Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundestagswahl 2017

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Nein, kein Tippfehler. Ich schrieb ja schon zuvor, dass Merkel nur von 25% der Bevölkerung gewählt worden ist! Sie dürfte demnach die unbeliebteste Kanzlerin aller Zeitein sein. Deswegen meinte ich ja auch, dass ein Rücktritt Merkels zwingend notwenig ist!

  • Pleite
    antwortet
    Und es geht direkt schamlos weiter mit der Volksverarsche:

    Die überwältigende Mehrheit des Landtags in Schleswig-Holstein ist für einen leichteren Nachzug der Familien von anerkannten Flüchtlingen. Neben den Jamaika-Fraktionen von CDU, Grünen und FDP stimmten SPD und SSW am Donnerstag dafür, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, die zweijährige Wartefrist beim Familiennachzug zu verkürzen.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-...amiliennachzug

    So wird die AfD, falls sie überlebt, 2021 auf 20-25% kommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Falls Merkel wirklich glaubt, so regieren zu können, wird sie bald eines Besseren belehrt!
    Davon ausgehend, dass dies Merkels letzte Runde auf dem Thron ist, dürften die 'Parteifreunde' bereits jetzt die Säge an ihrem Stuhl ansetzen.
    Selbst wenn FDP + GRÜNE + CSU konstruktiv arbeiten, ist Frau Merkel in 2 Jahren fällig.
    Wer wird die schwarze Witwe - 2013 FDP zerstört, 2017 SPD vernichtet - stürzen?

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Die Union und Frau Merkel sind vollkommen ignorant. Anders kann man das Gerede vom 'klaren Auftrag zur Regierungsbildung' nicht interpretieren.

    Was aber wäre die Alternative? Eine Regierung aus SPD + LINKE + GRÜNE + FDP? Unvorstellbar!

    Jedenfalls haben die Parlamentarier es geschafft, den Bundestag um 78 Sitze zu vergrößern. Tolle Reform.

    Und der Untergang des Abendlandes, die AfD, beginnt bereits heute mit der eigenen Demontage.

    Spannender als in der vergangenen Periode dürfte die Bundespolitik bestimmt werden.

  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Hab's kapiert:

    Union 33,0 (=Zweitstimmen CDU + CSU)
    SPD 20,5
    Links 9,2
    Grüne 8,9
    FDP 10,7
    AfD 12,6 (oder wie auch immer die Partei nach der Selbstzerlegung betitelt werden wird)
    https://wahl.tagesschau.de/wahlen/20...-content.shtml

  • Pleite
    antwortet
    Auf einer anderen Seite des Bundeswahlleiters stehen folgende Ergebnisse:
    Wahlberechtigte 61.675.529 - - - - -
    Wähler 46.973.799 76,2 4,6 - - -
    Ungültige 593.161 1,3 -0,3 466.942 1,0 -0,3
    Gültige 46.380.638 98,7 0,3 46.506.857 99,0 0,3
    CDU 14.027.804 30,2 -7,0 12.445.832 26,8 -7,4
    SPD 11.426.613 24,6 -4,8 9.538.367 20,5 -5,2
    DIE LINKE 3.966.035 8,6 0,3 4.296.762 9,2 0,6
    GRÜNE 3.717.436 8,0 0,7 4.157.564 8,9 0,5
    CSU 3.255.604 7,0 -1,1 2.869.744 6,2 -1,2
    FDP 3.248.745 7,0 4,6 4.997.178 10,7 6,0
    AfD 5.316.095 11,5 9,6 5.877.094 12,6 7,9
    PIRATEN 93.173 0,2 -2,0 173.867 0,4 -1,8
    https://www.bundeswahlleiter.de/bund...e/bund-99.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Frage mich gerade, ob es sich bei 26,8% für die CDU um einen Tippfehler handelt...

  • Pleite
    antwortet
    Hier das vorläufige Ergebnis der gestrigen Wahl:

    Wahlbeteiligung 76,2 Prozent (2013: 71,5 Prozent)

    Zweitstimmen:
    CDU 26,8 % (2013: 34,1 %)
    SPD 20,5 % (2013: 25,7 %)
    AfD 12,6 % (2013: 4,7 %)
    FDP 10,7 % (2013: 4,8 %)
    DIE LINKE 9,2 % (2013: 8,6 %)
    GRÜNE 8,9 % (2013: 8,4 %)
    CSU 6,2 % (2013: 7,4 %)
    Sonstige 5,0 % (2013: 6,2 %)
    Sitze:
    CDU 200 Sitze (2013: 255), darunter 185 Wahlkreissitze (2013: 191)
    SPD 153 Sitze (2013: 193), darunter 59 Wahlkreissitze (2013: 58)
    AfD 94 Sitze (2013: - ), darunter 3 Wahlkreissitze (2013: - )
    FDP 80 Sitze (2013: - ), darunter keinen Wahlkreissitz (2013: - )
    DIE LINKE 69 Sitze (2013: 64), darunter 5 Wahlkreissitze (2013: 4)
    GRÜNE 67 Sitze (2013: 63), darunter 1 Wahlkreissitz (2013: 1)
    CSU 46 Sitze (2013: 56), darunter 46 Wahlkreissitze (2013: 45)
    https://bundeswahlleiter.de/info/pre..._ergebnis.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • amsa65
    antwortet
    Wahlnachlese und meine Meinung:

    Eigentlich die die Wahl eine Riesen-Ohrfeige für die beiden großen Volksparteien. Aber nur eine hat die richtige Konsequenz daraus gezogen, die SPD. Sie hat die Botschaft der Wähler verstanden, dass sie nicht mehr regieren sollte! Aber was ist mit der zweiten großen Volkspartei, der CDU? Was hat sie verstanden? Über 8,5% Wählerverlust ist die Quittung für die verfehlten letzten 4 Jahre. Aber was macht diese Partei, sie feiert den Wahlsieg, als ob nichts geschehen ist. Und dann noch Merkel, sie scheint nicht verstanden zu haben, dass das Volk sie nicht mehr als Kanzlerin sehen will! Was wäre denn die logische Konsequenz aus diesem Wahlergebnis? Genau, Merkel müsste sofort zurück treten!!! Aber sie tut so, als ob sie den Auftrag hätte, weiter Kanzlerin spielen zu dürfen. Bei der Elefantenrunde lächelt sie, als ob alles in bester Ordnung währe. Keine Reuhe, kein Nachdenken ... frei nach dem sturen Kanzlerspruch: weiter so.

    Ich bin schockiert! Nicht mal die Medien fragen sie, ob sie nicht zurücktreten wolle, nach so einem niederschmetternden Ergebnis. Ehrlich gesagt, diese Kanzlerin hat nicht einmal ein Fünkchen Ehre! Sie klebt an dem Posten wie eine feuchte Nudel. Und damit ist sie das eigentliche Wahldesaster für Deutschland. Die CDU hat nicht einmal ein Drittel aller Wählerstimmen erhalten und meint, mit so einem schlechten Ergebnis diese eigentlich abgewählte Kanzlerin Merkel wieder aufstellen zu können? Zieht man noch die Stimmen der CSU ab, bleibt gerade einmal ein Viertel aller Wähler (ca. 26%) übrig, die direkt die Kanzlerschaft von Frau Merkel weiter sehen wollen! Ein winziges Viertel!!! Meiner Meinung nach ist das der Zündstoff, der die nächsten Jahre einen Flächenbrand erzeugen wird, denn 75% der Deutschen haben diese Kanzlerin nicht gewählt! Und dennoch sieht sie sich selbst als gewollt. Lächerlich! Ich weiß nicht, welche Signale diese Kanzlerin noch braucht? Ich kann nur sagen: Rücktritt! Alles andere ist eine Zumutung für das Land! Aber sie hat ja noch den Auftrag, zusammen mit Macron, Europa im Sinne des Establishments umzubauen. Deswegen tritt sie wahrscheinlich auch nicht ab ... Befehl von oben!

    Ich bin mir sicher, die nächsten Jahre werden für sie eine Katastrophe, wie auch für Deutschland. Falls tatsächlich anfänglich eine Jamaika-Koalition zustande kommen sollte, wird sie keine 4 Jahre halten! Denn eine CSU und eine FDP wird sich nicht mit den Grünen vertragen und umgekehrt! Das wird ein vorzeitiges Ende geben! Die politischen Vorstellungen dieser Parteien sind einfach zu groß. Falls Merkel wirklich glaubt, so regieren zu können, wird sie bald eines Besseren belehrt! Und das mit schlappen 25% Rückhalt in der Bevölkerung. Eigentlich ein Grund sofort zurück zu treten. Wir werden uns alle noch warm anziehen müssen, denn so eine unausgewogene Regierung wird Deutschland nicht vorwärts bringen! Ich bin schon gespannt auf die kommenden Querelen im neuen auggeblähten Bundestag, der uns Bürger jetzt noch teurer Geworden ist. Siehe Link.
    http://www.taublog.de/170925bundesta...-noch-groesser
    Zuletzt geändert von amsa65; 25.09.2017, 11:56.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    Für die Akten die letzten Umfrageergebnisse (Werte in %):
    Institut Allensbach Emnid Forsa Forsch.gr.Wahlen GMS Infratest dimap INSA
    veröffentlicht 19.9.2017 22.09.2017 22.09.2017 21.09.2017 21.09.2017 14.09.2017 22.09.2017
    CDU / CSU 36,5 35 36 36 37 37 34
    SPD 22 22 22 21,5 22 20 21
    GRÜNE 8 8 7 8 8 7,5 8
    FDP 11 9 9,5 10 9 9,5 9
    DIE LINKE 9 10 9,5 8,5 9 9 11
    AfD 10 11 11 11 10 12 13
    Sonst. 3,5 5 5 5 5 5 4
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    antwortet
    So, auf der Zielgeraden noch ein Paradebeispiel dafür, warum wir morgen eine potente und laute Opposition ohne Maulkorb wählen müssen:

    Informationen zur Arbeit ihrer Geheimdienste gibt die Bundesregierung nur ungern. Parlamentarier bekommen kaum Antworten, wenn sie zu deren Aktivitäten fragen. Nun will das Innenministerium sogar geheimhalten, auf welchen gesetzlichen Grundlagen der Bundesverfassungsschutz mit anderen Diensten kooperiert.
    https://netzpolitik.org/2017/gesetze...hutzes-geheim/

    Vermutlich ist das so geheim, dass die Verfassungsschützer selbst nicht wissen, was sie dürfen.
    Dies erklärt dann z.B. auch das totale Behördenversagen in Sachen Anis Amri (Terrorist, Berlin, 19.12.2016, >10 Identitäten).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Mich wundert es, dass das bei Cashkurs bislang von niemandem thematisiert worden ist.
    Was in der letzten Wahlkampfwoche alles gequasselt und geschrieben wird, insbes. vom Altmaier, ignoriere ich zu 100%.
    Habe nur aufgeschnappt, dass die von der AfD kleine Kinder dem Satan opfern und anschließend verspeisen

  • dawn
    antwortet
    Liebe Cashkurs-Community

    Ich vermute mal, dass wenigstens einige von der Empfehlung des CDU-Kanzleramtsministers Peter Altmaier gehört haben, dass diejenigen Bürger, die nicht die 4 derzeit im Bundestag befindlichen Blockparteien wählen wollen, gefälligst nicht zur Wahl gehen sollen ?! Mich wundert es, dass das bei Cashkurs bislang von niemandem thematisiert worden ist.

    Denn, ich halte diese Aufforderung des innersten Machtzirkels dieser Republik an die Bürger, gefälligst auf das Wahlrecht zu verzichten, für absolut dramatisch! Also nicht nur für einen „Offenbarungseid der CDU“, wie dies Hugo Müller-Vogg in einem sehr kurzen Beitrag bei Tichys Einblick verharmlosend geschrieben hat:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-...gseid-der-cdu/

    Es ist eben nicht nur der Beweis für eine völlig kaputte Denke des Peter Altmaier und anderer im innersten Machtzirkel Berlins, dass es ein Wahlrecht nur für diejenigen geben kann, die das „Richtige“ wählen. Es ist vielmehr ein Beweis dafür, dass die Machthaber in Berlin sich längst komplett von jeglicher Demokratie, ja selbst von jeglicher demokratischen Fassade verabschiedet haben!

    Erinnert sei in diesem Zusammenhang an eine fast schon prophetische Aussage von Gertrud Höhler, bereits im Jahre 2012 formuliert in ihrem Buch „Die Patin – Wie Angela Merkel Deutschland umbaut“:

    „Dramatischer noch ist der Generalangriff von Merkels Stoßtrupp auf das Rederecht von Abgeordneten im Bundestag.

    Am 11. April 2012 beschloss der für die parlamentarischen Regeln zuständige Ausschuss mit den Stimmen von Union, FDP und SPD einen Entwurf zur Neufassung der Geschäftsordnung: Nur noch von den Fraktionen vorab bestimmte Abgeordnete sollten ans Rednerpult dürfen.

    Ausnahmen von dieser Regel, über die der Parlamentspräsident bisher der Situation angemessen entscheiden konnte, sollten nur noch nach Beratung mit allen Fraktionen möglich und selbst dann auf drei Minuten Redezeit begrenzt sein.


    Zudem sollte den Abgeordneten das Recht genommen werden, im Bundestag öffentliche Erklärungen zu Abstimmungen abzugeben. Nur eine «kurze schriftliche Erklärung» sollte noch erlaubt sein, berichtete Spiegel online am 14. April 2012 unter Berufung auf die Süddeutsche Zeitung".

    Der Beschluss sollte einen länger schwelenden Konflikt ersticken, der in der Debatte um die «Euro-Rettung» im Parlament aufbrach. Bundestagspräsident Norbert Lammert hatte vor der Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm zwei Abgeordnete von CDU und FDP zu Wort kommen lassen, deren Ansichten sich von denen ihrer Fraktionen unterschieden.

    Volker Kauder, Chef der Unionsfraktion und Merkels treuester Diener, hatte daraufhin verkündet: «Wenn alle reden, die eine von der Fraktion abweichende Meinung haben, dann bricht das System zusammen.» Eine Bemerkung, die eine ungewollte Diagnose zum Zustand der deutschen Demokratie liefert.
    Das System soll zusammenbrechen, weil gewählte Volksvertreter vor dem Parlament eine abweichende Meinung vertreten?

    Kauders Einlassung ist ein klares Indiz: Die Regierung Merkel hat den Pfad der Demokratie verlassen. Nur ein autoritäres System kann überhaupt in Erwägung ziehen, das Recht auf freie Meinungsäußerung in dieser Form einzuschränken und zu erzwingen, dass im Parlament nur noch auf Linie argumentiert werden darf.

    Merkels Truppe stellte sich mit diesem Beschluss gegen die Verfassung. In Artikel 38 des Grundgesetzes steht: «Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages (...) sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.»

    Das Parlament soll mit der Aushebelung dieser Regel um ein weiteres Stück seines Einflusses bestohlen und Kritiker zum Schweigen gebracht werden - damit die Abgeordneten sogar von den wenigen Mutigen nicht mehr zu hören bekommen, was die Regierung ihnen lieber verschweigen
    möchte.“

    Dieser alarmierenden Diagnose von Gertrud Höhler, bereits aus dem Jahre 2012 (!), ist heute, 5 Jahre später, noch aktueller als damals!

    Merkel will keine Demokratie sondern ein totalitäres System nach dem Vorbild der untergegangenen DDR, in der sie, Merkel, als linientreue SEDlerin Karriere gemacht hat!

    Oder, wie das Ralf Georg Reuth in dem 2017 erschienenen Buch „Merkel – Eine kritische Bilanz“ zu Merkels doppelbödiger Biographie geschrieben hat:

    „Hans-Jörg Osten, der ehemalige Kollege von Angela Merkel am Zentralinstitut für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften, meldete sich Anfang der 1990er Jahre zur Bundesministerin Merkel zu Wort. (...)

    «Ich finde es erschreckend, in welchem Maße sich ein Mensch innerhalb weniger Jahre verändern kann.» Ihm sei noch gegenwärtig, dass es an seinem Institut «eine sehr rührige FDJ-Leitung mit einer Sekretärin für Agitation und Propaganda gab, jener heutigen Ministerin Angela Merkel. Frau Merkel organisierte FDJ-Studienjahre, in denen eifrig darüber diskutiert wurde, wie der DDR-Sozialismus noch besser und vollkommener zu machen sei. (...) Mein letzter Kontakt zu Frau Merkel war im Dezember 1989. Auch da war noch gar nichts von einer Kämpferin gegen den Sozialismus zu spüren»

    Wissen die Menschen hier in Deutschland eigentlich, welche doppelbödige, undurchsichtige Person sie mit Angela Merkel eigentlich wählen ? Wissen die Menschen hier in Deutschland, dass Angela Merkel so SED-Linientreu war, dass sie sogar zum West-Reisekader der SED gehörte ?

    Angela Merkel wurde von der SED so viel Vertrauen entgegengebracht, Dass sie 1986 und 1989, und zwar noch vor dem Fall der Mauer (!), in die Bundesrepublik zu einem angeblichen Forschungsaufenthalt reisen durfte !

    Wissen das die Bürger dieses Landes ??? - oder haben sie, was ich befürchte, von all dem keine Ahnung ?!!
    Zuletzt geändert von dawn; 22.09.2017, 16:00.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pleite
    kommentierte 's Antwort
    Ob das speziell nur auf die Grünen zutrifft, möchte ich mal bezweifeln.
    Zuerst habe ich von den Grünen gehört, dass Verbrennungsmotoren verboten werden sollen und
    es sind die Grünen, die noch immer die Einstufung der nordafrikanischen Urlaubsländer zu sicheren Herkunftsstaaten im Bundesrat verhindern.
    Die stellen ihre Ideologie über alles, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Und genau deshalb halte ich die für sehr gefährlich.

  • amsa65
    kommentierte 's Antwort
    Ob das speziell nur auf die Grünen zutrifft, möchte ich mal bezweifeln. Letztendlich sind momentan alle etablierten Parteien nicht von Sinnen!

    Heute haben es die Ö.R. noch einmal gezeigt: 283.000 Klagen gegen Abschiebungen von Flüchtlingen liegen bereits vor! Die spezialisierten Anwälte machen damit gute Geschäfte, die Gerichte ersticken in Klagen und der Steuerzahler bezahlt wieder einmal die Rechnung. Das Internet ist voll von Anwaltskanzleien, die ihre Dienste für Flüchtlinge auf ihren Websites anbieten. Selbst die Städte helfen bei der Werbung:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/...le3219215.html

    Momentan finde ich leider keine Gesamtkosten für eine solche Klage ... wahrscheinlich Absicht! Hat jemand Zahlen?
    Zuletzt geändert von amsa65; 18.09.2017, 19:36.
Lädt...
X