Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann lohnt sich eine Rentenversicherung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wann lohnt sich eine Rentenversicherung?

    Immer wenn es um Altersvorsorge geht, kommt sofort die Rentenversicherung ins Spiel. Doch ist die wirklich so sinnvoll? Warum überhaupt etwas versichern? Wie steht’s mit der Rendite? Diesen Fragen widmen wir uns in diesem Beitrag.

    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    WRoos am 30.12.2015 um 18:23 Uhr
    Sehr geehrte Autoren,

    ich denke dass es auch wichtig ist, die Auswirkungen zu betrachten, die sich aus der Versteuerung im Rentenalter und der Krankenkassenverbeitragung ergeben.
    Da gibt es zwischen den einzelnen Bausteinen erhebliche Unterschiede, die sicherlich die Entscheidung beeinflussen.
    Reiha am 30.12.2015 um 19:39 Uhr
    Nach meiner Erfahrung und Berechnungen würde ich keine Rentenversicherung abschließen. In Frage kommen ohnhin nur "Besserverdiener" (Geringverdiener können sich dies nicht leisten und Höchstverdiener haben es nicht notwendig)
    und bei diesen ist es nach meiner Ansicht sinnvoller in eine eigene Immobilie, Aktien und Edelmetalle zu investieren.
    Hans540 am 30.12.2015 um 21:14 Uhr
    Sehr geehrte Autoren,

    dem Demographiebericht des Innenministeriums Seite 23 ; siehe Link
    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Do...ublicationFile entnehme ich, daß ein heute 40-jähriger Mann eine Lebenserwartung von 72 Jahre hat. Können Sie mir bitte erklären welcher Quelle Sie die 90 Jahre entnommen haben ?

    Mit freundlichen Grüßen,

    M.Bogdan
    lille am 01.01.2016 um 17:24 Uhr
    "Durchschnittliche Lebenserwartung heißt nichts anderes, als das 50 Prozent vor diesem Zeitpunkt (gemeint sind 90 Jahre) und 50 Prozent danach versterben."
    Von der Rechtschreibung abgesehen: das ist Blödsinn, oder?
    PMD am 04.01.2016 um 11:10 Uhr
    @lille:

    Inwiefern ist das Blödsinn? Was sagt der Durchschnitt aus? 50% der Werte liegen daüber und 50% der Werte liegen darunter. Der Wert ist hier die Lebenserwartung. Das ganze ist annähernd normalverteil. Das bedeutet, die meisten Werte ballen sich um diesen Durchschnitt. Je extremer sie darunter oder darüber liegen, desto seltener. Also: viele versterben z.B. mit ca. 90. Allerdings gibt es einige, die mit 85 oder 95 versterben. Sehr wenige versterben mit 60 und sehr wenige mit 120.

    @Hans540:
    Bitte beachten sie die Unterschied der allgemeinen Lebenserwartung und der fernen Lebenserwartung eines 60-Jährigen. Die allgemeine Lebenserwartung beschreibt ab Geburt. Die ferne Lebenserwartung beschreibt ab einem bestimmten Zeitpunkt, hier 60. Für die Betrachtung des Ruhestands ist es sinnvoller, die ferne Lebenserwartung eines 60-Jährigen zu nehmen. Alle die vor diesem Zeitpunkt verstorben sind und die Statistik nach unten ziehen, sind heribei außen vor.

    Bei der fernen Lebenserwartung kommen wir bereits heute auf 19,4 Jahre (Männer) und 23,7 Jahre (Frauen). Ein heute 60 Jähriger wird also durchschnittlich 79,4 Jahre, eine 60-Jährige 83,7 Jahre alt. 2050 gehen die Statistiker von 27,2 Jahre (Männer) und 30,9 Jahre (Frauen) aus.

    Quelle: https://www.destatis.de/DE/PresseSer...ublicationFile
    (Seite 42)

    @WRoos:

    Da haben Sie vollkommen Recht! Uns ging es mit diesem Beitrag allgemeine um RentenVERSICHERUNG.

    Kommentar


    • #3
      Hallo liebe Forumsteilnehmer,

      da ich neu hier bin wollte ich mal eine Frage zum Thema Rente stellen, da dieses Thema hier eröffnet wurde.
      Da ich als Hochschulabsolvent nun Geld verdiene (Jungingenieur:40.000€) möchte ich in eine private Retenversicherung einzahlen, damit ich später noch ein angenehmes Leben führen kann. Vor meinem Studium habe ich eine Rieserrente bei der Volksbank abgeschlossen, mit Uniglobal Fond als zuätzliche Reditebringer. Momentan ruht, die Riesterrente, da ich im Studium kein Geld dafür übrig hatte. Jetzt steht die Versicherung vor der Überprüfung meinerseits.
      Meine Frage lautet deshalb: Lohnt sich aktuell die Riesterrente, da aufgrund des Niedrigzinsniveaus der staat. Zuschuss bzw. Steuervergünstigung sehr verlockend wirken. Leider denke ich aber auch daran später Auszuwandern, sodass es mit der Riesterrente Probleme geben wird.
      Können Sie mir helfen mich zu entscheiden, wie ich privat Vorsorgen kann? Eine betriebliche Altersvorsorge gibt es in meiner Firma leider nicht.

      Beste Grüße

      Zeuz86

      Kommentar


      • Tom_Wonneberger
        Tom_Wonneberger kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hallo Zeusz86,

        herzlichen Glückwunsch zum Berufseinstieg. Generell geht es bei der Altersvorsorge weniger um Steuervorteile, Zulagen, Zinsen,als vielmehr um die grundsätzliche Strategie und den richtigen Zeitpunkt. Da uns viele fragen, wan sie mit der Altersvorsorge beginnen sollen, haben wir eine Art Checkliste erstellt:

        O Berufung finden
        O Mehr einnehmen als ausgeben
        O Existenzielle Risiken absichern
        O Schulden abzahlen
        O Schulden vermeiden
        O Rücklagen aufbauen
        O Besitz wenn nötig absichern
        O Ersatz und Neuanschaffungen berücksichtigen
        O Familienplanung berücksichtigen
        O Beruflichen Werdegang berücksichtigen
        O Immobilienwunsch klären
        O Ruhestandsplanung

        Du siehst, das Thema Rente steht ganz hinten. Den vollen Beitrag findest du bei uns im Blog: http://blog.progress-dresden.de/wann...orge-beginnen/

        Wenn du die Punkte zuvor nicht geklärt hast, solltest du von Rentenversicherungen die Finger lassen.

        Viele Grüße

        Tom Wonneberger

    • #4
      O Berufung finden
      O Mehr einnehmen als ausgeben
      O Existenzielle Risiken absichern
      O Schulden abzahlen
      O Schulden vermeiden
      O Rücklagen aufbauen
      O Besitz wenn nötig absichern
      O Ersatz und Neuanschaffungen berücksichtigen
      O Familienplanung berücksichtigen
      O Beruflichen Werdegang berücksichtigen
      O Immobilienwunsch klären
      O Ruhestandsplanung

      Kommentar


      • #5
        Tom_Wonneberger kommentierte

        Re Toller Kommentar - auch deine Liste.

        O Berufung finden
        O Mehr einnehmen als ausgeben
        O Existenzielle Risiken absichern
        O Schulden abzahlen
        O Schulden vermeiden
        O Rücklagen aufbauen
        O Besitz wenn nötig absichern
        O Ersatz und Neuanschaffungen berücksichtigen
        O Familienplanung berücksichtigen
        O Beruflichen Werdegang berücksichtigen
        O Immobilienwunsch klären
        O Ruhestandsplanung

        Leider als Schlagworte zu allg.für Zeusz86


        Mein Kommentar an Zeusz86 Leider sehr radikal
        -Befolge die Liste von Tom-

        Eine Rente wirst du später nicht mehr bekommen, weder gesetzlich noch private !!!!
        Wegen "Finanznot" des Staates werden (vermutlich) alle Rentenansprüche zwangsweise eingezogen.
        Übrig bleibt nur noch eine Einheitsrente via Grundversorgung

        Auch eine Rente ist nur ein Anspruch auf Geld, leider kein Geld. (wie auch alle andere Sparvertäge)
        Du hast das Geldsystem scheinbar nicht verstanden.

        Leider muß ich mal grundsätzlich ausholen gilt für viele User bei Crashkurs.
        .................................................. .................................................. .................................................. .......
        Kurz zu mir: bin bereits über 60 J niedergelassener Arzt mit Tageskliniken usw
        Bin seit über 8 Jahren aktiv und tief in diesen Themen (Geldsystem, Politik usw) involviert.
        Einer meiner 4 Kids ist mit knapp über 20 Jahre international tätig (Börse High Level)
        Wir telf. fast täglich und besprechen die Entwicklungen -selten kontrovers.
        Mehr möchte ich hier nicht preisgeben.
        .................................................. .................................................. .................................................. ......

        Geldsystem. Was ist Geld??!! Nur Scheine und Münzen in deiner Geldbörse, sonst nicht !!!!!!!!!

        Alles Andere ist nur Anspruch auf Geld ( Buchungsvorgänge auf Konten, Sparverträge usw)

        Weniger als 5% des umlaufenden Geldes ist wirkliches "anfassbares" Geld.
        Der Rest sind nur Anspruch oder Buchungsvorgänge (Bits/Bytes) auf deinem Konto
        Dieses Geld gibt es pysisch garnicht. Das mußt du begreifen.
        ( Das ist der Grund/Panik einer Bank vor einem Bankrun) wollen Ihre Kohle abheben.
        Problem: dieses Geld gibt es nicht !!!! OK.

        Gleiches gilt für alle Formen von Sparen:
        Sparbuch, Kapital LV, private und gesetzliche Rentenversicherungen, Festgeld usw usw.

        Merke dir ganz einfach:
        Alles Andere -außer Scheinen und Münzen- sind kein Geld !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        so einfach kann es sein.

        Gibt es Alternativen ( nur zT) : Edelmetalle (Gold(Silber) Werkzeuge, eventl. Tauschmittel.
        Ist ja dumm gelaufen ?? Oder.... Ja !!!

        Was mache ich dann, als Otto Normal ?? : Zunächst s.o. bei Tom.

        Investiere deine ganze Kraft und Kapital in die Ausbildung deiner Kinder !!!!
        Investiere in keinerlei Sparverträge jeglicher Art.

        Power nur in eine einzige Versicherung:
        Private Haftpflichtversicherung für deine komplette Familie !!!!! Sehr wichtig, Maximal

        Kaufe derzeit keine Immobilie ( niedrige Zinsen sind ein Trick) siehe Subprime Krise USA
        Halte dein Pulver trocken. Gier frist Hirn

        Ich breche hier mal ab, sonst schreibe ich noch 5 Stunden

        Liebe Grüße

        Kommentar


        • Zeuz86
          Zeuz86 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Vielen Dank für die Hinweise! Das Geldsystem habe ich in seiner Komplexität wirklich noch nicht vollständig verstanden, jedoch die offensichtlichen Probleme.
          Die Rentenversicherung bei der Bank habe ich nicht abgeschlossen! Da ich selber noch keine Kinder habe, investiere ich in meine eigene Bildung und betreibe gerade Schuldenabbau und Vermögensaufbau.
          Ihre Liste ist sehr hilfreich und ich möchte mich an dieser Stelle nochmal für die große Hilfe bedanken und werde versuchen mich weiter über das Geldsystem zu informieren. Mir ist immer noch ein Rätsel warum Krieg den Haushalt saniert.. Klar verdient die Rüstungsindustrie aber alle anderen Bereiche bleiben auf der Strecke und das Geld wird ja auch nicht mehr ,da keine Wertschöpfung vorhanden ist. Aber das ist hier ehr der falsche Bereich und ich bleibe beim Dank.

          Beste Grüße
      Lädt...
      X