Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CK*CS – IWF: „Deutsche Bank stellt größtes Risiko für globales Finanzsystem dar“

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ringo240
    antwortet
    vielleicht ein Auftrag für das Cashkurs Team... Wenn die Deutsche Bank pleite gehen sollte, was sie faktisch ja 2008/9 war... wie sieht das aus, wenn man sein Konto bei einer anderen Bank hat... haftet man da mit (außer als Steuerzahler), oder bleibt das Risiko erstmal nur bei den Kunden, Aktionären, Bondholdern der Deutschen Bank ???

    @Dreidreizehn... ich weiß nicht, ob so ein online-Referendum, oder eine Petition über Campact geht. Aber zu Ihrer Bemerkung über die einzige verbliebene Macht...
    Leider glauben viele, dass wenn sie im Internet schimpfen, oder (teilweise ordinäre) Statements abgeben, dass das schon reicht um die Welt zu verändern Man sieht das an den geringen Teilnehmerzahlen bei Demos... und dann muss man noch bedenken, dass ANTIFA eine Gegendemo initiert. ANTIFA.. das sind die, die für die Randale bei den PEGIDA Demos sorgen, bzw gesorgt haben... und die mit UNSEREN STEUERGELDERN, also vom Staat !!! bezahlt werden. 45 EUR pro Stunde - von wegen 8,50 EUR Mindestlohn...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cashkurs-Team
    antwortet
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:

    Benscher am 30.06.2016 um 11:59 Uhr
    Man sollte sich auch diese Worte, direkt gerichtet an die Abgeordneten auf der Zunge zergehen lassen (ab 4:30):

    "....none of you have ever done a proper job in their their lifes ... or worked in
    business or worked in trade... or indeed ever created a job...."

    Nach 17 Jahren Zugehörigkeit weiss Mr. Farage hier wohl genau, wovon er
    spricht!

    So jemand fehlt übrigens im Bundestag.

    reggy79 am 30.06.2016 um 12:03 Uhr
    Das ein Jean Claude Junker noch frei herumlaufen darf ist an sich schon ein Wunder. Abgesehen von seinen regelmäßgen, durch Alkohol bedingten Ausfällen, die schon ein Grund wären den Herrn aus dem Verkehr zu ziehen, ist er tief in die Luxleaks verstrickt. Als Belohnung dafür bekam er dann auch noch den Posten des EU Kommisionspräsidenten zugeschoben. Der Mann hat ja nur internationalen Konzernen geholfen die EU um Steuern zu bringen... der Journalist der das aufdeckte wurde übrigens verurteilt (gestern). Wenn das in Russland passiert wäre... Seine Aussagen im Stay behind Prozess sind wohl auch nichts wert ( Zitat Junker "Wenn es ernst wird, muss man lügen" ) und der Mann leidet anscheinend an kompletter Selbstüberschätzung.
    Kein Wunder das die Menschen sich als Europäer fühlen, aber sich von solchen Verbrechern nicht vertreten fühlen!
    reggy79 am 30.06.2016 um 12:14 Uhr
    Hier mal ein Junky in Action, ich meine ein Juncker in Action, Achtung: Fremdschämalarm

    https://www.youtube.com/watch?v=XPgiI46FCDU
    Dreidreizehn am 30.06.2016 um 13:10 Uhr
    Wir sollten ein online-Referendum zur Absetzung von Juncker initiieren. Weiss jemand, wie das geht? Damals gegen den doofen Lanz haben auch Hunderttausende gestimmt, obwohl es nur um eine unterträglich verbockte TV-Sendung ging.

    Vielleicht kommen ein paar Millionen Stimmen zusammen. Unsere einzige verbliebene Macht ist neben der Strasse das Internet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • CK*CS – IWF: „Deutsche Bank stellt größtes Risiko für globales Finanzsystem dar“

    Unsere Themen des heutigen Tages im Überblick:

    News
    • IWF: „Deutsche Bank stellt größtes Risiko für globales Finanzsystem dar“ – Fed-Stresstest erneut nicht bestanden
    • EU-Kommissionspräsident will EU-weit alle nationalen Währungen außer dem Euro verbieten
    • Brexit-Folge: Moody’s senkt den Ausblick für britische Banken und Versicherer
    • Großbritannien: Fitch rechnet mit Leitzinssenkung
    • Ölpreisverfall: Russlands Defizit steigt weiter

    Hintergrund
    • IPO-Barometer: Börsengänge auf Sieben-Jahres-Tief
    • Ist eine neue Bankenkrise im Anmarsch? Die neuesten Säumnis-Quoten sind schockierend
    • Prof. Dr. Thorsten Polleit: Das Euro-Endspiel wird Chaos bringen
    • Streit über Parlamentszustimmungen für EU-Handelsabkommen
    • Nigel Farage vor dem EU-Parlament: „Damals haben Sie mich ausgelacht, jetzt lachen Sie nicht mehr


    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.
Lädt...
X