Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beispiele der Mainstream Medien oder auch "Lügenpresse"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Relotius Fake News verfolgen ihre eigene Agenda und manipulieren dreist das politische Geschehen:

    Kommt es im Skandal um das Ibiza-Video zu einer Wende? Fünf Minuten bislang unbekanntes Material könnten den über die Affäre gestürzten damaligen österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache möglicherweise entlasten. Auf dem Material soll Strache die Bestechungsversuche einer falschen russischen OIigarchennichte mehrmals zurückweisen.
    [...]
    Der „Spiegel“ und die „Süddeutsche Zeitung“ hatten kurz vor der Europawahl Ausschnitte des Videos veröffentlicht, die zeigen, wie Strache mit der Russin über einen korrupten Deal spricht, bei dem es auch um die Übernahme der „Kronen Zeitung“ ging, dem einflussreichsten österreichischen Boulevardmedium.
    Nun jedoch soll die Abschrift von weiteren fünf Minuten aus dem Gespräch aufgetaucht sein, die bisher unbekannt waren, berichtet die Tageszeitung „Österreich“ auf ihrer Internetseite "oe24". Das transkribierte Material soll aus Unterlagen der Staatsanwaltschaft stammen, die gegen den Urheber des Videos ermittelt.
    [...]
    Die Veröffentlichung von Teilen des Videos durch den „Spiegel“ und die „Süddeutsche“ hatte schließlich zum Rücktritt Straches als Vizekanzler und FPÖ-Chef und anschließend zum Bruch der Regierung mit der ÖVP von Kanzler Sebastian Kurz geführt. Aus den Neuwahlen ging Kurz gestärkt hervor und regiert seitdem mit den österreichischen Grünen in einer Koalition.
    https://www.focus.de/politik/ausland..._12348760.html

    Das kann doch nicht legal sein und mit einem durch die Pressefreiheit schützenswerten Journalismus hat das nichts zu tun.
    Diese Propagandainstitute müssen geschlossen und die Redakteure eingebuchtet werden.

    Das sind Einmischungen, wie sie den Russen - insbes. RT - ständig ohne Vorlage irgendwelcher Beweise unterstellt werden.
    Zuletzt geändert von Pleite; 23.08.2020, 17:16.

    Kommentar


  • Der Spiegel und das Prantl-Blatt sind die zwei wichtigsten das System stützenden Säulen. Wenn denen die Leser abhanden kommen, wird das Politbüro kostenlose Abos bereitstellen wenn nicht sogar Zwangsabos, wie z.Zt. mit dem GEZ-Beitrag..

    Kommentar


    • Diese Fake News Schreiberlinge machen sich doch nur lächerlich:

      Eigentlich ist es eine Erfolgsgeschichte: In den fünf Jahren seit dem viel zitierten „Wir schaffen das“-Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt trotz zahlreicher Hürden lange Zeit positiv entwickelt.

      Die Corona-Krise hat diesen Trend nun abrupt abreißen lassen
      https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16928085.html

      Bereits vor Corona mussten Millionen vom Sozialsystem und somit von den Zahlmeistern ausgehalten werden:

      Berichte: Arbeitsmarkt kompakt, März 2020
      Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt Deutschland (Monatszahlen)

      Anhangtabelle 1: Überblick zum Arbeitsmarkt und zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach Staatsangehörigkeit - Bestände
      Deutschland

      März 2020, Arbeitsuchende, absolut
      Insgesamt: 4.212.968
      davon Drittstaaten: 956.899
      davon Asylherkunftsländer: 470.687

      März 2020, Arbeitslose, absolut
      Insgesamt: 2.335.367
      davon Drittstaaten: 482.170
      davon Asylherkunftsländer: 221.631

      Dezember 2019, Regelleistungsberechtigte (RLB), absolut
      Insgesamt: 5.280.242
      davon Drittstaaten: 1.544.019
      davon Asylherkunftsländer: 966.930
      https://forum.cashkurs.com/forum/for...=7394#post7394

      Wenn das ein Erfolg sein soll, möchte ich einen Misserfolg nicht erleben müssen.

      Immer schön das Regierungsnarrativ bedienen, dann wird das auch etwas mit den Steuersubventionen für die linientreue Staatspresse.
      Zuletzt geändert von Pleite; 30.08.2020, 15:13.

      Kommentar


      • amsa65
        amsa65 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Endlich wissen wir, warum die Flüchtlingspolitik von Merkel ein Schuss in den Ofen war: Corona hat Schuld! ;-)) Ist doch ganz einfach.

    • Warnung: Mediale regierungskonforme-"Freiheitskämpfer" unter dem Deckmantel von Neutralität und Demokratie

      Ganz interessant ist es, wenn man sich einmal aufkommende "Gegenmedien" und "Gegenwebsites" ansieht, die sofort aufkommen, wenn man nicht nach Staatsorder handelt. Meist von jungen unerfahrenen Menschen gestartet, die durch falsche mediale Darstellung und Propaganda aufgehetzt wurden und scheinbar eine "richtige" Meinungsmache im Netz demonstrieren wollen. Ob gekauft oder nicht, lässt sich nicht so schnell nachweisen.

      Jüngst ist mir dazu die Website https://www.volksverpetzer.de/ aufgefallen, die sich nach ihren Angaben frei finanziert. In der Vergangenheit sind mir schon zahlreiche weitere Websites junger Leute aufgefallen, die sich sehr regierungskonform dargestellt haben. Meist hat sich hinter diesen angeblich so freien Websites ein potenter Geldgeber erwiesen, der über Umwege irgendwo im staatlichen Bereich zu finden war.

      Wenn man sich die Inhalte dieser "Volksverpetzer" ansieht, kann man nur den Kopf schütteln. Selten so eine regierungskonforme Meinungsmache gelesen. In der Vergangenheit hatte ich schon einmal versucht, mich mit solchen Leuten zu unterhalten. Auf ihren Websites wurde groß erklärt, dass sie sich jeder Diskussion stellen würden. Bereits nach den ersten Worten wurde ich wegen Zwecklosigkeit der Diskussion sofort abgewimmelt und als Begründung wurde mir sofort erklärt, meine Argumente währen nicht zielfördernd.

      Interessant ist, wie Regierungsmeinung unter dem Deckmantel von "Freiheitsdenkenden" und "Demokratiefreunden" verkauft werden soll. Die Argumente führen aber genau zum Gegenteil, nämlich zum Abbau von Demokratie und Meinungsfreiheit!

      Wer es nicht glaubt, der sollte sich das einfach mal deren Website ansehen.

      Hier ein Zitat von der Seite:

      Es geht um sprachliche Verrohung, Ausgrenzung, Diffamierung und die Manipulation unserer Mitmenschen. Das sind all die Dinge, die die sogenannte “Alternative” der Presse, den etablierten Parteien und “DER Antifa” vorwirft.
      Interessant ist dabei, dass sie genau das Gleiche machen, was sie kritisieren!
      Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass Antifa-Mitarbeiter u. a. in Syrien in Terrororganisationen eine Ausbildung bekommen können!

      Siehe auch:
      https://forum.cashkurs.com/forum/for...d-state/page52
      Beitrag #767 vom 10.06.2020, 12:25
      Zuletzt geändert von amsa65; 01.09.2020, 11:29.

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Wahrscheinlich wird diese Stimmungsmache ebenfalls aus dem Steuertrog unter der Flagge der "Demokratieförderung" finanziert, wie der Rest dieser ABM für arbeitsscheue radikale linke "Aktivisten", wie z.B. die Amadeo Antonio Stiftung, Correctiv, Neue deutsche Organisationen, Umwelthilfe und der Rest dieser gut organisierten meinungsmachenden und die Mehrheitsgesellschaft nervenden penetranten Kleinstinteressengruppen.

        Hätte man denen bei Zeiten auf Rezept einen Arztbesuch ermöglicht, müssten die ihre Traumata und Komplexe nicht auf diese die arbeitende Bevölkerung belästigende Art und Weise zu kompensieren versuchen.
        Zuletzt geändert von Pleite; 31.08.2020, 18:51.

      • amsa65
        amsa65 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Schon erstaunlich, wie junge Leute die Zeit, das Geld und das Risiko aufbringen, solch eine organisierte Meinungsmache zu vertreten und zu verbreiten. Diese Meinung ist dabei so extrem links, dass es schon an Fanatismus grenzt. Egal um welches Thema es sich dreht, es wird immer diese extreme Meinung vertreten, die aber grundsätzlich sehr staatsfreundlich dargestellt wird. Denn egal was man in den verschachtelten Beiträgen auch liest, es gibt nicht den Hauch einer Kritik am Staat! Man könnte auch behaupten, dass das die radikalen Kanäle von ARD und ZDF sind, weil sich das Staatsfernsehen eine so radikale Meinungen niemals erlauben könnte. Also werden irgendwo von staatlicher Seite her radikale Kanäle gesponsert, die den Bürgern zeigen sollen, dass sich scheinbar junge Aktivisten für den Staat einsetzen und sogar ihr Leben dafür riskieren wollen. Mir persönlich ist aber noch nie so ein junger Mensche begegnet, der seine eigene Gesundheit mit so radikalen Ansichten vertritt. Bis auf eben diese jungen scheinbar gekauften Aktivisten, die sich meist in Großstädten wie Berlin und weiteren organisieren, um sich ihr studentisches Budget damit aufzubessern. Leider konnte ich das bisher noch nicht nachweisen, habe aber ein Auge darauf. ;-)

        Wie schon im Artikel der Deutschen Wirtschafts Nachrichten beschrieben, legt der Staat seinen Focus ausschließlich auf die rechte Szene, während man scheinbar die linke extreme Szene sogar noch finanziell über undurchsichtige Kanäle fördert. Das Ergebnis sind dann die linken terroristisch ausgebildeten Extremisten, die aber wohl staatlich gewollt sind. Und da wir in den Mainstream-Medien eine dendenziell linke Journallie haben, dürfte sich wohl kaum ein Journalist um eine Recherche dahingehend interessieren.

        Einst war die linke Szene ein Stachel im Fleisch des Staates, siehe auch die Anfänge der Studentenrevolten der 60er Jahre. Heute unterstützt die linke Szene den Staat, genauso wie die Grüne Partei selbst. Ist schon äußerst merkwürdig, nicht war?
        Zuletzt geändert von amsa65; 01.09.2020, 11:42.

    • Die Lügenbarone des Staatsfunks attestieren sich mal wieder selbst ihre Glaubwürdigkeit mittels einer von der Zwangsabgabe finanzierten Umfrage:

      Medien in Deutschland sind einer Studie zufolge für mehr Menschen glaubwürdig als noch vor Jahren. 67 Prozent der Befragten halten die Informationen in den Medien alles in allem für glaubwürdig, wie aus einer Befragung für den Westdeutschen Rundfunk (WDR) hervorgeht. Im Vergleich zu früheren Studien seit 2015 ist das ein Höchstwert: Im vorigen Jahr lag er bei 61 Prozent, 2015 noch bei 52 Prozent (2016: 57 Prozent, 2018: 65 Prozent).
      https://www.n-tv.de/panorama/Medien-...e22093220.html

      Kommentar


      • amsa65
        amsa65 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        In Sachen Selbstbeweihräucherung sind die Staatssender Spitzenklasse. Statistiken werden entsprechend wohlwollend interpretiert und an Werten gedreht. Dann kommen solche Zahlen zustande.

    • Erschreckend, wie die Journaille diese Unterwerfung und Umerziehung feiert:

      Disney zeigt bei Filmklassikern ab sofort eine wichtige Warnung
      [...]
      Doch im Zuge der aktuellen Rassismus-Debatte hat auch der Micky-Maus-Konzern seine alten Filme einer kritischen Prüfung unterzogen, wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt.

      Mit dem Ergebnis, dass die Zuschauer nun bei manchen Klassikern einen ausführlichen Warnhinweis zu lesen bekommen. Er soll auf rassistische Stereotype und ihre negativen Auswirkungen aufmerksam machen.
      https://www.express.de/news/panorama...rnung-37506258

      Mal abwarten, was demnächst an den Muppets und Star Wars als rassistisch deklariert wird.

      Fehlen nur noch weitere Ablasszahlungen von Disney an die zersetzerischen, aktivistischen, parasitären "social justice" Organisationen, deren Mitglieder in ihrem Leben selbst noch nie irgendetwas geschaffen haben.

      Über welch geringes Selbstwertgefühl muss jemand verfügen, um sich von der Darstellung von Trickfilmfiguren, die immer überzeichnet sind, tatsächlich statt zweckdienlich ($$$) diskriminiert zu fühlen und überall Anzeichen von Rassismus zu wittern und zu erkennen.
      Ein Geschäft ist es allemal und insbes. für die, die nichts zu bieten haben, für das jemand freiwillig auch nur einen Pfifferling zu zahlen bereit wäre.
      Selbst den erbärmlichsten Kreaturen wird heute Aufmerksamkeit geschenkt, wenn die Fake Media damit Geld verdienen können.

      Eine ordentliche Therapie kann helfen und belästigt nicht die Mitmenschen.
      Zuletzt geändert von Pleite; Heute, 08:12.

      Kommentar


      • Fasst das Handwerk der Fake Media sehr gut zusammen:

        Warum Trump die Wahl noch nicht verloren hat
        [...]
        Wesentlich wird hier der weitere Gang der Korruptionsaffäre gegen ihn [Biden]. Bisher dringen die Vorwürfe nur mittelmäßig durch, die linken Medien schweigen sie tot, die sozialen Netzwerke zensieren die Verbreitung. Gerät sein Saubermann-Image ins Wanken, kann ihm das das Genick brechen.
        https://www.tichyseinblick.de/meinun...-verloren-hat/
        Zuletzt geändert von Pleite; Heute, 04:58.

        Kommentar


        • Lange, aber lesenwerte Abrechnung mit der selbsternannten Qualitätsführerin im Sumpf der gedruckten Staatspresse:

          Offener Brief des Germanistik-Professors und enttäuschten Lesers Peter J. Brenner an die Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen. Zeitung für Deutschland“: Kein Geld mehr für manipulativen und schlechten Journalismus.
          [...]
          „wer keine Lust hat, sich Tag für Tag durch einen grauen Berg von Zweideutigkeiten und Suggestion zu lückenhaften Informationen durchzubeißen; und keine Lust, sich bevormunden zu lassen“, der tut gut daran, sein Abonnement der F.A.Z. zu kündigen und sich andere Informationsquellen zu suchen.
          [...]
          Wir haben alle einmal geglaubt, dass eine unabhängige und seriöse Qualitätspresse mit gut ausgebildeten und vorurteilsfreien Journalisten eine der Säulen unserer westlichen Demokratie sei. Vielleicht ist das auch so, aber ich zweifle zusehends, ob es diese Art von Presse noch gibt – wenn es sie überhaupt je gegeben hat und das Ganze nicht nur eine schöne Illusion war. Das Wächteramt als „vierte Instanz“, das die Presse sich angedichtet und angemaßt hat, nehmen Sie jedenfalls nicht wahr. Am Ende sitzt man doch lieber im Regierungsflugzeug als am Katzentisch der Bundespressekonferenz.
          https://www.tichyseinblick.de/gastbe...kuendigt-habe/

          Dazu

          Frankfurter Allgemeine und Süddeutsche: Der parallele Niedergang der Leitmedien
          https://www.tichyseinblick.de/tichys...er-leitmedien/

          Letzte Haltestelle Steuersubventionen.
          Zuletzt geändert von Pleite; Heute, 09:04.

          Kommentar


          • Pleite
            Pleite kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Gibt es tatsächlich:

            521 Preise in den Kategorien

            Allgemeines 67
            Europa 10
            Fotografie 28
            Gesellschaft und Soziales 42
            Gesundheit und Medizin 45
            Kultur 15
            Nachwuchsjournalismus 53
            Natur und Umwelt 13
            Politik und Recht 30
            Regionales 40
            Reise 5
            Sport 15
            Stipendien 110
            Wirtschaft und Finanzen 31
            Wissenschaft und Technik 17
            https://journalistenpreise.de/

            Fehlt noch die Königsklasse, der "Relotius des Jahres", vgl. https://forum.cashkurs.com/forum/for...age17#post6127.
        Lädt...
        X