Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfängerfragen zur Absicherung mit Optionsscheinen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anfängerfragen zur Absicherung mit Optionsscheinen

    Hallo zusammen,
    ich hoffe ich bin hier richtig für Anfängerfragen? Das Forum ist ja nicht gerade sehr belebt, liest das jetzt überhaupt einer?

    Wo kann ich Fragen stellen bezüglich o.g. Thema?
    Ich versuche gerade das Thema besser zu verstehen und habe ettliche Fragen dazu, die mir noch nicht wirklich klar sind bzw. wo ich unsicher bin, ob ich es auch wirklich richtig verstehe.

    Unterschied KO-Zertifikat und OS (Standard):
    Ein KO-Zertifikat wird sofort wertlos, wenn der entsprechende Kurs erreicht wird. Dann gehts ab in die Tonne damit.
    Ein OS verliert "nur" den inneren Wert, wird nicht wertlos und läuft weiter. Wenn der entsprechende Basiskurs dann wieder in die andere Richtung unter/überschritten wird, gewinnt der OS wieder an innerem Wert. D.h. er läuft auf jeden Fall weiter bis zum fest defniniertem Laufzeit-Ende.
    Ergo: ein KO kann im volatilen Markt "zufällig" passieren und man kuckt in die Röhre, ein OS kann zwar den inneren Wert verlieren, aber auch wieder gewinnern. Somit kein KO-Ereignis.
    FRAGE: habe ich das so richtig verstanden?

    Mein zweites großes Fragezeichen:
    Wie berechne ich, wie viel OS ich benötige, um meinen Depotbestand ab zu sichern?
    Zwar kann ich mir das ja ausrechnen mit Basiskurs, Hebel usw. Aber wenn ich z.B. den Szenarien-Rechner von onvista verwende, kommt da nicht unbedingt das heraus, was ich beabsichtige. Ich möchte aber meinen Depotwert statisch einigermaßen absichern. Dynamische Absicherung ist mir ehrlich gesagt etwas zu mühsam und auch Ordergebühren-mässig zu teuer.
    Jetzt bin ich etwas unsicher wie man das angeht. Es wäre super nett, wenn jemand ein kurzes Rechenbeispiel hier schreiben könnte, wenn ich z.B. den DAX oder einen Einzelwert für die nächsten 6 Monate absichern möchte.

    Dritte Frage:
    Kauft man die OS zur Absicherung nun am besten im Geld, am Geld oder aus dem Geld?

    Vierte und letzte Frage:
    Ich habe nur 4 DAX-Werte und einen Fond im Depot. Sichere ich nun jeden Wert einzeln ab (=4x Ordergrundgebühr) oder nur einmalig, indem ich auf den DAX Putte entsprechend in der Höhe meines Depotwertes, nach dem Motto: wird schon so halbwegs passen?


    Ich möchte einfach "ruhig schlafen" und meine Aktien absichern - nicht mit dem Zeug spekulieren.
    Da ich aber noch nicht alles verstanden habe, bin ich derzeit völlig unabgesichert. Das möchte und sollte ich ändern...

    Dankeschön für Eure Hilfe!

    Beeman

  • #2
    Hallo BeeMan
    Es gibt eine Suchfunktion bei Cashkurs die ich oft nutze um ältere Beiträge zu suchen.
    Wenn man Optionen eingibt kommt eine ganze Liste unter anderem auch der folgende
    https://www.cashkurs.com/aktienwelt/beitrag/webinar-depotabsicherung-mit-optionsscheinen/

    Kommentar


    • #3
      Vielen Dank für die Antworten, vor allem an "Pleite". Seine Antwort ist jetzt zwar nicht mehr zu sehen (?), aber sie hat mir wirklich sehr weiter geholfen!
      Der Verweis auf das Webinar war sehr gut, danke dafür!

      Danke auch Schlossmeister, ich muß mich erst hier noch ein bischen zurecht finden und die hier verborgenen Schätze "heben"!
      Danke für Deinen Link, den ziehe ich mir jetzt gleich noch rein!

      Schönen Sonntag Abend noch,

      Beeman.

      Kommentar

      Lädt...
      X