Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird aus Deutschland ein failed state?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Mehr, mehr, mehr:

    Deutschland will sich weiter am Resettlement-Programm zur Umsiedlung von Flüchtlingen aus perspektivlosen Umständen beteiligen. Nach Informationen des Evangelischen Pressedienstes (EPD) hat die Bundesregierung der EU-Kommission mitgeteilt, im nächsten Jahr bis zu 5500 Menschen über das Resettlement aufnehmen zu wollen. Das ist eine ähnliche Zahl wie bisher: Für 2018 und 2019 hatte die Bundesregierung insgesamt 10.200 Plätze zugesagt.
    https://www.tagesschau.de/inland/flu...dlung-101.html

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Ein aktueller Statusbericht zum Treiben krimineller Clans:

    Beuteland - Die Millionengeschäfte krimineller Clans
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6675#post6675

  • Pleite
    antwortet
    Eine gruseliger Statusbericht war gestern in der ARD sogar zur Primetime zu sehen:

    Beuteland - Die Millionengeschäfte krimineller Clans
    https://programm.ard.de/TV/daserste/...81062315247512

    Link zur Dokumentation: https://pdvideosdaserste-a.akamaihd....0-1_559933.mp4

    Dokumentiert wird das langfristige Ergebnis unkontrollierter Zuwanderung "Schutzsuchender" aus dem Libanon & Co. in den 80ern und ignoranter Politik insbes. SPD + Grünen geführter Landesregierungen.
    Heute wiederholt sich alles mit dem massenhaften Import syrischer und irakischer "Flüchtlinge", weil die Politik noch immer die Augen davor verschließt und Angst vor einer Stigmatisierung hat.
    Nun klärt sich auch, warum 2/3 und mehr vom Sozialstaat leben: hauptberuflich werden eigene kriminelle Strukturen aufgebaut. Dabei wird Beutelands Grundversorgung auf des arbeitenden Doof-Michels Kosten gerne mitgenommen.
    Zuletzt geändert von Pleite; 26.11.2019, 17:31.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Vergessen wir Afghanen, Iraker, Syrer, wenden wir uns lieber den von den Europäern ausgebeuteten und geschundenen Afrikanern zu:

    http://www.pi-news.net/2019/09/nicol...ern-in-europa/

    Und zum Inhalieren dessen, was bei der Fruchtbarkeitsrate Afrikas auf deren bevorzugtes Wunschland zukommt:


    https://mapfight.appspot.com/africa-...ize-comparison
    Zuletzt geändert von frifix; 25.11.2019, 20:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Es bleibt nur, täglich an ganz dickes "Dankeschön" an Frau Merkel und ihre GroKo der Willigen zu richten:

    25.11.2019
    In etwa einem Drittel der Verfahren gegen kriminelle arabische Clans seien auch Zuwanderer als Tatverdächtige aufgetaucht, sagte Münch laut Vorabmeldungen in der ARD-Dokumentation "Beuteland - Die Millionengeschäfte krimineller Clans".
    [...]
    Ermittler schließen vor dem Hintergrund der neuen Erkenntnisse nicht aus, dass es künftig bei Konflikten zwischen alteingesessenen Clans und den neuen Gruppen im Bereich der organisierten Kriminalität zu schweren Auseinandersetzungen kommen könne, weil die Zugewanderten zum Teil über "Kampferfahrung" verfügten. Laut der ARD-Dokumentation geht es vor allem um Migranten, die in den vergangenen Jahren aus Syrien und dem Irak nach Deutschland kamen.
    https://www.dw.com/de/immer-mehr-zuw...ckt/a-51403601

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Update in 11/2019

    Asylgeschäftsstatistik (01-10/19)
    ASYLANTRÄGE
    Herkunftsländer gesamt 141.889
    und

    Berichte: Arbeitsmarkt kompakt
    Oktober2019
    Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt
    [...]
    Regelleistungsberechtigte (RLB)
    Nichteuropäische Asylherkunftsländer (Afghanistan, Irak, Iran, Syrien etc.): 987.341
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6668#post6668

  • Pleite
    antwortet
    Das BAMF hat seinen Internetauftritt erneuert und die Gelegenheit dazu genutzt, die Statistiken, die schon länger hier lebende Steuermulis beunruhigen könnten, zu verstecken und es hat zugleich die Berichtsstruktur verändert.
    Bevor die noch mehr frisieren, schnell mal den Zwischenstand dokumentieren:

    Asylgeschäftsstatistik (01-10/19)

    Antrags-, Entscheidungs- und Bestandsstatistik
    Berichtszeitraum: 01.01.2019 - 31.10.2019

    ASYLANTRÄGE
    Herkunftsländer gesamt 141.889
    https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlag...iert-2019.html

    Da freut sich die GroKo, dass wir inkl. Familiennachzügen und den weiteren Sonderzuwanderungskontingenten 2019 wieder die Mindestquote an Armutszuwanderung ins Sozialsystem erreichen werden.

    Mal schauen, wie toll sich die Facharbeiter integrieren und ihren Teil beitragen:

    Berichte: Arbeitsmarkt kompakt, Oktober2019
    Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt
    [...]
    Anhangtabelle 2: Deutsche und Ausländer in der Grundsicherung für Arbeitsuchende im Vergleich, Juli 2019

    Regelleistungsberechtigte (RLB)
    Nichteuropäische Asylherkunftsländer (Afghanistan, Irak, Iran, Syrien etc.): 987.341

    [...]

    Anhangtabelle 3: SV-Beschäftigungsquote, Beschäftigungsquote inkl. ausschließlich geringfügig Beschäftigte, Arbeitslosenquote, SGB II-Quote, ELB-Quote im Vergleich

    SGB II-Quote bezogen auf Bevölkerung (AZR), Juli 2019

    Nichteuropäische Asylherkunftsländer (Afghanistan, Irak, Iran, Syrien etc.): 60,6 %

    Afghanistan 50,6 %
    Irak 56,7 %
    Syrien 77,7 %
    https://statistik.arbeitsagentur.de/...beitsmarkt.pdf

    So wird die Rente gerettet.
    In der nächsten Rezession wird das Kartenhaus kollabieren und die schnarchende Wählerschaft reibt sich die Augen, wenn per Steuererhöhung oder Leistungskürzung von CDU, CSU und SPD die Rechnung präsentiert wird.
    Zuletzt geändert von Pleite; 24.11.2019, 20:07.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis der wieder auf der Matte steht:

    24.11.2019
    Der libanesische Clanchef Ibrahim Miri soll die Kosten für seine beiden Abschiebungen aus Deutschland selbst bezahlen. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, sind die Kostenbescheide an Miri schon in Arbeit. Demnach hat allein die erste Abschiebung im Juli rund 65.000 Euro gekostet. Miri soll die Hälfte davon tragen, da noch ein zweiter Abschiebehäftling an Bord des Flugzeugs war. Laut einer Sprecherin des Bremer Innensenators geht der Bescheid an Miris Anwalt. Der Libanese saß wegen schwerer Straftaten wie Raub und Drogenhandel im Gefängnis. Nach seiner Freilassung war er im Juli abgeschoben worden, tauchte aber Ende Oktober wieder in Deutschland auf. Gestern wurde er erneut in den Libanon zurückgeschickt.
    In der nächsten Runde wird der sich nicht beim Amt melden und halt in seiner Parallelgesellschaft bleiben.

    Der pure Wahnsinn sind die o.g. Abschiebekosten und man fragt sich, wo diese horrenden Kosten überhaupt entstehen.
    Dieses Steuergeld und das für die weiteren knapp 350.000 in diesem pseudo-Rechtsstaat unverzüglich durchzuführenden Abschiebungen (vgl. AZR https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6613#post6613) wäre besser angelegt in einem soliden Grenzregime, das für eine gesteuerte und legale Zuwanderung unerlässlich ist.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Hier ist erkennbar, auf was Steuerzahler sich einzustellen hat:
    Massenimport von zu bevorzugenden und mit Sonderrechten auszustattenden Leistungsempfängern - Stichwort 'postive Diskriminierung' - sowie begleitend mehr staatliche Finanzierung der Asylindustrie inkl. linker ABM.

    Entschließung des Europäischen Parlaments vom 26. März 2019 zu den Grundrechten von Menschen afrikanischer Abstammung in Europa

    1. fordert die Mitgliedstaaten und EU-Organe auf, anzuerkennen, dass Menschen afrikanischer Abstammung besonders stark Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit ausgesetzt sind und ihre Menschen- und Grundrechte im Allgemeinen nicht im gleichen Maße wahrnehmen können, was strukturellem Rassismus gleichkommt, und dass sie als Einzelpersonen und auch als Gruppe Anspruch auf Schutz vor diesen Ungleichheiten haben, einschließlich positiver Maßnahmen zur Förderung ihrer Rechte sowie zur Gewährleistung der uneingeschränkten und gleichberechtigten Wahrnehmung;
    [...]
    12. betont die wichtige Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen bei der Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung und fordert eine stärkere finanzielle Unterstützung von Basisorganisationen auf europäischer, nationaler und lokaler Ebene;
    [...]
    23. fordert die Kommission und die Mitgliedstaaten auf, unter Berücksichtigung der bestehenden Rechtsvorschriften und Verfahren dafür zu sorgen, dass Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber auf sicherem und legalem Wege in die EU einreisen können;
    https://www.europarl.europa.eu/doceo...9-0239_DE.html

    Ohne diesen Beschluss scheint die EU bisher eine einzige Diskriminierungshölle zu sein.
    Stellt sich die Frage, warum es die ganze Welt hierhin zieht.
    Zuletzt geändert von Pleite; 17.11.2019, 09:37.

  • Pleite
    antwortet
    Ob dieser Aspekt...

    Fünf Asylbewerber sollen eine 14-Jährige an Halloween vergewaltigt haben.
    https://www.swp.de/blaulicht/ulm-neu...-40524626.html

    22-Jährige von vier Männern in Düsseldorfer Park vergewaltigt
    [...]
    Vier Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren seien als Verdächtige ermittelt und festgenommen worden, berichtete die Polizei am Freitag.
    [...]
    Es handelt sich nach Angaben der Polizei um einen 32-jährigen Brasilianer, der in Untersuchungshaft kam.
    [...]
    Wie die Polizei weiter bekannt gab, wurden die drei anderen mutmaßlichen Vergewaltiger im Alter von 34, 21 und 18 Jahren erst am Donnerstag von der Polizei ermittelt und festgenommen. Sie sollen aus Brailien, Marokko und Angola stammen und am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...gewaltigt.html

    In Chemnitz soll ein 17-jähriges Mädchen von mehreren Männern in einer Wohnung festgehalten und sexuell missbraucht worden sein.
    [...]
    gegen zwei (24, 26) habe sich der Tatverdacht erhärtet. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen. Der Jüngere sei iranischer Staatsbürger, der Ältere ein Bulgare, wie die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage äußerte.
    https://www.bild.de/regional/chemnit...8302.bild.html

    ...auch Teil der Erinnerungskultur werden wird?

    Der Haushaltsausschuss des deutschen Bundestages hat in seiner gestrigen Bereinigungssitzung 22,13 Millionen Euro für ein »Haus der Einwanderungsgesellschaft« bewilligt. Das zentrale Migrationsmuseum entsteht auf Antrag des Dokumentationszentrums und Museums über die Migration in Deutschland (DOMiD), das 1990 von Migrantinnen und Migranten gegründet worden war, um die deutsche Erinnerungskultur vielfältiger zu gestalten. Das Museum entsteht in Köln.
    https://www.finanznachrichten.de/nac...-koeln-007.htm

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Soviel zur Glaubwürdigkeit der moralistischen Weltenretter:

    Pankower wollen kein Flüchtlingsheim - wegen Klimanotstands
    https://www.morgenpost.de/bezirke/pa...notstands.html

    Diese Doppelmoral kennt man ja zur Genüge von dieser Klientel (60% wählten 2016 SPD / Grüne / Die Linke), beispielsweise von den Privatbürgschaften für die Facharbeiter, die am Ende wieder beim Steuerzahler auf der Rechnung gelandet sind.

    Da es sich aus Sicht dieser Klientel dabei um eine valide Begründung zu handeln scheint, fordere ich also die unverzügliche Ausrufung des Klimanotstands für ganz Deutschland.
    Demnach dürfen wir keine Flüchtlingsheime mehr bauen und müssen somit leider die stetige illegale jährlich zweihunderttausendfache Armutszuwanderung in unser Sozialsystem beenden, denn die gebotene Wahrung der Menschenwürde erfordert eine ordentliche Unterbringung und duldet keine Kompromisse.
    Zuletzt geändert von Pleite; 09.11.2019, 15:55.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    In 12/2017 waren wir übrigens bei

    ohne Aufenthaltstitel, Duldung oder Gestattung 353.205
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=5662#post5662

    Wenn Recht und Gesetz weiterhin derart energisch durchgesetzt werden, sind wir in ca. 70 Jahren mit den heutigen 348.000 durch.
    FAIL!

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Die Fortsetzung der Farce:

    Asylantrag von Clanchef Miri wurde abgelehnt
    [...]
    Es gehe darum, „alles zu tun, damit unser Asylsystem nicht von Kriminellen missbraucht werden kann“, sagte Seehofer. Es sei seine Aufgabe, „auf erkannte Defizite und Mängel zu reagieren, damit die Akzeptanz der Bevölkerung für unsere Rechtsordnung und insbesondere für unser Asylsystem langfristig erhalten bleibt“.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16475433.html

    Clan-Boss Miri versucht erneute Abschiebung durch Klage zu verhindern
    https://www.focus.de/politik/deutsch..._11320406.html

    Mit diesem aktionistischen Theater macht sich Märchenonkel Seenothofer nur weiter unglaubwürdig.
    Ohne die Abschiebung der ca. 350.000 weiteren Ausreisepflichtigen (vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...=6613#post6613) und ohne die effektive Steuerung des Zustroms wird das nichts mit der "Akzeptanz der Bevölkerung für unsere Rechtsordnung".

    Derweil zieht die "gute Halbzeitbilanz" GroKo in der angesetzten aktuellen Stunde im Bundestag ihr ganz eigenes Fazit:

    18.49 Uhr: „In Momenten der Schwäche wünsche ich mir manchmal das Schuster'sche Selbstbewusstsein“, lacht Helge Lindh von der SPD. So viel Selbstlob müsste er erst einmal üben. Lindh dankt der FDP für die Ansetzung dieser Aktuellen Stunde, „denn so konnte die Bundesregierung ihre Handlungsfähigkeit zeigen. Vielen Dank dafür.“
    https://www.focus.de/politik/deutsch..._11326902.html

    Na dann ist doch alles in Ordnung.
    Zuletzt geändert von Pleite; 09.11.2019, 08:32.

  • Pleite
    antwortet
    Und wieder ein Beleg für das absolute Versagen der Politik und staatlichen Organe:

    Abgeschobene oder freiwillig ausgereiste Asylbewerber kommen in großer Zahl wieder zurück nach Deutschland. Zum Stand 30. September sind 28.224 Asylbewerber, die seit 2012 eingereist sind und einen Antrag stellten, dann aber abgeschoben wurden oder ausreisten, inzwischen wieder im Land – und haben einen weiteren Asylantrag gestellt.
    https://www.welt.de/politik/deutschl...eckkehren.html

    Würde mich nicht wundern, wenn diese Konsorten vorher noch die 6.000 EUR "Extra-Prämie" abkassiert haben.
    Dumm-Michel-Land nimmt man gerne aus.
    Zuletzt geändert von Pleite; 07.11.2019, 19:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Von der eigenen absoluten Unfähigkeit sollen nun militärische Abenteuer ablenken?

    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will die Bundeswehr stärker im Ausland einsetzen als bisher.
    https://www.spiegel.de/politik/deuts...a-1295259.html

    Oder nennt die größenwahnsinnige Saar-Provinzfürstin dies "Bekämpfung von Fluchtursachen"?

    Die bereifte Vorhut hat bereits einen Brückkopf etabliert:

    29.10.2019
    Um die EU außenpolitisch „weltpolitikfähig“ zu machen – da zitiert Schäuble den scheidenden EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker –, müsse man sowohl das Einstimmigkeitsprinzip in Europa überdenken als auch nationale Sonderregelungen wie in Deutschland den Parlamentsvorbehalt für Auslandseinsätze der Bundeswehr reformieren.
    https://www.general-anzeiger-bonn.de...n_aid-46839039
    Zuletzt geändert von Pleite; 06.11.2019, 21:21.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X