Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dirk Müller: Tagesausblick - Gegenrallye vorerst zu Ende

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dirk Müller: Tagesausblick - Gegenrallye vorerst zu Ende

    Weitere Themen:

    • Bargeldabschaffung: Medien übertrumpfen sich gegenseitig mit Vorschlägen
    • Onshore-Windenergie inzwischen voll wettbewerbsfähig
    • Klappt jetzt eine Fusion zwischen Deutscher Börse und London Stock Exchange?
    • Erfreuliche Bilanzzahlen bei Bakkafrost
    • Anleger-Kongress in Heidelberg am 9. April nahezu ausverkauft

    Den vollständigen Video-Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:
    ATuttas am 24.02.2016 um 13:19 Uhr
    Lieber Herr Müller,

    was für ein grossartiger Kommentar, vor allem zum Thema Bargeldabschaffung.

    Ich bin seit mehreren Jahren Mitglied bei Cashkurs und immer wieder sehr froh darüber.

    An dieser Stelle deshalb mal sehr herzlichen Dank für alles!
    holdschick76 am 24.02.2016 um 13:52 Uhr
    Hallo Herr Müller,

    vielen Dank für den guten Tagesausblick.Ist es dann nicht an der Zeit etwas selbst zu unternehmen um die Abschaffung des Bargeldes zu verhindern.Zugegeben sind die Chancen schlecht aber die Zukunft ist noch nicht geschrieben.
    Welche Möglichkeiten haben wir hier um auf cashkurs eine Initiative zu starten?
    Wie sehen das die Mitglieder?Ich wäre auf jeden Fall dabei.

    Mit freundlichen Grüßen
    N.Holdschick
    Tamandua am 24.02.2016 um 14:53 Uhr
    Vielen Dank Herr Müller,
    mit Ihren Bedenken gegen die Bargeldabschaffung sprechen Sie vielen Hirnbenutzern aus der Seele. Doch wie können wir die schleichende Bargeldabschaffung verhindern?
    Mit Aufklärung der schlafenden Masse darüber wer die eigentlichen Strippenzieher sind? Noch haben wir ein offenes Internet.
    Die nassen Waschlappen, die einem in's Gesicht fliegen werden immer zahlreicher (wie es Alexander Wagandt sagen würde).
    Auf jeden Fall eine unheimliche Entwicklung...
    Repunsator am 24.02.2016 um 14:59 Uhr
    Hallo Herr Müller,
    welch ein fantastischer Bericht, dafür herzlichen Dank.
    Es passt alles so richtig ins Bild " TTIP , Bargeldabschaffung , Machtabgabe an EU".
    Offene Grenzen für Alle die da kommen wollen.
    Mir scheint, hier wird nicht nur Deutschland abgeschafft.
    Aber jetzt einmal ein Apell an alle Mitleser: Könnte man nicht über Facebook, Twitter, Compact usw. diese "Merkwürdigkeiten" erklären u. öffentlich machen.
    Dann würden auch die dominierenden TV.- u. Printmedien zum Überlegen (ohne Abschreiben) animiert.
    Im übrigen, Cashkursteam weiter so. Nur tote Fische können nicht mehr gegen
    den Strom schwimmen.
    Alles Gut u. weiter so.
    werden.
    black_friday am 24.02.2016 um 15:05 Uhr
    Hallo Herr Holdschick,

    Sie sprechen mir aus der Seele. Hier müssten sich eigentlich Viele tummeln, denen das Thema nicht egal ist und die sich eventuell auch engagieren würden. Ich wäre wie Sie dabei.

    Viele Grüße
    P. Hocke

    [/QUOTE]
    szpaul am 24.02.2016 um 15:09 Uhr
    Achtung Verschwörungstheorie

    Haben die MSM doch die Finger gesteuert im Spiel.
    Die Abschaffung des Bargeldes wird vorbereitet!
    Terroristen nutzen auch Autos und Handys, schaffen wir die auch ab?
    Es steckt doch mehr dahinter.

    Siehe dazu auch Telepolis http://www.heise.de/tp/artikel/47/47487/1.html.

    szpaul
    seilerfm am 24.02.2016 um 15:16 Uhr
    Liebe Herr Müller,

    Ihre Vorstellungsvideo von Bakkafrost war nicht nur für den Investor sehr interessant sondern auch für den Feinschmecker sehr informativ. Ich habe zahlreiche Freunde davon profitieren lassen.
    Ich kann mich gut auch daran erinnern, dass die Dolmetscherin nicht so top war!

    Von wegen süß und salzig, Meereswasser und Süßwasser:
    Lachs sind keine Karpfen und brauchen immer frisches Wasser, gerade auf den Färöer Inseln haben sie dort genügend !
    Lachse haben es auch in sich und können so wohl in Meereswasser und in Süßwasser Leben.
    Fresh water ist einfach Süßwasser !

    Kommentar


    • #3
      Kein Bargeld mehr? Ich kann es eh nicht verhindern. Es wird sicher eine Pre-paid-Karte geben mit der man dann anonym zahlen kann

      Kommentar


      • #4
        Kaum einer hat es bemerkt, dass Bargeldzahlungen bereits in mehreren Länder bereits eingeschränkt sind. Interessant die unterschiedlichen Beträge für Einheimische und Ausländer. In Deutschland sollen es "ersteinmal 5000€ werden Seht selbst.
        http://www.businesstraveller.de/serv...laubt/#slide-7

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich es im Video richtig verstanden habe, ist golden Seafood, der frische Lachs, den es bei Aldi gibt auch von Bakkafrost?

          Kommentar


        • #6
          Hallo Herr Hocke,

          dann sind wir schon mal 2.Die Zukunft ist noch nicht geschrieben.Ich hoffe Cashkurs meldet sich mit einer Idee?

          vg

          Kommentar


          • #7
            Hallo Hr. Müller,

            Ich möchte noch einen weiteren Aspekt hinzufügen! Ich bin Vater von zwei Kindern und bemühe mich, meinen Jungs den Umgang mit Geld beizubringen.
            Wie sollen wir das machen, wenn es nur noch Verrechnungseinheiten auf dem Girokonto gibt? Wie soll der Großvater seinen Enkeln etwas für das gute Zeugnis geben? Es macht schon einen Unterschied, ob ich einen Zwanziger in der Hand halte oder nur eine Überweisung auf dem Konto habe. Auch beim Einkaufen mit Kindern einfach EC Karte rein überweisen und dann? So bekommen unsere Kinder nie ein Gefühl für Geld! Aber das ist wahrscheinlich auch so gewollt, dann kann man die nächste Generation über den Tisch ziehen und Sie merken es gar nicht.

            Kommentar


            • #8
              Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - Ihr Statement zum Thema Bargeld war großartig Herr Müller. Ich selbst versuche das Thema inzwischen wo es nur geht auf den Tisch zu bringen und Leute über die wahren Absichten dieser Kriminellen aus Politik und Finanzzirkus aufzuklären. Möchte vorsichtig behaupten, dass ich in meinem Umfeld für meine erworbenen Finanzkenntnisse durchaus gefragt bin, gefragt werde oder eben in solchen Situation zumindest ernst genommen werde und man zuhört. Was mich beim Bargeldverbot umtreibt: wäre es nicht letztlich nur dann effektiv umsetzbar wenn es die ganze Welt umsetzt? Würde der Schweizer Franken oder andere Währungen immer noch als Bargeld existieren gäbe es doch hier massive Verschiebungen. Wie wäre das einzuschätzen? Anders gesagt, meine Hoffnung ruht auf der Schweiz^^

              PS: zum Glück habe ich wenige Tage nach der Veröffentlichung gleich eine Karte für Heidelberg bestellt =) Freue mich schon drauf!

              Kommentar


              • #9
                Erschreckend, dass Krieg (Drohnenkrieg von Rammstein aus!), zunehmende Überwachung, Konzernherrschaft (TTIP&Co, Privatisierungen seit Jahrzehnten, zuletzt getrieben durch EU-Schuldenkrise, High Frequency Handel), Vorratsdatenspeicherung, Umweltzerstörung, Massentierhaltung etc. nicht ausreichen, die Menschen auf die Straße zu bringen.
                (Bei mir hat es schon gereicht, bin dann ca. 2009 aufgewacht und konnte auf einmal klar sehen, was hier alles nicht stimmt und habe viele Konsequenzen daraus gezogen.)

                Mein Fazit ist, dass die meisten viel zu beschäftigt mit dem täglichen Kampf um die Erhaltung des Wohlstands sind, um noch Zeit und Energie aufzubringen, sich mit kritischen Themen zu beschäftigen, darüber zu schreiben oder gar auf die Straße zu gehen. Konsum hat zusätzlich ähnlich angenehm betäubende Eigenschaften wie diverse Genußmittel.

                Zur Motivation der Massen braucht man ein konkretes Ding, etwas, was jeder spürt, wovon jeder sich bedroht fühlt und zwar sofort.
                Etwas, was keine convenient services als trade off für private Daten bietet wie Google oder Facebook, sondern einfach nur sofort und ohne angenehme Gegenleistung.
                Etwas, das sofort Verlustangst entstehen läßt.

                Die zu recht befürchtete Abschaffung des Bargeldes könnte genau die richtige Dynamik in das System bringen. Zusätzlich noch ein paar Skandale wie jetzt beim Bier und die Stimmung paßt.

                @Dirk Müller, wenn Sie etwas unternehmen wollen, schließen Sie sich bitte mit Bargeldbefürwortern zusammen und starten eine große Kampagne. Sie haben die Reichweite und den Durchblick, dieses Thema und weitere massentauglich zu vermitteln.

                Meine Unterstützung haben Sie!

                Kommentar

                Lädt...
                X