Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CK*CS – EU und SPD im gemeinsamen Kampf gegen das Bargeld

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CK*CS – EU und SPD im gemeinsamen Kampf gegen das Bargeld

    Die heutigen Top-Meldungen aus Finanzen, Wirtschaft und Politik:

    • EU-Betrugsbekämpfer und SPD wollen 500-Euro-Scheine verbannen
    • Blockaden und Streiks in Frankreich
    • Chinas Stahlindustrie: Großangelegte Entlassungswellen erwartet
    • Polens Wirtschaft wuchs 2015 doppelt so schnell wie die deutsche
    • Bundestagsabgeordnete sollen ab Montag Zugang zu TTIP-Dokumenten erhalten
    • Ölpreisverfall: Was heute an die Hypothekenkrise von 2007 erinnert

    Den vollständigen Beitrag finden Sie unter diesem Link.

  • #2
    Die bisher zu diesem Beitrag geposteten Kommentare:

    chromagen am 27.01.2016 um 10:06 Uhr
    Hallo, Cashkurs-Redaktion,

    gestern stand in den 'Deutsche Wirtschaftsnachrichten', daß Herr Schäuble die deutschen Sparguthaben als Pfand für Banken Risiken freigegeben hat, indem er einen, von ihm gezeichneten Artikel in der FAZ veröffentlicht hat, der quasi als Dienstanweisung gehandhabt werden kann:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...-risiken-frei/

    Mich wundert, warum das auf Cashkurs nicht behandelt wird. Gibt es dafür einen Grund?
    cashkurs am 27.01.2016 um 10:26 Uhr
    Hallo chromagen,

    vielen Dank für Ihren Hinweis auf den "unauffälligen" FAZ-Artikel ;-)! Diese Entwicklung ist in der Tat weder neu noch überraschend, sondern nur folgerichtig. Auch wir hatten in diversen Artikeln und Verlinkungen darauf hingewiesen, u.a. im November letzten Jahres...

    http://www.faz.net/aktuell/politik/e...-13923344.html

    ...sowie die europaweiten Bail-In-Regeln betreffend zuletzt am 13. und 20. Januar d.J.:

    http://www.cashkurs.com/kategorie/me...-historischer-Crash-voraus-version-suess-sauer (Portugal und Italien)

    http://www.cashkurs.com/kategorie/me...ertsrevisionen (Österreich)

    Sowohl Dirk Müller als auch die Cashkurs-Redaktion hatten spätestens seit dem "Draghi-Put" im Sommer 2012 oft darauf aufmerksam gemacht, dass die geplante Bankenunion mit "Einlagensicherungsfonds" (Volumen: lächerliche 55 Mrd. Euro), Bail-In-Regeln zu Lasten der Inhaber und Anleihebesitzer sowie weiterer PR-Zauber im ernsten Krisenfall nicht das Papier wert sind, auf dem sie geschrieben stehen. Also wird man im Notfall doch wieder auf die Sparereinlagen zurückgreifen müssen, wenn der Steuerzahler nicht mehr für die Schieflagen in den Bankbilanzen (siehe u.a. Ex-Hypo-Alpe-Adria in Kärnten) haften soll.

    Beste Grüße

    Ihre Cashkurs-Redaktion
    Machatsch am 27.01.2016 um 10:32 Uhr
    Hallo,
    EU-BETRUGSBEKÄMPFER WILL 500-EURO-SCHEIN-VERBANNEN – SPD EBENFALLS .
    Meine Antwort, für was braucht man die EU und SPD nur um dumme Sprüche los zu werden, alle beide abschaffen.
    bluestar am 27.01.2016 um 12:03 Uhr
    Na klar, die SPD. Zu welcher Abartigkeit ist diese Truppe eigentlich nicht bereit ?
    Mir fällt da nichts ein. Unfassbar für mich, dass es Deutsche gibt,die solch einen Verein, der weder sozial noch demokratisch ist auch noch wählen...
    ironalex am 27.01.2016 um 13:32 Uhr
    »IRAN LÄSST MINDERJÄHRIGE HINRICHTEN«

    Die Amis erschiessen sie gleich bei der Festnahme, zumal, wenn sie schwarz sind.

    Kommentar


    • #3
      Ich schlage vor, die im heutigen CK Clipping Service angesprochenen Themen Bargeldbeschränkung und Bankenhaftung in folgendem Thread im CK Forum zu diskutieren:

      Bei der Vielzahl der Threads im Forum zu selben Thema laufen sich die vielen Einzelthreads leider oft tot.

      @chromagen
      Der Grund ist wahrscheinlich, dass selbst die CK Redaktion nicht sämtliche News mitbekommt.
      Zum Glück ist auch die CK Community wachsam - das beste Beispiel ist Dein Posting.
      Ich selbst bin gestern auf diese Nachricht gestoßen und habe sie hier gepostet.

      Kommentar


      • #4
        Abwarten und Tee trinken. So schnell bekommen die selbsternannten Genossen das Bargeld-Verbot nicht. Wenn es kommt, kann man ja auch z.B. Edelmetalle kaufen, vorausgesetzt sie sind dann nicht zu teuer.

        Ich habe das Gefühl, die SPD will aus den 62 Personen mit dem 50 % des Reichtums noch ein paar weniger machen.

        Kommentar

        Lädt...
        X