Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dirk Müller Tagesausblick vom Mittwoch, 1. Februar 2017

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • amsa65
    antwortet
    @blablacar

    Soweit mir bekannt, haben die USA bzw. auch die NATO vertraglich zugesichert, nicht altes russisches Hoheitsgebiet besetzen zu wollen. Die derzeitige NATO-Osterweiterung ist nichts anderes, als eine reine Provokation Russland gegenüber, um die Ukraine in den Westen zu integrieren. Die Sanktionen gegen Russland, die Deutschland mitmachen muss, sind durch Druck seitens der USA noch unter der Obama-Regierung entstanden (Beweis: Joe Bidens Vortrag vor Studenten) und nichts anderes, als Russland bzw. Putin zu schwächen und von der Welt zu isolieren. Das eigentliche Ziel der USA ist es, die Kontrolle über russische Rohstoffe zu bekommen. Die westliche Propaganda wirkt unterstützend, in den Köpfen der Europäer einen möglichen Krieg gegen Russland zu legitimieren. Die Krim Annektion ist der ideale Aufhänger dieser Propaganda, um die Truppanaufmärsche der NATO zu rechtfertigen. Hier geht es nicht mehr um Diplomatie, sondern nur um das Recht des Stärkeren. Die Sanktionen gegen Russland sind auch schon deswegen überflüssig, weil sich ausgerechnet die USA nicht an die Forderungen halten, die sie von ihren Bündnispartnern verlangen. Diese Sanktionen schaden eher dem Exportweltmeister Deutschland als Russland. Und das wissen die USA sehr genau! Man darf davon ausgehen, dass die wirtschaftliche Schwächung Europas, den USA sehr entgegen kommt.

    Während Europa noch kopflos Sanktionen gegen Russland aufrecht erhält, reichen sich die USA und Russland bereits wieder die Hände. Wer ist hier in diesem Spiel wohl nun der Oberdepp? Natürlich Europa bzw. Deutschland! Soetwas nenne ich geschicktes Taktieren der USA - America first!!!
    Zuletzt geändert von amsa65; 02.02.2017, 11:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluestar
    antwortet
    @blablacar Vielen Dank für den Beleg wie Propaganda in Verbindung mit mangelndem Geschichtswissenschaft wirken kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cashkurs-Team
    antwortet
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    amsa65 am 01.02.2017 um 15:29 Uhr
    Hallo Herr Müller, der mögliche Boom wird sich vermutlich zuerst oder auch nur allein auf die USA auswirken. In Europa sehe ich da eher weniger Chancen. Wenn sich die USA gegen deutsche Exportprodukte abschotten, wird das hier alles andere als ein Boom. Wie gesagt, "America First". Die Merkel-Regierung ist darauf nicht vorbereitet. Unter Merkel wird es nicht heißen, "Deutschland zuerst" ... das lässt schon die Last und Bürde der deutschen Geschichte nicht mehr zu. Und letzten Endes werden auch die USA ihren Daumen drauf halten. Die werden schöne Geschäfte mit Russland machen und wir müssen hier auf den sinnlosen Sanktionen sitzen bleiben. Die deutschen Politiker haben es sich mittlerweile mit beiden Großmächten verscherzt. So dumm kann deutsche Wirtschaftspolitik sein.
    blablacar am 01.02.2017 um 16:37 Uhr
    Geschäfte mit Russland amsa65 ?

    Den ersten Teil von amsa65 kann ich teilen, den zweiten eher nicht. Die Russland Sanktionen sind sinnvoll und nötig. Die Annektion (und nicht Sezession im friedlichen Sinne) der Krim durch Russland ist ein Verbrechen. Ich denke keiner will einen Teil seines Landes an Russland verlieren ohne das dagegen - wie auch immer - Protest gezeigt wird.

    Geld statt Moral ?

    Geld hat nicht nur kein Herz, sondern auch keine Ehre und kein Gedächtnis.
    John Steinbeck (1902-1968), US-amerikanischer Schriftsteller
    pgut am 01.02.2017 um 19:37 Uhr
    @blablacar

    und sind sie auch für Sanktionen gegen Deutschland wegen Syrien, Jugoslawien, Afghanistan etc.?
    Wochnik am 01.02.2017 um 22:11 Uhr
    EW
    blablacar
    Herr Prof. Dr. jur. Karl Albrecht Schachtschneider müsste es als Jurist eigentlich wissen ob es eine Annexion oder Sezession war. Ich bin kein Jurist, aber was Herr Schachtschneider in dem Video erklärt klingt logisch.

    „Putin hat die Krim nicht annektiert.“ Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider

    https://www.youtube.com/watch?v=Y8OJ07D7gPI
    stoffe67 am 02.02.2017 um 11:22 Uhr
    Last und Bürde der deutschen Geschichte. Richtig nie vergessen immer brauchbar und belastbar. Wie sagte einstmals ein Historiker, Deutschland gewinnt im Frieden um im darauffolgenden Krieg wieder alles zu verlieren. Die Politik zog daraus lediglich Ihre Schlüsse um Krieg zumindest größtenteils zu vermeiden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dirk Müller Tagesausblick vom Mittwoch, 1. Februar 2017

    Positive Wirtschafts- und Unternehmensdaten • Apple mit starken Zahlen • Donald Trump trifft sich mit US-Pharmaindustrie

    Den Videobeitrag finden Sie unter diesem Link.
Lädt...
X