Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gold / Silber kaufen (physikalisch)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gold / Silber kaufen (physikalisch)

    Das auf cashkurs.com seit Jahren immer wieder publizierte Thema, einen Teil seiner Geldanlagen in Gold / Silber anzulegen, will ich hier gar nicht weiter auswälzen, da dort schon genug dazu publiziert wurde. Einschlägige Empfehlungen gehen dahin...
    * 10...25 Prozent seiner Geldanlagen in Gold / Silber anzulegen (der konkrete Prozentwert hängt von Diversem ab - hier keine Anlageberatung!)
    * Gold / Silber vorzugsweise nicht in "Papieren", sondern lieber physikalisch zu kaufen (in Barren oder Münzen), siehe hierzu auch das Kapitel "Weshalb ein bisschen Gold und Silber nicht schadet" in Dirk Müllers Buch "Cashkurs" (wer weder Gold / Silber noch das Buch besitzt, sollte aus meiner Sicht zunächst mal lieber dieses Buch erwerben!)

    Der ein oder andere mag erwägen, Gold / Silber als Weihnachtsgeschenk zu erwerben, für Andere oder gar sich selbst.

    Es stellt sich die Frage nach geeigneten / seriösen Händlern. Diese Frage vermag ich selbst letztlich auch nicht wirklich verlässlich zu beantworten. Indes mag eine Suche nach solchen Händlern auf hinreichend seriösen Webseiten weiterhelfen.

    Eine solche Website scheint mir die Händlersuchseite auf "gold.de" zu sein. Ich will aber hier keinesfalls Werbung für diese Website machen - gerne können hier weitere Weblinks auf andere Seiten angeführt werden.

    Nachtrag: Egal wo Sie physikalisch kaufen: Aus meiner Sicht ist es wärmstens empfehlenswert, gegen bar zu kaufen. Sofern Sie unbar kaufen, also etwa mit Kreditkarte oder mittels Electronic Cash ("EC-Karte"), erzeugen Sie Datensätze, die ggf. noch nach Jahren / Jahrzehnten "gegen Sie verwendet" werden könnten. Insofern sollte man sich lieber bei seiner Bank / am Geldautomaten Bargeld besorgen und damit seine Edelmetallkäufe begleichen.
    Zuletzt geändert von wolli_l; 20.12.2015, 22:57. Grund: Nachtrag ergänzt

  • #2
    Wer möchte schon mit soviel Bargeld durch die halbe Republik fahren? Nicht jeder hat einen seriösen Händler vor Ort. Meiner Meinung nach ist es egal, ob man mit Karte, Banküberweisung oder Bar zahlt. Denn falls der Staat doch eines Tages nachfragt, kann man sein Gold auch verschenkt oder sonst wie veräußert haben. Eine Rechnung heißt noch lange nicht, dass man sein Gold über Jahre hinweg besitzen muss.

    Für mich ist einer der seriösesten Händler am Markt z. B. "Westgold"!

    Kommentar


    • #3
      Ich kaufe regelmässig in Dubai in den Souks ein.
      Es gibt auch Anbieter welche sich um die Ausfuhr kümmern.

      Kommentar


      • Flieder
        Flieder kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Leider kann ich nicht gerade mal so nach Dubai fahren. Meine Meinung ist, dass man auch gut in der BRD Edelmetall kaufen kann. Ob man dann ein Tafelgeschäft tätigt, oder per Internet bestellt, muß jeder für sich selbst entscheiden. Die Hauptsache ist, man erwirbt EM . Auch ich persönlich glaube, der Preis für Gold/ Silber geht nicht mehr viel tiefer in den Keller. Wer jetzt kauft macht sicher keinen Fehler.

      • wolli_l
        wolli_l kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Dem stimme ich zu - siehe dazu auch meinen untigen Folgebeitrag.

    • #4
      Zitat von amsa65
      Meiner Meinung nach ist es egal, ob man mit Karte, Banküberweisung oder Bar zahlt. Denn falls der Staat doch eines Tages nachfragt, kann man sein Gold auch verschenkt oder sonst wie veräußert haben.
      Nüchtern gesehen, stimmt das selbstverständlich. Indes kann niemand wissen, ob irgendwann mal der reine Besitz von Edelmetallen vom Staat untersagt wird. Solches kam in der - auch jüngeren (!) - Vergangenheit öfters vor, wie man hier nachlesen kann. Und wenn die Jungs und Mädels erst mal im Hause sind (mit Metalldetektoren und Spaten im Kofferraum des staatsseigenen Dienstwagens) bzw. beim Ausräumen des privaten Bankschließfachs einem ihre Hilfe freundlich "aufzwingen", hat man zunächst mal "schlechte Karten". Naja, jeder muss letztlich selbst entscheiden, wie er seine Edelmetallkäufe tätigt.

      Zitat von pgut
      Ich kaufe regelmässig in Dubai in den Souks ein. Es gibt auch Anbieter welche sich um die Ausfuhr kümmern.
      Ein Dubai-Liebhaber. *FREU* Der Dubai Gold Souk ist mal sicher sehenswert, wie überhaupt die V.A.E. (auch) zu meinen liebsten Urlaubszielen zählen. Indes glaube ich weniger, dass man dort (oder in anderen VAE-Souks) plain Gold (also Barren / Münzen) nennenswert günstiger kaufen kann als in Deutschland (Goldkäufe / -Verkäufe sind in Deutschland mehrwertsteuerbefreit). Was Schmuck anbetrifft, werden in den VAE tatsächlich nette Dinge angeboten. Man beachte - vor einem etwaigen Kauf! - die deutschen Zollbestimmungen hinsichtlich Einreise aus einem Nicht-EU-Land. Schon so Mancher wurde bei der Einreise - Papiere hin oder her - geschröpft. Lieber vorher mal fragen, als sich "im Nachhinein" zu ärgern. Tel. (für Privatpersonen): 0351 44834-510 (Tel.-Nummer des deutschen Zolls für Anfragen von Privatpersonen),

      Nachtrag: Aktuell befinden sich die Gold- / Silberpreise (in EURO) nahe dem Jahrestief (Indikatoren dazu siehe hier für: Gold und Silber). "Wenn nicht jetzt kaufen, wann dann?" Es mag natürlich sein, dass Gold und Silber noch ein wenig fallen - wer darauf setzt: Nur zu! Ich persönlich (unmaßgebliche Privatmeinung!) denke indes, dass es nicht mehr deutlich nach unten gehen kann.
      Zuletzt geändert von wolli_l; 22.12.2015, 22:20.

      Kommentar


      • amsa65
        amsa65 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Sollte es eines Tages zu solch drastischen Maßnahmen kommen, dass Gold hierzulande verboten würde, was ich für sehr unwahrscheinlich halte, werde ich dieses Land sofort verlassen. Es gibt immer einen Ort, an dem Gold gern angekauft wird. Und wenn es tatsächlich so schlimm um unser Land bestellt ist, dass man sogar Gold verbieten müsste, möchte ich hier sowieso nicht mehr wohnen. Denn dann sind auch andere Rechte so derartig beschränkt, so dass es keinen Grund gibt hier zu bleiben. Aber ich denke, wenn es tatsächlich einmal so kommen sollte, ist auch Krieg nicht mehr fern. Und wer immer aufmerksam die alternativen Medien (incl. Cashkurs) liest, wird solche Strömungen auch rechtzeitig erkennen.

    • #5
      Hallo!

      Neben einem Edelmetallhändler vor Ort kann ich den Händler "Auragentum.de" sehr weiterempfehlen. Es gibt Ladengeschäfte im Raum München und einen Online-Handel. Preis und Abwicklung haben mich stets überzeugt.

      Kommentar


      • #6
        Mit physischen Edelmetallen habe ich mit Herrn Aschhoff (Aschhoff Edelemetalle) in Frankfurt gute Erfahrungen gemacht

        Kommentar


        • #7
          Sehr professionell geht es hier zu:
          http://www.degussa-goldhandel.de/

          Kommentar


          • #8
            Zitat von amsa65
            Meiner Meinung nach ist es egal, ob man mit Karte, Banküberweisung oder Bar zahlt. Denn falls der Staat doch eines Tages nachfragt, kann man sein Gold auch verschenkt oder sonst wie veräußert haben.

            Leider falsch und nicht schlau !! Anonym kaufen, Quittung aufheben ("Spekulationsfrist" 1 Jahr - sonst Steuer fällig)
            Sehr Viele (auch bei Hartgeld.com) haben die Funktion der EM nicht verstanden.

            1. Anonymes EM sind keine Investition, sondern Schutz vor dem Abgreifen (Staat)
            2. Kommt es zu einem Goldverbot (eventl mit kleinen Freigrenzen) haben wir ein Problem.
            3. Hartgeld rafft das nicht, führen sich diesbzgl. auf, wie die superschlauen Herren. (1Uz Gold für ein kleines Haus oder Auto....)
            4. Bei einem Goldbesitz oder Handelsverbot ist dies als "Zahlungsmittel" zunächst mal weg. (Bestand zwar gesichert, sonst nichts)
            Unsere Kinder oder Enkel freuen sich später über diesen Schatz, wir leider nicht.
            5. Wenn überhaupt wird Silber als direktes Zahlungmittel akzeptiert.

            Kurze Info an Euch zu Silbermünzen = MWST 19 % ... leider ebenfalls falsch !!!! (19% nur auf den Gewinn)
            Beispiel: EM Händler kauft ne Silbermünze im außereuropäischen Ausland (ist die Regel) 1Uz für 12 Euro (=MWST = 7%)

            Nun verkauft er Euch diese Münze für 14 Euro. nur für diese Differenz -von 2 Euro- sind 19% MWST fällig.

            Zurück zum Gold:
            A keine Wertpapiere auf Gold like ETF usw (sind pysisch nicht gegendeckt)
            B kein pysisches Gold in Banktresoren lagern- auch nicht im Ausland - auch nicht in deren "Spezialtresore"
            C at Home und Restfamilie aufgeteilt und versteckt.
            D Keine Auflistung der vorhandenen EM auf dem PC speichern. Nur ausdrucken und verstecken.
            E falls ihr eine solche Liste auf eurem PC habt, nochmals ausdrucken und diese Datei schreddern
            (nicht nur löschen via verschieben in den Papierkorb !!! )

            P.S.
            an der Börse bin ich schon längst ausgestiegen. Mich interessiert nicht deren Gegenabsicherungen-Strategie:
            (Put, Optionen, Shortis und der ganze Kram) Warte "genüßlich" auf den Crash.

            Die wirkliche Gegenabsicherungen-Strategie (meine Meinung) sind derzeit EM, sonst nichts.
            Über die LaienSchauspieler (EZB, FED) usw kann ich nur lachen. Ist anderes Thema.

            Liebe Grüße an Crashkurs und euch User





            Kommentar


            • #9
              Habe ne Frage zu Silber kauf... Lohnt es sich Silber zu holen (physisch)? Danke schon mal dafür.
              MfG

              Kommentar


              • #10
                @MF1632

                Wir hatten den Fall eines möglichen Goldverbots auf europäischen Boden noch nicht gehabt. Von daher ist es reine Spekulation, was sicher ist und was nicht. Das wissen wir erst, wenn es mal soweit sein sollte. Und bei den von Ihnen beschriebenen Szenarien dürfte es so dermaßen ungemütlich zugehen, dass das Thema Gold eher von geringer Bedeutung für das eigene Leben sein dürfte.

                Kommentar


                • wolli_l
                  wolli_l kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Zitat von amsa65
                  Wir hatten den Fall eines möglichen Goldverbots auf europäischen Boden noch nicht gehabt.
                  Sorry, stimmt überhaupt nicht! Goldverbote im 20. Jahrhundert gab es in Europa in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Details dazu im Wikipedia-Artikel 'Goldverbot'.

              • #11
                Zitat von Thunder86
                Habe ne Frage zu Silber kauf... Lohnt es sich Silber zu holen (physisch)? Danke schon mal dafür. MfG
                Thunder86: Ich habe mir ein wenig überlegt, ob ich auf diese Frage überhaupt antworten soll.
                Sie ist so kurz und allgemein gehalten, dass ich in gleicher Weise - kurz und allgemein - darauf antworte:
                Jain!
                Bitte
                -> sich selbst mehr als 20 Sekunden Zeit für solche Fragen nehmen, sonst entsteht der Eindruck, Sie wollen uns User hier einfach nur 'beschäftigen'
                -> ggf. präziser fragen (wenn eine gediegenere Antwort ehrlich erwünscht ist)
                -> ggf. zunächst das Kapitel 'Weshalb ein bisschen Gold und Silber nicht schadet' in Dirk Müllers Buch 'Cashkurs' aufmerksam lesen
                In diesem Sinne: Schönes Wochenende, -wolli_l-

                Kommentar


                • #12
                  Thunder86 für mich ein bedingungsloses JA... Ich kann mir z.B, nicht vorstellen, dass Silbereigentum verboten wird, im Gegensatz zu Gold. Silber wird sehr viel in der Industrie verwendet und es könnte durch ein Verbot zu drastischen Engpässen kommen. Allerdings ist halt Silber relativ schwer und damit ist die Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
                  Dirk Müller geht doch auch von einem deutlichen Anstieg der Inflationsrate aus. Historisch gesehen ist das Preisverhältnis von moment ca 79 Unzen Silber zu 1 Unze Gold relativ niedrig. Auch von daher könnte ein Silberkauf attraktiv sein.

                  Kommentar


                  • #13
                    Hallo liebe Community,

                    da ich heute den ersten Tag bei Cashkurs bin, habe ich natürlich Fragen über Fragen.
                    Eine brennt mir unter den Nägeln.
                    Sollte man jetzt noch physisches Gold (~1700€ je Unze bzw. 68€/Gramm) / Silber (~26€ je Unze) kaufen?
                    Die Leute verkaufen schon aus der Not heraus, um ihren Firmen am Leben zu halten.

                    Wie sieht ihr es als langfristige Anlagen.
                    VlG
                    Jochen

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X