Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    antwortet
    Die Wettervorhersage:
    Eine für diese Jahreszeit ungewöhnliche Heißluftfront zieht von Süden über Deutschland auf.
    Über die Ursache rätseln die Forscher.
    Ist das eine Folge des Klimawandels?
    Nein, keine Panik, kein Klimanotstand notwendig.
    Da ist lediglich wieder einmal der Heißluftminister Seenothofer:

    Für Horst Seehofer (CSU) war der Fall offenbar so heikel, dass er schnell reagieren wollte: Nachdem der kürzlich in den Libanon abgeschobene Clan-Chef Ibrahim Miri unerlaubt wieder in Deutschland auftauchte und Asyl beantragte, schaltete sich nun der Bundesinnenminister ein. Er möchte künftig verhindern, dass Personen, die mit einer Einreisesperre belegt sind, illegal zurück in die Bundesrepublik kommen können. Seehofers Erlass sieht vor, dass die Bundespolizei ab sofort ihre Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen intensiviert – vor allem unmittelbar an den Grenzen.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../25197668.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Es ist schon ziemlich zum Verzweifeln, dass man es denen da drüben im Osten einfach nicht beibringen kann, wo das Kreutzchen auf dem Wahlzettel hingehört. Und insb. wo es nun wirklich NICHT hingehört!
    Nun gibt es wieder Hoffnung! Ein Klardenker namens Christian Bangel hat es in der "Zeit" beschrieben, wie es geht: Umvolkung!!! http://archive.md/zQQJ2

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Halleluja-Meldung! Die Flugroute Adis-Abbeba nach Kassel wurde eröffnet. Was mich wundert ist die Abwesenheit von Herrn Steinmeier zur Einweihung dieser neuen Standardroute für mittelmäßig begüterte Afrikaner. Positiv ist zu werten, dass weder Gummiboote noch Rettungswesten zu sehen waren! Es wurden auch keine Flüchtlinge in lebensgefährlichen Aktionen über Notrutschen gefilmt. Da waren ARD+ZDF wohl nicht auf Zack! Begeisterte Kommentare von Lindenberg, Gröhlemeier und Rackete werden bald folgen.
    https://www.epochtimes.de/politik/de...-a3049604.html
    Zuletzt geändert von frifix; 05.11.2019, 15:16.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Kulturbereicherung über alles - Die Linke ist selbst mit diesem Exemplar solidarisch:

    Gänzlich anderer Meinung ist die Linkspartei. „Herr Miri hatte seit Jahrzehnten seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland. Straftaten, die er hier begangen hat, müssen von den deutschen Strafverfolgungsbehörden verfolgt werden. Abschiebungen von Straftätern folgen einer absurden ,Aus den Augen, aus dem Sinn‘-Logik“, kritisierte Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion. „Menschen, die so lange in Deutschland gelebt haben, sind – ob man es will oder nicht – auch Teil dieser Gesellschaft. Daher ist Kriminalität von Personen wie Herrn Miri ein Problem, mit dem sich die deutsche Gesellschaft auseinandersetzen muss und das nicht einfach in vermeintliche Herkunftsländer exportiert werden darf.“
    https://www.welt.de/politik/deutschl...Clanchefs.html

    Aber IS Terroristen wollen sie möglichst reimportieren, statt sie am Ort ihres Wirkens ihrer Strafe zuzuführen.
    Es wird immer so gedreht und gewendet, dass am Ende das optimale Ergebnis für ihre internationalen Schützlinge herauskommt.

    Die Internationale versagt lediglich Andersdenkenden die Solidarität.
    Zuletzt geändert von Pleite; 03.11.2019, 07:57.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Die Krönung der Absurdität wäre, wenn der genau wegen dieser 'Geschäftspraktiken' - als ob das in dieser Branche nicht zum 'Berufsrisiko' dazugehört - hier Schutz erhalten würde:

    Das kriminelle Oberhaupt des libanesischen Miri-Clans, Ibrahim Miri, ist nach eigenen Angaben mit Hilfe von Schleppern illegal aus dem Libanon nach Deutschland eingereist, nachdem er erst im Juli abgeschoben worden war.
    [...]
    Miri plädiert auf "subsidiären Schutz". Er sei unverschuldet in einen "Blutrachekonflikt aus der Vergangenheit" zwischen dem Miri-Clan und dem rivalisierenden El-Zein-Clan geraten, der auf eine Messerstecherei 2006 in einem Bremer Lokal zurückgehe. Damals wurde ein Neffe Ibrahim Miris getötet. 2009 erschoss ein Angehöriger des Miri-Clans aus Vergeltung einen als Mittäter verurteilten Angehörigen des El-Zein-Clans in Schwanewede.
    [...]
    "Wir werden seinen Antrag mit der gebotenen Beschleunigung prüfen – immerhin handelt es sich um einen Schwerkriminellen, dem die Wiedereinreise untersagt worden war", sagte BAMF-Chef Hans-Eckhard Sommer der "Bild am Sonntag". "Ich sage aber auch: Asyl ist ein Grundrecht, deshalb werden wir auch diesen Antrag entsprechend allen rechtlichen Vorgaben sorgfältig prüfen."
    https://www.focus.de/politik/deutsch..._11304100.html
    Zuletzt geändert von Pleite; 03.11.2019, 07:47.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Hier der Link zur vollständigen Sendung:

    29.10.2019
    Deutschland steht nicht gut da" – Privatinvestor Max Otte im Gespräch
    https://deutsch.rt.com/programme/der...-nicht-gut-da/

    Der erste Beitrag war lediglich ein Preview.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Die Lachnummer schlechthin ... das ist er wieder:

    1.11.2019
    Bamf will schnell über Miris Asylantrag entscheiden
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6631#post6631

    Bei der hier vorherrschenden Unfähigkeit hätte ich den bereits eine Woche nach der Abschiebung im Juli - vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6404#post6404 - erwartet.

    Update
    das vorläufige Ende dieser Farce:
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6667#post6667
    Zuletzt geändert von Pleite; 25.11.2019, 18:19.

  • Pleite
    antwortet
    Dieser Staat und die Gesetze der Politiker sind nur noch lächerlich:

    Am Mittwoch tauchte der abgeschobene Clan-Chef plötzlich wieder in Bremen auf und stellte einen Asylantrag.
    [...]
    Denn der Libanese, der 2014 wegen bandenmäßigen Drogenhandels zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt worden war, hatte 1986 bereits einen Asylantrag gestellt.
    [...]
    Miri war – nachdem er bereits viele Jahre lang ausreisepflichtig gewesen war – im Juli in den Libanon abgeschoben worden. Vor einigen Tagen tauchte er wieder in Bremen auf.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16463269.html

    Dass Feinde der Gesellschaft mit Wiedereinreiseverbot nicht unverzüglich abgeschoben werden, immer wieder ungestraft einreisen und dann auch noch ein weiteres Verfahren erhalten, erklärt, warum sich hier Hunderttausende illegal in diesem Land aufhalten und auf Kosten der Steuerzahler mit Milliarden EURO, die für Schulen, Brücken, Aufbau eines Grenzschutzes, Bau von Abschiebegefängnissen, Bekämpfung von Steuerhinterziehung + Korruption + Sozialbetrug etc. verwendet werden könnten, ausgehalten werden.
    Zuletzt geändert von Pleite; 03.11.2019, 08:09.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Sehr schön Pleite, dass du in diesem Sumpf weiterstocherst.
    Es haben ebenso Leute im Flugverkehr herumgestochert und wollten von den entsprechenden Bundesstellen wissen, wieviel Migranten so pro Woche oder Monat per Flugzeug eingeflogen werden.
    Da haben sich die zuständigen Behörden dazu bekannt, dass Antworten hierauf die Persönlichkeitsechte verletzen würden. Die Persönlichkeitsrechte von Migranten!!!
    Also keinerlei Auskunft hierüber.
    Der Flughafen Köln-Wahn ist in Deutschlend so ziemlich der einzige ohne Nachtflugverbot. Da kommen die Flieger mit den Immis jede Nacht an, teilweise ohne Identitätsmerkmalen an den Fliegern, obwohl das verboten ist. Die werden dann von dazu abgestellten Polizisten abgeholt und zu den Einreiseveranstaltern und den sozial besorgten (rot-grün alimentierten, profitierenden) Stellen geleitet.
    Ich grab mal die Quelle nach! Melde das dann nach!

    Ich habe die Quelle leider nicht mehr gefunden. Es war auch kein Originärartikel sondern ein Blog zu einem migrantenkritischen Artikel. Er stammte von einem Ex-Polizisten, dessen Tätigkeit zum Schluss seiner Karriere darin bestand, die nächtens in Köln-Wahn eingetroffenen Flugmangos vom Flieger zur Aufnahmehalle zu eskortieren.
    Zuletzt geändert von frifix; 29.10.2019, 14:25.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Zum Zustand dieser Demokratur:

    Da guckt der Politiker in Berlin-Mitte kurz und weiß Bescheid: Nicht sein Ölheizungsverbot ist beknackt, sondern der Wähler, und deswegen muss man ihm das Maul stopfen. Ihm frech kommen, ihn zwangsbeglücken mit einem TV, das das Krumme gerade senden soll und das Gerade schief redet. Damit man den ungezogenen Wähler „mitnimmt“.
    [...]
    Nur nicht überlegen, ob Masseneinwanderung, Überlastung der Sozialsysteme, Rentner die Flaschen sammeln, weil es vorne und hinten nicht reicht, ob das vielleicht ein Grund sein könnte, die Traumtänzer abzuwählen, die Gutgemeintes mit Gutgemachtem verwechseln. Nur nicht darüber nachdenken, dass die Energiewende die Preise treibt und die Stromkosten unerträglich macht und deswegen noch eine CO2-Steuer draufgepackt. Nur nicht nachdenken, immer nur weiter den Esel prügeln, und wehe er sch***t keine Goldtaler mehr, die sie für ihre Regierungsbespaßung untereinander brauchen: 400 neue Beamte für die neue Ölheizungs-Erneuerungs-Bewilligungsbehörde? Kein Problem, die Ölheizungsbesitzer zahlen schon und der Amtsleiter wird ein Parteibuch haben, das mit dem des Staatssekretärs und des Ministers identisch ist, es lohnt sich also für die SPD, auch wenn vor Ort die Stimmen schwinden.
    [...]
    Da können alle Zeigefinger auf Björn Höcke und seine Umtriebe deuten – für jeden Zeigefinger deuten 4 Finger auf die Ursachen zurück, und das ist die Weigerung, die Lebenswirklichkeit anzunehmen.
    https://www.tichyseinblick.de/tichys...ieder-die-afd/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Ergänzend:

    Ein Deutscher (34) mit tunesischen Wurzeln hat am Freitag in Limburg (Hessen) seine Frau (31) brutal getötet.
    https://www.bz-berlin.de/deutschland...von-limburg-ab

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Passend dazu:

    Max Otte über den Crash der Gesellschaft und die "Diktatur der Empörten" [DFP 50]
    25.10.2019
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6621#post6621

  • Pleite
    antwortet
    Mal wieder eine folkloristische Einlage in Limburg, wo vor wenigen Tagen noch eine Fahrstunde* missglückte:

    26.10.2019
    Grausame Tat in Limburg: Dort hat ein 34 Jahre alter Mann seine 31-jährige Ehefrau auf offener Straße mit einer Axt erschlagen. Zuvor hatte er das Opfer mit seinem Auto auf dem Bürgersteig angefahren.
    https://www.focus.de/panorama/welt/d..._11272613.html

    Erinnert an das sommerliche Stuttgart:

    7.8.2019
    Am helllichten Tag rastete der Mann Mittwoch vergangene Woche aus, stach mit einem Schwert mehrfach auf sein Opfer ein – mitten auf der Straße.
    [...]
    Der mutmaßliche Täter hatte angegeben, er stamme aus Jordanien, die Behörden gehen dagegen davon aus, dass es sich um einen Syrer handelt, der seit 2015 mit einem gültigen Aufenthaltsstatus in Deutschland lebt.
    https://www.morgenpost.de/vermischte...Vorwuerfe.html

    Sehr nett umschrieben - "stach mit einem Schwert mehrfach auf sein Opfer ein". Der Irre hat das Opfer wie Conan der Barbar niedergemetzelt.

    *)
    Polizei sieht kein Terrormotiv
    [...]
    Der 32-jährige Syrer soll am Montag vor einer Woche einen Lastwagen gekapert haben. Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr er dann an einer Kreuzung mitten in Limburg ungebremst auf mehrere Fahrzeuge auf, so dass diese zusammengeschoben wurden.
    https://www.tagesschau.de/inland/lkw-limburg-105.html

    Wie sollte das auch Terror sein?! Es lag wohl keine vom Kalifen handsignierte IS Fahne samt Mitgliedsausweis auf dem Beifahrersitz.
    Zuletzt geändert von Pleite; 26.10.2019, 10:36.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Welche Blüten das gesamteuropäische Totalversagen in der Migrations-, Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik treibt, ist unglaublich:

    Nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Migranten und Polizisten in einem Flüchtlingslager auf Malta haben die Behörden drastische Konsequenzen gezogen. Die Versorgung der Bewohner mit Essensrationen ist seit drei Tagen eingestellt worden, zudem gibt es keine Unterstützung in rechtlichen und medizinischen Fragen mehr, die Versorgung ruht.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../25154902.html

    Ohne ein solides Grenzregime und ohne die Abschaffung der Anreize wird der Zustrom nie versiegen.

    Inzwischen schicken unsere spanischen EU-"Partner" ihre widerrechtlich unregistrierten Flüchtlinge, organisiert vom Roten Kreuz, finanziert vom spanischen Staat, per Reisebus über Frankreich und Belgien nach Deutschland (Aachen und Kehl):

    Frontal 21 vom 22. Oktober 2019
    Themen: Engpässe in der Apotheke, Deutschland im Rausch, Spanien als Fluchthelfer, Die AfD und "Der Wahlhelfer"
    https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/...28k_p35v14.mp4

    Willkommen im Sozialstaat der Träume, denn CDU Ministerpräsident Laschet lehnt die dringend notwendigen Grenzkontrollen ab, die der CSU Heißluftminister Seenothofer ohnehin nicht umsetzen kann und will.
    Frankreich, Dänermark, Ungarn etc. - alle schützen ihre Grenzen, nur in Deutschland wird diese selbstverständliche Staatsaufgabe nicht erfüllt.
    Besten Dank an "Merkel, Mama der Afrikaner".

    Wird Zeit für den EXID.
    Zuletzt geändert von Pleite; 26.10.2019, 10:08.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Die Jahresfristen (3-5 Jahre) für die Erteilung einer unbefristeten Niederlassungserlaubnis greifen nun für die Flut von BAMF Entscheidungen aus dem Jahr 2016:
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6613#post6613
Lädt...
X