview der Mitglieder-Zeitschrift der Gewerkschaft der Polizei (Oktober-Ausgabe). Zu viele bezögen beispielsweise Hartz IV, obwohl sie andere Einnahmequellen hätten und überhaupt nicht bedürftig seien, so Richter: "In den vergangenen Monaten konnten 82 Clanmitglieder dank unserer Ermittlungen aus dem SGB II-Bezug (Sozialgesetzbuch) abgemeldet werden", erklärte er.
    https://www.focus.de/panorama/welt/i..._11230018.html

    und

    Sozialbetrug: Wie die Clan-Größe Pumpgun-Bilal die Polizei beschäftigt
    [...]
    Bilal H. beschäftigt seit gut zwei Jahrzehnten die Justiz. Die massige Unterwelt-Größe weist seit 1998 Dutzende Einträge in den Strafakten auf.
    https://www.focus.de/politik/deutsch..._11230398.html

    Staatsversagen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 12.10.2019, 21:53.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Alles nur ein Theaterstück:

    Die Berliner Behörden gehen seit Monaten mit Großkontrollen gegen Clan-Kriminelle vor. Vor allem in Neukölln werden Protzautos gestoppt, Wettbüros, Shisha-Bars und Cafés überprüft. Gewerbeaufsicht, Zoll, Ordnungsamt und Polizei sind dabei. Kleinste Vergehen werden geahndet. Die sogenannten Verbundeinsätze sollen auch auf andere Bezirke ausgeweitet werden. Innensenator Andreas Geisel (SPD) will den „Druck auf die organisierte Kriminalität hochhalten“.
    Das alles bindet viel Personal. Die Einsätze sind medienwirksam, das Signal: Der Staat tut etwas. Aber tut er auch das, was augenscheinlich angebracht und mit weniger Aufwand umsetzbar wäre? In einem Lokal, das dem Chef eines der berüchtigtsten deutsch-arabischen Clans in Berlin gehört, hat die Polizei bislang noch keine einzige Gewerbekontrolle durchgeführt.
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...ert/ar-AAIGoOA

  • Pleite
    antwortet
    Immer nur mehr 'Flüchtlinge', mehr 'Schutzsuchende', mehr 'Zuwanderung', mehr 'Asyl', mehr dies, mehr das, mehr jenes.
    Tausend Namen und Scheinbegründungen für immer dasselbe:
    mehr unqualifizierte dauerhafte Masseneinwanderung in das deutsche Sozialsystem.

    Parteien: Koalitionsrunde beschließt Aufnahmeprogramme für Flüchtlinge
    Die Innenpolitik galt als ein Stolperstein für die Koalitionsverhandlungen von SPD,CDU und Grünen in Brandenburg. Doch bei den Verhandlungen einigten sich die Vertreter von Rot-Schwarz-Grün überraschend schnell.
    Die künftige rot-schwarz-grüne Koalition will in Brandenburg künftig mehrere hundert Flüchtlinge aus humanitären Notlagen aufnehmen.
    [...]
    In diesem Jahr hat in Brandenburg bereits die Aufnahme von mehr als 70 bedrohten und traumatisierten Jesidinnen aus dem Irak begonnen.
    https://www.focus.de/regional/potsda..._11230500.html

    Selbst nie wertschöpfend arbeitend und fürstlich selbstversorgt, fällt es der Politik leicht, dem deutschen Steuerzahler immer mehr lebenslange Leistungsempfänger aufzubürden.
    Und niemand in den regierenden Parteien zieht es ernsthaft in Erwägung, auch nur ansatzweise die Legionen an Sofortrentnern zu reduzieren sowie die Anreize und den Rechtsanspruch durch gesetzliche Änderungen tatsächlich abzustellen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 12.10.2019, 19:20.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Hier ein Programm, da ein Programm, dort ein Programm ...

    Parteien: Koalitionsrunde [Brandenburg] beschließt Aufnahmeprogramme für Flüchtlinge
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6599#post6599
    Zuletzt geändert von Pleite; 12.10.2019, 19:04.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    In Italien wird die Zahl der 'Volksvertreter' massiv reduziert.
    In Deutschland dagegen können wir uns auf die Alimentierung einer Rekordzahl von Selbstbereicherern einstellen:
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6586#post6586

  • Pleite
    antwortet
    Wunderbare Toleranz:

    Düsseldorf löst Einsatztruppe Drogenfahndung auf: Dealer übernehmen die Straße
    [...]
    Armin Laschet hat übrigens mehrfach betont, dass die deutschen Außengrenzen von NRW offen blieben für Migranten.
    [...]
    Für die Anwohner des Drogenviertels kommt es noch dicker: „Polizei Düsseldorf streicht den Drogen-Einsatztrupp“, meldete RP-Online.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumn...n-die-strasse/

    Währenddessen gibt CDU Innenminister Reul den harten Sheriff, indem er Hundertschaften medienwirksam unversteuerten Pfeifentabak konfiszieren lässt.
    Na, fällt was auf?
    Genau: illegaler Tabak = entgangene Steuereinnahmen.
    Der Raubritterstaat handelt nur dort, wo er noch mehr Geld raffen kann.
    Das Wohl der Bürgen/r*Innen ist den regierenden gierigen Politikern_Innen vollkommen gleichgültig.
    Zuletzt geändert von Pleite; 12.10.2019, 15:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Und hier die Urteile für die Angriffe auf die Polizisten:

    Im Prozess um einen Übergriff auf Polizisten in Plauen sind am Amtsgericht Zwickau die Urteile gefallen. Der Hauptangeklagte 39-jährige Mazedonier erhielt ein Jahr und vier Monate Haft, ausgesetzt auf zwei Jahre Bewährung. Ein 17-jähriger Kroate muss 40 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das Verfahren gegen einen mitangeklagten 24-jährigen Libyer wurde eingestellt.
    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/...isten-100.html

    Dass die Richter sich nicht noch bei den Facharbeitern dafür entschuldigen, dass die Polizisten sie beim Gammeln gestört haben, ist alles.
    Ein Farce.
    Zuletzt geändert von Pleite; 10.10.2019, 15:03.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Und nu isch over:

    Mia starb kurz vor Weihnachten 2017, erstochen von ihrem Ex-Freund Abdul B. Vor gut einem Jahr hatte das Landgericht Landau den mutmaßlich aus Afghanistan stammenden jungen Mann wegen Mordes und Körperverletzung zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Seitdem saß Abdul B. in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt. In seiner Zelle dort wurde er jetzt tot aufgefunden.
    https://www.dw.com/de/kandel-mias-m%...tot/a-50770824

    2 Menschenleben auf der Rechnung des nicht funktionstüchtigen Rechtsstaats.
    Zuletzt geändert von Pleite; 10.10.2019, 14:42.
Lädt...
X