Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundestagswahl 2017

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Danke für den Hinweis bzgl. EPA.
    Sehe ich auch so, dass genau hier der Hebel angesetzt werden muss.
    Das Verhalten der EU in dieser Sache ist wieder absurd.
    Erinnert mich an die jüngste Juncker Rede zur Lage der Union:
    die Lehren aus Brexit und Streit mit den Visegrad Staaten sind EURO + Schengen für alle und eine EU-Erweiterung.

  • Pleite
    antwortet
    Noch eine Woche.

    In der Frage der Integration geht es voran.
    Die neuen Herren nehmen sich, was sie wollen.

    Auf offener Straße ist im oberbayerischen Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Landkreis München) eine 16-Jährige Opfer einer Vergewaltigung durch drei Männer geworden. Wie die Münchner Polizei am Samstag mitteilte, hatte sich die junge Frau am Vorabend zunächst mit einer größeren Gruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft aufgehalten.

    Anschließend sei sie mit drei männlichen Personen in Richtung des örtlichen S-Bahnhofes gegangen. Auf dem Weg dorthin sei es zu der Tat gekommen.

    Den Ermittlungen zufolge führten zwei der drei Begleiter "einen gewaltsam erzwungenen Geschlechtsverkehr" durch. Bei den Männern handele es sich um einen 27-jährigen und einen 17-jährigen Afghanen. Die Vergewaltigung durch den dritten Begleiter, einen 18-jährigen Mann, scheiterte daran, dass zufällig ein Augenzeuge vorbeikam. Das Trio floh daraufhin.

    Nach einer Großfahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, konnten die Männer noch in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Sie sollten im Laufe des Samstags dem Haftrichter vorgeführt werden. Das 16-jährige Opfer der Tat erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.
    http://www.focus.de/regional/muenche...d_7600339.html

    Wenn es nach den Grünen geht, nehmen wir noch mehr Anhänger der Religion des Friedens aus noch ganz anderen Teilen der Welt auf:
    Angesichts der Flüchtlingskrise in Bangladesch hat der Grünen-Politiker Volker Beck die Bundesregierung zum Handeln aufgerufen. "Deutschland und die Europäische Union sollten dringend Rohingya-Flüchtlinge aus Bangladesch aufnehmen", sagte Beck am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP in Berlin.
    [...]
    Beck warnte vor einer weiteren Verschärfung der Lage in Bangladesch, wo bereits vor der jüngsten Krise rund 400.000 Rohingya-Flüchtlinge unter prekären Bedingungen lebten: "In den Lagern an der Grenze herrscht nacktes Elend, und die Menschen haben in Bangladesch keinerlei Aussicht auf Integration", betonte er. Dies sei eine klassische Situation, in der Deutschland und die EU Flüchtlinge aus Drittstaaten über sogenannte Resettlement-Programme aufnehmen müssten, sagte der Grünen-Politiker.
    https://www.welt.de/newsticker/news1...utschland.html

    Ich schätze, das Meth hat inzwischen auch seine letzten Gehirnzellen geschädigt.
    Das unwichtige Detail, dass diese friedliebenden Genossen einen bewaffneten Aufstand begonnen haben, wird ignoriert.
    Wer jedoch die weltweite Opferrolle für sich reklamiert, darf anderen seinen Willen auch mit Waffengewalt näherbringen.
    Würde aber ins Bild passen, da die, die hier schon länger leben und arbeiten, auch Al-Nusra und IS im Exil alimentieren dürfen.

    Noch so eine Absurdität: wir haben ganz doll viel Verständnis für die armen Frauen der IS Schlächter.
    Unwichtig, dass sie ein wichtiger Baustein des IS Systems sind.
    Alles vergeben und vergessen.
    Kann ja mal passieren, dass man sich einer bestialischen Terrormiliz anschließt.

    Die Frauen und Kinder dürfen das Lager derzeit nicht verlassen. Der Norwegische Flüchtlingsrat (NRC), eine humanitäre Hilfsorganisation, forderte, der Irak müsse nun schnell klarmachen, was er mit den Frauen und Kindern vorhabe. Gegenwärtig seien sie dort faktisch Gefangene. Sie hätten aber Anspruch auf Schutz, Hilfe und Information.
    https://www.handelsblatt.com/my/poli.../20307694.html

    Wenn die Grünen an die Macht kommen, ist Deutschland verloren:
    deindustrialisiert und beglückt mit Millionen triebgesteuerten, analphabetischen Diskriminierungsopfern, die ihre Religion mit Alleinherrschaftsanspruch über das Recht stellen.

    PS: ab 13h auf Phönix Parteitage von den Grünen und FPD
    Zuletzt geändert von Pleite; 17.09.2017, 11:06. Grund: PS

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Zitat von frifix Beitrag anzeigen
    Leider wird die nun ständig nur und fast ausschließlich auf ihr Einwanderungskonzept festgenagelt. Das ist nun wahrscheinlich von den Talkshow-Veranstaltern so gewollt,
    So ist es! Und wie das funktioniert, habe ich im Mainstream-Medien-Thread unter Beitrag #195 (zweite Hälfte) bereits beschrieben bzw. unter dem Namen --Schwarze Rhetorik-- verlinkt.
    https://forum.cashkurs.com/forum/for...=4665#post4665
    Sehr lesenwert! Danach versteht man genau die Vorgehensweise der Moderatoren bei den Talkshows!
    Zuletzt geändert von amsa65; 16.09.2017, 12:51.

  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Genau das Gegenteil von fairen Handelsabkommen ist kürzlich mit Afrika unter dem Namen EPA beschlossen worden! Im Prinzip eine afrikanische Version von TTIP oder CETA. Wenn einer der afrikanischen Staaten nicht mitmacht, wird er ausgeschlossen und bekommt einen schlechten Zugang beim Handel. Wenn man also Fluchtursachen bekämpfen will, muss man hier anfangen!

    http://www.zeit.de/kultur/2016-07/we...-hafsat-abiola
    oder hier
    http://www.euractiv.de/section/entwi...rika-in-kraft/
    Zuletzt geändert von amsa65; 16.09.2017, 13:00.

  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    OK, jetzt habe ich verstanden. Ich dachte, sie hätten sich als Admins ausgegeben und in deren Funktion die Änderungen vorgenommen. Ich sehe da keine Satire, sondern eine Straftat.

  • lmft33
    kommentierte 's Antwort
    Leider fallen besonders die naiven jungen Leute auf die Grünen herein. Sie glauben etwas für das Klima, die Umwelt, den Tierschutz, die Humanität und die Gleichberechtigung zu tun, fühlen sich dadurch als gute Menschen und in jeder Diskussion moralisch überlegen.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Deutschland und weitere westliche Länder müssten sich den eigenen Geldhahn zudrehen
    Deshalb sollen die ausstehenden und einzutreibenden Steuern ja 1:1 in den geplünderten Ländern eingesetzt werden.
    Eine implizite Strafe für die schlechten Gesetze, Handelsabkommen usw.
    Im nächsten Schritt müssen die Gesetze, Handelsabkommen etc. natürlich angepasst werden, um zu fairen / partnerschaftlichen Beziehungen zu kommen.
    Und es wird bei der ganzen Aktion und Partnerwahl natürlich eine radikale Korruptionsbekämpfung notwendig sein, die den Namen auch verdient: Budget dafür 1 Mrd. p.a., inkl. Waterboarding
    Zuletzt geändert von Pleite; 16.09.2017, 07:32.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Eine/die Partei sabotiert im Wahlkampf die Foren von Anhängern einer konkurrierenden demokratischen Partei.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Aktion strafbar ist
    Gegen die Facebook Regeln verstößt dies allemal.
    Aber ist ja 'Satire'.

    Als Admin habe ich gegenüber meinem Auftraggeber im Sinne der Firma zu arbeiten und sie nicht zu infiltrieren.
    Hier verstehe ich den Zusammenhang nicht.
    Der Satiriker Shahak Shapira / PARTEI und seine Kollegen haben die Foren von AfD Fans unterwandert und die echten Admins ausgesperrt.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Auch Macron scheint jetzt langsam sein wahres Gesicht zu zeigen.
    Den Franzosen wurde dies jedoch vor den Wahlen (Präsident + Nationalversammlung) angekündigt und sie haben ihn gewählt.
    Natürlich bleibt die Frage nach den Wahlmöglichkeiten, wenn man zwischen EU/EURO-Austritt (Le Pen) und Agenda 2010 für Frankreich (Macron) wählen kann.

  • Pleite
    antwortet
    Warum die linksorientierten Parteien das Wahlalter senken möchten, wird beim Blick auf die U18 Wahl klar:
    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 16,67 %
    Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU/CSU) 28,39 %
    DIE LINKE 8,07 %
    Freie Demokratische Partei (FDP) 5,75 %
    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 19,73 %
    Alternative für Deutschland (AfD) 6,77 %
    Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI) 2,90 %
    PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei) 3,86 %
    Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) 2,69 %
    Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) 1,15 %
    https://www.u18.org/bundestagswahl-2017/wahlergebnisse/

    Die Sortierung ist interessant:
    Die Liste ist im Prinzip alphabetisch sortiert.
    Die ersten 5 Positionen bilden jedoch eine Liste in der Liste.
    Von den ersten Positionen ist die FDP aktuell aber nicht im Bundestag.
    Die AfD findet man in der B Liste an der alphabetisch korrekten Stelle.
    Es war den Machern wohl wichtig, die Grünen oben zu platzieren.

    Richtig gruselig wird es, wenn man sich das Ergebnis von Berlin anschaut:
    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 21,20 %
    Zuletzt geändert von Pleite; 16.09.2017, 06:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • frifix
    antwortet
    Ich habe mir nun so einige Videos von Auftritten der Frau Weidel angeschaut. Und erstmal muß ich sagen: „Hut ab“!
    Und das gleiche Kompliment an die AfD, daß die ihre Rechtsaussen nach hinten gestellt haben und eine gut aussehende, präsente Dame ohne Raute vor dem Bauch nach vorne geschoben haben. Leider wird die nun ständig nur und fast ausschließlich auf ihr Einwanderungskonzept festgenagelt. Das ist nun wahrscheinlich von den Talkshow-Veranstaltern so gewollt, Alice im Wunderland gegen die Mutti der armen Kriegsopfer. Ich drück ihr so zwei Daumen, daß sie auch noch auf anderen mir wichtigen Punkten die richtige Stellung bezieht!

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Dass es unter der Oberfläche brodelt, kann ich bestätigen! Viele sind regelrecht sauer auf die Politik, halten ihre Gefühle aber noch unter Verschluss. Diese Wahl wird gerade noch für die etablierten Parteien glimpflich ausgehen, denn die meisten Leute wissen nicht, wem sie stattdessen ihre Stimme geben sollen.

  • Pleite
    antwortet
    Eine treffende Zusammenfassung:

    Aber ist da nicht noch etwas anderes? Das Marktforschungsinstitut Rheingold hat 50 Wähler in ausführlichen Gesprächen befragt und dabei festgestellt: "Unter der Oberfläche brodelt und rumort es."

    Dies gelte nicht nur für AfD-Sympathisanten, sondern für große Teile der Bevölkerung, erläutert Institutsleiter Stephan Grünewald.

    Die Wähler sehen Deutschland dieser - nicht repräsentativen - Studie zufolge als verwahrlostes Land mit maroden Schulen, No-Go-Areas, ständigem Verkehrskollaps und geheimen Absprachen zwischen Politikern und Industrie. Außerdem beklagen sie soziale Ungerechtigkeit.

    Auch das Thema Flüchtlinge sei keineswegs abgehakt. Hier ergibt sich demnach folgendes Bild: Die Wähler sind noch immer hin- und hergerissen.

    Auf der einen Seite haben sie Mitleid und wollen helfen. Auf der anderen Seite fürchten sie, "von dem Fremden verschlungen zu werden, ihr Land nicht wieder zu erkennen".
    https://web.de/magazine/politik/wahl...odelt-32529038

    Natürlich wird im Artikel mehrfach darauf hingewiesen, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist und weiterhin definiert, was für den Wähler mehr von Interesse zu sein hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Die Lobby der Großkonzerne ist inzwischen übermächtig. Vielleicht hat die Politik schon vor den ominösen Schiedsgerichten Angst.

    Wenn man Fluchtursachen bekämpfen will, muss man bei der eigenen Wirtschaft anfangen! Argarindustrie, Waffenindustrie, Bankenspekulationen und weitere. D. h. Deutschland und weitere westliche Länder müssten sich den eigenen Geldhahn zudrehen, damit die Menschen nicht aus den betroffenen Gebieten zu uns als Wirtschaftsflüchtlinge kommen wollen. Insofern halte ich die von der Politik versprochene Bekämpfung der Fluchtursachen als große Heuchelei!!!

  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Zwar bin ich kein Jurist, aber diese Aktion müsste bereits strafbar sein! Als Admin habe ich gegenüber meinem Auftraggeber im Sinne der Firma zu arbeiten und sie nicht zu infiltrieren.
Lädt...
X