Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dirk Müller: Tagesausblick vom Mittwoch, 15. März 2017

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dirk Müller: Tagesausblick vom Mittwoch, 15. März 2017

    Wahlen in den Niederlande: Sturm im Wasserglas? • Frankreich: Der eigentlich spannende Wahltermin • US-Schuldenobergrenze wieder erreicht • Saudi-Arabien: Ölförderung gesenkt? Von wegen! • Dubai vor neuer Immobilienkrise? • US-Geheimdienste haben Vollzugriff auf alle elektronischen Geräte • Heute 19 Uhr: Fed-Zinsentscheid

    Den Video-Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    noob-trader am 15.03.2017 um 10:38 Uhr
    Zu Le Pen: das Establishment versucht die ganze Kraft auf Macron zu fokusieren, deswegen wird Fillon aus dem Weg geräumt.
    ironalex am 15.03.2017 um 11:53 Uhr
    Wie haben wir uns über die 256-Bit-Verschlüsselung gefreut… Ganz schön naiv ;—(
    amsa65 am 15.03.2017 um 11:54 Uhr
    Hallo Herr Müller, wo kommt die Nachricht her, dass Trump die US-Banken wieder von der Leine lassen will? Nach der Nachricht, die ich bei DWN am 11.03. gelesen habe, will er das Glass-Steagall-Gesetz wieder aktivieren, also eine Rückkehr zum Trennbankensystem. Was stimmt denn nun?
    cashkurs am 15.03.2017 um 12:04 Uhr
    @ amsa65

    Beides scheint zuzutreffen bzw. sich nicht gegenseitig auszuschließen. Hierzu zwei Meldungen:

    http://www.finanzen.net/nachricht/ak...fstand-5307257

    https://www.welt.de/newsticker/bloom...US-Banken.html

    Kurz gesagt: Das große Rad soll wieder gedreht werden dürfen, dann aber in getrennten Geschäftseinheiten. Ob es wirklich so kommen wird...?

    Beste Grüße

    Ihre Cashkurs-Redaktion

    Kommentar


    • IKnowNothing
      IKnowNothing kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Zur Überwachung: Es ist in der Tat gar nicht mehr wichtig, welches System auf dem Rechner installiert ist. Die Remote-Control-Logik ist bereits in den Chips integriert, und das bereits seit Jahren und ganz offiziell. Bei Intel heisst sie 'AMT' bzw. 'vPro' und wird in unseren Unternehmen benutzt, um die Industrierechner unserer Kunden zu warten. Integriert ab Intel-i5, erschwinglich und hoch effizient. Funktionen:
      - Beobachten und Bedienen des PC's aus der Ferne
      - Starten des PC's aus den ausgeschalteten Zustand
      - Änderungen von BIOS-Einstellungen
      - Neuinstallation (!!) aus der Ferne (es reicht dazu eine leere Festplatte ohne Betriebssystem aus)
      - natürlich auch Änderungen am laufenden System samt Lesen & Schreiben von Daten auf die Festplatte inbegriffen...
      Wer glaubt, eine Windows-Firewall würde den Zugriff einschränken, der irrt sich naiv...
      Demo von Intel: https://www.youtube.com/watch?v=Xmsm3vZwjJQ

      Ich kann mir sehr gut vorstellen (eigentlich bin ich mir sicher), daß Hersteller von Firewalls (Cisco) und anderen Chipsätzen für PC's und mobilen Geräten (Intel, ARM, AMD, Samsung, ..) von gezwungen werden, Zugänge für Geheimdienste, Millitärs und Regierungen unter dem Deckmantel 'Kampf gegen Terrorismus' zu schaffen.


      Zum Thema 'Sichere Emails': Seit Jahren (geauer: seit 1991 !!) wäre es möglich, mit dem freeware-Addon 'PGP' seine Email einfachst zu verschlüsseln und nur durch dem Empfänger lesbar zu machen. (https://de.wikipedia.org/wiki/Pretty_Good_Privacy).
      Stattdessen wird uns von der Bundesregierung die DE-Mail schmackhaft gemacht. Was der CCC dazu meint und wie die Ausschüsse und Kremien zu diesen Produkt funktionieren, erklärt Linus Neumann hier eindrucksvoll: https://youtu.be/p56aVppK2W4?t=100

      Viele Grüße an alle hier im Forum!!
      Zuletzt geändert von IKnowNothing; 19.03.2017, 19:54. Grund: Tippfehler, nicht darstellbare Zeichen ''

  • #3
    mtan am 15.03.2017 um 12:09 Uhr
    Trump würde ich zutrauen die alte Idee der 1 Billion-Platinmünze wieder aufzugreifen:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-877221.html

    Kommentar


    • #4
      Soweit ich das sehe, ist die Nachricht mit der Wiedereinführung des Trennbankensystems neuer, als die Nachricht, dass die Banken wieder von der Leine gelassen werden könnten. Somit bleibt zu hoffen, dass sich die Trump-Regierung eher für eine Art Glass-Steagall-Act entscheiden wird!

      Kommentar


      • #5
        Zum Thema Spionage möchte ich nochmals erwähnen, dass die Intergration der "Teilen" Funktion von Beiträgen
        in der neuen Cashkurs Website mangelhaft umgesetzt wurde.
        Dabei wird direkt JavaSkript von Facebook und Twitter eingebunden, was also unter anderem
        eine Übermitteln der IP an eben jene Dienste zur Folge hat.
        Mit aktiver Login Session ist damit problemlos die Verfolgung der User über alle Websiten hinweg möglich,
        in denen zB Facebook oder Twitter ebenfalls integriert ist.
        (Funktioniert jeodoch auch problemlos ohne aktiven Login, das ist kein Hindernis zum sammeln von Daten)

        Diesen Umstand hatte ich bereits zum Start der neuen Webiste in einem Beitrag,
        per Umfrage und nochmals per eMail erwähnt, wurde jedoch schlicht ignoriert.

        Mehr zum Thema wie es richtig gemacht werden muss:
        https://www.computerbase.de/2016-03/...dget-verboten/
        https://www.computerbase.de/2011-12/...n-datenschutz/
        https://www.computerbase.de/2015-03/...ne_doppelklick

        PS: "googletagamanger" hat eigentlich ebenfalls nichts auf einer Website verloren
        Zuletzt geändert von Annaliane; 15.03.2017, 12:55.

        Kommentar


        • #6
          Also eine Entfesselung der Großbanken bei gleichzeitiger Einführung eines echten Trennbankensystems würde ich sogar begrüßen, am besten natürlich ohne den 1. Schritt, aber einen solchen "Kompromiss" würde ich unterstützen. Das Trennbankensystem ist das schärfste Schwert gegen die Hochfinanz, ganz im Sinne von: Macht was ihr wollt, aber Risiken tragt ihr selbst bzw. eure Geschäftspartner - und wer sich verhebt geht bankrott und verschwindet. Dieses System wurde schon oft eingeführt, hat gut funktioniert und wurde daher immer bekämpft und am Ende des Tages abgeschafft. Waren wir mal ab was passiert. Mr. Mnuchin wird aber wohl dafür sorgen das Goldman Sachs nicht zu kurz kommt. Zum Spionagethema ist alles von Ihrer Seite gesagt - unsere Politikdarsteller wissen darum, belügen das Volk und heucheln Werte vor. Da bekommt man nur noch Würgreiz, aber wie Sie sagen: wir werden es nicht ändern, sollten aber jedwede Naivität ablegen. (und vllt. vormals genannten Darstellern einen Denkzettel verpassen). Andererseits bin ich auch im Klaren darüber das große Veränderungen von Deutschland nicht ausgehen werden, Napoleon und seine Sicht seien hier angeführt (... das gutmütigste, aber auch leichtgläubigste Volk). Eine Frage noch: der Anlegerkongress 2017, wann wird der denn stattfinden?

          Kommentar


          • #7
            kaito

            Der nächste Anlegerkongress findet aller Voraussicht nach Anfang November im Rhein-Neckar-Raum statt. Details hierzu werden noch rechtzeitig angekündigt werden.

            Kommentar

            Lädt...
            X