Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dirk Müller: Tagesausblick - Apple im "Kampf" m. d. Behörden - Vorsicht ist angesagt!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dirk Müller: Tagesausblick - Apple im "Kampf" m. d. Behörden - Vorsicht ist angesagt!

    Weitere Themen:

    - Kapitalflüsse aus China weitreichender als angenommen?
    - Amazon will in die Paketlieferung einsteigen und verbessert seine Position im Markt - ein interessantes Investment?
    - Trump vs. Hillary - Duell um die US-Präsidentschaft

    Den vollständigen Video-Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:

    Ekliptor am 22.02.2016 um 13:39 Uhr
    zusätzlich zum besagten Snowden-Tweet: https://twitter.com/Snowden/status/700823383961792512

    Dieser Arikel der NY Times erklärt wie es dazu kam, dass Apple diese PR Aktion für Privatsphäre macht: http://www.nytimes.com/2016/02/19/te...l-privacy.html
    Apple war bereit dem FBI ein geheimes Backdoor einzubauen. Aber das FBI wollte das öffentlich und durch Gerichte geklärt haben (aus Machtdemonstration?). So sah sich Apple dazu gezwungen eine 180 Grad Wende zu machen und nun PR wirksam zu heucheln wie wichtig Ihnen Privatsphäre ist....
    nirvair am 22.02.2016 um 13:55 Uhr
    Na mir stellen sich bei dem Gedanken an Hillary die Nackenhaare, meiner Meinung nach wird die so schnell den roten Kriegsknopf drücken wollen, als wäre sie in einer Quizshow und sich dabei als Gewinner des Spiels präsentieren wollen, ein eiskalter Engel.
    Meine positiven Erwartungen in Obama wurden böse enttäuscht.
    Trump wäre eher der Präsident, dem von allen Seiten Macht entzogen werden würde, weil er das gewohnte laufende Spiel stört.
    Und Machtverlust des amerikanischen Präsidenten könnte sich im Endeffekt als Segen erweisen für Amerika und die Welt.
    Könnte, den er ist der Mann der vielen Fragezeichen - jedoch kein Wischmob tragender Volltrottel wie er gerne bei uns in den Medien beschrieben wird.

    Sie haben Recht es geht um Wahrheit, doch genau das ist der Grund warum sich meines Erachtens Merkel so gut hält, Gabriel wäre für viele wesentlich schlimmer, weil er als durch und durch unecht und unehrlich rüber kommt, siehe TTIP und Waffenexporte. In D ist doch die SPD die große Enttäuschung.
    Bahia am 22.02.2016 um 14:47 Uhr
    Es stimmt nicht das Amazon alles aufeinmal liefert. (§ Artikel eine Lieferung!)
    Oft ist es so das bei 3 bestellten Artikeln, 3 verschiedene Lieferanten kommen mit 3xmal Lieferkosten wenn es keine Bücher sind.
    Ich vermeide Amazon wo nur möglich, denn mir sind sie zu aggressiv, mal etwas nachgeschaut und man bekommt tagelang die Werbung auf dem PC auf jeder Seite.
    Palais am 22.02.2016 um 15:22 Uhr
    Ein 3- klassiker Schauspieler und ein Erdnussfarmer waren schon Präsident und George W. hatte ja auch ganz ausgezeichnete Referenzen.
    Nixon und Clinton haben dem amerikanischen Bürger schamlos ins Gesicht gelogen und sich als Saubermänner präsentiert.
    Der Nobelpreisträger hat von dem was er versprochen hat auch kaum etwas gehalten.
    Ein Bodybuilder war Gouverneur von Kalifornien und wer weiß, hätte man ein paar Gesetze geändert, wäre er vielleicht auch schon Präsident gewesen.

    Trump polarisiert extrem und scheint nicht berechenbar. Nur weiß ich nicht, ob Hillary deshalb die wirklich bessere Wahl ist. Denn gerade da Sie schon Regierungsverantwortung trug und z.B. Putin öffentlich in die Nähe von Hitler rückte, finde ich die Dame sehr suspekt und nicht minder gefährlich als jeden andere der derzeitigen Kandidaten, Sanders vielleicht mal ausgenommen.

    Trump ist ein Milliardär der zumindest seine Firma selbst aufgebaut hat. Er ist ein Showman und weiß genau die Medien und Stimmungen zu nutzen. Er ist unbequem, unangenehm und erscheint ungehobelt aber auch authentisch. Dadurch gerade macht er sich aber berechenbarer als z.B. Ted Cruz.

    Was soll mit Trump also noch schlimmer werden ??

    Es wäre nur der erneute Beweis dafür, das die Wahl zum Präsidenten das ist was Sie schon immer war......großes Schmierentheater.

    Die wahren Präsidenten der USA sind die FED und die Wall Street und die wurden und werden nicht gewählt, die hat sich selbst ins Amt gesetzt.

    Und unser Sichmar und Angie......Abziehbilder amerikanischer Politik!

    Heute jammern die Medien über den Verlust, den die Grenzkontrollen für die Wirtschaft der EU bedeuten werden.
    Aber keiner von den Juwelen der Journaille kommt auf die Idee mal darauf hinzuweisen, das diese Entwicklung ursächlich mit einer völlig verfehlten vermerkelten Euro- und Flüchtlingspolitik zusammenhängt und dem aktuellen grandiosen Erfolg der Waffenexporte.
    77tonino77 am 22.02.2016 um 15:47 Uhr
    Der amerikansche Milliardär Barry Diller lobte Amazon on Bloomberg Tv in den Himmel & ergänzte, dass Jeff Bezos in 3-5 Jahren der reichste Mann der Welt sein würde. Meine eigene Meinung ist seit Jahren, dass Amazon ein klarer Kauf ist . . .

    Zur Überwachung. Reines Schaulaufen für die debile Bevölkerung des blauen Planeten. Alles was am Netz hängt & ein Mikro hat, wird ohnehin von den Geheimdiensten der Welt abgehört, ständig & automatisiert. Amerikaner, die sich auskennen, geben immer als Tip mit, falls der Handyempfang schlecht sein sollte, dass man einfach mal Bombe am Handy sagen solle oder Bin Laden, und der Empfang werde sofort kristallklar!

    Die Polizei beispielsweise hat nicht sofort Zugriff auf diese Art der Überwachung. Die Polizei beispielsweise benötigt vorher einen richterlichen Beschluss, dann gelten dieselben Tatsachen: Bewegungsprofil durch das ständige einwählen am Funkmast durchs Handy & senden stiller SMS. Abhörmöglichkeit jedes Raumes in dem ein Gerät mit Mikrophon ist, das am Netz hängt (TV, APPLE TV, TELEFON, PC, LAPTOP, IPHONE, IPAD et cetera). Mir selbst hat mal ein hoher Kriminalbeamter gesagt: "Ich verstehe dieses Überwachungsdrama in den Medien nicht. Die totale Überwachung ist längst Realität!"

    Alle Topmanager, die oft nicht nur vom Staat bespitzelt werden, sondern auch von Hackern & der Konkurrenz, wissen von dem Dilemma und kaufen sich einen sogenannten fahradaschen Käfig fürs Handy, der die Abhörmassnahmen verhindert, so lange das Handy in dieser Tasche ist (Stalin wird die Handytasche genannt & kostet ca. 100 Euro).

    Für mich wäre Bloomberg der beste amerikanische Präsident.

    LG Stallone
    ironalex am 22.02.2016 um 16:53 Uhr
    Eine »gehörnte« Präsidentin? – Na ja, es könnte schlimmer kommen, bei den Amis weiss man nie;–)

    Zu den Rüstungsexporten: Dieser Tage las ich, dass die Herrn Gabriel unterstellten Steigerungen, schon vor seiner Amtszeit genehmigt waren. Zwar nur eine winzige Notiz, klar in den MSM wurde das mal wieder unterschlagen. Aber es gibt noch gute Nachrichten: In der FR von heute ein großer Artikel über den plötzlichen Zulauf von Frauen in die Bundeswehr. Süß, immer das gelbe Schwänzchen, das unter dem Stahlhelm hervorlugt. Allerdings, Amazonen sollen ja tapferer sein als ihr männliches Pendant:–(

    humberto am 22.02.2016 um 16:54 Uhr
    Guten Tag,

    Hey Leute hört endlich auf,die ganzen Märchen zu glauben,die die Medien servieren!!!!!
    Wenn ich schon diese,möchte gern Political Correctness hier und überall höre,wirds mir schlecht.

    Warum die US Amerikaner Trump wählen werden,weil sie die Schnauze voll haben von der Verarsche!!Die Schnauze voll haben vom US Establishment!!!
    Wenigstens ist Donald Trump kein Bilderberger.Da gehts schon Los!!!

    Frag mal Hillary und Bill über Barry Seal und Mena?Außerdem,Hillary und Bill sind Bilderberger!!!!
    Hat hier bestimmt davon niemand gehört,ne.

    Ich habe persönlichen Kontakt mit John Jairo Velazquez Vazquez.Wisst Ihr wer das ist?Der Nummer 1 Auftragskiller von Pablo Ecobar.Frag ihn Mal wie die Clintons mit Cocaine Handel in den 80er richtig Kohle gemacht haben.Also erzähle mir keine Märchen über die Machtgeilen,Mördern und Korrupten Clintons.Mindestens 8 Personen haben sie durch Auftrags Mord erledigt.

    Wer finanziert die Clintons?Hack mal nach!Frag Mal Gerald Celente was er dazu sagt.

    Trump hat es nicht nötig President zu werden,er ist schon Milliardär.Das sagt er auch.Er zahlt seinem ganzen Wahlkampf aus die eigene Tasche!!So und jetzt?Wer hat das bis jetzt gemacht?Noch nicht mal Ross Perot hat alles bezahlt.

    Obwohl ich die USA und die Amis überhaupt nicht mag,sage ich trozdem,gib Trump eine Chance.Ich habe selber in den USA 5,5 Jahre,80er und 90er,gewohnt.In Tampa,Florida.Mit den Rednecks,ja!Trump ist nicht seit gestern berühmt,sondern seit langem.Er ist ein selfmade man!!

    Und er ist kein Bilderberger!!!!!

    Schönen Tag noch
    Humberto
    FinanzFreund am 22.02.2016 um 18:45 Uhr
    Irgendwi fällt mir bei Trump folgender Film ein:
    https://www.youtube.com/watch?v=snTaSJk0n_Y
    kivi am 22.02.2016 um 19:21 Uhr
    Ich habe früher hin und wieder mal Fachbücher über Amazon marketplace verkauft. So vor 1-2 Jahren forderte Amazon mich als wirklich Mini-Verkäufer auf, mich mit meinen Personalausweisdaten auszuweisen!!! Die Begründung war, dass das nun EU-weit Pflicht sei (eine glatte Lüge). Ebay hat mich bis heute nicht dazu aufgefordert. Der Ton dabei war ein Befehlston: "Wenn Sie nicht bis zum... uns die Daten zukommen lassen, werden Sie für immer als Verkäufer gesperrt...." Ohne Worte, oder? Seitdem war's das für mich. Ich verkauf da nichts mehr und kaufe da nur in den allerseltensten Fällen was. Für mich ist Amazon nur noch eine Nachschlageseite. So einen Konzern sollte man keinesfalls unterstützen, weil deren erklärtes Ziel ist es offenbar, den mittelständischen Einzelhandel kaputt zu machen. Dazu gibt es inzwischen eindrückliche Beispiele. Gruß kivi
    joachim47 am 22.02.2016 um 19:55 Uhr
    Apple veranstaltet wahrscheinlich wirklich nur einen Schaukampf, denn es ist wohl unwahrscheinlich, dass ein so mächtiger Geheimdienst nicht ohnehin schon Zugriff auf sämtliche Smartphones und Tablets hat.

    Trump ist bestimmt eine bizarre Person aber wenn man auf die Geschichte der US- Präsidenten schaut , waren da auch schon einige schräge Figuren.

    Ja und zu Herrn Gabriel braucht man nicht mehr viel zu sagen, er ist in meinen Augen schon immer unglaubwürdig gewesen.
    Basti2014 am 22.02.2016 um 21:04 Uhr
    "The presidential reality show" (Gerald Celente)
    Bobo am 23.02.2016 um 03:34 Uhr
    Trump oder Hillary, da fällt die Wahl schwer. Trump liefert aber sicherlich die beste Show. Die wirklich wichtigen Entscheidungen werden sowieso von anderen getroffen, die micht gewählt wurden.
    thetrap1 am 23.02.2016 um 12:33 Uhr
    Kommt sehr selten vor... Aber hier muss ich Herr Müller ein bisschen widersprechen. Auch wenn ich Trump nicht für einen sympathischen, intelligenten Mann halte, bezweifle ich ob es besser um die Welt gestellt ist, wenn Hitlary Clinton das grösste Waffenarsenal unter ihrer Fichte hat?

    Das möchte ich mal sehr stark bezweifeln. Diese Frau müsste eigentlich seit Jahren im Knast schmoren wäre das System fair.

    Carly Fiorina:

    www.youtube.com/watch?v=mZjhCFW-ins
    MarkusM am 23.02.2016 um 13:40 Uhr
    Hallo Herr Müller,
    nur in Kürze.
    Bei Amazon haben Sie nicht erwähnt, es ist ein Oligopol/Monopol mit seinen negativen Auswirkungen.
    Sie bezahlen kaum Steuern.
    Dt. Mittelstand und Kleinunternehmen werden benachteiligt. (Wettbewerb)
    NSA wird sich freuen.
    Wieder weniger Privatsphäre.
    Die großen US Unternehmen kooperieren mit NSA.
    Ich denke man muss/soll nicht alles machen, auch wenn es ein gutes Investment wäre.
    Viele Grüße M.
    kivi am 23.02.2016 um 14:56 Uhr
    Zur Ergänzung: Und Gewerbetreibende, und wenn sie noch so klein sind, sollten bei der neuen Verkäuferlegitimierung gegenüber Amazon ihre Betriebsausgaben (wie Miete, Stromkosten, sonst. Nbk etc.) offenlegen!!! Da hört's aber wirklich auf! Mfg kivi

    Kommentar

    Lädt...
    X