Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beispiele der Mainstream Medien oder auch "Lügenpresse"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neulich habe ich hier über den Fernsehrat vom ZDF geschrieben, der aus 60 Mitgliedern besteht und deren Vorsitzender Kurt Beck ist. In einem Bericht habe ich gelesen, dass der Fernsehrat immer noch aus Mitgliedern von CDU und SPD besteht und sich mehrheitlich aus einem sogenannten CDU- und SPD-Freundeskreis zusammen setzt. Das heißt eigentlich nichts anderes, als dass die Politik immer noch das Fernsehen kontolliert und diktieret. Nach deren Satzung sollte der Fernsehrat neutral sein, aber das Gegenteil ist der Fall! Soviel zum Thema Lügenpresse! Hier kann sich jeder nun seinen Teil denken.

    Nähere Infos unter diesem Link:
    http://www.watergate.tv/2016/11/25/v...se/?hvid=HWC9X


    Desweiteren haben ARD und ZDF inzwischen eine eigene Kampagne gegen die Bezeichnung Lügenpresse gestartet, die den unbedarften Zuschauer von der Aufrichtigkeit der Öffentlich-Rechtlichen überzeugen soll. Hier wird gern jeder Kritiker sofort in die rechte Ecke gestellt. Oder es wird anhand von konstruierten Beispielen darauf hingewiesen, dass die alternativen Medie mit sogenannten Fake-News (Social-Bots) ein falsches Spiel treiben.
    https://www.heise.de/tp/features/Von...s-3505990.html

    Interessant auch in diesem Zusammenhang, dass nach ARD und ZDF angeblich Russland bei uns manipulieren soll! Deswegen will jetzt auch die deutsche Regierung unter Merkel, das Netz gegen angebliche Falschmeldungen zensieren! Facebook hatte ja kürzlich eine Spezial-Software für den chinesischen Markt vorgestellt, nachdem die Machthaber dort ein kontrollierbares und zensierbares Facebook zulassen können.

    Ganz nebenbei will noch unsere liebe Regierung, dem BND und damit auch der NSA mehr Rechte bei der Massenüberwachung einräumen!
    https://www.freitag.de/autoren/der-f...e-kontrolleure

    Wenn wir das jetzt einmal weiter spinnen, dürfte das die Zukunft des Internets darstellen. Irgendwann kann jede Regierung eines Landes, sämtliche Medien kontrollieren und nach eigenen Wünschen per Knopfdruck gestalten. Negative Regierungskritiker werden einfach abgeschaltet! In Deutschland haben wir ja schließlich schon seit Jahren die Öffentlich-Rechtlichen, die für die Erziehung ihrer Bürger sorgen! Wenn aber demnächst auch das Internet zensiert werden soll, dann gute Nacht liebe Leser! Vermutlich geht aber der Weg dort hin, ob wir es wollen oder nicht.

    Dass die Erziehung bei uns schon funktioniert sieht man daran, wenn man mit normal informierten Menschen spricht, deren Sichtweisen stark von ARD und ZDF geprägt sind! Auffällig sind dabei die gleichen Aussagen und Kommentare, die man permanent von ARD und ZDF eingetrichtert bekommt.

    Auffälligste Beispiele:

    1. Trump = immer böse und eine Gefahr für den Weltfrieden
    2. Clinton = grundsätzlich gut, steht für eine weltoffene Politik
    3. Putin = permanent böse und wieder eine Gefahr für den Westen
    4. USA = unsere Freunde
    5. Die Briten sind dumm, weil sie sich mit dem Brexit vom schönen Europa isoliert haben
    6. AFD = automatisch rechtsorientiert
    7. Merkel = immer die Gute und immer treusorgend für ihr Volk und inzwischen ein Bollwerk gegen den angeblichen Rechtsruck in Europa usw.
    8. ARD und ZDF sind absolut neutrale Medien


    Diese und viele weitere Punkte werden gebetsmühlenartig Tag für Tag von den Ö.R. ausgestrahlt, bis sie auch der letzte Zuschauer verstanden hat. Und wer das nicht kapiert hat ist automatisch ein Rechter!
    Zuletzt geändert von amsa65; 29.11.2016, 14:06.

    Kommentar


    • Ohne Worte ...

      'Tagesschau' ignoriert Festnahme in Freiburg - das ist die absurde Begründung
      [...]
      Der Fall habe nur eine regionale Bedeutung, heißt es in dem Beitrag
      [...]
      Als weitere Begründung wird angeführt, dass der Verdächtige bis zu seiner Verurteilung als unschuldig gilt und minderjährig sei.
      http://www.stern.de/kultur/tv/tagess...g-7224324.html

      Kommentar


      • Pleite
        Pleite kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Soviel zur 'regionalen Bedeutung':

        Im Fall der ermordeten Studentin aus Freiburg gibt es neue Hinweise: Eine griechische Anwältin erkannte den Tatverdächtigen. Er soll bereits auf Korfu eine junge Frau schwer verletzt haben und älter sein als bislang gedacht.
        https://www.tagesschau.de/inland/mor...iburg-101.html

        Ein weiteres Paradebeispiel für das gesamteuropäische institutionelle Totalversagen.
        Die Behörden machen Verbrecher und Terroristen nicht einmal dann unschädlich, wenn diese auf ihrem Schoß sitzen.

        Aber bitte mehr Totalüberwachung und Zensur, denn der wahre Feind sind 'die, die schon länger hier sind'.

    • Ein weiteres Beispiel, wie die Ö.-R. die Warheit verdrehen bzw. das Wort "Lückenprese" sehr gut passt:

      Das Nachrichtenmagazin "heute" vom ZDF brachte heute abend den Abgasskandal von VW gleich zuerst. Darin wurde immer wieder erwähnt, "Deutschland wurde von der EU angemahnt, sich nicht um den Skandal zu kümmern" und "Deutschland muss nachbessern" und "Deutschland bekommt sonst eine Strafe aufgebrummt".

      Interessant war dabei, dass das ZDF niemals die industriefreundliche Merkel-Regierung dabei erwähnte, sondern mit dem Wort Deutschland im Prinzip jeden Bürger mitverantwortlich machte. Oder haben wir Bürger etwa den Skandal zu verantworten? Fakt ist jedenfalls, dass wieder einmal die Merkel-Regierung von den Anschuldigungen verschont geblieben ist.

      Mit dieser Form von "Lückenpresse" ist es möglich, den Druck von der Regierung fern zu halten und sie für den Betrachter erst gar nicht zur Verantwortung zu ziehen!. Somit ist auch klar, warum so viele Menschen in diesem Land immer noch glauben, Merkel würde einen guten Job machen. Denn immer wenn irgendwo Kritik an Merkel aufkommen könnte, verdrehen die ZDF-Propagandisten die Warheit so, als ob Merkel damit nichts zu tun hätte! Aber genau das Gegenteil ist der Fall! Denn jeder halbwegs informierte Bürger weiß, dass Merkel und die Regierung extrem industriefreundliche Politik betreibt! Und dass der Abgasskandal sicherlich auch bei der Merkel-Regierung zu suchen ist! Aber wie das ZDF die Sache darstellt, wird um jeden Preis vermieden, dass Merkel Stimmen bei der nächsten Wahl einbüßt. Und so simpel funktionieren die Lügen der Ö.-R!
      Zuletzt geändert von amsa65; 08.12.2016, 19:45.

      Kommentar


      • Da lege ich direkt mal einen Monitor Beitrag von gestern nach:

        Ob Köln oder Freiburg: Die Angst vor dem Flüchtling als Täter
        http://www1.wdr.de/daserste/monitor/...aeter-100.html

        Gestützt auf lückenhafte Statistiken und Vermutungen eines 'Experten', der warum auch immer den Silvestermob mit dem Kölner Karneval vergleicht, wird dem Zuschauer 'erklärt', dass die Bedrohung nur gefühlt ist und wer dies thematisiert, ist bereits ein Nazi.
        Ein Polizeigewerkschafter teilt dem Zuschauer noch mit, dass Flüchtlinge in der Statistik unterrepräsentiert sind. Demnach ist noch Luft nach oben, wenn diese Gruppe nicht diskriminiert werden soll.
        Interessant ist, wie in diesem Beitrag akribisch differenziert wird zwischen Kriegsflüchtlingen und Wirtschaftsflüchtlingen, insbes. 'Kleinkriminellen aus Nordafrika', um vom Kern abzulenken.

        Die bisherigen Berichte seit 2015 über Messerstechereien, Diebstähle, Vergewaltigungen, Belästigungen, Körperverletzungen, Frau hinter dem Auto schleifen, Frau verbrennen, Mord, einsickernde Terrorkommandos (nach 1,5 Dekaden Terrorberichterstattung in sämtlichen westlichen Medien seit 9/11) - alles nur gefühlt.
        No-Go-Areas, Parallelgesellschaften, Paralleljustiz (Schariarecht, Friedensrichter), kriminelle Ausländerclans (kommenden Sonntag SpiegelTV schauen) - alles nur gefühlt.
        Falschangaben, verlorene oder gefälschte Ausweisdokumente, faktisch nicht existierende Grenzen, offener Bruch geltenden Rechts durch Staatsorgane, europaweites institutionelles Totalversagen seit spätestens Q3/2015 und hunderttausende sich unidentifiziert und frei in Europa bewegende Migranten - alles nur gefühlt.

        Ich schätze Monitor, eine sachliche Diskussion führt man mit diesen Taschenspielertricks jedoch nicht und der Aufstieg der AfD wird mit Ignoranz garantiert nicht gestoppt werden können.

        Achtung, jetzt wird's richtig RÄCHTZ hier:
        Als ob es jemanden interessieren würde, unter welchem Vorwand und wann ausländische Straftäter nach Deutschland gekommen sind.
        Kriminelle Deutsche muss man leider ertragen und man kann sie leider nicht abschieben.
        Wer würde die auch haben wollen ? Mit offenen Armen empfängt nur Deutschland die Kriminellen der Welt.
        Kriminelle Ausländer dagegen muss man eben nicht ertragen, da man diese abschieben könnte, wenn nicht die zuständigen Institutionen vollkommen versagen würden:

        549.209 Asylbewerber befinden sich trotz Ablehnung im Land
        http://www.focus.de/politik/videos/b...d_5972011.html

        Aber beim Autofahrer wird hart durchgegriffen.
        Dafür reicht selbst die Kompetenz unserer Polizei und Justiz:
        http://www.finanznachrichten.de/nach...chbarn-007.htm

        Noch ein paar Grundlagen:
        Ausschlussgründe für eine Schutzberechtigung
        Eine Schutzberechtigung der drei Schutzformen – Asylberechtigung, Flüchtlingsschutz oder subsidiärer Schutz – kommt nicht in Betracht, wenn Ausschlussgründe vorliegen. Dazu gehören:
        Wenn eine Person ein Kriegsverbrechen oder eine schwere nichtpolitische Straftat außerhalb des Bundesgebiets begangen hat, den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen zuwidergehandelt hat, als Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland anzusehen ist oder eine Gefahr für die Allgemeinheit bedeutet, weil sie wegen eines Verbrechens oder besonders schweren Vergehens rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden ist.
        http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingssc...hutz-node.html

        Kommentar


        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          'Willkommen in einer Welt abseits des deutschen Rechtsstaats' ...

          Berlin und die Parallelgesellschaft: Arabische Clans in der Hauptstadt - Spiegel TV
          https://www.youtube.com/watch?v=I4i-D-85UK8

        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Und noch ein paar gefühlte Vorfälle, die oben fehlen:
          - Terrorangriff von Würzburg (Axtangriff im Zug)
          - Terrorangriff von Ansbach (Selbstmordattentat auf Weinfest)
          - zweimal (!) versuchter Nagelbombenangriff auf Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen durch einen Zwölfjährigen
          - Bombenbauer in Chemnitz (inkl. Totalversagen Polizei und Justiz)
          - Mord an US Soldaten
          - Bombenangriff auf Tempel
          http://www.rnz.de/politik/hintergrun...id,242461.html

        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die Youtube Quelle ist inzwischen tot und das Video hier abrufbar:

          http://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv...a-1125572.html

      • Eines Morgens stoße ich durch die täglichen Verlinkung des Kopp-Verlag zu den skurrilsten Pressemeldungen auf eine Endsieg-eske Haubitze in Form eines Artikels des Kriminologen Pfeiffer, der sich bereits Anfang des Jahres zu den Ereignissen in Köln geäußert hatte und hier auch schon zitiert wurde, wonach die Nationalität bei der Kriminalität keine Rolle spiele. Dazu werden Statistiken bemüht, welche ausgerechnet im Jahr 2015 enden, also in jenem Jahr, in welchem dieser Einwanderungsirrsinn begann und selbst diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen.

        http://www1.wdr.de/nachrichten/inter...itaet-100.html

        Dass es sich hier um pure Phrasen der Beschwichtigung handelt, nachdem die ausländischen Medien sowie das Internet überliefen und die Tagesschau den Fall in Freiburg nur als regionales Ereignis klein redete, wird jedem Cashkursleser hier klar sein. Aber jetzt kommts, am selben Tage, schickt mir ein Bekannter, 28, gelernter Geisteswissenschaftler und völlig auf Linie getrimmt, eben jenen Artikel zu, um seine Position zu bestärken, dass es sich eben doch um rääächtsgerichtete Propaganda handele, wenn von einer ansteigenden Kriminalität im Zusammenhang mit der Einwanderungswelle, gesprochen würde und sich unsere Kulturbereicherer ja völlig friedlich verhielten.

        Es ist wirklich unglaublich, wie indoktriniert und hörig insbesondere die Jüngeren gegenüber dem politisch-medialen Komplex noch sind. Diese scheinen geistig unfähig den inneren Widerspruch in Ihrer eigenen Ideologie zu erkennen. Einerseits werden hier der Feminismus, Homoehe und Verbote von Fleisch gefordert und andererseits für die Einwanderung aus Kulturkreisen getrommelt, die damit aber auch wirklich gar nix zu tun haben wollen. Über sowas wird man sich in 70 Jahren nur noch kaputt lachen, wie immer dieser Planet dann aussehen mag.
        Zuletzt geändert von lmft33; 09.12.2016, 19:59.

        Kommentar


        • Pleite
          Pleite kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Der Antisemitismus erlebt ebenfalls eine Renaissance.
          Einen Zusammenhang mit der Kulturbereicherung will man jedoch nicht sehen.
          Wozu auch, wenn es inzwischen den 'sekundären Antisemitismus' gibt:
          Knapp über 50% der Befragten tun ihren Ärger darüber kund, dass „den Deutschen die Verbrechen an den Juden vorgehalten werden“.
          Und noch immer meint fast die Hälfte der Befragten, dass sie es leid seien, „immer wieder von den deutschen Verbrechen an den Juden“ hören.
          Hier kommt deutlich eine Schlussstrich-Mentalität zum Ausdruck.
          [...]
          Noch stärker ausgeprägt ist der NS-Vergleich, also der Vergleich des israelischen Handelns mit den Verbrechen der Nationalsozialisten. Fast 40% meinen, dass Israel einen „Vernichtungskrieg“ führe, und mehr als jeder vierte Befragte sieht sogar Parallelen zwischen dem staatlichen Handeln Israels und dem Handeln der Nazis.
          11. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, S. 418 ff.
          https://www.bundesregierung.de/Conte...cationFile&v=2

          Für jede Kritik die passende Keule.
          Zuletzt geändert von Pleite; 10.12.2016, 07:18.

      • Nach dem Bericht von Roman Baudzus hier auf Cashkurs: US-Bundeststaat Georgia bezichtigt Heimatschutzbehörde Cyberattacke vom 09.12.2016, sollten wir nun aufgeklärt sein, dass die Beschuldigung Russlands in Sachen Cyberattacken wohl eher zur West-Propaganda gehört. https://www.cashkurs.com/kategorie/w...-cyberattacke/

        Sollte man meinen ... aber ... das ZDF heute-Nachrichtenmagazin von Samstag, den 10.12. ist wieder einmal gegenteiliger Ansicht. Hier wird davon gesprochen, dass die CIA jetzt festgestellt haben will, dass Russland die US-Wahlen derart manipuliert hat, dass Trump ins Weiße Haus gewählt worden ist! Nein, es handelt sich nicht um eine Satire, das ZDF meint das ernst!!! Angeblich will Obama das jetzt untersuchen lassen, inwieweit Russland die US-Wahlen zugunsten Trump manipuliert haben will. Natürlich wurde in diesem Zusammenhang wieder einmal der böse Putin gezeigt, der sich mit Trump gegenseitige Belobigungen ausgesprochen hat. So einfach funktioniert die Weltsicht der Öffentlich-Rechtlichen. Der Böse mag den anderen Bösen!

        Der Gipfel war aber noch die Behauptung des ZDF: Russland sei eines der destabilisiernsten Länder der Welt!!! Mit dem Fazit: Russland hätte Trump in sein Amt verholfen!


        Ich kann dieses Lügengeschwätz und die Propagandahetze der Öffentlich-Rechtlichen nicht mehr hören!

        Kommentar


        • Zensur der alternativen Medien scheint bei Facebook inzwischen getestet zu werden:
          https://www.contra-magazin.com/2016/...urmechanismen/

          Kommentar


        • Hat sich eigentlich mal jemand gefragt, warum das Thema Bargeldabschaffung in Indien und den damit seit einigen Wochen verbundenen chaotischen Zuständen im Land überhaupt nicht auf ARD und ZDF berichtet wird? Ist doch merkwürdig, nicht war? Wenn in China ein Revoluzzer gegen das Regime auf die Straße geht, berichten das ARD und ZDF mit ziemlicher Sicherheit. Komisch, Bargeldabschaffung scheint nicht in die Propaganda-Medienanstalten zu gehören! Warum wohl?

          Kommentar


          • Pleite
            Pleite kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Manchmal bekommt man wenigstens noch bei arte Infos, die über die Standardagenda der ÖR hinausgehen.
            Die ganze 'Emphööhrunk' und Verblödung in den ÖR nervt nur noch.

            Venezuela zieht meistverbreitete Banknote aus dem Verkehr
            http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...a-1125440.html
            Zuletzt geändert von Pleite; 15.12.2016, 15:57. Grund: Präzisierung

        • Hat heute jemand heute mal bei Bild.de vorbeigeschaut? Mann oh Mann - nach Brexit und Trump hauen die aber nun die Propaganda raus. "Wenn Sie nich aus Versehen Putin waehlen wollen" Jetzt will der gemeine Russe auch die Deutsche Wahl manipulieren und die AFD ins Kanzeramt bringen. Das Russland interessen hat streitet ja keiner ab, aber was der Springerverein da abzieht im Moment damit auch ja alle wieder Alternativlos-Merkel waehlen - junge junge da koenen sich die Medien 1938-1945 noch ne Scheibe abschneiden!!!

          Kommentar


          • amsa65
            amsa65 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Nunja, Bild = Springer = in privater Hand = gesteuerte Medien. Bild ist für das niedrige Bildungsniveau in Deutschland zuständig. Schließlich ist das eine leicht zu manipulierende und wichtige Wählerschaft! Je mehr die Regierungsparteien unter Druck geraten, umso mehr müssen die Mainstream-Medien dagegen halten.

        • ARD und ZDF - die grenzenlose Bereicherungmaschinerie


          Das Buch, Die GEZ-Lüge scheint derzeit rasenden Absatz zu finden, obwohl man der Veröffentlichung wohl einige Steine in den Weg räumen möchte.

          http://www.epochtimes.de/politik/deu...meistgelesen=1




          Hier ein paar Auszüge vom Artikel auf Epoch Times (farbig dargestellt, meine Kommentare in schwarz dazwischen):


          Proteste weiten sich aus auf Firmen und Parteien

          Das oberste deutsche Verwaltungsgericht wies am 7. Dezember in Leipzig Klagen des Autovermieters Sixt und des Discounters Netto gegen den Westdeutschen Rundfunk und den Bayerischen Rundfunk ab.
          Mit den Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts ist der Streit um den Rundfunkbeitrag aber nicht noch nicht zu Ende. Sowohl die unterlegenen privaten Kläger als auch Sixt haben angekündigt, vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ziehen zu wollen, meldete die WELT am selben Tag.

          .....

          "Auch die AfD möchte die Öffentlich-Rechtlichen „abspecken“. Dies kündigten die Partei-Vorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen bei der Vorstellung ihrer Kampagne am 6. Dezember auf einer Pressekonferenz an. Oft fehle die Trennung von Information und Kommentar. Die 89 Kanäle unterhielten mehr als zu informieren. Der Bürger informiere sich besser über das Internet. Eine „Zwangsfinanzierung“ sei aus einem Informationsauftrag nicht mehr ableitbar, so die Politiker.


          Mit ein weiterer Grund, warum die Öffentlich-Rechtlichen ein regelrechtes AFD-Bashing betreiben!



          8,3 Milliarden Euro jährlich für ARD, ZDF und Co. – mehr als für das Innenministerium

          Schrang dröselt auf den rund 170 Seiten inklusive Anhang die intimen Verbindungen zwischen Politik und Öffentlich-Rechtlichen auf. Überall sitzen Parteienvertreter in Aufsichtsgremien und Fernsehräten, die zwar Ehrenamtliche genannt werden, aber feste „Entschädigungen“ beziehen´


          Laut der ZDF Internetseite nur ca. 500 - 600 EUR/Monat. Aber der Fernsehrat des ZDF ist immer noch voll besetzt mit politischen Vertretern, wie ich neulich hier berichtet habe. Die nennen sich dann CDU- und SPD-Freundeskreis! Und sind nichts anderes als der verlängerte Arm der Politik, in den angeblich unabhängigen Medien, deren Programm von einem angeblich unabhängigen Fernsehrat bestimmt wird! Ein wirklich schöner Filz!


          ... und er widmet einen nicht unwesentlichen Teil dem Thema, was mit den 17,50 pro Monat passiert, die jeder deutsche Haushalt per Zwangsabgabe entrichten soll: Sie speisen nicht so sehr das Fernsehprogramm, wie man vermuten würde, sondern die Gehalts- und Pensionskassen der Rundfunkmitarbeiter, die vom kleinen Angestellten bis hoch zu den Intendanten überdurchschnittlich dick gepolstert sind. So dick, dass die Fernsehintendanten mehr verdienen als Bundeskanzlerin Angela Merkel (sie erhält rund 200.000 Euro pro Jahr).

          Ich weiß aus informierten Kreisen, dass selbst ein Kameramann von ARD und ZDF auf seine 300.000 Euro im Jahr kommt!!! Also 25.000 Euro im Monat! Alles schön finanziert durch unsere Zwangsabgaben.

          Mal im Ernst, erinnert dieses Modell nicht irgendwie an die Vetternwirtschaft in Griechenland mit dem aufgeblasenen Staatsapperat? Siehe auch nächster Punkt - Pensionskassen -

          Aber damit nicht genug. ARD und ZDF kamen ja neulich mit der Idee, die Rundfunkgebühren an das BIP anzupassen!

          https://www.welt.de/kultur/medien/ar...nkbeitrag.html



          Die Pensionskassen

          Das eigentlich Interessante ist jedoch, dass jeder Mitarbeiter der Öffentlich-Rechtlichen zusätzlich zur staatlichen Rente eine üppige Extra-Pension erhält. Diese erhöht sich kontinuierlich mit dem Lohnniveau bei den Sendern. Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter von ARD und ZDF ist 49 Jahre und es gibt rund 30.000 Mitarbeiter.
          Schrang rechnet vor, dass der Rundfunk-Beitrag spätestens im Jahr 2030 bei 50 Euro und darüber liegen müsste, um dieses Pensionsparadies weiter zu finanzieren. Nur so könne sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter von ARD und ZDF auch in Zukunft mehrere tausend Euro pro Monat erhalten, während der Durchschnittsrentner aktuell von rund 1.176 Euro leben muss.


          Das Buch spart nicht mit pointierten Spitzen

          „Gewünscht ist eine systemkonforme, hypnotisierte Masse, die sich im Dämmerzustand der Fernsehpropaganda mit freundlicher Unterstützung der Politik und Industrie hingibt und brav ihren monatlichen Beitrag zur Propaganda leistet.“Für das Flaggschiff der ARD und ZDF zum Beispiel – die Nachrichtensendungen „Tagesthemen“ und „Heute Journal“ – werden gerade mal 25 Cent der 17,50 Euro ausgegeben, so Schrang.


          Das deckt sich in etwa mit den Antworten, die ich selbst vom ZDF bekommen habe, dass von den Rundfunkgebühren nur etwa 4% in die Nachrichtensendungen fließen würden.


          Wird der Verlag absichtlich behindert?

          Nachdem die erste Auflage der „GEZ-Lüge“ schon vor der Auslieferung ausverkauft war, wollte der Verlag Macht-steuert-Wissen eine zweite erweiterte Auflage herausbringen, der schon erteilte Druckauftrag wurde von der Druckerei ohne Begründung storniert. Mit Verzögerung wurde eine andere im Ausland gefunden und beauftragt.

          Vielleicht sollte man sich einmal die Verflechtungen dieser Druckerei genauer ansehen.



          Heiko Schrang
          DIE GEZ-LÜGE
          174 Seiten / Hardcover
          Verlag MACHT STEUERT WISSEN
          Euro 12,90



          Übrigens,
          ich selbst bezahle meine Rundfunkbeiträge schon seit zig Jahren pünktlich und regelmäßig. Allerdings gibt es seit Anfang 2013, das mit Hilfe der Politik geänderte und umgestellte Rundfunkgebühren-Einzugsmodell, dass jeder Haushalt Beitrag zu zahlen hat, ob dort Rundfunkgeräte stehen oder nicht! Das hinderte ARD und ZDF nicht daran, mit Hilfe der Einwohnermeldeämter Mehrfachwohnsitze ausfindig zu machen und mehrfach abzukassieren! So hatte auch ich noch einen vergessenen alten Zweitwohnsitz angemeldet, der schon lange nicht mehr existierte, zumindest für mich. Aber ARD und ZDF verlangten von mir Nachzahlungen bis zum Jahr 2013 zurück! Somit wurde ich von den Rundfunkanstalten gezwungen, meinen alten Zweitwohnsitz rückwirkend abzumelden!
          Zuletzt geändert von amsa65; 13.12.2016, 12:35.

          Kommentar


          • Meiner Meinung nach, verkommt die einst so herzerfrischende "ANSTALT" immer mehr zur Anit-AfD Propaganda

            Kommentar


            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Die die ehemalige C-Garde der Anstalt ist so schlecht, dass ich sie mir niemals ansehe! Zwischen denen und z. B. Volker Pispers liegen Welten! Vermutlich waren Priol und Pelzig zu unbequem geworden und haben zuviel die Warheit gesagt und das kam bei den Programmleuten und besonders in der Politik nicht gut an!

          • Da sagte doch gerade der Kleber Klaus im ZDF heute journal, dass sie immer wieder gefragt würden, wer eigentlich die Nachrichtenauswahl bestimmt. Und er setzt sich extra vor die Kamera wie ein Unschuldslamm und sagt doch tatsächlich: Glauben Sie's mir, ich arbeite hier schon seit vielen Jahren, aber ich weiß es bis heute nicht! Tja, scheinbar produziert sich Propaganda ganz von selbst ... frei nach dem Motto ... ich weiß auch nicht, wie die hier hereingekommen ist. Also in Sachen Selbstdarstellung, scheinen sie wohl jetzt auch noch auf die die Masche zu kommen: mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. Und ich bin mir sicher, das bleibt bei vielen Zuschauern im Gedächtnis hängen. Und somit sind wieder einmal alle Zweifel ausgeräumt.

            Natürlich wurde noch erwähnt, dass sie hier im ZDF einen guten, ehrlichen und neutralen Journalismus betreiben! Hallo?
            Zuletzt geändert von amsa65; 15.12.2016, 22:32.

            Kommentar


            • dawn
              dawn kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Hallo amsa 65

              Es ist seit langem bekannt, dass die Top-Journalisten der öffentlich-rechtlichen Medien dank üppiger Nebeneinkünfte auch zu den Top-Verdienern hier in Deutschland gehören.

              So soll Claus Kleber mit Hilfe zahlreicher Vorträge, die er als gebuchter Referent und Moderator hält, auf ein Jahresgehalt von ca. 600.000 Euro kommen

              http://www.ndr.de/fernsehen/sendunge...erwerb100.html

              ZAPP hierzu:
              „Worüber kaum einer reden mag: die Nebenjobs von Moderatoren. Jeder, der (...) vor der Kamera steht, bekommt Angebote Fachtagungen, Preisverleihungen oder Firmenveranstaltungen zu moderieren. Und als freier Journalist darf man das natürlich auch.

              (...)
              Petra Gerster: Hier zu Gast bei der Sparkasse. Tom Buhrow, ihn mögen nicht nur Banken. Claus Kleber, seine Vorträge wollen viele .....

              Prof. Ullrich Battis, Rechtswissenschaftler, Humboldt Uni Berlin: „Journalisten aus Funk und Fernsehen sind populär, man kennt die Gesichter, man hat das Gefühl, das sind Institutionen, die auch vertrauenswürdig sind.“

              (...)
              Isabell Funk, Geschäftsführerin „Econ-Referenten Agentur“: „Natürlich hat so eine Veranstaltung für ein Unternehmen einen gewissen Werbewert oder PR-Wert. Von daher, ist es klar, dass ein Journalist auch nicht kostenlos einfach bei einem Unternehmen auftritt. Also das hat natürlich einen gewissen Preis.“

              Diesen „gewissen Preis“ erfahren nur die, die Journalisten tatsächlich buchen wollen. Deshalb ist die Recherche mühsam. Dennoch: nach vielen Gesprächen hat auch Zapp die Preislisten der Agenturen. Die verlangen für eine Moderation oder einen Vortrag von Petra Gerster: ca. 14.000 Euro; für Tom Buhrow berechnen sie ca. 20.000 Euro; die gleiche Summe für Claus Kleber (...)“

              Claus Kleber wird sich diese fetten Nebeneinkünfte niemals selber kaputtmachen. Er wird immer auf der Mainstream-Linie bleiben !

            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Der nachfolgende Spruch ist inzwischen schon zu einem Dogma geworden: Wess' Brot ich ess', dess' Lied ich sing!

              Ich persönlich finde es als wahrheitsliebender Mensch unerträglich, dass sich Menschen immer wieder für Geld verkaufen!!! Und stattdessen im Auftrag eines Anderen Lügen und Unwahrheiten verbreiten, nur weil sie dafür Geld bekommen, welches sie eigentlich nicht nötig hätten! Überhaupt eines der goßen Probleme, an denen unser System krankt! Die Gier!
              Zuletzt geändert von amsa65; 19.12.2016, 22:37.

          • Liebe Cashkurs-Community

            Nachfolgend zwei Textpassagen aus Tichys Einblick, die ich heute gefunden habe und die sehr bemerkenswert sind. Vielleicht kennt der eine oder andere die Texte noch nicht.

            Zunächst in der Kategorie „Bullseye“ ein kurzer Text von der Literaturwissenschaftlerin und Publizistin Gertrud Höhler, der irgendwie sehr tröstlich wirkt:

            http://www.tichyseinblick.de/bullseye/

            „Exil im Netz ...

            Die online-community: Das sind nicht nur die bösen Buben, die loser, die keiner mag, weil sie alle Spielregeln knacken.

            Online ist auch ein virtuelles Fluchtmilieu entstanden, das potenzielle winner besiedeln, die der politischen Elite nicht gefallen. Die virtuelle Community ist ein intellektueller Treff vom Feinsten, das Exil der scharfsinnigen Analytiker.

            Sie müssen nicht mehr Schiffspassagen buchen wie ihre Vorgänger im 20. Jahrhundert; Emigration läuft heute virtuell. Online diskutiert die emigrierte Elite über die Chancen der demokratisch erzogenen Bürger in Zeiten der autoritären Versuchung.

            Online stellt die vertriebene Elite der amtierenden Herrschaftselite die Diagnose: Entgleisungsgefahr wegen Selbstüberschätzung. Die Tyrannei der guten Absichten wird uns nicht zu Siegern machen. Die ins online-Ghetto verschickte Elite wartet auf ihre Stunde.“

            Gertrud Höhler

            Den zweiten Text, vom Geophysiker und Publizisten Uli Weber, gebe ich nachfolgend gekürzt wieder. Er befasst sich sehr nachdenklich mit der Situation des bundesdeutschen Durchschnittsbürgers, „der genug mit seinem eigenen Leben zu schaffen hat und nicht noch zusätzlich in innenpolitische Konflikte hineingezogen werden möchte“, und der nun unter dem Druck der von Mainstream-Medien propagierten Einheitsmeinung steht. Und Uli Weber erinnert sehr selbstkritisch daran, dass sich die Vorwürfe der 68-er Generation an die Eltern und Großeltern, während des Nationalsozialismus geschwiegen zu haben als absolut ungerecht erweisen, wenn man das mit dem analogen Schweigen der Bundesbürger heute vergleicht

            http://www.tichyseinblick.de/meinung...es-schweigens/

            „Aber wenn wir den Vorwurf des Schweigens gegen eine Mehrheit des deutschen Volkes während der Zeit des Nationalsozialismus aus dem Blickwinkel des aktuell unter Naziandrohung ruhig gestellten bundesdeutschen Durchschnittsbürgers betrachten – worin besteht da heute eigentlich ein Unterschied zu gestern?

            Wir haben heute schon wieder eine öffentliche Ausgrenzung und Verächtlichmachung von andersdenkenden Bürgern und Institutionen, die voll auf dem Boden unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen. Besonders perfide ist das diesbezügliche Schweigen oder gar Umprojizieren der sich selbst als Vierte Gewalt verherrlichenden Qualitätsmedien.

            Wir haben heute schon wieder eine politisch verordnete und vom freiwillig selbstgleichgeschalteten Medienmainstream propagierte Einheitsmeinung, die mittels Nudging durch „zielgerichtete“ Kameraeinstellungen und „richtungsweisend“ kommentierte Berichte zu einem betreuten Denken der Bürgerinnen und Bürger beiträgt. Nur noch in zunehmend kritisierten und denunzierten Minderheitsmedien können sich die deutschen B&B noch frei über die öffentlich vorenthaltenen Fakten und die sich daraus tatsächlich abzuleitenden Perspektiven informieren.

            Wir haben heute schon wieder einen staatsfinanzierten Spitzelapparat, der sich aus Fachleuten der längst überwunden geglaubten letzten Diktatur auf deutschem Boden rekrutiert, und der sich gerade durch sippenhaft-affine Scheinwissenschaft demokratisch reinzuwaschen versucht. Zeitgleich erwächst unserem Lande ein neues und elitäres Denunziantentum zur fachgerechten Stützung der staatstragenden Mythologie.

            All das sind geeignete innenpolitische Instrumente, um permanent gesellschaftlichen Druck auf die schweigende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land auszuüben, die genug mit ihrem eigenen Leben zu schaffen hat und nicht noch zusätzlich in innenpolitische Konflikte hineingezogen werden möchte. Und daher haben wir heute ganz selbstverständlich auch schon wieder eine schweigende Mehrheit in diesem unserem Lande!

            (...)
            Die 68-er Generation des Autors hatte ihren Eltern ja einstmals persönlich vorgeworfen, zu den Gräueln der Nazidiktatur geschwiegen zu haben. Objektiv gesehen ging dieser Vorwurf an eine Generation, die sich in einer Zeit wirtschaftlicher Not der Indoktrination einer Diktatur ausgesetzt sah. Diese Nazidiktatur war geprägt durch eine totalitäre und repressive Einheitsmeinung, .....

            (...)
            Die Frage ist daher, ob und inwieweit der einzelne Bürger die Handlungen eines Staates persönlich überhaupt zu verantworten hat, wenn er nicht einmal aktiv in dessen Fehlentwicklung eingreifen oder selbst unter der Hinnahme persönlicher Nachteile diese nicht verhindern kann. Denn der Artikel 20 (4) des Grundgesetzes räumt allen Deutschen zwar das Recht auf Widerstand gegen jeden ein, der es unternimmt, unsere rechtsstaatliche Ordnung zu beseitigen (...)

            Was soll denn, bitte sehr, der Einzelne in der Realität wirklich mit diesem Widerstandsrecht anfangen, wenn es für einen solchen Widerstand keine anrufbare Instanz außerhalb des Systems gibt, außer unter angedrohten oder tatsächlichen Repressionen durch das System vergeblich sein Maul aufzumachen oder von vorn herein gleich ganz zu schweigen?

            Damit aber stellt sich aber auch die Frage nach der politischen oder moralischen Schuld einer „schweigenden Mehrheit“ ganz neu.

            Am Ende dieser Betrachtung muss der Autor wohl der schweigenden Mehrheit seiner Elterngeneration, soweit sie nicht aktiv an Naziverbrechen beteiligt gewesen ist, insofern Abbitte leisten, als dass diese Generation unter dem Druck einer Diktatur mit ihrem damaligen Schweigen nicht moralisch verwerflicher gehandelt hat, als heute eine Mehrheit in unserer freiheitlich-demokratischen Bundesrepublik Deutschland, die mit ihrem Schweigen zu einer offenbar beabsichtigten Abschaffung des Deutschen Volkes mit Hilfe von Rechtsbrüchen unserer gewählten Regierung beiträgt.“

            Kommentar


            • amsa65
              amsa65 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              >>>Online ist auch ein virtuelles Fluchtmilieu entstanden, das potenzielle winner besiedeln, die der politischen Elite nicht gefallen. Die virtuelle Community ist ein intellektueller Treff vom Feinsten, das Exil der scharfsinnigen Analytiker.<<<

              Stimmt, so hatte ich das noch gar nicht betrachtet.

              Allerdings gibt es auch die andere Seite, die Pöbler, Hetzer und Denunzianten, die sich auf der gleichen Plattform bewegen und benehmen, als seien sie allein auf dieser Welt. Und es sind genau diese Leute, denen man eine Schuld zuweisen sollte, dass die schweigende Mehrheit der Bürger eine Zensur zulässt, die es auch und besonders den Zensoren leicht und den Systemkritikern damit wieder schwer macht!

              Wenn ich mir so manche Kommentare auf MMNews unter den Artikeln durchlese, schäme ich mich, möglicherweise zu solchen pöbelnden Kritikern zugeordnet zu werden. Zwar stehen sie auch auf UNSERER Seite, aber sie werfen Kritik, Pöbeln und verschwörungstheoretische Ansätze ungeordnet in einen Topf, der vernünftige Kritik wieder zunichte macht und die Zensur auf den Plan ruft. Und es sind genau solche Pöbler, die immer wieder entrüstet sind, wenn man ihre Kommentare auf irgend einer Plattform gelöscht hat und dann auf der nächsten ihr Spiel weiter treiben, bis sie auch dort entfernt werden!



              >>>All das sind geeignete innenpolitische Instrumente, um permanent gesellschaftlichen Druck auf die schweigende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land auszuüben, die genug mit ihrem eigenen Leben zu schaffen hat und nicht noch zusätzlich in innenpolitische Konflikte hineingezogen werden möchte. Und daher haben wir heute ganz selbstverständlich auch schon wieder eine schweigende Mehrheit in diesem unserem Lande!<<<

              Diese Passage trifft LEIDER den Kern! Eine wahre Auusage, die auch uns hier als Minderheit im Kampf gegen Windmühlen ziemlich allein stehen lässt. Deswegen ist die schweigende Mehrheit auch eine bremsende Mehrheit geworden. Aber wie heißt es doch: Unwissenheit schütz vor Strafe nicht! Oder anders augedrückt, eines Tages stehen sie auf den Trümmern ihrer ehemaligen Freiheit und wundern sich, dass es so gekommen ist!

          • In Post #141 berichtete ich über die Hetzkampagne von ARD und ZDF mit deren Behauptung und angeblich gestützt durch die CIA, Russland hätte die US-Wahlen manipuliert!

            Und jetzt das ... alles falsch! Eine Lüge!

            Die letzten Tage verlangte Putin zudem noch nach Beweisen für die Beschuldigung, dass Russland die US-Wahlen beeinflusst haben sollte. Und jetzt diese Nachricht von Obama:

            DWN 17.12.2016: Sein letzter vorweihnachtlicher Auftritt wurde für US-Präsident Obama eine peinliche Sache: Er attackierte durchaus konfus Russland und Präsident Putin - und räumte zugleich ein, dass die Russen die Wahl nicht manipuliert haben!
            https://deutsche-wirtschafts-nachric...b-nach-hawaii/

            Bin mal gespannt, wie ARD und ZDF ihre Falschmeldung verarbeiten. Höchstwahrscheinlich gar nicht! Das wird jetzt einfach unter den Teppich gekehrt und ein neues Lügenkonstrukt kreiert.

            Kommentar


            • Liebe Cashkurs-Community

              Es ist zwar ein neuer Blog „Mutmaßlicher Anschlag ...“ in unserem Deutschland-Forum kreiert worden, aber ich denke, was wir gestern und heute im Fernsehen wieder einmal erleben durften, passt besser in das Forum Mainstream-Medien oder Lügenpresse.

              Der Terroranschlag von Berlin war, wie heute jeder Propaganda-Journalist der öffentlich-rechtlichen Medien geflissentlich in jedem zweiten Satz betont, zu erwarten. Deutschland hätte bislang nur Glück gehabt, so z.B. das Atlantikbrücken-Mitglied Elmar Theveßen vom ZDF, stellvertretender Chefredakteur und sogenannter Terrorismus-Experte.

              Also dieser brutale Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt nichts anderes als Business as usual ? Ist es das, was uns diese Journalisten-“Mischpoke” sagen will ?

              Die gleichen journalistischen Dünnbrettbohrer, die uns noch am Abend zuvor, ebenfalls in jedem zweiten Satz, immer wieder einzutrichtern versuchten, dass es nicht bewiesen wäre, dass es sich um einen Anschlag handele, so z.B. im ZDF Heute Journal vom 19.12. Marietta Slomka im Schulterschluss mit – na ja, klar, dem Mann für Pseudoseriosität beim ZDF Elmar Theveßen. Beide scheuten sich noch nicht einmal, den Zuschauern sogar ein medizinisches Wunder als mindestens genauso plausibel zu verkaufen wie die unbewiesene These eines Anschlags.

              Das medizinische Wunder das uns Elmar Theveßen und Marietta Slomka schmackhaft machen wollten: „es könnte auch sein, dass der Fahrer einen Herzinfarkt bekommen hat“ und deshalb unkontrolliert in den Weihnachtsmarkt gefahren ist und nachher, weil er davon so erschrocken war, zu Fuß die Flucht ergriffen hat.

              Wow – ein Herzinfarkt-Patient der nach seinem Infarkt zu Fuß die Flucht ergreift, auf so einen quadrierten Schwachsinn können auch nur die „Top-Journalisten“ des ZDF Elmar Theveßen und Marietta Slomka kommen !

              Wer solche „Top-Journalisten“ im Lande hat, braucht sich über den Propaganda-Journalismus der deutschen „Wahrheitspresse“ nicht mehr zu wundern.

              In Bezug auf die Mitleidsheucheleien derjenigen Politiker, die diese Situation einer illegalen Massenmigration von aggressiven, ungebildeten jungen Männern aus dem islamistischen Milieu Pakistans und anderer Länder nicht nur gefördert sondern durch die bedingungslose Grenzöffnung sogar angeordnet haben, in Bezug auf diese Heuchler fällt mir nur noch der alte Sponti-Spruch ein: „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen muss“ !

              Oder um das, was wir jetzt schmerzhaft erleben (erinnert sei auch an den Tod der 19 Jahre jungen Medizinstudentin aus Freiburg, die von einem 17-jährigen afghanischen „Schutzsuchenden“ zuerst vergewaltigt und dann getötet worden ist) mal in den Worten Angela Merkels zu beschreiben:

              https://www.welt.de/politik/deutschl...olgschaft.html

              Angela Merkel: „Ist mir doch egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da.“

              Im „Goldseitenblog“ stellt Wolfgang Arnold im Zusammenhang mit dieser unfassbar dämlichen Kleinkindreaktion der Angela Merkel das Buch „Der Staat in der Flüchtlingskrise“ vor, in dem 20 Spitzenjuristen Deutschlands, darunter ein Richter des deutschen Bundesverfassungsgerichtes, darauf hinweisen, dass

              http://www.goldseitenblog.com/wolfga...nd-sie-halt-da

              „der Rechtsstaat im Begriff ist, sich im Kontext der Flüchtlingswelle zu verflüchtigen, indem das geltende Recht faktisch außer Kraft gesetzt wird. Regierung und Exekutive treffen ihre Entscheidungen am demokratisch legitimierten Gesetzgeber vorbei, staatsfinanzierte Medien üben sich in Hofberichterstattung, das Volk wird stummer Zeuge der Erosion seiner kollektiven Identität, fassen die Herausgeber das Ergebnis der juristischen Abwägungen zusammen. (...)

              Die deutsche Bundeskanzlerin sieht das ja bekanntlich bis heute anders. Ihr wird hingegen in dem Buch testiert, rechtlich in dieser Causa auf Treibsand zu stehen:

              Die Entscheidung der Bundeskanzlerin, die Grenzen für alle offen zu halten, hat keine demokratische Legitimation.

              Die Regierung darf nicht die Identität des Volkes, dem sie ihre Legitimität verdankt, strukturell verändern ... Indem die Bundeskanzlerin eine Entscheidung trifft, die sich auf die Identität des Volkes und auf den Charakter des Nationalstaates dieses Volkes gravierend auswirkt, ohne das Volk zu fragen, macht sie sich selbst zum Souverän. Das ist mit dem Prinzip der Volkssouveränität nicht vereinbar.

              Wer die Demokratie mit Füßen tritt wie dies die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Auffassung von 16 renommierten Staatsrechtlern getan hat und weiterhin fortsetzen will, sollte dafür zur Verantwortung gezogen werden. Juristisch eine schlüssige Überlegung, die angesichts eines riesigen medialen Propagandaorchesters solange wenig Konsequenzen haben wird - bis eine Mehrheit in Deutschland am Mantra "Wir schaffen das!" zu zweifeln beginnt.“

              Zurück zu den Propaganda-„Leistungen“ der deutschen Verdummungsmedien.

              Am Abend des 19.12. konnte man ausgerechnet in der österreichischen Nachrichtensendung „ZIB“ gegen 22:30 Uhr hören, dass der Beifahrer des LKW erschossen worden sei. Zeitgleich kein Sterbenswort davon von den deutschen Medien. Elmar Theveßen und Marietta Slomka übten sich nur in dem nichtssagenden Hinweis, dass der Beifahrer zu tote gekommen sei. Während der Fahrt durch den Weihnachtsmarkt ? Weil sich Dekoration durch die Beifahrerkabine gebohrt hatte ? Null Informationen !

              Wieso kann die österreichische Nachrichtensendung ZIB gegen 22:30 Uhr bereits melden, dass der Beifahrer erschossen worden sei, das deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehen aber nicht ?! Der polnische Fahrer wurde, wie man heute im Internet lesen kann, tatsächlich erschossen, vermutlich vom 23-jährigen pakistanischen Attentäter !

              Und um den Vogel abzuschießen, heute Morgen auch noch eine kurze Mitteilung des Berlin-Korrespondenten Gerd-Joachim von Fallois im Fernsehsender Phoenix: Grünen-Chef Cem Özdemir hätte der Afd-„Hetze“ gegen Asylanten die Schuld dafür gegeben, dass es zu diesem Anschlag gekommen ist.

              Da fehlen einem die Worte !

              Kommentar


              • amsa65
                amsa65 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Es ist schon interessant zu verfolgen, wie in der Anfangsphase solcher Ereignisse die Mainstream-Medien darauf reagieren. Letztendlich werden die späteren Erkenntnisse sowieso nicht geleugnet werden können. Allerdings sollten die Medien als Sprachrohr der Bürger unangenehme Fragen an die Politik richten und die häufigen politischen Fehlleistungen der letzten Jahre ankreiden, die man als Ursachen der Ereignisse, wie jetzt in Berlin sehen muss! Ich habe sie unter diesem Thread (Post #173) zusammen gefasst
                https://forum.cashkurs.com/forum/for...d-state/page12
            Lädt...
            X